Zum Inhalt wechseln

Das Fuji X Forum verwendet Cookies, mehr Infos unter Datenschutzbestimmungen. Um diese Meldung zu entfernen, bitte hier klicken:    Ich akzeptiere die Verwendung von Cookies.

Foto
- - - - -

Good bye Apple

Software

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
152 Antworten in diesem Thema

#141 zzeroz

zzeroz

    Profi Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 00:18 Uhr

Werbung (verschwindet nach kostenloser Registrierung)

Vor diesem Hintergrund begreife ich nicht, warum man überhaupt noch was darauf gibt, welches Betriebssystem man nimmt. Entscheidend sind die Anwendungen, damit arbeite ich. 

 

...absolut richtig. was hilft mir ein os, wenn mir die anwendungen fehlen. das ewige bashing einzelner fanboys und scheuklappenträger ist echt zu peinlich und zeugt nur davon, dass man seine eigenen vier wände noch nie verlassen hat. 



#142 Fetzenberger

Fetzenberger

    Senior X Expert

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.050 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 00:22 Uhr

Ich habe seit eh und je einen MAC. Der Freund sagte damals: Hol Dir einen MAC, ein PC macht dich nicht glücklich!

Dann einmal schwach geworden bei einem ALDI Lappy. Das Ding habe ich damals (etliche Monde zurück) Gott sei Dank nahezu verlustfrei verkauft. So ein Sch...d...k.

Ich bin nun kein Freak wie Crischi, tue mir gelegentlich mit den Updates, APPs und tralala schwer. Nur wenn ich selbst nicht mehr weiter weiß, gehts in meine Apfelwerkstatt meines Vertrauens und alles wird gut. Kleine Sachen machen sie mit TeamViewer.

 

Früher hatte ich immer das Gefühl, die Seiten vom MAC zum PC zu schicken geht, umgekehrt macht der Billy immer einen Strich durch die Rechnung, seine Dokus auf meinem MAC lesbar zu bekommen. Trotz Übereinkunft die getroffen wurde. Verklebte Akkus, etc. finde ich doof, werde wohl damit leben müssen. iMAC 10.9.5. Demnächst muß mein iMAC zu meinen Äpflern, SSD und schnickschnack drauf, was ich halt so brauche. Wechseln? Nee!


  • paolo gefällt das

Ex-Schleppsklave


#143 Crischi74

Crischi74

    Senior X Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.110 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 06:58 Uhr

Was heißt Freak.
Mir sind halt so Sachen wichtig wie:
Mit einem Klick die Webseite auf dem Mac anzeigen, die ich gerade auf dem IPhone anschaue.

Eine synchrone Fotomediathek auf Desktop, Tablet und Smartphone.

Synchrone Tabellen, Dokumente, Notitzen, Kalender auf Desktop und Smartphone zu denen ich auch andere IPhone-Nutzer in eine Arbeitsgruppe einladen kann, einfach per Nachricht.

Einfaches drahtloses Übertragen von Dateien im Nahbereich an andere IPhones, Macs, iPads ohne dass ich eine Bluetooth Verbindung aufbauen muss oder irgendwelche Kontaktdaten mir geben lassen muss.
usw. usw.

Mal ein Beispiel:
Ich habe Kunde der sehr viele technische Geräte an denen ich über das Jahr Wartungsarbeiten durchführen muss. Ich bin nicht immer bei diesem Kunde und andere Kollegen von mir helfen mir dabei.

Ich erstelle am Mac eine Wartungstabelle, weils am iPhone zu lange dauern würde.
Die fertige Tabelle habe ich dann synchron auf meinem iPhone wo ich beim Kunde dann schnell die erledigten Arbeiten bei dem entsprechenden Gerät mit Datum abhaken kann.
Zu der Tabelle kann ich einfach per iMessage die betreffenden Kollegen zur Arbeitsgruppe einladen.
Nun haben die ebenfalls die Tabelle synchron und können ebenfalls ihre Arbeiten über ihr iPhone eintragen. Bei uns hat halt jeder ein iPhone.
So ist jeder auf dem aktuellen Stand.
Alles ohne irgendwelche Netzlaufwerke einzurichten.


Gruß Christian

◟(◔ั₀◔ั )◞
https://500px.com/christiandamm

Bearbeitet von Crischi74, 12. Januar 2017 - 06:59 Uhr.

  • paolo und Fetzenberger gefällt das

#144 Onlooker

Onlooker

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 07:59 Uhr

Was heißt Freak.
Mir sind halt so Sachen wichtig wie:
Mit einem Klick die Webseite auf dem Mac anzeigen, die ich gerade auf dem IPhone anschaue.

Eine synchrone Fotomediathek auf Desktop, Tablet und Smartphone.

Synchrone Tabellen, Dokumente, Notitzen, Kalender auf Desktop und Smartphone zu denen ich auch andere IPhone-Nutzer in eine Arbeitsgruppe einladen kann, einfach per Nachricht.

Einfaches drahtloses Übertragen von Dateien im Nahbereich an andere IPhones, Macs, iPads ohne dass ich eine Bluetooth Verbindung aufbauen muss oder irgendwelche Kontaktdaten mir geben lassen muss.
usw. usw.

Mal ein Beispiel:
Ich habe Kunde der sehr viele technische Geräte an denen ich über das Jahr Wartungsarbeiten durchführen muss. Ich bin nicht immer bei diesem Kunde und andere Kollegen von mir helfen mir dabei.

Ich erstelle am Mac eine Wartungstabelle, weils am iPhone zu lange dauern würde.
Die fertige Tabelle habe ich dann synchron auf meinem iPhone wo ich beim Kunde dann schnell die erledigten Arbeiten bei dem entsprechenden Gerät mit Datum abhaken kann.
Zu der Tabelle kann ich einfach per iMessage die betreffenden Kollegen zur Arbeitsgruppe einladen.
Nun haben die ebenfalls die Tabelle synchron und können ebenfalls ihre Arbeiten über ihr iPhone eintragen. Bei uns hat halt jeder ein iPhone.
So ist jeder auf dem aktuellen Stand.
Alles ohne irgendwelche Netzlaufwerke einzurichten.


Gruß Christian

◟(◔ั₀◔ั )◞
https://500px.com/christiandamm

 

einer von vielen Vorteilen, wenn man eine Apple Infrastruktur hat.

Mich nervt immer, wenn ich mal einen Windows Rechner starte, ich habe einen von meiner Firma, dann läuft erst einmal nichts, nur das Update. Und wenn doch, dann ist man in einer Arbeit tief drinnen, und der Rechner muss JETZT neu gestartet werden. Schrott.


  • ISO gefällt das

#145 zzeroz

zzeroz

    Profi Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 08:01 Uhr

Mal ein Beispiel:
Ich habe Kunde der sehr viele technische Geräte an denen ich über das Jahr Wartungsarbeiten durchführen muss. Ich bin nicht immer bei diesem Kunde und andere Kollegen von mir helfen mir dabei.

Ich erstelle am Mac eine Wartungstabelle, weils am iPhone zu lange dauern würde.
Die fertige Tabelle habe ich dann synchron auf meinem iPhone wo ich beim Kunde dann schnell die erledigten Arbeiten bei dem entsprechenden Gerät mit Datum abhaken kann.
Zu der Tabelle kann ich einfach per iMessage die betreffenden Kollegen zur Arbeitsgruppe einladen.
Nun haben die ebenfalls die Tabelle synchron und können ebenfalls ihre Arbeiten über ihr iPhone eintragen. Bei uns hat halt jeder ein iPhone.
So ist jeder auf dem aktuellen Stand.

 

natürlich ist das bequem, aber sowas geht halt nicht überall. wir sind zwar auch alle mit ipad und iphone ausgestattet, aber haben bei fast allen kunden wenigstens ein nda unterschrieben und dürfen kein smartphone beim kunden mitführen. ein datenaustausch über die cloud oder datenkommunikation über imessage und co. ist ein absolutes no-go. 



#146 zzeroz

zzeroz

    Profi Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 542 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 08:09 Uhr

Mich nervt immer, wenn ich mal einen Windows Rechner starte, ich habe einen von meiner Firma, dann läuft erst einmal nichts, nur das Update. Und wenn doch, dann ist man in einer Arbeit tief drinnen, und der Rechner muss JETZT neu gestartet werden. Schrott.

 

...klingt eher nach einer unfähigen it administration in der firma ;)  die updates kann man auch intelligent verteilen. wenn gleich man einräumen muss, dass apple das wirklich deutlich unauffälliger hinbekommt. 

 

 

...ansonsten gilt immer noch die regel:

 

Angehängte Datei  aAp7bAL_700b.jpg   88,49K   10 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von zzeroz, 12. Januar 2017 - 08:11 Uhr.

  • wolf, ISO, AlMi1956 und 2 anderen gefällt das

#147 undercover

undercover

    X Specialist

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.688 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 08:13 Uhr

Sehe ich da tatsächlich nur 2 komplette Ladezyklen in 5,5 Jahren?! Gerhard, du hast das Air offensichtlich nur am Stromnetz. Das killt dir den Akku mit Sicherheit. ...


Cool gell .... Ne im Ernst, ich hatte da erst einen Akku tausch, da der alte schlagartig komplett kaputt war -> Stromstecker ab... 3 2 1 aus.

Aber ich gebe es zu, ich hänge meist am Netz. Da ich unterm Sofa Lan und Strom zusammen liegen habe, hängt auch die komplette Nabelschnur am Gerät.

Akku macht IMHO nur bei WLAN oder offline Sinn. Und WLAN nutze ich nur zur Not. Leider ist die seit ich ein iPad verwende öfter als ich mag. Irgendwann muss ich mich da mal nach einem LAN Adapter erkundigen. Aber die WLAN Diskussion möchte ich jetzt hier nicht weiter ausbreiten.

Genau wie die Cloud.

So ist jeder anders. Der eine liebt es. Für mich ist das ein Weg von Apple der mir überhaupt nicht gefällt. Zu meinen "Tiger (10.4) Zeiten konnte ich die "Cloud / .MAC" noch selbst mittels NotMac an meinem Linux Server darstellen. Aber seit der iCloud ist hier zappa.

Der ganze Siri usw. Mist könnte mir gerne fern bleiben.

Auch der Appstore - Eine Frechheit. Da hatte ich definitiv einen funktionierenden RDP Client auf meinem Plastik Book unter 10.7 am laufen. Noch nicht so lange her, da hatte ich es neue aufgesetzt, und jetzt kann man den RDP Client nicht mehr installieren, da er mind. 10.9 voraussetzt. Früher hatte ich halt meine Software daheim, und konnte wenn ich Lust hatte so oft installieren wie ich wollte.

Leider sehe ich für mich noch keine Alternative. Schade, das es kein open OSX gibt. Für mich sind auch seit 10.7 keine Verbesserungen ins OS gekommen (Kurz mal überlegen, wann iOS erschaffen wurde :huh: )

 

 


T1 + E2 + A2 + X30
18 | 23/1.4 | 27 | 35/1.4 | 56 | 90 | 18-55 | 55-200
M1 - 16-50 I - 16-50 II - 50-230 I - 18-135


#148 Onlooker

Onlooker

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 08:13 Uhr

...klingt eher nach einer unfähigen it administration in der firma ;)  die updates kann man auch intelligent verteilen. wenn gleich man einräumen muss, dass apple das wirklich deutlich unauffälliger hinbekommt. 

 

da hat der Admin keinen Einfluss, ich arbeite von Zuhause aus.

Und ehrlich, mir ist es zu blöd, mich um ein Betriebssystem so zu kümmern, dass ich mich auch noch um die Updates kümmern soll. Ich will mit der Kiste nur arbeiten, und das geht halt mit dem Mac IMHO viel einfacher.

 

So, jetzt kommt mir bitte nicht mir Tatsachen, meine Meinung steht fest ;)


  • paolo, sputnik, wolf und 2 anderen gefällt das

#149 Harlem

Harlem

    Amateur

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.325 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 08:57 Uhr

einer von vielen Vorteilen, wenn man eine Apple Infrastruktur hat.

Mich nervt immer, wenn ich mal einen Windows Rechner starte, ich habe einen von meiner Firma, dann läuft erst einmal nichts, nur das Update. Und wenn doch, dann ist man in einer Arbeit tief drinnen, und der Rechner muss JETZT neu gestartet werden. Schrott.

 

Firmen-PC # Privat-PC

 

Wie willst du als Administrator einer großen Organisation sicherstellen, dass alle PCs halbwegs auf dem gleichen Stand sind? Den Anwender höflich fragen: "Lieber Anwender, hättest du jetzt Zeit und Lust auf ein Update? Wenn nein, wann darf ich noch mal nachfragen?" Ich glaube, viele würden "Schrott" schimpfen und das Update auf den Nimmerleinstag verschieben.

 

Also, was wäre dein Vorschlag?


Das Gegenteil von schlecht muss nicht gut sein - es kann noch schlechter sein. (Paul Watzlawick)

 

Meine Bilder
 


#150 Onlooker

Onlooker

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 09:16 Uhr

Firmen-PC # Privat-PC

 

Wie willst du als Administrator einer großen Organisation sicherstellen, dass alle PCs halbwegs auf dem gleichen Stand sind? Den Anwender höflich fragen: "Lieber Anwender, hättest du jetzt Zeit und Lust auf ein Update? Wenn nein, wann darf ich noch mal nachfragen?" Ich glaube, viele würden "Schrott" schimpfen und das Update auf den Nimmerleinstag verschieben.

 

Also, was wäre dein Vorschlag?

 

Du hast mich wohl missverstanden. Ich habe grundsätzlich ja nichts gegen Updates, sie müssen sein, um das OS an aktuelle Gegebenheiten anzupassen.

Schrott empfinde ich die Lösung bei Windows, weil dadurch nicht selten der Rechner lahm gelegt wird.



#151 wildlife

wildlife

    niXnutz

  • Premium Member
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.630 Beiträge

Geschrieben 12. Januar 2017 - 10:00 Uhr

Hab aktuell Windows und MacOS parallel in Betrieb. 

Gespielt (leider viel zu selten) wird auf Windows, gearbeitet am Mac (obwohl er von der Hardware her deutlich schwächer ist).

 

Eigentlich hätte ein neues Macbook Pro angeschafft werden sollen, aber die neuen sind meines Erachtens für die Tonne. Da wurde Jonny Ivy eindeutig zu viel Freiheit gegeben. Bereits gelöste Probleme wurden wieder eingeführt und die Form wurde noch weiter in den Vordergrund gestellt. Dazu der Preis. Während die ersten Retina Generationen fast einzigartig und ziemlich gut für ihren Preis waren, ist das neue einfach nur eine Frechheit.

 

 

Da kommt dann die Überlegung auf, den Win PC für die Bildbearbeitung zu nutzen. Hab das jetzt eine Zeit lang durch überlegt, werde damit aber auch nicht glücklich. Zentraler Punkt ist ein hochauflösendes Display mit großer Farbraumabdeckung. Die kosten natürlich entsprechend. Um dann 10bit Farbe zu bekommen brauchts eine Quadro. 

Und auf Windows 10 müsste man vermutlich auch um eine bessere Skalierung beim hochauflösenden Display zu bekommen.

 

Alles in allem ebenfalls sehr teuer und dazu auch noch etwas aufwändiger. So werde ich vermutlich einfach noch ein paar Monate warten, was die neuen iMacs denn so bringen. 


Ich bin Österreicher. Unsere Muttersprache ist Sarkasmus ;)


#152 walwol

walwol

    Benutzer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 508 Beiträge
  • LocationAm Zürichsee

Geschrieben 12. Januar 2017 - 11:17 Uhr

Firmen-PC # Privat-PC

 

Wie willst du als Administrator einer großen Organisation sicherstellen, dass alle PCs halbwegs auf dem gleichen Stand sind? Den Anwender höflich fragen: "Lieber Anwender, hättest du jetzt Zeit und Lust auf ein Update? Wenn nein, wann darf ich noch mal nachfragen?" Ich glaube, viele würden "Schrott" schimpfen und das Update auf den Nimmerleinstag verschieben.

 

Also, was wäre dein Vorschlag?

 

Stichwort: zwangsweiser Roll-out! Das Laden von Sicherheits-Patches, Software-Updates und dergleichen wird erzwungen. Dito das zeitgesteuerte und vollständige Ablaufen des Virenscanners oder das Abfragen des Clients nach illegaler Software. Als IBMer habe ich das viele Jahre mitgemacht – funktioniert bestens. Mann muss sich einfach darauf einlassen und nicht gleich Überwachung vermuten.


  • Heinrich Wilhelm gefällt das

#153 Crischi74

Crischi74

    Senior X Expert

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 3.110 Beiträge

Geschrieben 23. Februar 2017 - 13:41 Uhr

Es gab ein Update von "PC Auto-Speicher". Läuft jetzt auch unter MacOS X Sierra. Habs gerade ausprobiert. Ja es funktioniert und nein ich verstehe nicht warum da manche Leute für einen Aufstand deswegen gemacht haben.
Es ist so langsam, dass ich in der Zeit wo PC-Autospeicher ein Bild (JPEG+RAW) überträgt, ich genauso die SD-Karte von der Kamera in den Rechner gesteckt hätte, 10 Bilder kopiere, und die SD-Karte zurück in die Kamera stecke.
Und nach dem Übertragen der Bilder hat sich meine X-T10 aufgehängt dass man den Akku rausmachen musste, weil die Kamera sonst nicht ausschaltete.


Gruß Christian

◟(◔ั₀◔ั )◞
https://500px.com/christiandamm

Bearbeitet von Crischi74, 23. Februar 2017 - 14:05 Uhr.




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Software

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0