Jump to content

walwol

Members
  • Content Count

    971
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

walwol last won the day on April 24 2019

walwol had the most liked content!

5 Followers

About walwol

  • Rank
    Benutzer
  • Birthday June 14

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Am Zürichsee
  • Interests
    Reise-, Tier- und Landschaftsfotografie.
  • Wohnort
    Wollerau
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

777 profile views
  1. Ein schöner Thread, eine tolle Idee mit tollen Bildern. « … Ein Stil, bei dem eigenen Empfindungen und eigene Sichtweisen auf das Motiv in die Bildgestaltung einfließen und die Handschrift des Fotografen (m/w) im Bild sichtbar werden lassen»… so im Eingang zu lesen. Davon entfernen wir uns gerade leider immer mehr: Schon ab der ersten Hälfte eine Kopie des Freitags-Bokeh-Threads wird es auf den letzten Seiten gewohnt technisch: Primoplan, Domiplan, Somnium, Mc-Rokkor lese ich da. Das war wohl kaum die Idee von Schruth15. Für mich überzeugend zum Thema hingegen diese Fotografin deren unve
  2. ... oder als Folge davon andere eben nicht mehr. Mir ist das Entziffern dieses Geschreibsel zu mühsam. Ich bin hier raus.
  3. Wie wäre es mit Deutsch und Interpunktionen? Dann könnte ich verstehen was du meinst. Ich denke, soviel Zeit sollte in einem Forum doch sein.
  4. Bin noch da 😴. Nach Tromsø und Senja nun auf den Vesterålen. Morgens geht‘ s für eine Woche auf die Lofoten. Da freue ich mich richtig drauf.
  5. Einfach nur toll! Meinen Bericht im Fuji-Forum findest du hier.
  6. VIELEN, VIELEN DANK Dies ist das Ende meiner Serie «Nordische Tage – Island im Winter». Einem Erzählfaden über meine Islandreise im letzten Februar in den Westen und Süden Island. Ich danke allen die dem Thread über die letzten Wochen bis hierher gefolgt sind; danke für die vielen Likes und die aufmunternden Kommentare. Mein Dank geht speziell an (s)printen für seine PN zur Bildbearbeitung, die mir sehr geholfen hat. Diamond Beach, Jökulsárlón Glacier Lagoon by Walter Waldis, auf Flickr Diamond Beach, Jökulsárlón Glacier Lagoon by Walter Waldis, auf F
  7. Der Strokkur befindet sich im Geothermalgebiet Haukadalur. Seine Ausbrüche erfolgen regelmässig im Abstand von ca. 10 Minuten und manchmal bis zu dreimal kurz hintereinander. Die kochende Wassersäule des Strokkur erreicht eine Höhe von 25 bis 35 Meter. Geysir Strokkur «Butterfass» by Walter Waldis, auf Flickr
  8. Beim Geysir Strokkur «Butterfass» Meine Islandreise geht mit dem Besuch des Geysir Strokkur zu Ende. Er ist letzte Station auf der Rückkehr auf dem «Golden Circle» nach Reykavik. Geysir Strokkur «Butterfass» by Walter Waldis, auf Flickr
  9. Für mich sind das zwei Aufnahmen mit einer völlig unterschiedlichen Bildaussage, beide in ihrer Qualität sehr schön, für mich gleichwertig und stimmig. Das 1. Bild wird von der trennenden Steinmauer dominiert, die wohl Tiere gegen den Hang hin schützt. Steine und Hagel sind dominierend, die Hügellinie oben begrenzend. Die Linienführung von links unten ausgehend sehe ich als gelungen, sie geht oben in den Abschluss des Hügels über. Wenn schon, würde ich eher von unten um wenige mm begrenzen. Das ist aber Jammern auf hohem Niveau und meiner Sicht geschuldet. Beim 2. Bild sehe ich eine
  10. Der Gullfoss – Gewaltig auch im Winter. Deshalb noch ein Bild. Über zwei gewaltige, fast im rechten Winkel zu einanderstehende Kaskaden stürzt das Wasser des Gletscherflusses Hvítá in eine 2,5km lange und 70 m tiefe Schlucht. Das Bild zeigt den unteren Wasserfall. Gullfoss Wasserfall im Winter by Walter Waldis, auf Flickr
  11. Starkwind wie nie in den letzten zehn Tagen! Das hatte ich am Gullfoss nicht unbedingt erwartet. Der Wind wehte am Aufnahmestandort so stark und in so grimmiger Kälte, dass an Fotografieren kaum zu denken war. Also durchbeissen, Rucksack anbehalten, Stativ in Bodennähe, alles gut im Griff und trotzdem den Durchblick für das Wesentliche behalten. Gullfoss Wasserfall im Winter by Walter Waldis, auf Flickr
  12. Gullfoss – keiner kann sich mit ihm messen «Kein Wasserfall in Europa kann sich mit dem Gullfoss messen. In seiner Unbändigkeit und Raserei übertrifft er sogar die Niagarfälle in den USA». So aus einem Reistagebuch des dänischen Königs Frederik VIII im Jahre 1907. Im Winter ist das Wasservolumen allerdings deutlich reduziert und die Fälle zum grossen Teil gefroren und vereist. 6 Sekunden bei Blende 16 und ISO 320. Gullfoss Wasserfall im Winter by Walter Waldis, auf Flickr
  13. Reynisdrangar Basalt Sea Stacks. Reynisdrangar Basalt Sea Stacks by Walter Waldis, auf Flickr
  14. Svínafellsjökull: Die Gletscherzunge des Vatnajökull ist Teil des Vatnajökull-Nationalparks in Island. Neun Talgletscher reichen bis ins Flachland hinein. Svínafellsjökull: Gletscherzunge des Vatnajökull by Walter Waldis, auf Flickr Svínafellsjökull: Gletscherzunge des Vatnajökull by Walter Waldis, auf Flickr
  15. Vereiste Zufahrt zum Svínafellsjökull. Vereiste Zufahrt zum Svínafellsjökull by Walter Waldis, auf Flickr
×
×
  • Create New...