Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Man nehme einfach ein XF 18-135 bzw ein XF 16-80 knabbere unten einfach ein paar mm ab und hänge diese zusammen mit ein paar weiteren mm (aus dem Regal links von den eierlegenden Wollmilchsäuen) oben wieder dran - und fertig.
  3. Das Thema scheint inzwischen zur Ruhe gekommen zu sein und ich nehme gleich das Raw aus der Dropbox heraus. Danke für Eure Beiträge, sowie Bilder als auch Texte! Das Ziel, die verschiedenen handwerklichen Möglichkeiten zu demonstrieren wurde erreicht. [Nachruf] Mein persönlicher Favorit kam von @luci e ombre (#4). Danke! [/Nachruf]
  4. Jaaa! Genau! Schon bestellt. Ganz ganz herzlichen Dank für Deine rasche Hilfe! 😃
  5. Hallo Martin, irgendetwas an dem referenzierten Foto muss es Dir besonders angetan haben, dass Du diesen Kommentar geschrieben hast. Eine Begeisterung, ein Momentum. Mich würde wirklich interessieren, was das ist, was Du siehst, was Dich mitreißt. Gruß Andreas
  6. Die einzige Gegenlichtblende die da noch hilft nennt sich Objektivdeckel 😉
  7. Ist das in St.Pölten ? Gruß Kurt
  8. War das vielleicht Gordy? https://gordyscamerastraps.com
  9. Bitte, bitte - ich bin so dämlich! Ich habe mir die abgebildete Handschlaufe ursprünglich für meine erste X100 gekauft. Ich habe sie in den USA bei einem Typen (hiess er Geary?) bestellt. Ich möchte unbedingt wieder so eine für meine neue X-T4. Aber ich kann einfach nicht mehr finden wo ich sie bestellt hatte! Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
  10. Erdhummel an Rohrkolbenblüte - die hellen Pünktchen (unten, mitte) sind Pollen die von der Hummel gelöst wurden - habe ich so noch nie bemerkt, ist doch der Rohrkoben ein Windbestäuber
  11. Erdbeere-84152020 by Martin, auf Flickr
  12. erster Versuch mit Bilder stacken. Erdbeere-84152020 by Martin, auf Flickr
  13. Today
  14. Ich würde mir für die 50R gern eines jener alten silberfarbenen Hasselblad C-Objektive zulegen. Ihr wisst schon, aus der Ära Neil Armstrong. Sorry für meine laienhafte Frage: Kann ein Hasselblad C Objektiv mit einem Hasselblad V Adapter an der Fuji betrieben werden? Ich finde nämlich nirgends einen Adapter, der ausdrücklich für Hasselblad C ausgewiesen ist. Danke für Eure Antwort!
  15. Sigma 8-16mm an der Lumix G81
  16. WeLoh

    Türen

    Zentralmoschee Köln ... X100V
  17. @sugus; @renarou Das ist beides richtig beschrieben........................es kommt halt auf die Fotografier-Gewohnheiten und auf den Anspruch an. Im letzten und in diesem Jahr fotografiere ich vorwiegend Pflanzen mit deren Knospen und Blüten; und dabei sollen die Aufnahmen mögichst Wirklichkeitstreu die Blütenpracht wiederspiegeln. Da sind viele hochgesättigte Farben im Spiel, je nach Blütenstand und Lichtverhältnissen. Auf meinen älteren IMAC im SRGB Modus kann ich mit Erfahrung und Vergleichen über die Bildbearbeitung die Bildwirkung und Farbgebung der Natur annähungsweise wiedergeben........aber es fehlen halt ca. 25% an Farbinformationen und auch im Tonwert-, und Kontrastumfang fehlt es an "Dynamik". Die Bilder grossformatig ausgedruckt, wirken da deutlich realistischer und farbgenauer. Jetzt ist das Monitor-Bild auf dem Eizo und der grossformatige Ausdruck sehr nahe beieinander und wenn ich dann z. b. eine gelbe Rose aus meinem Garten daneben lege, die ich vorher fotografiert habe, dann ist alles ok. Das Asus Studiobook hat auch ein wide-gammut-Display.........ist farbechter, als mein Imac und bildet 88% des Adobe-Farbraumes ab. Und auch das Studiobook schafft es nicht, die o.g. Rose in der Farbgebung ziemlich genau zu treffen. Hier haben die Eizo Monitore wohl ein Alleinstellungs-Merkmal. Ich hatte mehrere Monitor in die engere Auswahl einbezogen, aber "der Teufel steckt halt im Detail". Wenn man sich mal intensiv mit der Materie beschäftigt, dann stellt man fest, dass viele Firmen es versuchen, einen farbechten Monitor auf den Markt zu bringen, in der Praxis ist es aber kaum gelungen. Nahezu alle Wettbewerber scheitern mehr oder weniger bei der Homogenität-Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung und beim Kontrastverhältnis und der Helligkeit. Der grosse Farbumfang/Farbraum alleine ist kein Qualitäts-Kriterium, sondern es ist das zusammenspiel aller Komponenten, die die Bildqualität ausmachen. Mir ist nicht nur aufgefallen, dass schwarz auf dem Eizo wirklich in Richtung schwarz geht, sondern gerade am anderen Ende bei Weiss diese Darstellungsqualität sich positiv auf das Bildergebnis auswirkt. Obwohl ich nicht wenige Aufnahmen auch bei hartem Licht über Mittag mache, benutze ich den Lichter-Regler in Capture One kaum oder gar nicht, da auf dem Eizo fast immer eine tolle Zeichnung in den Lichtern zu sehen ist. Und an der Stelle kommt dann mein Drucker und/oder meine Fähigkeiten an die Grenze, das genauso wiederzugeben. Aber da muss ich noch etwas mit verschiedenen Papieren experimentieren. Es bleibt die Erkenntnis, dass die Fuji GFX50S und Objektive einen extrem guten Input liefern.....wie der Output aussieht, ist entscheidend von den weiteren Komponenten abhängig, die benutzt werden. Und genau dort sind die limitierenden Gerätschaften zu finden. Neben der tollen Bildqualität, die ich jetzt "geniesen" kann, verbraucht der Eizo erstaunlich wenig Energie, um diese dynamische Bildqualität anzuzeigen....es wurden glaube ich unter 30Watt gemessen. Ich wohne nur einen Steinwurf von einem Apple Händler entfernt und hätte gerne auch einen 5K IMAC gekauft, aber für meine Foto-Motive ist er halt nur "bedingt" geeignet. Gruss Dayno t l
  1. Load more activity
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy