Close

Fujifilm stellt zusammen mit der Fuji X-E1 zwei neue XF-Objektive vor: Das XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS und das XF 14mm F2.8 R. Jens vom Fuji-X-Forum konnte das Zoom schon ein wenig ausprobieren und hatte auch schon einen Prototypen der Festbrennweite in der Hand.

Das neue Fuji XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS

Das heute neu vorgestellte Zoom-Objektiv XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS deckt den Standard-Brennweitenbereich (Bildwinkel Kleinbild) von 27-84mm ab. Das XF 18-55m besteht aus 14 Linsen in zehn Gruppen, darunter drei asphärischen Linsen und eine ED-Linse. Sieben Blendenlamellen sollen eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben und für ein weiches Bokeh sorgen. Das „R“ in der Produktbezeichnung weißt übrigens darauf, dass die Optik über einen Blendenring verfügt und die Bezeichnung „LM“ steht für Linear Motor. Das Objektiv verfügt sogar über 2 AF-Linearmotoren, die einen schnellen Autofokus sicherstellen sollen (Innenfokussierung). Ein weiterer dritter Linearmotor ist für den Bildstabilisator (OIS) verantwortlich.

Wir hatten im Vorfeld die Möglichkeit die AF-Geschwindigkeit der neuen Zoom-Optik zu testen. Sowohl an der neuen Fuji X-E1, als auch an der Fuji X-Pro1 mit aktuellem Firmware-Update fokussierte die Optik blitzschnell. Gefühlt konnten wir keinen großartigen Unterschied zu den Spitzenmodellen der Mitbewerber (Micro FourThirds) ausmachen. Angesichts der hohen Lichtstärke der Optik und dem integrierten Bildstabilisator, der bis zu vier Blendenstufen Gewinn bringen soll, ist das neue Zoomobjektiv quasi schon ein „must-have“ für alle Freunde des Fuji X-Systems. Die weiteren technischen Daten findet Ihr am Ende des Artikels hinter der offiziellen Pressemitteilung.

Das Fuji XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS funktioniert natürlich auch mit dem optischen Sucher (OVF) der [jmsaff id=“fujixpro1″]. Die eingeblendete Rahmengröße wird dabei automatisch an die gewählte Brennweite angepasst. Da der Sucher über zwei Vergrößerungsstufen verfügt (0,37x & 0,6x) kann für längere Brennweiten ab 35mm (53mm KB) die höhere Vergrößerungstufe gewählt vom Fotografen werden, damit der Rahmen im Sucher nicht zu klein wird.

Die Umschaltung der Vergrößerung erfolgt über den Sucherhebel, mit dem auch zwischen optischem (OVF) und elektronischem Sucher (EVF) umgeschaltet wird.

Der Verkaufspreis für die neue Zoomoptik liegt bei 649,- Euro (UVP) und sie soll ab November in Deutschland erhältlich sein. Es bleibt also noch etwas Zeit um Sparen.

 

Das neue Fuji XF 14mm F2.8 R

Das neu vorgestellte Fuji XF 14mm F2.8 R zeigt den Bildwinkel den der Fotograf bei 21mm im Kleinbildbereich gewohnt ist. Die Optik besteht aus zehn Linsen in sieben Gruppen, einschließlich zwei asphärischen Linsen und drei ED-Linsen. Wie auch die Zoom-Optik verfügt die neue Festbrennweite über sieben Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben. Die Naheinstellgrenze liegt bei 18cm.

Nach Angaben von Fujifilm wurde die Optik dahingehend entwickelt, dass der Randbereich möglichst frei von Verzerrungen ist, damit eine digitale Korrektur möglichst wenig von der maximal möglichen Auflösung wegrechnet.

Die Umschaltung zwischen Autofokus und manuellem Fokus wird bei der Optik nicht über einen Schalter realisiert, sondern mit einem vor- und zurückschiebaren Fokusring an der Optik. Wird der Ring zurückgeschoben, dann wird auch eine Entfernungsskala sichtbar, die die eingestellte Schärfentiefe je nach gewählter Blende anzeigt. Wir hatten zwar nur einen Prototypen der Optik zur Verfügung gestellt bekommen, aber die Handhabung ist recht einfach und geht schnell vonstatten.

Im Gegensatz zu der den anderen verfügbaren Objektiven wird bei dem XF14mm bei der Verwendung des optischen Suchers der [jmsaff id=“fujixpro1″] kein geschlossener Rahmen für den Bildausschnitt dargestellt, sondern und nur die vier Ecken des Rahmens, damit die anderen Anzeigen (z.B. Belichtungskorrektur und Entfernungsanzeige) vom Ausschnittsrahmen nicht überdeckt werden.

Die weiteren technischen Daten zum XF 14mm F2.8 R findet Ihr am Ende des Artikels hinter der offiziellen Pressemitteilung.

Der Verkaufspreis für die neue Festbrennweite liegt bei 799,- Euro (UVP) und sie soll ab November in Deutschland erhältlich sein.

Pressemitteilung

Fujifilm erweitert das Angebot an Fujinon XF-Objektiven für die Systemkameras der X-Serie
Kleve, 06. September 2012 – Um zwei neue Modelle erweitert Fujifilm das Angebot an Fujinon XF-Objektiven für die Fujifilm X-Serie. Damit werden insgesamt fünf hochwertige XF-Objektive zur Auswahl stehen und noch mehr Flexibilität beim Fotografieren bieten.

Fujinon XF-Objektive sind der derzeitige Höhepunkt der optischen Technologie von Fujifilm, vollständig aus Glas gefertigt (inkl. der asphärischen Linsen). Entwickelt wurden die Objektive unter besonderer Berücksichtigung der bestmöglichen Auflösung bis in die Bildecken und der Vermeidung chromatischer Aberration. Die Objektive sind mit Fujinon’s spezieller Super EBC Beschichtung zur Minimierung von Oberflächenreflexionen behandelt. Die Verwendung von 1/3 Blendenschritten am Blendenring ermöglicht ein genaues und komfortables Einstellen.

Fujinon „XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS“ – Das erste leichte Zoomobjektiv der XF-Objektivserie

Mit dem vielseitigen Zoomobjektiv „XF18-55 mm F2.8-4 R LM OIS“ mit einem Brennweitenbereich von 18-55 mm (27-84 mm, äquivalent zu KB) kann der Fotograf auf eine Vielzahl von Situationen perfekt reagieren. Es besteht aus 14 Elementen in zehn Gruppen, einschließlich drei asphärischen Linsen und einer ED-Linse, und verfügt über sieben Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben.

Der von linearen Stellmotoren angetriebene schnelle Highspeed -Autofokus ermöglicht komfortables Fotografieren auch in schwierigen und anspruchsvollen Situationen und nimmt das Motiv mit minimaler Verzögerung in nur 0,1 Sekunden auf. Da das Objektiv zudem sehr leise arbeitet, eignet es sich auch bestens zur Aufnahme von Videos.

Es lässt sich dank seiner Kompaktheit sehr gut transportieren und bietet dennoch eine Blendenöffnung von F2.8-4. Das Objektiv liefert eine exzellente Bildqualität bei verschiedensten Motiven. Es ist ebenso geeignet für Lowlight-Fotografie wie bei Motiven mit einem schönen „Bokeh“ im Hintergrund.

Durch die Bildstabilisierung des Zoomobjektivs XF18-55mm gewinnt man bis zu vier EV-Stufen, um Bewegungen der Kamera auszugleichen und unscharfe Aufnahmen zu vermeiden.

Fujinon „XF14mm F2.8 R“ – Ultra-Weitwinkelobjektiv mit einer hohen Auflösung bis in die Bildecken

Für Aufnahmen mit großartigen Perspektiven ist das Fujinon Ultra – Weitwinkelobjektiv „XF14 mm F2.8 R“ durch seinen extremen Bildwinkel perfekt geeignet. Hochauflösend von der Bildmitte bis zu den Rändern, mit ausgezeichnetem Kontrast und minimaler Verzeichnung liefert dieses Objektiv nicht nur eindrucksvolle Landschafts- und Architekturfotos, sondern auch in engen Räumen Platz für weitläufige Aufnahmen.

Es besteht aus zehn Elementen in sieben Gruppen, einschließlich zwei asphärischen Linsen und drei ED-Linsen, und verfügt über sieben Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben.

Mit Hilfe der Entfernungs- und Schärfentiefen-Skalen auf dem Objektiv gelingen faszinierende Aufnahmen mit gezielt betonter Schärfentiefe. Mit der größten Blendenöffnung F2.8 ist das Objektiv für Lowlight-Aufnahmen hervorragend geeignet.

XF18-55mm F2.8-4 R LM OIS

UVP: 649,- Euro

Verfügbar: ab November 2012

XF14mm F2.8 R

UVP: 799,- Euro

Verfügbar: ab November 2012

Technische Daten

XF 18-55mmF2.8-4 R LM OIS XF 14mmF2.8 R
Optischer Aufbau 14 Elemente in 10 Gruppen
(3 asphärische Linsen, 1 ED Linse)
10 Elemente in 7 Gruppen
(2 asphärische Linsen, 3 ED Linsen)
Brennweite f=18-55 mm (27-84mm) f=14mm (21mm)
(äquivalent zu 35mm Kleinbild)
Bildwinkel 79.1° – 28.4° 89°
Größte Blende F2.8 – F4 F2.8
Kleinste Blende F22 F22
Blendenaufbau
Anzahl der Blendenlamellen Blendenstufen
7 (annähernd runde Blendenöffunung) 1/3EV (19 stops) 7 (annähernd runde Blendenöffunung) 1/3EV (19 stops)
Fokusbereich Weitwinkel :ca. 30cm~∞ Tele:ca. 40cm~∞ ca. 18cm~∞
Maximaler Abbildungsmaßstab 0.08 – 0.15x 0.12x
Maximaler Durchmesser x Länge 65.0mm x 70.4mm(Weitwinkel)/97.9mm(Tele) 65mm x 58.4mm
Gewicht ca. 116g ca. 330g zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt
Filterdurchmesser 58mm 58mm

 

Das restliche Fuji X-System:

 

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>