Jump to content

rednosepit

Members
  • Content Count

    1,988
  • Joined

  • Last visited

Reputation Activity

  1. Like
    rednosepit reacted to PeterD in Juni 2021 Update - Lightroom & Photoshop - Premium Presets   
    Juni 2021 Update für Lightroom und Photoshop.
    Nun ist die Superauflösung neben Photoshop auch in Lightroom verfügbar.
    Eine weitere Neuigkeit sind die s.g. Premium Presets für Lightroom und Photoshop.
    Dazu zählen Presets aus den Bereichen Portrait, Futuristisch, Kino, Vintage und Reisen.
    Anbei ein Video in deutsch, welches auf die Neuerungen kurz eingeht.
     
  2. Like
    rednosepit reacted to Engel in SD-Karten-Speed in der Kamera   
    https://www.speicherkarten.guru/-Kameras/Fujifilm-X-T3
    https://www.speicherkarten.guru/-Kameras/Fujifilm-X-Pro3
    Vielleicht ist dieser Link, die Info die euch interessiert.
  3. Like
    rednosepit reacted to mjh in ETTR?   
    Ich kann das nicht bestätigen, da ich die Dynamik bei meinen Bildern meist leicht anhebe. Allerdings benutze ich niemals die Autotonwertkorrektur.
  4. Like
    rednosepit reacted to Crischi74 in ETTR?   
    Finde ich schön dass jemand doch mal seine Arbeitsweise hinterfragt. Im Fotohobby ist soviel von Halbwissen geprägt, von der Kaufentscheidung bis zum Drehen am ISO-Rädchen. Vieles gut gemeint, aber aus falsch verstandenen Zusammenhängen genauso falsche Rückschlüsse gezogen.
    Ach was heißt hier Fotohobby, es ist doch überall so. In anderen technischen Hobbies, beim Sport und auch bei Oma in der Küche, wo es die zahlreichen Weisheiten gibt, welche nachweißlich unsinnig sind und sich trotzdem nicht ausrotten lassen.
  5. Like
    rednosepit reacted to mjh in Das wird schief gehen...   
    Dem Autofokus ist es egal, ob es ein APS-C- oder Kleinbildsensor ist. Aber was soll’s: Fujis AF ist, wie man ja auch bei dpreview lesen kann, gut genug; Sonys AF ist beim Subject-Tracking aber noch besser. Kein Drama, was mich betrifft. (Als langsamer Fotograf bin ich bei AF-Debatten eh ’raus; in meiner Fotografie sind die Unterschiede, die es noch gibt, sowieso irrelevant.)
  6. Thanks
    rednosepit reacted to Jürgen Heger in Das wird schief gehen...   
    Wenn Fuji denn einen Messsucher hätte. Die X-Pro und die X100 haben optische Sucher, wie nahezu jede Billigkamera der analogen Zeit. Einen Messsucher, der den Sucher mit einer Scharfeinstellhilfe koppelt, gibt es bei Fuji nicht. Genau der ist aber wesentlicher Bestandteil von Leica Kameras. Deshalb ist Klon für die X-Pro zuviel der Ehre. ☺
  7. Like
    rednosepit reacted to snow in Das wird schief gehen...   
    Die ist zu rund, sieht nach Plastik aus und der Filmtransporthebel hat was vom Auspuff an einem E-Auto, hinter dem sich als neuer Nutzen eine herausziebare AHK verbirgt. Meine Meinung. Als Nikon-Freund, der immer noch eine verbliebene FM hütet. Analoges Gefühl mit Klick-Verschlusszeitenrad und Blendenring ... alles mein persönliches Ding. Aber  was bringt sowas besser als "unsere" traditionell Fujis? Ein KB-Sensor, der den Output von KB-Objektiven ausnutzt ... sowas würde ich mir ggf. kaufen, wenn ich mehr Altglas hätte. Das wär ein geiles Nischenprodukt.
  8. Like
    rednosepit reacted to outofsightdd in Das wird schief gehen...   
    Die Fans erzeugen derweil Mockups:
    https://uploads.disquscdn.com/images/1c30a8c18c9021e3a4b9f52d9f77738920cc7783b87400430c0b76674ada6795.png https://uploads.disquscdn.com/images/57f6963a75348ea82e4e491ed8ed7103cf3f371b228712ce324ab696eb29ec5a.jpg Quelle: https://nikonrumors.com/2021/06/11/is-this-the-rumored-nikon-z-retro-mirrorless-camera.aspx/
    Das PASM-Rad macht keinen Sinn (das wäre ebenso idiotisch wie an der Df). Da es ein Display für die Blende gibt, braucht es ja nur einen Umschalter zur Blendenautomatik. Das Zeitenrad hat eine A-Position, diverse Z-Nikkore können auf einem der Ringe die Blende stellen. 
    Wenn es wirklich APS-C wird, fehlen für Retro komplett die Objektive, ein dunkles Pancake-Zoom, ein Plastiktele und ein Suppenzoom auf der Roadmap reichen nicht, die F1.8-Objektive für KB sind alle zu groß und zu teuer. 
    Als KB-Body mit Z7-Hardware hätte es Potential, teuer genug, um Nikon Marge zu bringen, auch wenn der Nutzer kleine manuelle Objektive mit M-Mount (dank dünnem Sensorstack) verwendet und nicht alles mit Z-Nikkoren abdeckt. Zudem würde die Kamera da wildern, wo Sonys A7 der als Knipscomputer geschmähte Wettbewerber ist und nicht Fujis üppig ausgebautes System. 
  9. Like
    rednosepit reacted to alexi in Das wird schief gehen...   
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  10. Like
    rednosepit reacted to Crischi74 in Das wird schief gehen...   
    Ich täte es gut finden, weil mir solche Kameras einfach gefallen, einfach vom Anfassen und Bedienen.  Wie schon öfter erwähnt habe ich eine tiefe Abneigung gegen ausgeformte Griffwülste und Rädchen ohne Beschriftung und eine Vorliebe für die Form welche einst die Filmrollen vorgegeben haben.  
    Wieso nicht Nikon.  Hier gibts auch nostalgische Markenfans.  
  11. Like
    rednosepit got a reaction from RWB in Xt3 oder XT4 kaufen? rentiert sich die xt4...   
    Ich habe alle drei (XT3, XT4, XH1)
    Ich wollte es erst nicht tun, aber nun werde ich nach und nach die XT3 und XH1 gegen die XT4 tauschen. Einmal natürlich, weil mich zwei Akku Systeme tatsächlich nerven. Außerdem ist das Bessere des Guten Feind. Ich möchte auf IBIS nicht mehr verzichten, mir gelingen dadurch Fotos mit den niedrigsten Iso, ich verstelle die Iso 160 kaum noch, ich verlängere lieber die Belichtung bis 1/6 sec. Deswegen zog ich zum Schluss auch die H1 der T3 vor. Allerdings fehlen mir bei der H1 die viel mehr vorhandenen AF - Punkte, ein Argument, welches nicht zu unterschätzen ist. Ich möchte schon gerne eine Blüte, einen Grashalm, Schmetterling, am Bildrand scharf stellen und den Rest in Unschärfe versinken lassen, nur als Beispiel.
    Zudem ist das Auslösegeräusch der XT4 sehr angenehm und sie ist, was Sportfotografie angeht, natürlich mega schnell.
    - Ich mag auch den Zugewinn an Größe (was andere wiederum kritisieren)
    - Ich mag die Lademöglichkeit aller drei Akkus in der Kamera  mit nur einem Kabel
    - Ich mag die Möglichkeit, das Display komplett verschwinden zu lassen, ich nutze es kaum
    Die Bildqualität ändert sich natürlich nicht - aber eigentlich schon: Dank Ibis spare ich Iso. Höhere  Iso sind immer, egal wie gut das Rauschverhalten der Fujis inzwischen ist, bei anspruchsvollen Bildern stets suboptimal. Auch die zusätzlichen AF Punkte bieten noch mehr kreative Gestaltungsmöglichkeiten (s.0.).
  12. Like
    rednosepit got a reaction from Snait in 23mm oder 23mm | F1.4 oder F2   
    Ich habe mir gerade das 1,4 23 mm geholt.
    Ganz bewusst und obwohl der Nachfolger auch im Laden war.
    Da habe ich gar nicht überlegt.
    Lichtstärke ist mit nichts aufzuwiegen.
    Ich werde mich damit nicht in den Regen stellen und das Gewicht ist für mich nun kein Thema.
    Die Bildqualität ist bereits legendär.
    Daher stellt sich die Frage so nicht.
    Es ist natürlich teuer, aber eben eine Anschaffung, von der man sehr lange etwas hat.
    Body vergeht - Glas besteht!
  13. Like
    rednosepit got a reaction from outofsightdd in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    @outofsightdd
    Nein, nein - ich habe keinesfalls meine XH1 gegen die XT4 getauscht, sondern die XT3!
    Warum?
    Weil ich bei der XT3 den IBIS extrem vermisste, den ich bei der XH1 schätzen gelernt habe, und das, obwohl ich ihn früher nie für notwendig hielt. Insofern war der Schritt zur XT4 durchaus nicht durch Kleinigkeiten begründet, wie zwei zusätzliche MP.
    Der XH1 gegenüber sehe ich die Vorteile der XT4 tatsächlich bei den über das gesamte Bildfeld vorhandenen AF - Punkte, zwecks Bildgestaltung ein Vorteil. Nicht mehr das suboptimale Verschwenken. Dann allerdings reizen mich die 15 fps, da bin ich sogar schneller, als die Einser von Canon, das ist natürlich nicht kriegsentscheidend, aber macht Laune. 
    Ich habe allerdings mit dem Umstieg von der XT3 zur XT4 über ein Jahr gewartet, so lange habe ich noch nie mit dem Umstieg auf das Nachfolgemodell gewartet. Eben, weil ich nicht extrem bessere Bilder damit erwarte und natürlich spielte die sehr schlechte Auftragslage durch die Pandemie eine Rolle.
  14. Like
    rednosepit got a reaction from fraperi in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    @outofsightdd
    Nein, nein - ich habe keinesfalls meine XH1 gegen die XT4 getauscht, sondern die XT3!
    Warum?
    Weil ich bei der XT3 den IBIS extrem vermisste, den ich bei der XH1 schätzen gelernt habe, und das, obwohl ich ihn früher nie für notwendig hielt. Insofern war der Schritt zur XT4 durchaus nicht durch Kleinigkeiten begründet, wie zwei zusätzliche MP.
    Der XH1 gegenüber sehe ich die Vorteile der XT4 tatsächlich bei den über das gesamte Bildfeld vorhandenen AF - Punkte, zwecks Bildgestaltung ein Vorteil. Nicht mehr das suboptimale Verschwenken. Dann allerdings reizen mich die 15 fps, da bin ich sogar schneller, als die Einser von Canon, das ist natürlich nicht kriegsentscheidend, aber macht Laune. 
    Ich habe allerdings mit dem Umstieg von der XT3 zur XT4 über ein Jahr gewartet, so lange habe ich noch nie mit dem Umstieg auf das Nachfolgemodell gewartet. Eben, weil ich nicht extrem bessere Bilder damit erwarte und natürlich spielte die sehr schlechte Auftragslage durch die Pandemie eine Rolle.
  15. Like
    rednosepit got a reaction from EchoKilo in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    @outofsightdd
    Nein, nein - ich habe keinesfalls meine XH1 gegen die XT4 getauscht, sondern die XT3!
    Warum?
    Weil ich bei der XT3 den IBIS extrem vermisste, den ich bei der XH1 schätzen gelernt habe, und das, obwohl ich ihn früher nie für notwendig hielt. Insofern war der Schritt zur XT4 durchaus nicht durch Kleinigkeiten begründet, wie zwei zusätzliche MP.
    Der XH1 gegenüber sehe ich die Vorteile der XT4 tatsächlich bei den über das gesamte Bildfeld vorhandenen AF - Punkte, zwecks Bildgestaltung ein Vorteil. Nicht mehr das suboptimale Verschwenken. Dann allerdings reizen mich die 15 fps, da bin ich sogar schneller, als die Einser von Canon, das ist natürlich nicht kriegsentscheidend, aber macht Laune. 
    Ich habe allerdings mit dem Umstieg von der XT3 zur XT4 über ein Jahr gewartet, so lange habe ich noch nie mit dem Umstieg auf das Nachfolgemodell gewartet. Eben, weil ich nicht extrem bessere Bilder damit erwarte und natürlich spielte die sehr schlechte Auftragslage durch die Pandemie eine Rolle.
  16. Like
    rednosepit got a reaction from bernd! in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    @outofsightdd
    Nein, nein - ich habe keinesfalls meine XH1 gegen die XT4 getauscht, sondern die XT3!
    Warum?
    Weil ich bei der XT3 den IBIS extrem vermisste, den ich bei der XH1 schätzen gelernt habe, und das, obwohl ich ihn früher nie für notwendig hielt. Insofern war der Schritt zur XT4 durchaus nicht durch Kleinigkeiten begründet, wie zwei zusätzliche MP.
    Der XH1 gegenüber sehe ich die Vorteile der XT4 tatsächlich bei den über das gesamte Bildfeld vorhandenen AF - Punkte, zwecks Bildgestaltung ein Vorteil. Nicht mehr das suboptimale Verschwenken. Dann allerdings reizen mich die 15 fps, da bin ich sogar schneller, als die Einser von Canon, das ist natürlich nicht kriegsentscheidend, aber macht Laune. 
    Ich habe allerdings mit dem Umstieg von der XT3 zur XT4 über ein Jahr gewartet, so lange habe ich noch nie mit dem Umstieg auf das Nachfolgemodell gewartet. Eben, weil ich nicht extrem bessere Bilder damit erwarte und natürlich spielte die sehr schlechte Auftragslage durch die Pandemie eine Rolle.
  17. Thanks
    rednosepit reacted to DRS in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    Solche Funktionen helfen sicherlich, aber will man denn als Mensch, der sich für die Fotografie interessiert einfach nur Bilder machen, wo einem die Kamera, vollgefrachtet mit Elektronik und Assistenten alles abnimmt? Ich fand das schon früher faszinierend, als ich meine Bilder noch selbst entwickelt habe und die anderen haben ihren Film einfach in eine Rossmann Tonne geworfen.. Für die einen ist es die Fotografie im Idealfall ein Hobby, in dem sie aufgehen, weil sie sich damit beschäftigen, aus ihren Fehlern lernen und immer besser werden, ihre eigene "Handschrift" entwickeln und Bilder machen, woran sie selbst maßgeblich beteiligt sind. Da geht es glaube nicht darum,  ein Bündel Banknoten auf den Tisch zu legen um sich einen Bilderautomaten zu kaufen. Für diese Klientel gibt es auch genügend Kameras, die eben das tun. Ich finde es schön, wenn man ab und an an seine Grenzen stößt, nach einer Lösung sucht und umso schöner ist es dann, wenn man sie gefunden hat.  Man braucht gewisse Dinge einfach nicht, wenn man sich gerne mit einer Sache beschäftigt, auch wenn man erst damit anfängt. Glücklicherweise gibt es nach wie vor noch sehr gute Beispiele, wo jemand ohne Tieraugen AF immer noch die besseren Bilder gemacht hat, weil er sich einfach mit seiner Technik auskennt und weiß was er tut, eine guten Blick für die Situation und das Motiv hat und auch mal weiß, womit seine Automatik überfordert ist und wo man bewusst dass "falsche" tun muss, um ein schönes Bild zu machen. 
    Ich glaube auch, dass es nicht gerade im Sinne der Fotografie ist, wenn man das Werkzeug des Fotografen zum Vollautomaten macht und die Verantwortung für seine Bilder immer weiter in Richtung Kamera verschiebt. Das macht es einem glaube nicht nur leichter, sondern die Ergebnisse werden oft auch oberflächlicher, weil bei den "1000 Bildern" schon eins dabei sein wird.
    Die Kameras sind heute sehr gut, so gut, wie man es sich vor Jahren nicht erträumen konnte. Natürlich ist diese ganze Elektronik und Assistenz auch immer ein Kaufanreiz für viele und vielleicht sogar nötig. 
    Nach diesem Unwetter heute Nacht kam keiner meiner Nachbarn mehr unseren Waldweg hoch. Alle drei haben einen SUW mit 10000 elektronischen Assistenten und Cross Programm. Der einzige der da ohne zu murren hoch kommt ist mein NIVA, der eigentlich nichts hat, außer dem was er braucht um überall lang zu fahren. Er ist "nur" ein reines, ehrliches  Auto, dass seinen Zweck erfüllt und das macht er mit Bravour.  Bei Kameras sind wir für meine Verhältnisse schon längst an dem Punkt, dass man etwas weglassen könnte, was keiner braucht, aber gut.
    Das sieht jeder anders und ich glaube, dass für jedem bereits das passende auf dem Markt ist.
     
  18. Like
    rednosepit reacted to Konverter in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    Ich denke, damit hast Du Dir die Antwort schon selbst gegeben. Du hast einfach die notwendige Übung, dass Du so eine Funktion nicht benötigst.
    Viele Menschen haben diese Übung nicht, möchten aber trotzdem schöne Bilder ihrer Kinder oder Hunde machen. Da kann eine solche Funktion schon helfen.
    Ist aber wie mit vielen Dingen: Was für den einen ein "must have" ist, interessiert den anderen gar nicht...
    Gruß Ingo
  19. Like
    rednosepit got a reaction from Allradflokati in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    Für mich wäre ein noch besserer Sensor das einzige Argument, eine sehr gute Kamera gegen eine neue zu tauschen. Auflösung ist ein nicht zu unterschätzendes Argument, zumindest aus meiner Perspektive. Landschaftsfotografie lebt von feinsten Details. Wenn ich mitunter bei Kollegen sehe, was die R5 da bietet, kann ich nicht leugnen, dass es mich reizen würde. Allerdings bleibe ich bei Fuji, weil ich das Bedienkonzept und die extrem guten Objektive nicht missen möchte. Käme nun eine H2 mit deutlich höherer Auflösung, dann würde ich mich wohl darauf stürzen. Ehrlich gesagt werde ich nie verstehen, wozu man Augen AF und dann noch Tieraugen AF benötigt, dabei fotografiere ich ständig flotte Tiere. Ich nutze den Joystick und bin damit schnell und treffsicher. Meistens. Ich kenne Hochzeitsfotografen, die können auswählen, welches Gesicht der Braut gehört und die Kamera findet dieses dann den ganzen Abend automatisch, das funktioniert tatsächlich, ich habe mich damit nie befasst. Wozu bin ich Fotograf? Ok, altmodisch...
    Ansonsten fehlt mir nichts, schnell genug ist eine XT4 nun allemal, was darüber hinausgeht wäre overkill, der AF ist sehr sicher und schnell geworden, alles top. Aber da der Mensch immer mehr will, wäre dies für mich tatsächlich noch mehr Auflösung. Ob es dann für meinen Zweck (relativ große Drucke in Magazinen, oft doppelseitig) wirklich deutliche Steigerung bietet, ist natürlich die Frage. 
    Klar könnte ich mit meiner braven H1 noch jahrelang Fotos abliefern und dem Leser fällt der Unterschied ganz sicher nicht auf. Aber Fortschritt muss sein, warum stagnieren?
  20. Like
    rednosepit got a reaction from DRS in Fuji X-T4 offiziell vorgestellt - mit Bildstabilisator   
    Ich kann erst einmal kurz etwas zu meinem ersten Eindruck berichten: ich hätte nicht gedacht, dass sie mir auf Anhieb so viel Freude macht. Ich habe noch nie so lange gezögert, mir das Nachfolgemodell zu holen. Denn die XT3 und XH1 sind bereits auf derart hohem Niveau, dass ich meinte, in dieser für mich wirtschaftlich flauen Zeit, ist es besser zu warten. Nun bin ich doch überrascht und freue mich...
    Ich finde, sie liegt noch etwas "wertiger" in der Hand, klar, sie ist etwas schwerer und größer, das mag ich persönlich ja lieber. Der BG ist deutlich größer, denn die neuen Akkus sind es auch. Sie scheinen aber deutlich länger zu liefern, der erste zeigt noch gerade die Hälfte und ich habe schon viel gespielt, trotz mäßigen Wetters. Das Doppelladegerät habe ich auch gekauft. Ich habe das Gefühl, mit der T4  ein richtiges seriöses  Werkzeug in der Hand zu haben, natürlich macht die Farbe in Silber den Eindruck, subjektiv, noch stärker. Aber wenn ich an die XT1 zurückdenke, da hat sich enorm viel getan.
    Das Auslösegeräusch des mechanischen Verschlusses ist sehr angenehm, wirklich toll. Die Geschwindigkeit für Sportfotografen ist noch einmal gestiegen, allerdings hatte ich noch keine wirkliche Gelegenheit zum Test.
    Was mir auffällt sind die vielen neuen kreativen Möglichkeiten, die machen mir gerade sehr, sehr viel Spaß, obwohl ich die als überzeugter Raw - Shooter eher nicht so benötige und bei Jobs schon gar nicht. Aber die neuen Filmsimulationen, Einstellungen wie Chrome und andere Effekte, besonders die HDR - Funktion, das macht Spaß und die Ergebnisse sind toll. Ich spiele zur Zeit damit in Form der kamerainternen Raw - Konvertierung, was gibt es da für Möglichkeiten, dabei sehen die Ergebnisse nicht kitschig oder  verspielt aus, sondern wirklich ernsthaft verwendbar. 
    Richtig urteilen kann ich erst, wenn sich Einsätze im Sport und Reportagebereich bieten, ich hoffe, das geht bald wieder los.
    Möglich, dass ich die verbliebene T3 und / oder H1 doch noch gegen eine T4 tausche, weil ich das mit den unterschiedlichen Akkus und Ladegeräten nervig finde.
  21. Thanks
    rednosepit got a reaction from Photoweg in Fuji X-T4 offiziell vorgestellt - mit Bildstabilisator   
    Der neue Akku ist deutlich ergiebiger! Ich war gerade vier Tage auf dem Darß, 1300 Bilder und der linke Akku im BG zeigt noch immer zwei Balken, kann es kaum glauben! Bei der alten Generation habe ich ihn alle 300 Bilder gewechselt. In der Kombination muss ich mir nun den ganzen Tag keine Gedanken um die Stromversorgung machen. (Habe trotzdem immer einen Reserveakku dabei, alte Gewohnheit...)
    LG
  22. Like
    rednosepit got a reaction from Photoweg in Fuji X-T4 offiziell vorgestellt - mit Bildstabilisator   
    Ach so - Nachtrag: ich finde es richtig gut, dass man das Display komplett wegdrehen kann. Wie bei der Pro3. Erstens sieht es noch "puristischer/klassischer/ analoger" aus und zweitens ist das Glas beim Tragen usw. geschützt. Da ich bisher sowieso fast alles durch den Sucher mache, auch Bildbetrachtung, Raw - Konvertierung und Menü - Einstellungen, ist das wirklich cool.
  23. Thanks
    rednosepit got a reaction from Photoweg in Fuji X-T4 offiziell vorgestellt - mit Bildstabilisator   
    Ich kann erst einmal kurz etwas zu meinem ersten Eindruck berichten: ich hätte nicht gedacht, dass sie mir auf Anhieb so viel Freude macht. Ich habe noch nie so lange gezögert, mir das Nachfolgemodell zu holen. Denn die XT3 und XH1 sind bereits auf derart hohem Niveau, dass ich meinte, in dieser für mich wirtschaftlich flauen Zeit, ist es besser zu warten. Nun bin ich doch überrascht und freue mich...
    Ich finde, sie liegt noch etwas "wertiger" in der Hand, klar, sie ist etwas schwerer und größer, das mag ich persönlich ja lieber. Der BG ist deutlich größer, denn die neuen Akkus sind es auch. Sie scheinen aber deutlich länger zu liefern, der erste zeigt noch gerade die Hälfte und ich habe schon viel gespielt, trotz mäßigen Wetters. Das Doppelladegerät habe ich auch gekauft. Ich habe das Gefühl, mit der T4  ein richtiges seriöses  Werkzeug in der Hand zu haben, natürlich macht die Farbe in Silber den Eindruck, subjektiv, noch stärker. Aber wenn ich an die XT1 zurückdenke, da hat sich enorm viel getan.
    Das Auslösegeräusch des mechanischen Verschlusses ist sehr angenehm, wirklich toll. Die Geschwindigkeit für Sportfotografen ist noch einmal gestiegen, allerdings hatte ich noch keine wirkliche Gelegenheit zum Test.
    Was mir auffällt sind die vielen neuen kreativen Möglichkeiten, die machen mir gerade sehr, sehr viel Spaß, obwohl ich die als überzeugter Raw - Shooter eher nicht so benötige und bei Jobs schon gar nicht. Aber die neuen Filmsimulationen, Einstellungen wie Chrome und andere Effekte, besonders die HDR - Funktion, das macht Spaß und die Ergebnisse sind toll. Ich spiele zur Zeit damit in Form der kamerainternen Raw - Konvertierung, was gibt es da für Möglichkeiten, dabei sehen die Ergebnisse nicht kitschig oder  verspielt aus, sondern wirklich ernsthaft verwendbar. 
    Richtig urteilen kann ich erst, wenn sich Einsätze im Sport und Reportagebereich bieten, ich hoffe, das geht bald wieder los.
    Möglich, dass ich die verbliebene T3 und / oder H1 doch noch gegen eine T4 tausche, weil ich das mit den unterschiedlichen Akkus und Ladegeräten nervig finde.
  24. Like
    rednosepit got a reaction from HF13 in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    Für mich wäre ein noch besserer Sensor das einzige Argument, eine sehr gute Kamera gegen eine neue zu tauschen. Auflösung ist ein nicht zu unterschätzendes Argument, zumindest aus meiner Perspektive. Landschaftsfotografie lebt von feinsten Details. Wenn ich mitunter bei Kollegen sehe, was die R5 da bietet, kann ich nicht leugnen, dass es mich reizen würde. Allerdings bleibe ich bei Fuji, weil ich das Bedienkonzept und die extrem guten Objektive nicht missen möchte. Käme nun eine H2 mit deutlich höherer Auflösung, dann würde ich mich wohl darauf stürzen. Ehrlich gesagt werde ich nie verstehen, wozu man Augen AF und dann noch Tieraugen AF benötigt, dabei fotografiere ich ständig flotte Tiere. Ich nutze den Joystick und bin damit schnell und treffsicher. Meistens. Ich kenne Hochzeitsfotografen, die können auswählen, welches Gesicht der Braut gehört und die Kamera findet dieses dann den ganzen Abend automatisch, das funktioniert tatsächlich, ich habe mich damit nie befasst. Wozu bin ich Fotograf? Ok, altmodisch...
    Ansonsten fehlt mir nichts, schnell genug ist eine XT4 nun allemal, was darüber hinausgeht wäre overkill, der AF ist sehr sicher und schnell geworden, alles top. Aber da der Mensch immer mehr will, wäre dies für mich tatsächlich noch mehr Auflösung. Ob es dann für meinen Zweck (relativ große Drucke in Magazinen, oft doppelseitig) wirklich deutliche Steigerung bietet, ist natürlich die Frage. 
    Klar könnte ich mit meiner braven H1 noch jahrelang Fotos abliefern und dem Leser fällt der Unterschied ganz sicher nicht auf. Aber Fortschritt muss sein, warum stagnieren?
  25. Like
    rednosepit got a reaction from MrFu in Next Generation: Was erwartet uns bei H2, T5, Pro4 und den kleineren Geschwistern?   
    Für mich wäre ein noch besserer Sensor das einzige Argument, eine sehr gute Kamera gegen eine neue zu tauschen. Auflösung ist ein nicht zu unterschätzendes Argument, zumindest aus meiner Perspektive. Landschaftsfotografie lebt von feinsten Details. Wenn ich mitunter bei Kollegen sehe, was die R5 da bietet, kann ich nicht leugnen, dass es mich reizen würde. Allerdings bleibe ich bei Fuji, weil ich das Bedienkonzept und die extrem guten Objektive nicht missen möchte. Käme nun eine H2 mit deutlich höherer Auflösung, dann würde ich mich wohl darauf stürzen. Ehrlich gesagt werde ich nie verstehen, wozu man Augen AF und dann noch Tieraugen AF benötigt, dabei fotografiere ich ständig flotte Tiere. Ich nutze den Joystick und bin damit schnell und treffsicher. Meistens. Ich kenne Hochzeitsfotografen, die können auswählen, welches Gesicht der Braut gehört und die Kamera findet dieses dann den ganzen Abend automatisch, das funktioniert tatsächlich, ich habe mich damit nie befasst. Wozu bin ich Fotograf? Ok, altmodisch...
    Ansonsten fehlt mir nichts, schnell genug ist eine XT4 nun allemal, was darüber hinausgeht wäre overkill, der AF ist sehr sicher und schnell geworden, alles top. Aber da der Mensch immer mehr will, wäre dies für mich tatsächlich noch mehr Auflösung. Ob es dann für meinen Zweck (relativ große Drucke in Magazinen, oft doppelseitig) wirklich deutliche Steigerung bietet, ist natürlich die Frage. 
    Klar könnte ich mit meiner braven H1 noch jahrelang Fotos abliefern und dem Leser fällt der Unterschied ganz sicher nicht auf. Aber Fortschritt muss sein, warum stagnieren?
×
×
  • Create New...