Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. https://www.photografix-magazin.de/fujifilm-33mm-f-1-0-gestrichen-stattdessen-50mm-f-1-0/ Wusste nicht so recht wo ich es einbauen sollte..,
  3. Today
  4. Und ich mache fast kein Foto ohne Belichtungskorrektur. Für mich eines der wichtigsten Räder an einer Kamera. Gruß Wolfgang
  5. Teufelsbrücke Kassel /27mm 2,8 und Fuji XT-2
  6. Eichelhäher Starker Crop, leider zu weit weg.
  7. Bahnsteigtanz in der Abendsonne. E2s, 18/2.0, F/5,6, 1/4000, ISO800 Making-Of Wieder mal ein Langeweilefoto. Naja, nicht wirklich Langeweile. Ich habe mit meiner Frau auf die nächste S-Bahn gewartet. Dabei habe ich, wie immer, wenn ich nichts anderes zu Tun habe, mich nach Motiven umgesehen. Zur Zeit begeistern mich natürliche starke Kontraste und ich bin regelrecht süchtig danach, durch den Sucher zu blicken. Die Schatten der Blätter waren mir eigentlich zu weich. Die Säule hat aber einen schönen, scharfen Schatten geworfen. Probeweises Unterbelichten hat mir schon beim Blick durch den Sucher einen recht guten Eindruck von der Wirkung der schwarzen Säule mit dem schwarzen Schatten auf dem hellen Untergrund gegeben. Also habe ich ein paar Bilder gemacht. Meisten mache ich mehrere Bilder mit leicht verändertem Ausschnitt. Dabei probiere/überprüfe ich, ob ich versehentlich etwas abgeschnitten habe, was ich später unbedingt auf dem Bild haben will. (Leider nutzt das nicht immer). Zuhause beim Feintunen Zuschneiden kam dann die Überraschung. Die weichen Schatten von den Bäume auf der anderen Seite des Gleises sehen aus wie Menschen. Mit etwas Phantasie wie Menschen die Tanzen, sich also bewegen. Dieser Eindruck wird durch die weichen Konturen noch verstärkt. Das, was mir bei der Aufnahme nicht so richtig gefallen hatte, finde ich jetzt sogar besonders gut. Aus dem angedachten kühlen strengen Bild ist ein, je nach eigenem Temperament, ein fröhliches oder geisterhaftes Bild geworden. Zumindest für mein Empfinden. Wie immer, darf das jeder anders sehen.
  8. Yesterday
  9. Da der IBIS eher für Brennweiten unter 100mm sinnvoll ist, wirst du dich beim Stabi von adaptierten langen Teleobjektiven auf deren IOS (oder wie immer die genannt werden) verlassen müssen. Da mit zunehmender Brennweite auch das Verwackelungsrisiko steigt, wirst du kaum um kürzere Verschlußzeiten in Verbindung mit höherer ISO herum kommen. Wenn ich mit meinem 150-600er unterwegs bin, achte ich auf mindestens 1/250. Die 600mm am langen Ende entsprechen vom Bildwinkel immerhin einer 18-fachen Vergrößerung beim Kleinbild. Dabei beruhigt der Stabi des Objektives noch recht gut. Das ist jedoch kein Vergleich zum Betrieb des 55-200 an der H1, da dies sich ja teilweise die Arbeit mit dem IBIS teilt und das Sucherbild fast wie festgenagelt ruhig wird. Das wäre ja auch der Vorteil vom 100-400 von Fuji, da sich dabei auch beide die Arbeit teilen können. Das geht mit adaptierten Fremdlinsen leider nicht.
  10. gerad das erste ist imo ein stimmiges bokeh
  11. Oder auf das zu kleine JPG, welches im RAW eingebettet ist. Das ist mir häufiger passiert, seit ich diese Einstellung mit RAW + FINE benutze. Natürlich könnte ich auch beides auf eine SD-Karte schreiben lassen, aber dann braucht die Kamera länger zum Abspeichern. Schöner wäre es, wenn die Pro3 die Ansicht dann dauerhaft auf dem ausgewählten Kartenslot belässt und nicht immer auf den ersten mit den RAWs zurückschaltet, wenn ich das nächste Foto gemacht habe. Übrigens: Ich denke wir haben uns nicht über die Fehlsichtigkeit Anderer lustig gemacht (ich selber brauche auch bald längere Arme oder eine Sehhilfe für kurze Distanzen), sondern eher über die Unmöglichkeit der technischen Umsetzung. Wie bereits vorher geschrieben ist es physikalisch unmöglich ein Display direkt in der Anzeige-Ebene für eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren.
  12. X-E2S mit Minolta Rokkor 1,4/50mm, Offenblende, 1/1800, ISO 200
  13. X-E2S mit Minolta Rokkor 1,4/50mm, f/2,8, 1/500, ISO 200
  14. Mal wieder mit meiner "Altglasknipse" und Minolta losgezogen.............. X-E2S mit Minolta Rokkor 1,4/50mm, f/2,8, 1/280, ISO 200
  15. X-E2S mit Minolta Rokkor 1,4/50mm (Exif's falsch, vergessen einzustellen 😙), f/2,8, 1/1250, ISO 200
  16. Also bitte, das sind die Königinnen der Büro-Pflanzen: Sansiverien!!!! Sende mir Deine Adresse per PIN und ich schick' dir eine
  17. Du brauchst Dich gar nicht über die Opas lustig machen, bei all den Kaktanten...
  18. Auch meine Stative sind keine Roll-eis, sondern schon etwas betagter.Spielen bei mir aber eine wichtige Rolle.(Meine Pro 1 hat keinen IBIS.) Gustav
  19. "Heckenschütze(in)" X-E2S mit Minolta Rokkor 1,4/50mm (Jaja, ich weis(!), ich vergess immer die BW einzustellen!🙈), f/2,8, 1/480, ISO 200
  1. Load more activity
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy