Jump to content

Chrigu41

Members
  • Content Count

    38
  • Joined

  • Last visited

About Chrigu41

  • Rank
    Benutzer

Profile Information

  • Wohnort
    Schweiz
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

158 profile views
  1. Sehr lesenswerte Beiträge zu ersten Eindrücken mit der X-E4...
  2. @micaelo: Ja, aber ich bin wirklich lebhaft an Eindrücken zur X-E4 interessiert und nicht an LED-Farben beim VW Golf. Deshalb informiere ich mich auch täglich in diesem Forum. Schade, dass dieser Thread, wie leider viele andere auch, nach so und so viel Seiten vom Thema abkommt. Für meine Entscheidfindung ist hier offenbar nichts Substanzielles mehr zu erfahren.
  3. Nochmals etwas konkreter die Frage: Was haben die LED-Beiträge und der VW Golf mit demThread-Titel «X-E4 – erste Eindrücke» zu tun?
  4. Eigentlich habe ich auf den IBIS bei der neuen X-E4 gehofft und hätte dann meine X-T30 irgendwo zum Verkauf eingestellt. Aber nach all dem, was man bis heute zur neuen Kamera weiss, bleibt mir meine X-T30 weiterhin meine treue Begleiterin, zumal ich sie für meine Bedürfnisse bestens eingerichtet habe. Also einen Batzen gespart (und einen weiteren, weil die Beizen ja zu sind...). Das reicht nun locker für ein Wunschobjektiv, in meinem Fall z. B. für ein 12er Touit, das ich zwar nicht unbedingt, aber doch gelegentlich gerne einsetzen möchte.
  5. Ja, ohne IBIS ist die X-E4 kein Ersatz für meine X-T30, was eigentlich meine Absicht gewesen ist. Schade!, aber so bin ich weiterhin ja ganz zufrieden mit meiner X-T30! Ich habe sie auch «voll im Griff», seit die unselige Q-Taste, die meinen Fingern dauernd im Weg war, deaktiviert werden kann, was erst seit einem Firmware-Update möglich ist. Das Q-Menü liegt seither oben auf der Fn-Taste. Damit verstellt es mir nicht dauernd die Einstellungen. Das war anfangs mein grösstes Ärgernis.
  6. Wenn das Geld schon knapp ist: Auf AF würde ich dennoch nicht verzichten. So bleibt eigentlich nur, wie schon oben erwähnt, das Fuji XC 35/2.0, erhältlich um 200 und mit guten Bewertungen. Dann hast Du erstens ein fabrikneues und zweitens ein Fuji-Original-Objektiv. «Fremd» würde ich eigentlich nur gehen bei Zeiss (teuer) und bei Viltrox (etwas klobig), beide immerhin mit AF. Übriges: Was hast Du überhaupt für eine Kamera? Weiter oben schreibst Du «...musste es gehen wie der Rest meiner Fuji ausrüstung» – etwas missverständlich.
  7. Entscheidend sind meines Wissens nur die beiden ersten Ziffern bzw. Buchstaben, im konkreten Fall also 2 + 1. Die Antwort von Rudi531 ist somit korrekt. Im Anhang eine kleine Liste, die ich irgend einmal irgendwo gefunden habe.
  8. Ich staune immer wieder über die hohen Preise in Deutschland für Kameras und Objektive. Das 35 1.4 ist hier bei sehr namhaften Online-Händlern deutlich unter 500 CHF (= 460 EUR) erhältlich (siehe toppreise.ch). Digifuchs, dafür besonders qualifiziert, offeriert das Objektiv z. B.für 466 CHF (= EUR 430). Darin eingeschlossen ist die Schweizer Mehrwertsteuer von rund 8 Prozent. Wird Dir diese erlassen, was abzuklären wäre, und bezahlst Du die deutsche Mehrwertsteuer (~18 %?), dann kommst Du nie auf 500 Euro! Irgend jemand verdient da sau viel Geld…
  9. @The Broo Keine Ahnung, wo Du wohnst. Aber wenn nahe der Schweizer Grenze, dann kauf es im Fachhandel (Digifuchs) in Zürich (schöne Stadt!) für unter 690 Franken (etwa 645 Euro). Vorher via Internet bestellen und Maske nicht vergessen...
  10. Wenn ich das alles so lese, dann komme ich mir wie ein Waisenknabe vor, wobei ich davon ausgehe, dass sich hier im Forum engagierte Amateure und nicht Berufsfotografen äussern. Natürlich ist die Fotografie, wie jedes andere Hobby auch, kostspielig. Am besten, man spricht nicht übers Geld. Dennoch frage ich mich: Wie viele Objektive liegen bei einigen monatelang ungenutzt im Schrank, weil man letztlich mit drei, allenfalls vier Gläsern bestens auskommt? In diesem Thread geht es wohl darum, möglichst viele Objektive aufzulisten. Und wer die Papierrolle voll hat, der ist der King. – Nei
  11. @Arthur: Ich bin Anwender und nicht Techniker. Ich meine, dass es bei der T-X30 so geht: Ich wähle C1, C2 usw., die ich mit ISO unterschiedlich belegt habe. Wähle ich nach(!) der Wahl von C1, C2 usw. mit dem vorderen Rad, das ich jetzt allerdings deaktiviert habe, einen anderen ISO-Wert, dann gilt dieser. Will ich zurück zu C1, C2 usw., muss ich ins Q-Menü, das ich auf die Fn-Taste gelegt habe. Da ich versehentlich ständig an die Q-Taste und an das vordere Einstellrad komme, habe nun beide definitiv deaktiviert. C1, C2 usw. wähle ich also über die Fn-Taste oben (als Ersatz für die Q-Taste
  12. Danke Euch beiden für die hilfreichen Antworten. Offenbar stehe bzw. stand ich etwas auf dem Schlauch. Inzwischen habe ich auch das Handbuch nochmals durchgesehen. – Ich fotografiere primär mit P und kann mit dem hinteren Rad die Kombination Zeit/Blende verstellen. Das ist gut so. – Das vordere Einstellkrad mit ISO habe ich nun deaktiviert; ich berühre es sonst unabsichtlich zu oft. Dafür habe die Customer-Einstellungen auf Fn ergänzt: C1 = 200, C2 = 400, C3 = 800 und für den Notfall C4 = 1600 ISO. Über die Fn-Taste komme ich relativ rasch dazu, zwar nicht ganz so schell, wie mit dem vo
  13. Meine X-T30 ist mir lieb; ich gebe sie nicht her! Aber immer wieder habe ich ein Problem, das vermutlich auf meine etwas klobigen Finger/Hände zurückzuführen ist und mich ärgert: Dauernd komme ich an irgendwie ein Rädchen bzw. an einen Hebel und verstelle irgend etwas. So habe ich z. B. schon die Q-Taste deaktiviert und meine Menüs auf «Fn» oben rechts gelegt, wo ich (fast sicher) nie hinlange. Dennoch verstellt es mir dauernd die «C»-Einstellungen. So ist etwa C1 auf max 400 und C2 auf max. 800 ISO beschränkt. Fotografiere ich spontan, sehe ich im Sucher aber plötzlich 1600, 3200 oder no
  14. Ich verstehe die Eingangsfrage nicht recht: Warum kaufst Du Dir eine Systemkamera für Wechselobjektive? Du schreibst ja: «Ich mag nur ein einziges Objektiv auf der Kamera haben und dieses nie wechseln.» Exakt für diesen Bedarf gibt es ganz hervorragende und wesentlich handlichere Kompaktkameras mit fix eingebauten und lichtstarken (ab 1.8) Zooms um 24–70 oder etwas mehr. Schau Dir als Beispiel die Panasonic Lumix DC-LX100 und vergleichbare an. Mit einer solchen Kompakten machst Du ebenso tolle Bilder, zumal Du auch hier viele Einstellmöglichkeiten hast.Und letztlich sitzt der Gestalter ohnehin
  15. Verzeihung, aber, was ist «akustisches Rauschen» (übrigens Grossschreibung)? Das verstehe ich nicht. Was ist allenfalls das Gegenteil von «akustischem Rauschen»? – Ich möchte gerne die Frage von The Broo verstehen. Vielleicht fällt mir dann auch eine brauchbare Antwort ein.
×
×
  • Create New...