Jump to content

oldhusky

Members
  • Posts

    693
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    in der Nähe von Aalen
  • Wohnort
    am Albtrauf bei Lauchheim
  • Interessen
    Fotografie, Reiten, Pferde
  • Beruf
    Rentner
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

764 profile views
  1. Beides ist für mich wertvoll. Einerseits das Foto, das eine interessante Geschichte hat, die es lohnt zu erfahren, zu erleben, andererseits das Foto, das mich spontan innehalten lässt, so ein WOW-Foto. Von denen gibt es hier viele im Forum, meiner Meinung nach, wo ich sofort hängenbleibe und lang und öfters hinschaue. Warum fotografiere ich? Weil es entspannend ist, da springt die Forelle im morgendlichen Gegenlicht aus dem Wasser und ich habe das Bild dazu. Unter Anglern werde ich mit dem Bild unsterblich, …..ich bin einfach zufrieden...einigermaßen...die hätte aber auch höher springen können, 30 Bilder pro sec. sind einfach zu wenig. Shit….die Stimmung und das Licht waren einfach gut und der Kaffee später auch. Weil ich immer wieder Ideen entwickeln kann was ich gerne abbilden möchte und Fotografie nicht nur auslösen ist, sondern vorher schon einen Plan entwickeln…wo, was, wie. Weil ich zufrieden bin, wenn ich im Jahr 5 Fotos gemacht habe mit denen ich uneingeschränkt zufrieden bin. Darüber hatte ich kürzlich ein intensives Gespräch mit einem Redakteur einer auflagenschwachen, aber hochwertigen Fotozeitschrift. Ein Spot in meinem Fotoleben, der mir meinen Standpunkt bestätigt hat. Weil der Austausch mit anderen Fotografen einfach genial ist. Auch eine negative Meinung über mein Bild bringt mich weiter. Weil ich mich über positive Anregungen anderer Fotograf*innen freue und was lerne. Weil die Postproduction für mich auch dazugehört und Spaß macht. Meinem Bild noch deutlicher meinen persönlichen Eindruck, meine Empfindungen einzuarbeiten, wie ich es bei der Aufnahme empfunden habe. Weil ich nach einem langen Foto-Tag oft zufriedener und ausgeglichener bin. Es gäbe da noch viel dazu anzumerken, aber Fotografie ist für mich Lebensqualität. Lieben Gruß von Manfred
  2. Weiter oben habe ich mit meinem mir eigenen Sarkasmus ja etwas futuristisch/blödsinnig beschrieben was es so für Wünsche gäbe......aber noch sitze ich nicht auf der Bank....im Park....zum Tau..... In mir schlummert schon eine Idee, seit einigen Jahren. Es gibt/gab 3 Hersteller, die mal Kameras für das Format 6x17/Rollfilm herstellten. Fuji, Linhof und Horseman. Von Linhof ist bekannt, dass man die Technorama wieder kaufen kann, sogar mit Shift-Adapter, die Technorama 617sIII . Ein Fotoprojekt ganz stringent so in Richtung "Vertical-Limits" (mal so meine Bezeichnung) wäre schon was. Der Gehäusepreis liegt bei 4000€.....aaaaber die Objektive....Centerfilter. Das wäre mein Ding.....im nächsten Leben. Lieben Gruß von Manfred
  3. Interessant was Ihr alle mit EKAZ erlebt. Ja, ich habe diese Möglichkeit auch gelegentlich verwendet und mit preiswerten Artikeln hat auch alles geklappt. Bezahlung meist direkt aufs Konto und nach Eingang versendet. Ich bin aber bereits bei hochpreisigen Artikeln (Objektive mit 4-stelligem Preis) bereits 2x hereingefallen auf gut gemachte Fake-Seiten. Das wurde mir von der Polizei bestätigt, die perplex waren was da möglich ist. Von den Behörden wurde ich jedes Mal perfekt unterstützt und in einem der beiden Fälle kam der Artikel schnell zurück. Der letzte Fall war kurios. Erster Kontakt GB, der hat mir nachts geschrieben.....my best friend.....3 x und am dritten Tag hat er eine Handyfoto geschickt aus einer Warteschlange in einer Bank wo er angeblich stand , um die Überweisung vorzunehmen. Dann habe ich die Nase voll gehabt, weil das einfach unglaubwürdig war und ihm geschrieben, dass ich den Kontakt sofort abbreche. Alles gesperrt und trotzdem hat er noch mehrfach nachts geschrieben.....my best friend.... Glücklicherweise hatte ich alles mit screenshots dokumentiert und gespeichert. Es hat genau einen Tag gedauert, dann kaufte jemand aus CZ das Objektiv. Geld kam, ich zur Post und versendet, alles wirkte voll normal. Muss dazu sagen, dass ich von meinem Wohnort etwa 10km zur Post hatte. Wieder zuhause habe ich alles nochmal geprüft. Das Geld war weg und PayPal hatte sich gemeldet mit eigenartigen Aussagen wegen des Transfers. Ich sofort zur Polizei und alles vorgelegt. Ich hatte auch hier alles mit screenshots dokumentiert. Die haben zur Prüfung etwa 40 Minuten gebraucht und dann war klar, dass es sich um Fakeseiten handelte, die extrem gut gemacht waren. Inzwischen waren vom Zeitpunkt des Versands etwa 6 Stunden vergangen. Die Polizei hat Zugriff auf DHL über besondere interne Möglichkeiten, die mir nicht näher beschrieben wurden. Fest stand, die Sendung wurde in einem Verteilzentrum regulär umgeladen und hatte das Gebiet Deutschland bereits ungefähr 30 Minuten verlassen. Die tschechischen Behörden haben das jedoch übernommen und es war sehr schnell klar, dass die Versandanschrift nur eine Postbox war und der Inhaber zwar existiert, aber vermutlich den Artikel nur weitergibt an anonyme Personen. Am Abend habe ich dann dem Empfänger, an die mir genannte Mailanschrift, eine freche Mail gesendet und ihm mitgeteilt, dass gegen ihn eine Anzeige gestellt wurde wegen Betrugs. Ich habe auch reingeschrieben, dass seine wirkliche Anschrift der Polizei bekannt ist und er Besuch bekommt. Diese Vorgehensweise wurde mir von der Polizei vorgeschlagen, die mir aber auch sagten, dass das denen egal sein wird und ich nicht hoffen sollte, dass ich mein Objektiv zurückbekommen werde. Drei Wochen passierte nichts. Dann kam DHL und brachte mir ein Paket dessen Empfang ich quittieren musste. Das war das Objektiv. Nicht geöffnete Verpackung. Unglaublich. Ich habe das dann sofort bei der Polizei gemeldet und musste mit mit dem Paket erscheinen. Die haben das dann noch 2 Tage bei sich behalten und auch ausgepackt. Ich hatte jedenfalls alles unbeschädigt zurück. Das war für die Polizei auch wie ein Wunder. Ich durfte aber auch einen gut gemeinten Rat mitnehmen eines Herrn in zivil, der dringend vom Handel über ebay und Kleinanzeigen mit GB, CZ und Österreich abgeraten hat. Vor allem hat er gewarnt vor finanziellen Abwicklungen über die Postbank in Berlin und mit PayPal im Zusammenhang mit diesen Ländern. In diesem Frühjahr hatte ich ein Objektiv verkaufen wollen über EKAZ. Wieder kamen Kontakte über GB zustande, die ich sofort gesperrt hatte. Wieder kam einige Stunden später ein Interessent aus CZ, der an meinem Objektiv interessiert war. Das ist kein Zufall. Wahrscheinlich bin ich dort in einer Datenbank gelistet. Was ich hier geschrieben habe ist belegbar. Was man besser machen kann.....keine Ahnung....drum....fürchtet Euch nicht 😉 Lieben Gruß von Manfred
  4. Dass ich das noch erleben darf! Traumhaft gut gesehen und ausgearbeitet, kann dauernd draufschauen und finde in 2 Stunden immer noch was Neues. Gratuliere auch weil Du mit so einer "alten Kamera" noch fotografierst und so einem kleinen Objektiv ! KLASSE Lieben Gruß von Manfred
  5. Der Wanderer über den Wolken Lieben Gruß von Manfred
  6. Wenn ich das alles hier lese (was ich sehr gerne tue), dann tut sich eine deutliche Lücke auf für ein neues Fotosystem. Ein Kamerasystem für ältere Menschen. So die Richtung.....ich kaufe mir ein ipad-Air oder ähnlich größer und klemme vorne ein kleines Kamera/Objektivmodul dran und schwenke das dahin wo ich es brauche. Geht von der Parkbank aus, vom Rollator aus....ach da geht so viel mit WW und Tele und......mit verschiebbarer Halterung am Gehstock......ich muss nicht mehr im nassen Gras liegen.....keine Sehprobleme mehr....mit Sprachmodul.... Vielleicht beginnen sie jetzt bei Fuji schon mit dem Brainstorming. Lieben Gruß von Manfred
  7. Ich habe etwa 350km Anreise, da sind für mich 2 Tage besser, zumal sich so viele intensive Gespräche ergeben, da ist ein Tag gleich rum. Etwas fotografieren sollte ja auch noch sein. Lieben Gruß von Manfred
  8. Genial, vor allem die feine Tonung! Gruß von Manfred
×
×
  • Create New...