Close

Andreas ist in seiner Testreihe „Unterwegs mit der Fuji X-Pro1“ bereits auf die neuen Fuji XF-Objektive eingegangen. Nun veröffentlicht ephotozine einen Objektiv-Test, in welchem die drei neuen Objektive XF 18mm f/2.0 R, XF R 35mm f/1.4 und das 60mm XF R Macro jeweils intensiv unter die Lupe genommen wurden.

Eine kurze Zusammenfassung der Testergebnisse:

Fujifilm Fujinon XF 18mm f/2 R:

Obwohl dieses Objektiv mit nur 116 Gramm und einer Länge von 40,6mm extrem leicht ist, macht es einen sehr robusten Eindruck. Das Objektiv aus Metall und hochwertigem Kunststoff ist – wie die beiden anderen auch – optisch sehr gut an die Retro-Optik der Fuji X-Pro1 angepasst. Passend zum Retro-Design gibt es einen Blendenring zur manuellen Fokussierung mit rastenden 1/3-Stufen. Dieser reagiert bereits bei sehr feinen Berührungen, was vorteilhaft zum schnellen Einstellen der Blende ist, jedoch die Gefahr mit sich bringt, ungewollt verdreht zu werden.

Bei Nahaufnahmen und schlechten Lichtverhältnissen arbeitet der Autofokus des XF 18mm f/2 R nicht ganz so gut, wie bei normalen Entfernungen.

Optisch kann dieses Objektiv hervorragende Schärfe im Zentrum des Bildfeldes liefern, wenn es ein wenig abgeblendet wird. Es ist schade, dass die Schärfe zu den Rändern des Bildfeldes abfällt, so dass das Bild durch Farbsäume (chromatische Aberation) im Außenbereich leidet. Trotz dieser „Unvollkommenheit“ ist es ist ein Vergnügen dieses Objektiv zu verwenden, solange man sich über seine Schwächen bewusst ist. Im Prinzip sind aber alle kurzen Brennweiten davon betroffen und das XF 18mm fällt da nicht sonderlich aus dem Rahmen.

Eine Anmerkung unsererseits: Soweit wir wissen, sind die 18mm-Varianten im Gegensatz zu den anderen beiden Objektiven, die weltweit im Umlauf sind, noch nicht final. Insofern sollte man dieses Urteil erstmal mit Vorsicht geniessen.

» Zum Testbericht- Hier klicken!

 

Fujifilm Fujinon XF R 35mm f/1.4 :

Das XF R 35mm f/1.4 wiegt 187 Gramm und hat einen Durchmesser von 65mm sowie eine Länge von 54.9mm. In Haptik und Verarbeitung ist es vergleichbar mit dem oben vorgestellten 18mm Objektiv. Obwohl das XF R 35mm f/1.4 – wie alle 3 Objektive – keine Innenfokussierung verwendet, dreht sich das Filtergewinde nicht mit. Daher eignet sich das Objektiv auch gut für Polarisations- und Verlaufsfilter. Das XF R 35mm f/1.4 wird wie alle drei Optiken mit einer rechteckigen Gegenlichtblende geliefert. Der Autofokus arbeitet bei statischen Objekten schnell und zuverlässig. Bei sich bewegenden Objekten müht sich der Autofokus ein wenig ab.

Das XF R 35mm f/1.4 Objektiv hat laut Test die Fähigkeit extrem scharfe Bilder zu liefern. Bereits bei voller Blendenöffnung ist die Schärfe wohl schon sehr gut, steigert sich aber noch bis zu einem Maximum bei Blende f/5.6.

» Zum Testbericht- Hier klicken!

 

Fujifilm Fujinon 60mm f/2.4 XF R Macro :

Mit 215 Gramm und einem Durchmesser von 64.1mm bei 70,9mm Länge ist das 60mm f/2.4 XF R Macro das größte und schwerste Objektiv. Das Sichtfeld entspricht dem eines 90mm Objektivs an einer 35mm Kamera. Der Autofokus ist auch bei diesem Objektiv im Normalbereich sehr schnell, hat jedoch so seine Probleme, sobald man sehr nah an ein Objekt möchte. Der Tester empfiehlt in diesem Fall sogar das Ausweichen auf den manuellen Fokus.

Schon bei komplett geöffneter Blende ist die Schärfe nahezu perfekt und lässt sich durch Abblenden kaum noch verbessern. Chromatische Aberrationen und andere optische Probleme wie Verzerrung und Vignettierung sind beim 60mm f/2.4 XF R Macro Objektiv kaum zu finden. Bei speziellen Lichtverhältnissen kann es – vermutlich durch interne Reflexionen – zu Überstrahlungen kommen. Der Preis ist für die hervorragende Verarbeitung und Features genau im Rahmen, aber das Objektiv wird sich vor allem durch eine fast perfekte Leistung verkaufen.

» Zum Testbericht- Hier klicken!

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass das 18mm f/2.0 Objektiv das „Schwächste“ unter drei sehr guten Objektiven ist. Die 35mm und 60mm Objektive sind sehr gute optische Rechnungen. Dies macht Appetit auf mehr. In diesem Zusammenhang ist es interessant zu wissen, dass Gerüchten zufolge schon in diesem Jahr das 14mm Objektiv auf den Markt kommen soll.

Quelle Fotos: ephotozine

 

Empfehlungen:

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>