Jump to content

Wille

Premium Member
  • Posts

    55
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Neustadt an der Weinstraße
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

210 profile views
  1. So sieht es auch bei mir aus, 18 1.4 35 1.4 und 56 1.2 Wenn auch Zooms zum Einsatz kommen sollten, wären es die folgenden Objektive: 16-55 2.8 50-140 2.8 und als Festbrennweite das 35 1.4 (oder doch das 18 1.4…?)
  2. Kannst du die Bilder nacheinander importieren, also in Paketen zu jeweils 100 z.B.?
  3. Also ich würde auch ein einigermaßen lichtstarkes Zoom (f2,4 oder f2,8) mit einem Brennweitenbereich von 24-70mm auch kaufen. Beim 16-55 fehlen mir für meine Art der Fotografie sehr oft ein paar mm "Endbrennweite". Die kürzeren Brennweiten würden bei mir dann über eine WW-Festbrennweite abgedeckt werden, damit käme ich in 90% der Fälle hin.
  4. Hallo Rico, auch von meiner Seite ein großes Dankeschön für die rasche Antwort. Auch ich habe starkes Interesse an einem RAW-Workshop, wobei ich mir tatsächlich auch einen Belichtungskurs vorstellen kann und gerne teilnehmen würde. Was muss ich denn machen, um einen Einzelkurs zu buchen, da habe ich schon die eine oder andere Frage, die ich gerne besprechen würde... Viele Grüße!
  5. Hallo, gibt es aktuell Neuigkeiten bezüglich eines Zoom-Workshops in diesem Jahr? Ich konnte leider im letzten Jahr nicht teilnehmen, hätte starkes Interesse an einem RAW-Workshop. Vielen Dank und viele Grüße, Alex
  6. Auch ich habe letzte Woche mein Exemplar erhalten, hier mal ein Foto unserer Katze.
  7. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Die Metallösen gehen auch bei der X-Pro3 und der X-T4 nach vorne raus, bei mir mit einem 10er Torx Schraubendreher.
  8. Noch ein kurzer Nachtrag: Das Verhalten ist auch bei meiner X-T4 so, dort hatte ich die Custom Presets ebenfalls mit X RAW Studio aufgespielt und auch hier war die Beildeinstellungsqualität auf JPG only eingestellt...
  9. Perfekt, das ist die Lösung! Zwar nicht ganz nachzuvollziehen, bzw. die Frage, ob das noch ein Firmware-Bug ist, aber wenn ich das weiß, kann ich es zumindest beachten. Vielen Dank für die Hilfestellung!
  10. Seltsam finde ich auch, dass beide SD-Karten mit den JPG beschrieben waren, obwohl bei den Einstellungen für die SD-Karten JPG/RAW eingestellt ist. Wahrscheinlich wird dann, wenn die Bildeinstellung auf JPG only verändert wird, die Backup-Einstellung der zweiten Karte ausgewählt..
  11. Ich habe zwar tatsächlich viel ausprobiert, das aber noch nicht. Aber vielen Dank für den Hinweis auf die Filmsimulationsserien!
  12. Hmm, also im Q-Menü habe ich die Einstellung nicht platziert, das kann es also nicht sein... Aber den Punkt mit dem DRIVE-Modus kann ich tatsächlich nicht ganz ausschließen, auch wenn ich gerade beim Ausprobieren das Verhalten nicht reproduzieren konnte. OT: Die Pro 3 ist einfach eine geniale Kamera, auch im direkten Vergleich zur X -T4! Kann natürlich die erste Verliebtheit sein, aber beim heutigen Familienspaziergang war das Fotografieren total anders, einfach bewusster als mit dem "Arbeitstier" X-T4 (die ich allerdings auch toll finde!). Ich habe viel weniger Bilder aufgenommen und dabei war der Ausschuss sogar noch geringer, ich freue mich einfach... 🙂
  13. Hallo liebes Forum, ich habe mir letzte Woche endlich eine X-Pro 3 zugelegt und kam erst heute dazu, sie richtig auszuprobieren. Dabei habe ich eben beim Importieren der heutigen Bilder mit Erschrecken festgestellt, dass ich sich keine RAWs, sondern nur JPG auf beiden SD-Karten befinden... Mir ist bei Testen im Laufe der Woche schon einmal aufgefallen, dass sich bei der Bildqualität, ohne dass ich es verstellt habe, die Einstellung von RAW+Fine auf F verstellt hat, ich habe es in dem Moment allerdings darauf geschoben, dass ich insgesamt relativ viel an den Einstellungen getunt habe und wollte nicht ausschließen, dass ich nicht doch etwas verstellt hatte. Heute habe ich leider nicht darauf geachtet und somit sind nur JPGs auf den Karten gelandet... Die X-Pro 3 ist nicht meine erste Fuji, ich fotografiere seit einigen Jahren mit dem System, hatte zuletzt eine X-T3 und X-T4. Dort ist mir das nie passiert. Ich habe bislang hauptsächlich mit den RAW-Dateien und Lightroom gearbeitet, wollte mich aber jetzt intensiver mit den Filmsituationen beschäftigen und eventuell meinen Workflow auf ausschließlich JPG ändern. Ich habe im Vorfeld einige Custom Presets in X RAW Studio angelegt und auf die Kamera aufgespielt. Ist dort eventuell mein Fehler zu finden, bzw. kann es sein, dass die Bildqualitätseinstellungen in den Presets hinterlegt sind? Dagegen spricht, dass jetzt, wenn ich das Verhalten reproduzieren will und die Presets ändere oder die Kamera an- und ausschalte, sich nichts in den Einstellungen ändert. Irgendwie komm ich mir gerade wie ein hilfloser Einsteiger vor... Vielen Dank schon einmal für eventuelle Ideen oder Tips!
×
×
  • Create New...