Jump to content

ALPHA

Members
  • Content Count

    1,827
  • Joined

  • Last visited

1 Follower

About ALPHA

  • Rank
    sympathy for the evil

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

616 profile views
  1. Eine der schönsten Kameras , die je gebaut wurden. Meine OM-1n war vor einigen Jahren beim OM-Doktor und läuft wie am ersten Tag. Das OM-System war schon in den 70ern ein Kleinod, wurde aber leider nicht wirklich massentauglich. Dabei gehörten die Objektive optisch zu den besten, die damals zu bekommen waren. Ohne großes Tamtam wurden sie auch laufend verbessert - nachzulesen in der sehr informativen Olypedia (OM-System – Olypedia). Die zunächst wegen dem Streben nach geringer Größe eher nicht so lichtstarken Objektive wurden später durch lichtstärkere, aber dann auch größere und sch
  2. Es kann nie lichtstark genug sein, Gustav - 😉. Ich finde das XF 1.4/18mm eigentlich überraschend klein und leicht. Da hätte ich - ebenso wie beim Preis - schlimmeres erwartet. Wenn jetzt noch das 56er einen Linearmotor bekommt und die Fassung entsprechend dem neuen 18er überarbeitet wird, das Gerücht des 33/1,4 wahr wird und die X-Pro 4 einen IBIS bekommt, ... - öhm, nein, nicht wirklich. Eigentlich brauche ich nichts mehr als Zeit. Kameras und Objektive habe ich genug. Aber ich fürchte, das Fujifilm mich doch abholen könnte, wenn sie es schaffen, die Fassungen der lichtstarken 18, 3
  3. Definiere "viel", Martin. 🙂 Der Hintergrund ist bei dem Motiv so wie er ist. Den Engel gibt´s entweder mit Laub- und Nadelbäumen im Hintergrund oder eben gar nicht. Aus den bislang greifbaren Beispielen lässt sich entnehmen, dass das 50F1.0 im Bereich der Unschärfe "weicher", "cremiger" abbildet als das 56F1.2 (ohne APD). Wie genau sich das auf einen Hintergrund wie in meinem Beispiel auswirkt, weiß ich nicht, das werden wir sehen. Thomas
  4. ... und dann gibt es ja immer noch das Buch von Rico, 🙂.
  5. Leider nicht immer und überall. Teilweise ist der Hintergrund zwar ziemlich unscharf, sieht aber auch ziemlich doof aus. So wie hier: Ich hoffe, dass gerade unscharfe Blätter und Lichter mit dem 50f1.0 runder und weicher dargestellt werden können. Manche Tester haben Ansätze dazu gezeigt, dass diese Hoffnung berechtigt sein könnte - z.B. Gordon Laing in seinen "Bokeh"-Vergleichen auf cameralabs . In einigen Videos, die Fujifilm in den letzten Tagen ins Netz gestellt hat, sieht man auch ganz gut, dass das 50f1.0 unscharfe Lichter ganz anders abbildet als das 56F1.2.
  6. Den habe ich in seinen Fotos auch vermisst. Manchmal scheint ein Ansatz davon dazu sein, aber irgendwie passt sein Stil auch nicht dazu. Nicht, dass ich seine Fotos nicht mag, aber für den Charakter von "the one" sind sie zu ... - "klinisch", ohne dass das böse gemeint ist. Die Fotos in diesem Video passen schon besser zu dem, was ich mir vorstelle. Thomas
  7. Einige Fotos: https://jonasraskphotography.com/2020/09/03/fujinon-xf-50mm-f-1-first-look-preview-fast-and-furious/ https://ivanjoshualoh.com/2020/09/03/look-on-the-bright-side-xf50mm-f1-0-wr/ Thomas
  8. Ja, Objektive wie das 2,8/40-150 oder die 1,2er mit 17, 25 und 45 mm sind optisch und haptisch ziemlich perfekt, leider aber nicht wirklich kompakter als vergleichbare APS-C-Objektive. Die "normalen" Festbrennweiten wie das 1,8/17 mm oder das 1,8/25 mm sind optisch bis etwa Blende 2,8 nicht so toll und das 1,8/45 mm zudem ist haptisch eine Katastrophe, die dem berühmten "Plastikbecher" von Canon gleichkommt, ihn vielleicht sogar toppt. Das 60er Makro hingegen ist ebenso gut wie die eingangs aufgezählten Pro-Objektive. Mit dem 7-14 und dem, 12-40 gibt es weitere sehr gute Zooms, die den verglei
  9. Die Info ist ja auch dezent versteckt hinter der Kartenfachklappe, 🙂. Thomas
  10. Glaubt man dem amerikanischen Photographen Ralph Gibson, verlangt die digitale Photographie nach einem engeren Blickwinkel. Er sieht in dem 75er deshalb das neue 50er. Vielleicht haben die Damen und Herren aus der R&D-Abteilung von Fujifilm ihm zugehört. Vielleicht ging es auch nur um Blende 1,0 und eine möglichst kleine Bauform, die mit einer "Normalbrennweite" nicht möglich war. Egal. Ich freue mich auf Blende 1,0 mit 50mm. Das dürfte spannend werden. Thomas
  11. Kann sein, muss aber nicht. Die Leica Camera AG verkauft ihre Kameras auch unter der Marke "Leica", die Namensrechte dafür liegen aber ganz woanders. Warum sollte Olympus nicht auch gestatten, dass weiterhin "Olympus" auf den Kameras steht? Könnte sogar nicht ganz doof sein, damit der Deal für JIP interessanter wird.
  12. ALPHA

    Eine Nachfrage

    Ich hoffe, Deine Vermutung bewahrheitet sich. Thomas
×
×
  • Create New...