Close

Unser Forumsmitglied Rico Pfirstinger veröffentlicht im dpunkt-Verlag das „Fujifilm X-Pro1 Handbuch„. Wir konnten das Buch schon vorab lesen und können es uneingeschränkt empfehlen. Nach ausführlicher Lektüre halten wir das neue Handbuch für die richtige Lektüre für alle, die schon eine X-Pro1 besitzen oder in nächster Zeit die Anschaffung einer solchen Kamera planen.

 

Das Fujifilm X-Pro1-Handbuch

Was wir schon zum Fuji X100-Handbuch aus dem gleichen Verlag sagen, können wir hier eigentlich uneingeschränkt wiederholen:

Angenehme Ausnahme: Kein Schema F

Handbücher zu verschiedenen Kameras findet man wie Sand am Meer, wenn auch nicht zur Fuji X-Pro1. Wenn man einige dieser Kamera-Handbücher gelesen hat, dann muss leider den meisten Schreibern attestiert werden, dass über Jahre hinweg die Mehrzahl dieser Autoren bei sich selbst abschreibt und sodann beim Erscheinen eines neuen Kamera-Modells ein paar Ergänzungen und Änderungen erfasst werden – und ansonsten die Bücher sich `nach Schema F´ allesamt sehr ähneln. Sie beginnen mit einem kurzen Teil zu den Funktionen der Kamera und leiten dann weiter zu einem umfangreicheren Teil zur fotografischen Praxis. Leider ist gerade letzterer meistens thematisch vollkommen bezugslos zu den besprochenen Kameras.

Das ist Gott sei Dank weder beim genannten Fujifilm X100-Handbuch noch beim neuen X-Pro-1 Handbuch von Rico Pfirstinger zur [jmsaff id=“fujixpro1″] der Fall.

Inhaltliches

Neben einer allgemeinen Vorstellung der Kamera-Bedienung und des Systemumfelds ist der zweite und längere Teil des Buches der Bedienung und Anwendung der Einstellungsmöglichkeiten der Fujifilm X-Pro1 gewidmet. Alle Teilaspekte der Konfigurationsoptionen werden im Buch berücksichtigt und ausführlich anhand von Beispielen beschrieben.

Besonders die Praxisnähe und Erklärungen mit Hintergrundinformationen haben uns dabei sehr gefallen. Überhaupt ist das gesamte Buch erfrischend geschrieben und der Lesegenuss wird nicht durch eine allzu technische Ansprache des Autors getrübt.

Der zweite wichtige Teil des Buches ist in folgende Rubriken aufgeteilt:

  • Hybridsucher und Monitor
  • Belichtungssteuerung und Belichtungsmessung
  • Fokussieren mit der X-Pro1
  • ISO, Detailwiedergabe und Bildrauschen
  • Erweiterung des Dynamikumfangs
  • Weißabgleich und JPEG-Einstellungen
  • Serienbilder, Panoramen, Filmaufnahmen, Doppelbelichtungen und Selbstauslöser
  • Blitzen mit der X-Pro1
  • Arbeiten mit Fremdobjektiven

Praktische Tipps zur Fuji X-Pro 1

Gerade bei den praktischen Themen im zweiten Teil des Buches, merkt man deutlich, dass Rico Pfirstinger nicht nur theoretisch über die Möglichkeiten einer Kamera schreibt, sondern aus dem praktischen Umgang mit der X-Pro1 berichtet. Gerade auch das umfangreiche Kapitel zum Thema „Blitzen mit der X-Pro1“ hat uns besonders gefallen, da gerade in diesem Punkt das Original-Handbuch kaum mehr an Informationen bietet, das die Tatsache, dass ein Blitz an der Kamera angeschlossen werden kann. Natürlich kommt die von Fujifilm mitgelieferte Dokumentation nicht ohne den obligatorischen Hinweis aus, dass weitere Informationen im Handbuch des Blitzes zu finden sind. Doch weit gefehlt: Das Handbuch des Blitzes verweist neben einer minimalen Beschreibung der Bedienelemente auch nur auf das original Kamera-Handbuch. Das beißt sich die Katze in den Schwanz.

Uneingeschränkte Kaufempfehlung

Das Buch ist eigentlich für jeden Fuji X-Pro1-Anwender ein wertvolle Anschaffung. Für diejenigen, die das Original-Handbuch nicht gelesen haben, für diejenigen, die das Original-Handbuch für zu unübersichtlich und zu „trocken“ halten, aber auch gerade für diejenigen, die glauben, über die Fuji X-Pro1 schon alles zu wissen.

Gerade die vielen Tipps und Tricks zur Bedienung und zu den Optionen, die man selbst beim aufmerksamen Lesen des Original-Handbuches nur allzu gerne überliest, weil dort zu viele Informationen nur tabellarisch erfasst sind, werden im Handbuch zur Fuji X-Pro1 schon aufbereitet und erklärt.

Rico Pfirstinger hat für sein Buch monatelang im Internet recherchiert und kann so, u.a. zusätzlich durch seine guten Kontakte zu Fujifilm, über das normale Maß hinaus interessante und wichtige Informationen geben, die der Leser ansonsten nur schwer bekommt.

Welcher Besitzer einer [jmsaff id=“fujixpro1″] hat sich nicht schon mal gefragt, wie die DR-Funktion genau funktioniert und welche Einstellungen für welchen Zwecke am Besten sind? Und wie funktioniert diese Funktion in Verbindung mit Auto-ISO? Oder war zum Beispiel schon bekannt, dass die Kontakte im Blitzschuh kompatibel zu denen von Canon sind (mechanisch, nicht elektrisch!) und dass man ein Canon-Blitzkabel zum entfesselten Blitzen benutzen kann?

Fazit

Von unserer Seite bleibt nur eins zu diesem Fuji X-Pro1 Buch zu sagen: Es ist ein „must-have“ für jeden Freund einer Fujifilm X-Pro1 und für alle, die es noch werden wollen.

Gerade auch Interessenten dieser Kamera machen nichts falsch, wenn sie „Das Fujifilm X-Pro1 Handbuch“ vor dem eigentlichen Kauf der Kamera erwerben, um sich einen ausführlichen Überblick über die Bedienung und Leistungsfähigkeit der Kamera zu verschaffen. Das Buch ist ja geradezu ein Schnapp gemessen an dem Preis für eine X-Pro1 mit nur einem Objektiv und vermittelt mehr Informationen als jeder Fotofachverkäufer oder „schon-Besitzer“ einer X-Pro1 jemals vermitteln könnte.

Vorbestellung

Bestellen bzw. vorbestellen könnt Ihr das Buch hier:

» Das Fujifilm X-Pro1 Handbuch – hier klicken

 

Das Fuji X-System:

About The Author

Jens Michael Schuh lebt in Bochum und ist selbständiger Informatiker und Inhaber von TryTec! Microsystems, einem Apple-Systemhaus. Er betreibt zusammen mit Andreas Jürgensen das Systemkamera-Forum und das Fuji X Forum.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>