Jump to content

kimark

Members
  • Content Count

    17
  • Joined

  • Last visited

About kimark

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

22 profile views
  1. Herzlichen Dank für all eure Rückmeldungen! Dass ich versehentlich am Objektiv drehe kann ich, glaube ich, ausschließen. Ich habe peinlich genau darauf geachtet, es nicht zu tun. Die Beschreibung von @EchoKilo trifft das Phänomen sehr gut und besser als meine Ausführungen (zusätzlich zu meinem Verständigungsproblem 😆). Ich bin somit insgesamt ein wenig beruhigt, werde aber dennoch dem guten Rat von @Fraenker folgen, das Thema beim Support zu deponieren - und sei es nur für den hoffentlich unwahrscheinlichen Fall, dass es zu einem späteren Zeitpunkt zu tatsächlichen Pro
  2. Österreich. 🙈 Soll heißen der Knopf ist zeitweise etwas schwergängig.
  3. Hallo, ich bin eben von einer X-T2 auf eine X-T4 gewechselt. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Objektiv-Entriegelungsknopf manchmal ein klein wenig strenger geht, wenn ein Objektiv an der Kamera ist. Beim Betätigen des Knopfs ist dann ein kleinerer Widerstand zu spüren. Ist kein Objektiv an der Kamera, ist hingegen kein Widerstand erkennbar. Das Anbringen des Objektivs selbst funktioniert einwandfrei und das Objektiv rastet auch gut ein. Darf ich fragen, ob das normal ist oder ich mir Sorgen machen muss? Danke! Kimark
  4. Danke für eure Antworten! Mir geht es in erster Linie darum, mich gegen einen Kameradiebstahl abzusichern. Eine Festplatte als Backup-Medium habe ich alternativ ebenso überlegt - allerdings verfüge ich über keinen Laptop und bislang habe ich keine Festplatte mit SD-Kartenleser gefunden, die einen guten Eindruck auf mich gemacht hätte. Oder habt ihr hier Tipps?
  5. Hallo, ich überlege gerade, wie ich auf einer langen Reise meine Fotos bestmöglich sichern kann. Dabei schwebt mir vor, den Backup-Modus der X-T2 zu nutzen, bei dem die Fotos jeweils auf der Karte 1 und auf der Karte 2 gespeichert werden. Die Karten kann ich dann zwecks Risikostreuung an zwei unterschiedlichen Orten aufbewahren. Nun habe ich eine Reihe neuerer SD-Karten (UHS-II) und eine Reihe älterer (UHS-I). Was passiert denn nun, wenn ich die UHS-II-Karten jeweils in den 1er-Slot stecke und die UHS-I-Karten in den 2er-(Backup)-Slot? Nivelliert das die Geschwindigkeit auf das Niv
  6. Hallo allerseits, wenn ich mich an die Frage dran hängen darf: ich stehe vor der selben Entscheidung aber einer etwas unterschiedlichen Ausgangssituation. Für meine X-T2 verfüge derzeit über folgende Objektive: 80-55 mm 2.8-4.0, 16mm 2.0, 23mm 1.4, 35mm 1.4 und 50mm 2.0. Damit fühle ich mich bei „kurzen“ Brennweiten sehr gut aufgestellt. Darüber hinaus habe ich noch ein paar alte Minolta Objektive und einen entsprechenden Adapter: ein Minolta 135mm 2.8 und ein Soligor 80-200mm 4.5, die ich allerdings recht selten nutze. Nun würde ich mich gerne bei den „längeren“ Brennweiten ei
  7. Ich wäre beim nächsten Treffen in Wien auch sehr gerne mit dabei! LG Markus
  8. Danke auch dir! Ich denke, damit ist die Entscheidung gereift. Liebe Grüße aus Wien
  9. Vielen Dank für eure Rückmeldungen, das bestärkt mich!
  10. Neben dem 18-55mm Kit-Zoom verfüge ich zurzeit über die 23mm F1.4 und 35mm F1.4 Festbrennweiten. Nun würde ich gerne vermehrt Portraitaufnahmen machen und spiele aus folgenden Erwägungen mit dem Ankauf des 50mm F2 Objektivs: entspricht eher meinen Preisvorstellungen als das 56er kompakter und unscheinbarer - und daher für meinen vornehmlich mobilen Einsatz besser geeignet schneller AF Was mich noch ein bisschen skeptisch stimmt: Vielerorts wird die Eignung des 50ers zur Portraitfotografie angezweifelt, weil es sich um keine klassische Portrait-Brennweite handle. Wie ernst soll ich
  11. Guter Punkt. Das ist es aber auch nicht.
  12. Danke für eure Antworten! Einen MF-Schalter hat das XF 23mm nicht, das ist also auszuschließen. Ich habe versucht, die Problemstellung in einem kurzen Video einzufangen. Vom Licht bis hin zum Motiv alles suboptimal - aber zur Veranschaulichung ist es passabel. Am Ton könnt ihr hören, wie der Autofocus zu Beginn arbeitet und dann die meiste Zeit nicht mehr - während das grüne Kästchen die Hand weiter verfolgt. Das Video findet ihr hier: Das im Zuge des Videos entstandene Foto (siehe Auslöser) findet ihr im Anhang.
  13. Das ist mir bewusst. Wenn das zu fokussierende Objekt still steht und auch vom Tracking-Code korrekt positioniert wird (siehe grünes Kästchen), dann kann die Geschwindigkeit doch nicht das Problem sein. Gerade eben ist z.B. meine Freundin im Gang auf mich zugekommen. Das grüne Kästchen hat sie bestens verfolgt und war auch auf ihrem Gesicht als sie stehen blieb. Aber obwohl der AF sodann alle Zeit der Welt hatte, hat er nicht darauf scharfgestellt. PS: Meine anderen beiden Objektive (35mm 1.4 und 18-55mm) sind leider auch nicht besonders schnell.
  14. Auch danke für deine Rückmeldung, Gerd! Du beschreibst dasselbe Setting wie fade_to_grey/Christian, mit der ich dann aber - wie oben beschrieben - meinen Auslöser dauerhaft des Auto-Fokus beraube. Also: Wenn ich bei dieser Einstellung den AF-L nicht betätigt habe und auf den Auslöser drücke, dann fokussiert die Kamera gar nicht. Mit der X-T1 war beides möglich: ​Ich habe in den meisten Fällen per Auslöser fokussiert. Bei speziellen Bildarrangements habe ich mittels AF-L (ohne Dauerdruck, sonder per on/off) scharfgestellt und dann ausgelöst ohne dabei den gespeicherten Fokus zu verlie
  15. Hallo, sammle gerade erste Erfahrungen mit dem AF-C Verfolgungsmodus (Tracking) auf meiner neuen X-T2 und dem XF 23mm 1.4. Dabei beobachte ich, wie das sich vor der Linse bewegende Objekt zwar korrekt von den grünen Kästchen verfolgt wird - oftmals passt sich der Fokus dem aber nicht mehr an. Soll heißen: Der AF bleibt still und arbeitet gar nicht daran, darauf scharfzustellen. Selbst wenn das Objekt dann lange stehen bleibt und ich der Kamera also Zeit gebe. Ich habe die neuste Firmware. Die Priorität zwischen Auslösen und Fokus habe ich auch für AF-C auf Fokus gestellt. Mit den b
×
×
  • Create New...