Close

fuji-xf56mm-apd_article

Fuji stellt mit dem FUJINON XF56mm F1.2 R APD ein Portrait-Tele vor, das durch die hohe Lichtstärke und ein spezielles Apodisationsfilter ein besonderes Bokeh verspricht. Das Objektiv soll 1.299 € kosten und kommt im November auf den Markt.

Besonderes Bokeh durch Apodisationsfilter

Um die Abbildung unscharfer Bildelemente attraktiv zu gestalten („Bokhe“) sitzt in der Blenden-Ebene ein sogenannter Apodisationsfilter, ein ringförmiger Verlaufsfilter mit dem Dichteverlauf in Form einer Gauß’schen Glockenkurve.

Dadurch werden z.B. Punktlichtquellen nicht mehr als scharf begrenzte Kreise abgebildet, sondern mit weichen Übergängen. Nachteil dieser Technlogie ist lediglich ein gewisser Lichtverlust, so dass die klassische Blendenzahl (Öffnung Eintrittspupille / Brennweite) kein exaktes Maß mehr für die Lichtausbeute darstellt. Daher ist eine zweite Blendenskala aufgedruckt, die die Transmission angibt.

Diese Technologie wurde bereits 1999 im Minolta AF 135/2.8 eingesetzt und im nach wie vor erhältlichen Sony Alpha 135/2.8 (hier bei Amazon), die allerdings keinen Autofokus hatten.

Diskussion im Forum

 

Hier die kompletten technischen Daten und die Pressemitteilung, Beispielbilder reichen wir so bald wie möglich nach.

Technische Daten FUJINON XF56mm F1.2 R APD

Objektiv FUJINON XF56mm F1.2 R APD
Optischer Aufbau 11 Elemente in 8 Gruppen
(1 asphärische Linsen, 2 ED Linsen und Apodisationsfilter)
Brennweite f=56mm
(äquivalent zu KB: 85mm)
Bildwinkel 28,5°
Größte Blende F1,2
Kleinste Blende F16
Anzahl der Blendenlamellen: 7 (annähernd runde Blendenöffnung)
Blendenstufen: 1/3 EV (23 Stufen)
Fokusbereich Normal: 0.7m~∞
Macro: 0.7m~3m
Maximaler Abbildungsmaßstab 0.09x
Maximaler Durchmesser x Länge Ø 73.2mm x 69.7mm
Gewicht (ohne Objektivdeckel und Sonnenblende) 405g
Filterdurchmesser Ø 62mm

Bokeh-Gigant – Das neue Porträtobjektiv FUJINON XF56mm F1.2 R APD mit Apodisationsfilter

Kleve, 10. September 2014. Porträts werden mit einer wunderschönen Unschärfe im Hintergrund („Bokeh“) besonders eindrucksvoll. Das Porträtobjektiv „FUJINON XF56mm F1.2 R“ lieferte in dieser Hinsicht bereits hervorragende Ergebnisse. Als echter Bokeh-Gigant präsentiert sich nun allerdings das neue „FUJINON XF56mm F1.2 R APD“ mit einem eingebauten Apodisationsfilter. Mit diesem Porträtobjektiv für die spiegellosen Systemkameras der X-Serie von FUJIFILM gelingen Porträts mit einer beinahe dreidimensionalen Wirkung, da sich das Hauptmotiv eindrucksvoll vom Hintergrund abhebt.

Die neue Festbrennweite der XF-Objektivserie verfügt über eine hohe Lichtstärke von F1,2 sowie eine Brennweite von 56mm (85mm äquivalent zu KB). Wie auch alle anderen Objektive der XF-Serie wurde das „XF56mm F1.2 R APD“ mit einer beeindruckenden Liebe zum Detail entwickelt. Es liegt sehr komfortabel in der Hand und die verwendeten Materialien, wie z.B. der Blendenring aus Metall, unterstreichen die Premium-Qualität des Objektivs.

Objektive mit Apodisationsfilter verfügten bisher nur über einen manuellen Fokus. Beim „FUJINON XF56mm F1.2 R APD“ ist dank des X-Bajonetts der Einsatz eines Kontrast-Autofokus möglich. Zum ersten Mal bietet mit dem „XF56mm F1.2 R APD“ nun auch ein Objektiv mit Apodisationsfilter einen schnellen und präzisen Autofokus an.

Das „XF56mm F1.2 R APD“ besteht aus elf Elementen in acht Gruppen, einschließlich zwei ED-Linsen und einer asphärischen Linse. Alle optischen Elemente sind vollständig aus Glas gefertigt (inkl. der asphärischen Linse) und mit FUJINONs spezieller „HT-EBC-Beschichtung“ zur Minimierung von Oberflächenreflexionen vergütet. Es verfügt zudem über sieben Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben.

FUJINON XF56mm F1.2 R APD
UVP: 1.299,- Euro
Verfügbar: ab November 2014
Farbe: Schwarz

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>