Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×

Vito_62

Members
  • Gesamte Inhalte

    5.161
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    13

Vito_62 hat zuletzt am 3. April 2015 gewonnen

Vito_62 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

25 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Vito_62

  • Rang
    schwarz-Weiser
  • Geburtstag 05.04.1962

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

1.640 Profilaufrufe
  1. Vito_62

    7artisans 12mm 2.8

    Ich würde noch an das Voigtländer 12/5.6 erinnern wollen. Klein, leicht und scharf...in dem Bereich brauche ich nix anderes.
  2. Vito_62

    Yashica Electro 35 GL

    Ich mochte sie auch ganz gern - nur das recht hohe Gewicht hat mich dann doch gestört. (ein netter Mitforent von hier hat sie dann erworben). Meist braucht es neue Lichtdichtungen und wie schon geschrieben erweist sich der Adapter für die Batterieen als sehr hilfreich. Alternativen gibt es aber auch... Canon G-III QL-17 z.B. diese gefällt mir am besten, da leichter, Objektiv sicher nicht schlechter und der Messucher fast auf Leica-Niveau. Olympus XA...die kleinste je gebaute Messsucher-Kamera, leicht, scharfes Objektiv und passt in jede Jackentasche. https://walter.silvergeeks.com/dit_un_dat/fotografie-2/analoge-fotografie-olympus-xa/ darauf achten, dass wirklich nur, die XA ohne weiteren Namenszusatz die Messsucherversion ist... Gruß Stefan
  3. Vito_62

    Fuji vs Leica

    Jo, und dabei fuhr sie selbst längst den erwähnten Porsche:-) http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/janis-joplin-porsche-erzielt-bei-auktion-rekordpreis-a-1065827.html
  4. Vito_62

    Porträt - unterschiedliche Objektive/Brennweiten

    Hallo, "gehört" und "gelesen" klingt nicht so gut. Hier musst Du selbst probieren, was Du brauchst und magst. Der Klassiker für Portraits ist sicher 80-90mm, allerdings beszogen auf den Kleinbildsensor. Wenn Du dies willst, nimm einfach das anvisierte 56er... Gruß Stefan
  5. Vito_62

    Fuji vs Leica

    Nun, das unten stehende mag ich so gar nicht "unterschreiben". Die Leica hat die Fotografie vollkommen verändert. Gerade, was die Reportagefotografie betrifft, gab es in den 20er und vielleicht auch 30er Jahren des 20. Jahrhunderts nichts vergleichbares. Statt mit riesigen auffälligen Kästen hantieren zu müssen, konnte man nun mitten im Geschehen sein...genau das können gute zeitgenössische Bilder auch erzählen. Seit der Mitte der dreißiger Jahre gab es sicher viele Konkurrenzprodukte und seitdem braucht man nicht mehr unbedingt eine Leica...
  6. Vito_62

    Gute/individuelle Rahmen für Fotografien?

    Ja die sind ganz gut, aber so toll fand ich die für den Preis auch nicht Ich bin inzwischen von Halbe auf die Nielsen C2-Rahmen umgestiegen. Die haben nun schon so einige Ausstellungen hinter sich und sehen aus, wie neu.
  7. Vito_62

    7artisan 25 f/1.8

    sieht nicht schlecht aus...sind die Bilder in Heringsdorf entstanden?
  8. Ach, der Fotograf bzw. reporter müsste sich halt nur ein wenig anpassen: https://www.mdr.de/damals/archiv/video139582.html und jedenfalls war es doch deutlich entspannter, als man sich nicht um alle möglichen Befindlichkeiten oder sonstwas Gedanken machen musste... http://www.dailymotion.com/video/x15mkhr
  9. Vito_62

    Schwarz Weiss Analog - JeKaMi

    Nostalgia Treppendetail Immanuel Krankenhaus Berlin Wannsee Rolleiflex, Ilford Delta 400
  10. Monster-Bokeh gesehen in einer Kirche in Dänemark X-Pro 1 & Voigtländer 75/2.5
  11. Moin, ja, alles kalr:-) Nur, weiß ich dennoch nicht, was Du damit in Bezug auf die optisch hervorragenden, tw. selbst am Kleinbildformat zu nutzenden und nahezu winzigen Penf-F-Objektive sagen willst. https://www.fuji-x-forum.de/topic/23084-alternative-zu-xf-23-mm/?do=findComment&comment=368909
  12. Neumodisches Teufels-Zeugs:-) (Ich gerade eine Rolleiflex 3.5 F)
  13. Das "Neueste" müssen seltsamerweise selten die Fotografen haben, die mit der technik ihr Geld verdienen. Hier spielen Abschreibezyklen und der echte Bedarf an Verbesserungen eine ganz andere nüchtern gesehene Rolle. Die neuen Kameras lösen vor allem in den Fach/bzw. Fan-Foren immer wahre Hypes aus. Schaut man eine Weile nicht in die entsprechenden Foren, so glaub man an Déjà-vus, nur die Typenbezeichnungen der jeweiligen Kameras sind in den endlosen threads anders. Mein persönliches Fazit war schon vor Jahren: Es gibt Kamera-Besitzer und Fotografen und deren Bedürfnisse unterscheiden sich zumeist erheblich, auch wenn die Schnittmengen jeweils unterschiedlich groß sein können...
  14. Moin, die PenF-Objektive sind nicht schlechter, als die Leica-Linsen...ich hatte hier mal diverse getestet und auch vorgestellt. Natürlich gibt es, wie bei allen Objektiven auch mal Ausreißer und schlechte Exemplare...ging mir mit dem Pen-F 40/1.2 (?) so, wenn ich mich recht erinnere. das 40/1.4 ist ganz hervorragend: http://www.digicamclub.de/showthread.php?t=19412&page=2 Aber auch das 25/4.0 mag ich sehr gern. DAS ist wirklich klein und durch den sehr schmalen Adapter deutlich kleiner, als die Fuji-Alternativen:-) Was Du mit dem design und Halbformatspiegel meinst, kann ich nicht nachvollziehen. Mein "Immerdrauf" (natürlich nicht, aber oft)ist das Summicron 40/2.0. Das 23/1.4 habe ich als letztes Fuji-Objektiv auch verkauft. gruß Stefan
×