Jump to content

mbphoto

Members
  • Content Count

    191
  • Joined

  • Last visited

2 Followers

About mbphoto

  • Rank
    Ich bin ich :)
  • Birthday 12/15/1972

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.michaelbrunnerfotografie.ch

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Schweiz
  • Wohnort
    St. Galler Rheintal
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

234 profile views
  1. Und was hat das mit einem Thema Augenmuschel Gummi zu tun, welches zudem schon alt ist?
  2. Bin zufällig über dieses Thema "gestolpert". Ich hatte bei meinem Umstieg von Canon zu Fuji anstatt das 100-400m eben die Kombi 50-140mm + 2fach Konverter gekauft. Das 100-400mm nutze ich sehr selten und wenn, dann leihe ich das mal für den seltenen Zweck. Eeinen 2fach Konverter habe ich am 100-400mm schon mal aus Neugier getestet, aber das ist für mich nicht praktikabel, da man ja enorm an Lichtstärke verliert. Beim 50-140mm jedoch, da hält sich das Ganze in Grenzen und die Qualität ist akzeptabel bis gut. Trotzdem brauche ich den Konverter wie das geliehene 100-400mm selten.
  3. Gut bemerkt - aber das können wir Menschen ja gut 😁
  4. Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Ja bei der Tierfotografie sind 280mm oft schon relativ knapp, keine Frage, selbst wenn man noch den Cropfaktor berücksichtigt, so komme ich auf KB gerechnet auf 420mm, was ich mit dem 400mm + 2fach Konverter auf 1200mm schaffe, natürlich einhergehend mit den logischen Lichteinbussen, aber mal rein brennweitentechnisch gesehen. Ich könnte mir auch vorstellen, den 2fach Konverter in einen 1.4fach umzutauschen. An das 90er habe ich noch gar nicht gedacht, dass das allenfalls für die sportlicheren Aufnahmen interessant sein könnte, es wäre auch deutlich
  5. Hallo zusammen Ich besitze derzeit das xf50-140mm und den 2fach Konverter. Beides nutze ich verhältnismässig wenig, die meistgenutzten Objektive sind bei mir das xf10-24mm und das xf16-55mm, da ich hauptsächlich in der Landschaftsfotografie unterwegs bin. Hin und wieder nutze ich das 50-140mm für Detailaufnahmen in der Landschaft, wenn Brennweite gefragt ist, aber das kommt noch seltener vor als der Gebrauch des Samyang 12mm f2, welches ich fast nur im Astrobereich nutze, doch das auch nur 4-5x im Jahr. Da mich aber die Tierfotografie (derzeit noch vor allem im Tierpark, mehr ist imm
  6. Ich bin mit meiner X-H1 nach wie vor bestens seit Sommer 2018 unterwegs. Die X-T4 ist eine spannende Kamera, würde mir aber keinen Mehrwert bringen. Ich würde sogar eine X-H1 kaufen, wenn ich jetzt neu entscheiden müsste und das nicht nur, weil so günstig zu bekommen ist, die Bildqualität ist 1A, mehr brauche ich nicht (oder liegt an mir als Fotograf).
  7. Mir ist letzten Sommer die X-H1 mit dem xf16-55mm mit Stativ ins Wasser gefallen, war ca. 5 Sekunden unter Wasser, bis ich alles wieder rausziehen konnte. Ich habe nix eingeschaltet, zuhause die X-H1 "offen" (ohne Objektiv und Deckel) und natürlich ohne Akku etc. auf das Stativ gesetzt und in den Trockungsraum im Haus gestellt und über Nacht den Trockner laufen lassen - dasselbe separat mit dem Objektiv. Am anderen Morgen liess sich die Kamera wieder einschalten und bedienen - heute fotografiere ich damit immer noch, ohne die von mir erwartenden Folgeschäden punkto Elektronik. Das Ob
  8. Das Foto bekommt nach der Anwendung die Form einer Leica - aber nur wenn du dich gleichzeitig auf einen Balkon stellst und 5x klatschend dich im Kreis drehst... 😆
  9. mbphoto

    Bilder X-H1

    Ah ok, das passt danke Ist ihr aber nicht gelungen, denn das Ganze ist total unscharf, keine Umgebung und es rauscht enorm. Ein gutes Beispiel für "wenn das Objektiv nicht passt, nützt manchmal die beste Kamera nichts".
  10. mbphoto

    Bilder X-H1

    Ich würds anders sehen - die X-H1 kommt mit solchen Lichtbedingungen gut zurecht, vorausgesetzt, sie bekommt entsprechendes lichtstarkes Glas angeschnallt. Somit sehe ich es eher als Überforderung des Objektivs... um nicht zu sagen, des Fotografen (nicht böse gemeint). 😆
  11. Ich habe dagegen nichts geschrieben, weiss nicht wieso du mich zitiert hast.
  12. Ich kenne dieses Klappdisplay noch gut aus der Canon-Zeit, die EOS 80D hatte das ebenfalls und ich habs bei Bodenaufnahmen sehr geschätzt und musste mich stark umgewöhnen beim Umstieg auf Fuji. Mittlerweile vermisse ich es nicht mehr und wenn das Klappdisplay wieder da ist, ist es halt wieder da, ich bin ja nicht gezwungen die X-T4 zu kaufen, zumal es genügend Alternativen gibt.
  13. Kann ich gut nachvollziehen, aber eben, man muss die X-T4 ja nicht kaufen, gibt genügend Alternativen ohne dieses Display.
  14. Mir nicht, ich kenns noch aus der Canon-Zeit und kann damit bestens umgehen.
×
×
  • Create New...