Jump to content

chrisjar

Members
  • Content Count

    103
  • Joined

  • Last visited

About chrisjar

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

69 profile views
  1. Die X-S10 fällt leider aufgrund der fehlenden 4k 60p Aufnahme raus. Noch dazu möchte ich wieder die Fuji Rädchen für ISO und Belichtungszeit haben. Wenn Sony beides hätte, bräuchte ich mich nicht nach einer Alternative umsehen, aber die Fuji (damals X-T2) machte mir einfach viel mehr Spaß im privaten Bereich beim Fotografieren und Filmen. Für meine Aufträge setze ich eh auf Sony-Vollformat
  2. Hi Ich schwanke zwischen X-T3 und X-T4: brauche die Kamera hauptsächlich zum Filmen. Und da würde ich nur folgende Objektive nutzen: - XF 10-24mm OIS - XF 50-140mm OIS - XF 18-55mm OIS Hat es da einen Vorteil bei der Stabilisierung dass die X-T4 den IBIS hat oder reicht mir da auch eine X-T3 mit dem OIS? Mache keine schnellen Aufnahmen sondern brauche sie hauptsächlich für Hochzeiten neben meiner Sony A7M3.
  3. Um mal meine Meinung als aktuell Nicht-Fuji-User und aktuell Nur-Mitleser kund zu tun: Nach jahrelangem Nutzen von Fuji-APS-C-Systemkameras, bin ich vor gut einem Jahr von der X-T2 zur Sony A7 III gewechselt, statt auf die X-T3 zu setzen. Grund war im Grunde zu 99% nur IBIS (ein wenig noch die Akkulaufzeit und auch der bessere Augenautofokus). Vom Benutzen her trauere ich der Fuji immer noch nach. Und auch von den Objekten, der Größe vom Setup,... Wenn die X-T4 wirklich IBIS und bessere Akkus als die X-T2 hat, dann bin ich wahrscheinlich einer der ersten die wieder "nach Hause k
  4. kriegt man da die feinen poren der haut drauf? oder ist das ein ding der unmöglichkeit?
  5. Hi Ich bin mir nicht sicher ob das einfach nicht geht oder ob ich irgendwas falsch mache. Im Konkreten geht es darum: Ich fotografiere mit der XT-2 und 56mm 1.2 Portraits und finde, dass die Fotos nie richtig scharf werden - auch bei schönstem Tageslicht nicht. Hab mal die Einstellungen durchgekramt und fast 99% der Bilder mache ich mit Blende zwischen 1.2 und 4.0. Belichtungszeit > 1/250s, ISO 100 - 400 Wenn ich die Bilder dann in Lightroom importiere (ohne Presets, also wirklich roh), dann schauen sie auf der ersten Blick auch recht scharf aus, abe
  6. nachdem du anscheinend auch öfters hochzeiten machst: welche objektive verwendest du hauptsächlich bei outdoor hochzeiten?
  7. danke für die vielen antworten bei den händen ging es mir nicht um die des brautpaars sondern bei newborn.
  8. Würde mir da eigentlich der Makro-Zwischenring MCEX-16 reichen? Sind ja jetzt nicht so kleine Objekte wie Insekten bzw Blütenfasern die ich fotografieren möchte.
  9. Hi Ich brauche für die Newborn und Hochzeits-Fotografie ein Makroobjektiv für die Aufnahme der Details (Hände, Ringe,...). Derzeit habe ich folgende Objektive: - 18-135mm - 23mm 1.4 - 35mm 1.4 - 56mm 1.2 Was ist die kostengünstigste Lösung für gute Ergebnisse? Hab zwar schon was von Vorsatzlinsen usw gelesen, aber so richtig schlau bin ich draus nicht geworden. Ich hätte mir jetzt für das 60mm 2.8 genauer angesehen, aber dann hätte ich mit 56mm und 60mm ja fast die idente Brennweite und befürchte, dass ich das Objektiv nicht entsprechend of
  10. Hi. Ich muss die Frage nochmals ausgraben: Ich kann an meiner X-T2 ja einstellen: - Full HD mit 59.94P (Video Modus) oder - 2x 59.94P (Full HD-Hochgeschw.Aufn.) Was hat das 2x... für Nachteile? Ist die Qualität merklich schlechter oder nur der Speicherbedarf höher? Ich gehe davon aus, dass man die Geschwindigkeit auch bei dem 2x... im Nachhinein auf "normale" Geschwindigkeit umstellen kann und nicht zwingend in Zeitlupe ansehen muss oder?
  11. Danke, dann sollte ich mal das Update machen und dann Filme ich einfach auf FullHD. Das ist dann die günstigste Lösung für mich und ich werd mir einfach mal einen gimbal für einen Teil der Aufnahmen zulegen, falls ich mal günstig einen bekommen sollte
  12. Also bei Bildern hat mir bisher der IBIS noch nie gefehlt. Weder bei Boudoir noch bei sonstigen Aufnahmen, da bin ich mit der X-T2 wirklich überaus glücklich. Beim Filmen hab ich bisher auch in der Nachbearbeitung das minimale Ruckeln entfernt. Das geht großteils wunderbar. Manchmal bleibt halt ein wenig noch übrig. Ich muss dazusagen, dass ich keine Clips mache, die länger sind alle als 30 Sekunden (eher Richtung 5-10 Sekunden) und da schafft man es ja halbwegs die Kamera still zu halten. Ein Problem hab ich derzeit nur bei folgender Konstellation: Wenn das Model
  13. Also bei mir geht es hauptsächlich um den Bereich Boudoir Shootings. Und da bin ich halt sehr auf das manuelle Ein- und Ausfokussieren angewiesen, um bewusst nur gewissen Bildbereiche scharf zu zeichnen, dh Autofokus fällt da leider bei einem Großteil weg. Somit ist ein Gimbal nur für einen Teil für mich nützlich. Hektisch geht es da ja meistens nicht so zu sondern sowieso eher langsame und ruhige Bewegungen. Aber es soll außerdem als Zweitkamera zum Filmen auf Hochzeiten für kurze Sequenzen genutzt werden. da hätte ich den großen Vorteil dass ich dann beide parallel zum Fotografi
  14. Ich dachte der IBIS der X-H1 würde geringes Wackeln (das zb auch beim manuellen Fokussieren entsteht) ausgleichen können? Vielleicht hab ich da aber auch nur etwas falsch verstanden? Dass ich am Gimbal nicht mehr manuell fokussieren könnte, hab ich leider ebenso mittlerweile herausgefunden (ausser mit Follower Focus)
×
×
  • Create New...