Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Schön..wie lange hast du belichtet?
  3. ...boah, Loite...🙄 Is doch jetzt ma gut?
  4. Ich danke dir. Damit lässt sich arbeiten. Muss zugeben, Farbe und Schärfe habe ich nachträglich verstellt - ich habe eine runde Unschärfe rund ums Vorderrad gelegt um vom hinteren Teil abzulenken 🙂 . Vielen herzlichen Dank, mal schauen was noch geht - rechst hätte ich noch Bild übrig. Vermutlich sind Fahrräder doch schwieriger als man denkt ....
  5. Das Canon EF-S15-85, an welches ich mich erinnere, wiegt 100g mehr als das Fuji XF16-80. Die gesamte optisch wirksame Länge durch den Spiegelkasten ist auch länger. Gibt's da noch ein kleineres bei Canon? https://camerasize.com/compact/#800.853,684.24.2,660.24,ha,t
  6. Das Fahrrad scheint ok zu sein, es fehlen jedoch die Speichenreflektoren 🤣. ich versuch mal meinen Eindruck zu schildern. Mir gefällt das framing nicht. Rechts ist es für mich zu eng. Ich finde auch die linke Hälfte des Bildes deutlich besser. Das Fahrrad passt für mich nicht zu Fabrik, weil sauberes weiß und „schmutzige“ Fabrik, und als Gegensatz funktioniert es hier nicht. Am Lenker ist das Bild scharf, dass Hinterrad nicht mehr. Bei Offenblende muss man da exakt senkrecht auf das Fahrrad fotogafieren. Der Farblook gefällt mir jetzt nicht so, sieht nach einem Instagram Preset aus. Die Farben sind entsättigt, bis auf das teilweise kräftige blau im Himmel, welches noch sehr ungleichmäßig und unstimmig verteilt ist. Peter
  7. Steht hier im pdf von fuji, sorry gerade keine Brille auf, bitte selbst lesen: https://www.fujifilm.com/products/digital_cameras/accessories/pdf/mcex_01.pdf
  8. Ich war heute in einem verlassenen Dorf unterwegs und bin durch Zufall auf einen alten Stollen gestoßen, indem schon ein bisschen Wasser stand. Die leuchtenden Farben entstanden durch meine Taschenlampe, mit der ich Licht ins dunkle brachte. Hatte leider nur ne kleine dabei, die etwas bläulich strahlt, aber dafür sehr hell ist. Fotografiert habe ich es mit 16mm und der x-h1 ohne Stativ. Vg m
  9. Kein Problem, Reise- und Übernachtungskosten werden aber nicht übernommen !
  10. Dass sie Dich nicht bei Fuji eingeladen haben, dass Du Dein persönliches Modell in Emfang nehmen kannst? 😉
  11. ich lasse auf dem Smartphone einen Tracker(Geotag Photos 2) mitlaufen und synchronisiere nach Import die GPS-Daten mit den Fotos. Das Smartphone ermittelt bei mir alle zwei Minuten die Position, man kann das Intervall verändern. Je genauer die Position desto höher ist der Stromverbrauch im Smartphone. Kann man seinen Bedürfnissen anpassen.
  12. Wie schreib ich das nur, ohne das es komisch wirkt - aber stimmt mit meinem Fahrrad was nicht ? Ich will kein Mitleids-Like aber etwas Bildkritik wäre schön. Ist mein 1. Rad Bild und wenn ich nochmal die Chance hätte würde ich vermutlich auf die Knie gehen und nur eine Detail Aufnahme des Vorderrads machen mit den Schienen und dem Schornstein im Hintergrund, weil rechts finde ich nicht so spannend - die linke Bildhälfte mag ich aber. Oder so einen schönen Schärfeverlauf über Sattel/Lenker - das Bild von @mattpix z.B. finde ich schon geil. Wenn hier Text nicht so erwünscht ist gerne alternativ per PM - vielen herzlichen Dank.
  13. Hallo Ibo, deinen Umstiegswunsch kann ich gut nachvollziehen, habe ich ihn ja schon von der 50D her vollzogen. Damals war es die X-T1, die ich auch gebraucht erstanden habe. Wenn du von deinem Budget begrenzt bist, bietet sich eventuell eine gebrauchte T2 oder E3 an, vielleicht sogar eine Pro2. Auch ist die H1 gerade neu recht günstig - zumal mit BG hättest du auch direkt 2 zusätzliche Akkus dazu. Das Gewicht und die Größe sind allerdings mit der Canon vergleichbar. Mit dem Fringer-Adapter (ca. 300€ bei traumflieger.de) könntest du deine EF-Objektive zunächt einmal weiter verwenden und dich nach und nach mit nativen Fuji-Objektiven versorgen. Als guten Einstieg wäre das 18-55 zu erwähnen, das Pendant zu deinem Canon 17-55/2,8 wäre das sehr gute 16-55/2,8 - ist aber ein ziemlicher Brocken. Die Alternative zum Canon 85/1,8 gibt es von Viltrox mit den gleichen Werten. Das kann ich uneingeschränkt empfehlen, zumal es auch mit ca 300 € preislich deinem Budget entgegen kommt. Sonst würde ich es bei einem Händler deines Vertrauens versuchen. Vielleicht nimmt er ja einen Teil deiner Canon-Ausrüstung in Zahlung. Gruß Christian
  14. Ich hätte nicht gedacht das dieses Zoom @X-dreamer auch bei 200mm zu solcher Schärfe bei Offenblende fähig ist...
  15. Today
  16. du machst mit beiden Systemen nichts falsch. Sind beide sehr teuer 🙂 . Ich habe mich für den Nisi entschieden weil mir die Position des Polfilters gefällt (zwischen Objektiv und den Steckfiltern. Er ist dadurch kleiner als der Lee und günstiger). Man kann beim Nisi System den Polfilter von außen an 2 Rädchen in die richtige Position drehen. Sehr bequem. Ich kenn Lee Filter nicht. Man liest aber dass Nisi weniger Farbverschiebungen hat. Früher war Lee das einzig gute System. Das hat sich aber geändert. Man liest auch dass Lee Filter aus Kunstharz sind und mehr vignettieren als die nano beschichteten Glasfilter von Nisi. Sollen auch schwerer zu reinigen sein.
  17. Was fotografierst du mit dem, das du gesammelt hast?
  18. Derzeit neu die X E3 mit 15-45 für 599 Euro neu, dürfte auf absehbare Zeit das beste Angebot sein.
  19. Zunächst sollte die Entscheidung fallen, ob Umstieg (1), oder Fuji als Zweitkamera (2). Für (1) käme zB eine gebrauchte X-T2 + XF18-55 + Samyang 12/2 in Frage, für (2) eine gebrauchte X-E3 mit dem Pancake 27/2.8.
  20. Derzeit ist die Fuji App und Smartphone meine Lösung, die mich selber auch nicht ganz zufrieden stellt. Alternative wäre Parallele Aufzeichnungen und hinterher mit Software verbinden, da habe ich aber keine Praxiserfahrung.
  21. Wäre hilfreich wenn du uns deine Budget- Grenze nennen könntest 😉 Sind es die 1400€? Und die genannten Brennweiten die du jetzt besitzt möchtest du beibehalten?
  22. Ein seltener Gast. Er hat mir nur dieses eine Foto gewährt. fuiji x-t3, funjinon xf 100-400mm +1.4 TC
  23. Und für wen wäre jetzt was besser? Ich hab noch nichts und würde neu kaufen. 2-3 ND, 1 Pol, 1 Verlauf ...
  24. Hallo liebe Community, ich brauche Rat. Zu mir: ich bin Student mit begrenztem Budget, über die Zeit habe ich eine 60D mit der Canon 17-55 2.8, Canon 85 1.8 und dem Sigma 10 2.8 gesammelt. Mit der Leistung bin ich zufrieden, aber zum Rumtragen ist es doch etwas zu groß und schwer. Nun stehe ich zwischen einer kleinen zusäzlichen immer-dabei oder einem ganzen Umstieg. Über ein Pancake für meine Canon habe ich bereits nachgedacht, aber die Kombi wäre immernoch relativ groß. Wäre Budget kein Problem würde ich ganz Umsteigen. Während im WW Bereich es viele manuelle Alternativen gibt, wird ist bei 85mm relativ teuer. Alternativ könnte ich mir eine apsc Kompakte vorstellen. Wobei ich dann wieder insgesamt ca. 1400€ investiert hätte und dafür auch ganz zu Fuji wechseln kann, wobei ich eine bessere Kamera für alles hätte. (Kleiner, Leichter, mehr MP, bessere Lowlight-Performance, besserer AF bei Gesichtern?, öffentlichkeitstaugliches Design ) Ich denke darüber nach, die Entschiedung zu verschieben, aber zurzeit sind die gebraucht/neu Preise auf ebay-kleinanzeigen sehr attraktiv. Ich kaufe meine ganze Ausrüstung i.d.R gebraucht. D.h. neu vorgestellte Produkte kommen selten in Frage. Was macht in meiner Situation Sinn? Bei Canon bleiben bis es mehr Budgetobjektive für die Fuji gibt oder denkt ihr, dass das nicht in naher Zukunft passieren wird? Wie schlagen sich die X70/X100(T) im Alltag im Vergleich zu aktuellen Smartphones? (ca. 400€ Aufpreis, Festbrennweite -> sehr oft Crop, Computational Photography bei Smartphones, mit 3-4cm Dicke immernoch zu groß für die Hosentasche, etc. )
  1. Load more activity
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy