Jump to content

forensurfer

Premium Member
  • Posts

    3,937
  • Joined

Reputation Activity

  1. Like
    forensurfer got a reaction from hbl55 in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  2. Thanks
    forensurfer reacted to DRS in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Für mich ist eher die Frage warum es überhaupt in dieser Situation zu so einen Verfahren kommen kann. In der Bevölkerung gibt es viele Tote, das ganze Land steckt sich gegenseitig an und es kommt alles zum Erliegen. Da muss man doch als Staat im Sinne der Gesundheit und des Volkes handeln können, wo ich auch glaube dass die Mehrheit des Volkes das auch versteht. Es sind ja nicht nur die Kranken, bei uns fallen mittlerweile schon Busse und Bahnen aus, weil so viele in Quarantäne müssen oder krank sind. Es wird glaube Zeit, dass man da etwas tut, als Staat und auch als Bürger völlig freiwillig. 
    Bleibt gesund. 
  3. Like
    forensurfer reacted to ing in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Dann können Ampel und MinisterpräsidentInnen heute frisch ans Werk gehen.
     
  4. Like
    forensurfer got a reaction from Funami in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  5. Like
    forensurfer got a reaction from - Geo - in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  6. Thanks
    forensurfer got a reaction from Sargecke in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  7. Like
    forensurfer got a reaction from Lucretius in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  8. Thanks
    forensurfer got a reaction from ing in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  9. Like
    forensurfer reacted to Cubix in neue Firmware (Ver. 1.25) für Fujifilm X-T4   
    Auf den Fuji-Webseiten zum Download:
    https://fujifilm-x.com/global/support/download/firmware/cameras/x-t4/
    Zwei Probleme werden gefixt:
    1. Bluetooth paired device is not registered, or the camera was not turned on after paired device is registered.
    2. The camera has frozen while [EYE SENSOR] is working.
    Viele Grüße 
    Timo
  10. Like
    forensurfer got a reaction from Crischi74 in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  11. Like
    forensurfer got a reaction from TommyS in Das Forum in Zeiten von Corona   
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-101.html

     
    Auszug:
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos
    Pressemitteilung Nr. 101/2021 vom 30. November 2021
    Beschluss vom 19. November 2021
    1 BvR 781/21, 1 BvR 889/21, 1 BvR 860/21, 1 BvR 854/21, 1 BvR 820/21, 1 BvR 805/21, 1 BvR 798/21
     
    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten. Die beanstandeten Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen waren Bestandteile eines Schutzkonzepts des Gesetzgebers. Dieses diente in seiner Gesamtheit dem Lebens- und Gesundheitsschutz sowie der Aufrechterhaltung eines funktionsfähigen Gesundheitssystems als überragend wichtigen Gemeinwohlbelangen. Die Maßnahmen griffen allerdings in erheblicher Weise in verschiedene Grundrechte ein. Das Bundesverfassungsgericht hat die Maßnahmen anhand der allgemein für sämtliche mit Grundrechtseingriffen verbundenen Gesetze geltenden verfassungsrechtlichen Anforderungen geprüft. Danach waren die hier zu beurteilenden Kontakt- und selbst die Ausgangsbeschränkungen in der äußersten Gefahrenlage der Pandemie mit dem Grundgesetz vereinbar; insbesondere waren sie trotz des Eingriffsgewichts verhältnismäßig. Soweit in diesem Verfahren weitere Maßnahmen des Gesetzes zur Eindämmung der Pandemie angegriffen wurden, wie etwa die Beschränkungen von Freizeit- und Kultureinrichtungen, Ladengeschäften, Sport und Gaststätten, war die entsprechende Verfassungsbeschwerde nicht zulässig erhoben.
     
    Damit wird erkennbar, dass die Regierung verfassungsgemäß gehandelt hat! Das entspricht auch meinem persönlichen Empfinden, denn das hohe Gut der individuellen Gesundheit und der Schutz der Bevölkerung ist ein herausragendes Gut!
  12. Like
    forensurfer reacted to - Geo - in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Wie gut funktionieren Schnelltests?
    https://www.spektrum.de/news/welche-corona-schnelltests-sind-zuverlaessig/1954489?utm_term=Autofeed&utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1638203678
    Eine als Preprint veröffentlichte Studie kommt zum Ergebnis: 26 der 122 überprüften Tests genügten nicht einmal den Minimalanforderungen.
    Den deutschlandweiten Laboruntersuchungen zufolge wurde in mindestens einem Viertel der Fälle sogar eine sehr hohe Viruslast übersehen.
     
    Im Artikel sind verschiedene Schnelltests und ihre Wirksamkeit aufgelistet.
  13. Like
    forensurfer reacted to KuSta in Herbst Jekami   
    XT2 mit 70-300

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  14. Thanks
    forensurfer got a reaction from Arwed in Humor - gerne zum Mitmachen   
    Ein bisschen böse 😇

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  15. Like
    forensurfer got a reaction from Maikäfer in Tamron 18-300 f3.5-6.3   
    Es sind deine Bilder als Basis. Das von mir jeweils bearbeitete Bild hat die gleiche Dateibezeichnung mit einer 2 vorneweg und wird zuerst gezeigt.
     
     

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  16. Like
    forensurfer reacted to Crony in Bilder zum Advent!   
    Geht es euch auch so, dass eine „weihnachtliche Stimmung“ im alltäglichen Trubel nicht so recht aufkommen will?
    Unsere Bilder zum Advent könnten hier eine besinnliche, vorweihnachtliche Stimmung zaubern.
     
    Einen ähnlichen Thread gab es kurz 2011. Leider ist dieser eingeschlafen. Vielleicht lag´s am Titel.
     
    Über eure Beteiligung würde ich mich sehr freuen.
     
     
    Kloster Andechs

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! X-Pro3 XF90mm
  17. Like
    forensurfer got a reaction from - Geo - in Humor - gerne zum Mitmachen   
    Ein bisschen böse 😇

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  18. Like
    forensurfer reacted to fujimoritz in Sakrales - zum Mitmachen   
    Norbertuskapelle bei Kalterherberg, Eifel
    X-H1, XF 16/55 @ 19,4mm, f 8, 1/50, ISO 400

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  19. Like
    forensurfer reacted to obiwan in Sakrales - zum Mitmachen   
    Wildkirchli Ebenalp. Für mehr Infos klicken...
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  
  20. Like
    forensurfer reacted to arm in Sakrales - zum Mitmachen   
    Eremita de la Pena (Fuerteventura)
     

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  21. Like
    forensurfer reacted to X-FEILE in Sakrales - zum Mitmachen   
    Magdeburger Dom

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    X-T4 & XF18-55@21mm              1/60s, f7.1, ISO1000 & eine Prise PSP
  22. Thanks
    forensurfer got a reaction from So3st3r in Humor - gerne zum Mitmachen   
    Ein bisschen böse 😇

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  23. Like
    forensurfer got a reaction from Zwillingslinde in Humor - gerne zum Mitmachen   
    Ein bisschen böse 😇

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  24. Like
    forensurfer got a reaction from HGBerlin in Humor - gerne zum Mitmachen   
    Ein bisschen böse 😇

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  25. Like
    forensurfer got a reaction from Allradflokati in Humor - gerne zum Mitmachen   
    Ein bisschen böse 😇

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...