Close

fuji_xf90mm_front_upper_viewGleichzeitig mit der neuen Fuji X-T10 stellt Fuji heute mit dem FUJINON XF90mm F2 R LM WR ein lichtstarkes Teleobjektiv für das Fuji X System vor. Mit Lichtstärke 1:2 und in KB umgerechneter Brennweite von ca. 135 mm eignet es sich besonders für Portraits und Sportfotografie.

Das Fuji XF 90mm 1:2 kommt im Juli für 899 € (UVP) in den Handel.

Optische Konstruktion

fuji_xf90mm_lens_construction_engMit 11 Linsen (darunter 3 ED-Elemente) in 8 Gruppen ist das Objektiv aufwendig konstruiert. Trotzdem bleibt es mit 105 mm Länge und 540 g wesentlich kompakter und leichter als vergleichbare DSLR-Optiken.

Auch wenn noch keine Testaufnahmen zur Verfügung stehen: Fuji verspricht aufgrund Konstruktion, Lichtstärke und Blendenform Aufnahmen mit extrem hoher Bildqualität und schönem Bokeh.

Schnelle Fokussierung durch neuen Linearmotor

fuji_3_quad_lmZur Fokussierung dient ein neu entwickelter Quad-Linear-Motor mit vier Magneten. Er liefert ausreichend Drehmoment, um das Objektiv schnell und präzise zu fokussieren, um auch das größere Glasgewicht in allen Situationen schnell zu fokussieren.

Auch für Feldeinsatz geeignet

Als WR-Objektiv (Weather Resistant) ist das XF90mm auch für den Außeneinsatz unter erschwerten Bedingungen geeignet. Es ist für Temperaturen bis -10°C geeignet und gegen Staub sowie Spritzwasser abgedichtet.

Technische Daten FUJINON XF90mm F2 R LM WR

Objektiv FUJINON XF90mm F2 R LM WR
Optischer Aufbau 11 Elemente in 8 Gruppen (3 ED Linsen
Brennweite f=90mm
(äquivalent zu KB: 137mm)
Bildwinkel 17.9°
Größte Blende F2
Kleinste Blende F16
Anzahl der Blendenlamellen: 7 (annähernd runde Blendenöffnung)
Blendenstufen: 1/3 EV (19 Stufen)
Fokusbereich 0,6m ~ ∞
Maximaler Abbildungsmaßstab 0,2x
Maximaler Durchmesser x Länge Ø 75 x 105mm
Gewicht (ohne Objektivdeckel und Sonnenblende) 540g
Filterdurchmesser Ø 62mm

Ultrascharf, porträtstark und wetterfest – FUJIFILM stellt das neue Teleobjektiv FUJINON XF90mm F2 R LM WR vor

Kleve, 18. Mai 2015. Das neue „FUJINON XF90mm F2 R LM WR“ von FUJIFILM ist ein lichtstarkes Teleobjektiv für die spiegellosen Systemkameras der X-Serie. Mit einer Brennweite von 137mm (äquivalent zu KB) und einer hohen Lichtstärke von F2 ist die neue Festbrennweite ideal geeignet für Porträt- und Sportfotografie.

Das FUJINON XF90mm liefert ultrascharfe Bilder mit einem wunderschönen Bokeh auch bei maximaler Blendenöffnung. Die optische Konstruktion aus elf Elementen in acht Gruppen (einschließlich drei ED Glaselementen) reduziert chromatische Aberrationen. Durch die sieben abgerundeten Blendenlamellen, die eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung ergeben, lässt sich ein ausgezeichneter Unschärfe- Effekt (Bokeh) erzielen.

Trotz seiner hohen Lichtstärke und der Telebrennweite von 137mm (äquivalent zu KB) ist das FUJINON XF90mm sowohl kompakt als auch leicht (540 Gramm) und bietet mit einer minimalen Aufnahmedistanz von 60cm vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

Ein neu entwickelter Quad-Linear-Motor sorgt für einen schnellen und genauen Autofokus (0,14 Sekunden*). Ein Linear-Motor ist schnell, leise und genau. Für ein höheres Drehmoment werden hier vier Magnete genutzt. Das XF90mm ist durch den High-Speed-Autofokus für verschiedenste Aufnahmesituationen geeignet und ermöglicht es dem Fotografen schnell auf Veränderungen im Gesichtsausdruck einer Person zu reagieren.

Das Objektiv ist außerdem an sieben Stellen abgedichtet und dadurch sowohl spritzwasser- als auch staubgeschützt sowie bis zu einer Temperatur von minus zehn Grad kälteresistent.

FUJINON XF90mm F2 R LM WR

UVP: 899,- Euro
Verfügbar: ab Juli 2015


*Interne Messung im High-Performance-Modus gemäß CIPA Standard

About The Author

1 Comment

  1. Vom Freistellungsvermögen entspricht diese 2,0/90mm einem 2,8/135mm bei Kleinbild, ist aber wesentlich größer und vor allem schwerer. Der Vorteil des kleineren Sensors wird hiermit wieder einmal zunichte gemacht. Ich bin der Ansicht, ein Objektiv mit entweder kleinerer Brennweite, z.B. 70 oder 75mm, entsprechend ca. 105-110mm, und/oder bescheidenerer Lichtstärke (im Zeitalter hoher ISO- Zahlen reicht 2,8 völlig auf) wäre halb so schwer gewesen, sein AF schneller und seine Eignung als Portrait-Objektiv besser. Früher haben die Nikon- und die Canon-Fotografen dafür gerne das 105 oder 100mm eingesetzt.
    540 gramm auf einem nur 445 gramm leichtes Gehäuse ist schon deutlich kopflastig. Das kann man bei einer „langen Tüte“ akzeptieren, aber nicht bei einem Poetrait-Objektiv.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>