Jump to content

grimm

Members
  • Posts

    277
  • Joined

  • Last visited

About grimm

  • Birthday April 15

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Hamburg
  • Interests
    Magic, Shit & Gold = Alchemy
  • Biografie
    Born in the sixties - to old to die young.
  • Interessen
    Bilder
  • Beruf
    Worte
  • EinverstĂ€ndnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

750 profile views
  1. Schöner Backingtrack, interessanter Clip, hĂŒbsche Idee ...
  2. Reasons to choose Fujifilm X-T1 over Fujifilm X-Pro1 Wireless Connection Built-In vs None Better connectivity LCD Screen Tilting vs Fixed Type Flexible shooting positions Viewfinder Magnification 0.77x vs 0.6x Larger Viewfinder Face Detection Focus Yes vs No very handy for portraits Continuous Shooting 8.0fps vs 6.0fps 2 fps faster Battery Life 350 shots vs 300 shots 50 more frames with a single charge Weight 440 g vs 450 g 10 g lighter Microphone Port Yes vs No High quality audio recording option Environmental Sealing Yes vs No shoot at tough conditions Timelapse Recording Yes vs No creative shooting Smartphone Remote Yes vs No Remote control your camera with a smartphone UHS Card Support UHS-II vs none Read/Write in High Speeds
  3. Tipp: Nur 1 x durch den Sucher schauen ---- die X-T1 ist einen andere Welt!!! Ich war immer Fan von Kameras im Brick-Design, habe meine X-E1 geliebt, aber worum geht es (mir) beim Fotografieren? Genau, um den Akt des Fotografierens und das Bild. Der VF der X-T1 ist fĂŒr mich, insbesondere mit adaptiertem Altglas, das beste Tool seit der Erfindung des Focus-Peaking(s). Die X-.T1 ist btw etwas leichter und etwas schmaler als die X-Pro1, und wegen des fehlenden Dioptrien-Ausgleich war die X-E1 fĂŒr mich ohnehin der bessere Deal. Die Xt10 ist im Grunde eine Billo-X-T1, neu war sie 500€ billiger und ist ein paar Milimeter kleiner, u.a. fehlt ihr aber der geile Sucher 🙃
  4. Eine weitere Stimme fĂŒr mpb - ich habe da sowohl Body als auch Objektive gekauft, zuletzt das hier nicht sehr populĂ€re XF 35mm/f2 WR - DAS ist fĂŒr mich, der mit einer alten Olympus und einem 50mm f1.8 Fotografieren gelernt hat, ein echter Allrounder. Ich finde es lustig, das mittlerweile (leichte) WW.Objektive, 23mm und weniger, diese Rolle eingenommen haben; vielleicht haben sich "unsere" Sehgewohnheiten durch 16:9 TV, Breitwand, IMAX, Handy-Ratio etc. verĂ€ndert, fĂŒr mich sind die klassischen 50mm bzw. das APS-C Äquivalent von 33-35mm das Mass meiner Dinge. Bin aber auch der Meinung, dass es ein gute "Übung" ist, zunĂ€chst mit einer Brennweite ein paar hundert, wenn nicht tausend Fotos zu machen, das schult ungemein. Ich persönlich habe nur einen Billo-Zoom (XC 16-50mm f/3.5-5.6 OIS), neben Altglas - kostet bei mpb knapp 200€ - reicht mir völlig, benutze den aber auch nur ein paar mal im Jahr. Vielleicht kann Dich Roman von zwei Festbreennweiten statt Zoom ĂŒberzeugen, sonst nix fĂŒr ungut und einfach weiter scrollen 🙃:
  5. Mit dem Auf- bzw. Umbau der amerikanischen FUJIFILM Creator Website (8/2000) wurde bekannt gegeben, dass die "Ambassdors" nur noch fĂŒr vier Jahre als solche berufen sind oder werden, dann kommen neue nach, (unter anderem?) aus dem Pool der ehemaligen "^FUJIFILM Collaborator" und spĂ€teren "FUJIFILM Creators". Inwiefern weiterhin Fotografen von Seiten FUJIFILM kontaktiert werden, um Ambassador zu werden und ob "FUJIFILM Ambassador" und "FUJIFILM Photographer" wirklich Synonym steht, entzieht sich meiner Kenntnis. EDIT Bislang war es als Marketing-Tool ganz interessant zu sehen, mit wem sich FUJIFILM als Ambassador ins Bett legt und, fĂŒr mich persönlich noch interessanter, wen sie aus welchen GrĂŒnden wieder rausschmeissen - siehe den Fall Tatsuo Suzuki.
  6. BrĂŒste und Penis wirken etwas "abgerieben" 😳
  7. Grandioses Bild, was fĂŒrs MĂ€ppchen - Deins und ihres.
  8. Ich antworte ohne Bild- ĂŒberflĂŒssig - weil ich das, was mir SOFORT als ĂŒberflĂŒssig in den Sinn sprang, nicht fotografieren möchte: Die E-Roller, die hier ĂŒberall rumstehen und zumeist von adipösen Teenagern und/oder Bewegungsfaulen benutzt werden. Brauch keiner, auch nicht als Bild. -Kein Bild!-
  9. Das war wohl missverstĂ€ndlich, ich wollte nicht behaupten, Adams hĂ€tte keine Retusche vorgenommen, mir ging es lediglich um die Bedeutung der Arbeit in seiner Dunkelkammer als Analogie zu (unserer) Arbeit in der Digitalen Dunkelkammer - es gibt ja Puristen, die selbst die RAW-Entwicklung fĂŒr Trickbetrug halten und denken, dass Abwedeln und NachbelichtenTeufelswerk der Moderne sind... ...
  10. Bereits Ansel Adams hat sich wesentlich lĂ€nger mit der Nachbearbeitung/dem Post-Processing seiner Bilder beschĂ€ftigt, als mit dem Suchen & Schiessen des eigentlichen Motivs. Ich habe die ganze Diskussion nie so richtig verstanden; fĂŒr mich ist das ganz einfach: wenn es dem Bild dient, kann es nicht falsch sein. Das Auswechseln des Himmels und Ă€hnliches (wie das Wegstempeln von störenden Elementen / Personen) ist in meiner Welt etwas ganz anderes: Retouche.
  11. Sehr schön. Mit was fotografierst Du?
  12. iPhone 13 mini - Hipstamatic
  13. iPhone 13 mini - ooc, no apps
  14. Gut zu wissen, Danke. Und mit dem Hinweis, dass Brennweitenangaben mehr als Hausnummern zu verstehen sind, ist doch auch @Chris79 geholfen ...
×
×
  • Create New...