Close

Digitalkamera.de hat die Fuji X-Pro1 (verfügbar bei eBay) mit den drei Objektiven XF 18mm f2 R, XF 35mm f1.4 R und XF 60mm f2.4 R Macro einem Labortest unterzogen. Besonders gut schneidet die Fuji X-Pro1 im ISO-Bereich zwischen ISO200 und ISO1600 ab. Ein Rauschen ist bis ISO3200 kaum zu erkennen, nimmt danach aber deutlich zu.

Fuji XF 35mm f1.4 R

Das XF 35mm f1.4 R bringt bereits bei offener Blende eine sehr gute Leistung. Die beste Leistung bringt es dann bei Blende 11. Bildfehler wie chromatische Aberrationen waren nicht erkennbar. Der Autofokus erwies sich mit weniger als 0,4 Sekunden als „ausreichend schnell“. Die Auslöseverzögerung von nur 0,05 Sekunden beurteilen die Tester als sehr gut. Insgesamt erwies es sich als das Beste der drei Objektive.

Fuji XF 18mm f2.0 R

Das XF 18mm f2.0 R kann im Gegensatz zum XF 35mm f1.4 R nicht ganz überzeugen. Zwar bescheinigen die Tester dem Objektiv eine gute Leistung, doch war die Schärfe nicht so gut wie beim 35mm Objektiv. Zudem kamen teilweise chromatische Aberrationen zum Vorschein. Insgesamt scheint es das schwächste Objektiv unter drei guten zu sein.

Fuji XF60mm f2.4 R

Von dem XF 60 mm F2.4 R Macro zeigten sich die Tester auch sehr überzeugt. Es konnten keine „nennenswerten chromatischen Aberrationen, Randabdunklung, Verzeichnung oder Randabfall der Auflösung“ festgestellt werden. Als Schwäche hingegen konnte aber der Autofokus ausgemacht werden. Dieser zeigte sich im Test sehr langsam und konnte nur bei starken Kontrasten zuverlässig scharf stellen. Besonders das Fotografieren von bewegenden Objektiven erwies sich mit diesem Objektiv als eher schwierig.

 »  Direkt zum Labortest bei digitalkamera.de – Hier klicken

Empfehlungen:

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>