Close

rubrikOK, es hat nichts direkt mit Fuji X Kameras zu tun. Aber offensichtlich besteht zwischen Liebhabern von Kameras im Retrodesign eine große Affinität zur analogen Fotografie.

Wer nicht mehr weiß, was das ist:

  • Man belichtet Filme, kleine Wunderwerke der Prozesstechnik, in denen mikrometerdicke lichtempfindliche Schichten übereinander gegossen werden
  • Man kann nicht direkt kontrollieren, was man aufgenommen hat, sondern…
  • Man muss die Filme erst entwickeln und ggf. aus den entstandenen Negativen wieder Positivabzüge machen
  • Entwickeln heißt: Filme und Papierabzüge kontrolliert in mehr (Farbe) oder weniger (Schwarzweiß) aggressiver Chemie baden

Und immer hoffen, das nix daneben geht…

Ihr merkt, das ist nicht einfach. Trotzdem gibt es im Forum einige Verrückte, die sich für das Thema interessieren und sich für ihre Gruppentherapie Sitzungsräumlichkeiten gewünscht haben.

Hier sind sie: In der neuen Rubrik „Anonyme Analogiker“ könnt Ihr euch zu analogen Kameras und Arbeit in der Dunkelkammer (das erkläre ich das nächste mal) austauschen und Eure Bilder zeigen.

Viel Spaß!

PS.: Wer sich für das Thema interessiert, findet sicher auch das Projekt „12 Fotos, 12 Fotografen“ charmant, das hier im Forum entstanden ist.

12fotografen

About The Author

1 Comment

  1. Okay, die Rubrik hat nichts mit X Kameras zu tun, aaaaber Fujifilm ist auch ein Filmhersteller. Und das „X“ findet sich auch auf einigen analogen Filmen wieder 😉

    http://www.fujifilm.eu/de/produkte/analoge-fotografie/film/farbnegativfilme/

    Ich freue mich, dass man hier im X Forum auch bekennender Analogiker sein darf. So wird das Fuji X Forum für mich noch interessanter, freu.

    Gruß, Udo

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>