Jump to content

klauss

Members
  • Posts

    98
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Leverkusen
  • Wohnort
    Leverkusen

Recent Profile Visitors

269 profile views
  1. @Hulster, dass ich alle Fotos auch direkt nach LR importieren kann, ist mir klar. Ich will aber halt nicht alle jpg und RAW ungefiltert nach LR und damit in die Adobe-Cloud schieben, um sie dann dort zu begutachten/löschen. Und Fotos, die unbearbeitet bleiben, kann ich irgendwann ohne großen Aufwand im Ordner auf die Festplatte schieben. Jeder so, wie er mag😏
  2. @Hulster, ich habe seit Jahren nur noch ein iPad pro und mich damit gut arrangiert. Ich importiere die Fotos (jpg und Raw) mit dem Kartenleser direkt in die App FileBrowser. Dort habe ich ein Ordnersystem nach Jahr/Monat und dann RAW und jpg. Dort kann ich mir die Fotos ansehen, bewerten und löschen. Fotos, die ich bearbeiten will, exportiere ich nach LR. Die Fotos, die ich behalten will sowie die bearbeiteten Fotos werden im letzten Schritt auf eine mobile Festplatte kopiert. Ein Jahres-Prepaid für Adobe Foto habe ich erst letzte Woche am großen Fluß für 95,14 € / 1 Jahr erstanden und ohne Probleme aktiviert.
  3. Mir ging es ähnlich wie @BikoFfm, vor Jahren von Canon zur T1 mit diversen Objektiven. Weil mir das alles zu viel war, habe ich zur X100F gewechselt. Nach einem Jahr habe ich mich dann doch zu einem weiteren Wechsel entschieden, weil mir die eine Brennweite zu wenig war (mit dem Turnschuhzoom kommt man eben nicht überall hin) und das fehlende Klappdisplay nur teilweise durch die Handysteuerung ersetzt werden kann. Seit September habe ich nur noch die Sony RX100 m6 und bin sehr zufrieden. Sie ist deutlich kleiner als die 100f, hat einen Zoombereich von 24-200, einen brauchbaren Stabi und ein Klappdisplay. Die Bildqualität recht für meine Ansprüche locker und ich habe sie immer dabei.
  4. Ok, danke. Gut das ich ein iPad-only-User bin und mich mit dieser Versionsvielfalt nicht weiter beschäftigen muss😏
  5. @Mr.Darcy, ich wusste gar nicht, dass es auch Lightroom CC auf dem iPad gibt. Ich kannte bislang nur LR mobil, LR CC wird bei mir im Appstore auch nicht angezeigt. Oder ist das dann der LR Foto-Editor?
  6. In der von mir genutzten App „Filebrowser“ sieht mal jpg und raw als Bild. Ggfls. muss man das für die raw‘s unter Konfiguration/Einstellungen aktivieren. In der iOS-eigenen Dateien App, sieht man auch beide Bilder, aber mir ist es bislang nicht gelungen, die Dateiendungen anzuzeigen😩. Daher nutze ich den Filebrowser. Für den Import von der Karte habe ich ein leeres Importverzeichnis mit den Unterverzeichnissen jpg und raw. Ich kopiere dann alle Bilder von der Karte in jpg. Dann selektiere ich in jpg die raw‘s über die Dateiendung und verschiebe diese in raw. Die gesamte Vorselektion und Bewertung erfolgt dann im jpg-Verzeichnis, weil die jpg nach dem Import die bessere Qualität haben. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass man auf die Inhalte der Fotos-App zugreifen kann. Diesen „Importvorgang“ kann man vermutlich mit Kurzbefehlen noch automatisieren, aber das habe ich noch nicht getestet.
  7. OK, ich kann es mangels Fuji-Kamera nicht mehr testen😏
  8. Hallo Jürgen, schön das es so funktioniert. Ich mache es allerdings immer so, das ich die Fotos in ein Importverzeichnis kopiere und dort die erste Sichtung/Löschung vornehme. Ich nutze dazu aus alter Gewohnheit aus Zeiten vor der Dateien-App die App Filebrowser. Dort landen die Importe und nach der Bearbeitung die jps. Monatlich werden die Importe dann auf eine mobile Festplatte weggeschrieben. @graphics Ich nutze ein iPad pro 12,9“ der ersten Generation mit 256 GB, von denen etwa die Hälfte belegt ist.
  9. Wenn ich den Kartenleser ans iPad anschließe, sieht das bei mir in der Dateien-App wie folgt aus:
  10. Hallo Jürgen, die letzte Bemerkung kann ich nicht nachvollziehen. Wenn ich meine Speicherkarte in den Kartenleser stecke kann ich die vorhandenen Bilder über die Dateien-App sehen. Ich kann aber auch in LR mobil z.B. ein neues Album anlegen und dann dort über die Funktion „Fotos hinzufügen -> aus Dateien“ die Speicherkarte direkt auswählen und in einem Rutsch alle auf der Karte vorhandenen Bilder direkt in das neu angelegte Album importieren. Ich habe noch einen „alten“ Kartenleser, der etwas langsamer ist. Für 28 Fotos RAW + JPG wird etwa eine Minute benötigt. Oder habe ich die letzte Bemerkung falsch verstanden?
  11. Die X100F ist wirklich eine tolle Kamera. Da ich aber eher der Knipser bin, fehlt mir nach über zwei Jahren mit der Kleinen ab und an die Zoommöglichkeit (wenn der Turnschuhzoom nicht ausreicht oder unmöglich ist) und oft ein Klappdisplay, weil ich tiefe Kamerastandpunkte sehr mag. Daher habe ich eine Sony RX100 neben der X100F mit in den Urlaub genommen. Und was soll ich sagen, die Fuji ist nach über zwei Wochen immer noch in der Tasche. Für meine Art der Knipserei und meine Ansprüche an die Bildqualität ist die RX100 völlig ausreichend. Daher werde ich die X100F wohl abgeben, weil zwei Kameras mit einem sehr ähnlichen Einsatzbereich brauche ich nicht wirklich.
  12. Mal wieder was für mich neues, was die Fotografie (nicht nur auf dem Smartphone) verändern könnte:
  13. Manchmal fehlt aber leider jede Menge Brennweite. In dem rechten Mast war ein größerer Arbeitstrupp beschäftigt. Näher ran ging auch nicht, weil die Wupper dazwischen war. Mit einem entsprechenden Tele wäre das vermutlich eine interessante Aufnahme geworden, die man in unserer Gegend sehr selten sieht. Aber mit meiner X100F wäre ich auch nicht zu einem deutlich besseren Ergebnis gekommen😏.
  14. Mit dem iPhone auf der abendlichen Hunderunde eingefangen: ein X
×
×
  • Create New...