Jump to content

Hartmut B.

Premium Member
  • Content Count

    217
  • Joined

  • Last visited

3 Followers

About Hartmut B.

  • Rank
    Amateur

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.hby.de

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Düsseldorf
  • Interests
    Ich bin 2018 von Nikon zu Fujifilm gewechselt und bin an den Themen Portrait, Landschaft und Makro interessiert. Besucht mich auf www.hby.de.
  • Wohnort
    Düsseldorf
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

595 profile views
  1. X-T4, 90mm, Bl. 4, 1/125 s, ISO 160
  2. Ich fände es auch hilfreich, wenn man alte Fotos selbst wieder entfernen könnte.
  3. X-T4, 90mm, Bl. 2, 1/17 s, ISO 800 aus der Hand
  4. Herzlich willkommen, ich denke, da hast Du alles richtig gemacht und Dir eine gute Ausrüstung zusammengestellt. Ich selbst bin von Nikon zu Fuji gekommen. Ich habe mich bewusst für APS-C entschieden, da ich hier einen guten Kompromiss zwischen Gewicht der Ausrüstung und der Bildqualität sehe. Und bei den spiegellosen APS-C-Systemen hat meiner Meinung nach zur Zeit Fujifilm die Nase vorn, nicht nur bei den Kameras sondern gerade auch den Objektiven. Allso weiterhin viel Freude an der Fotografie und liebe Grüße von Hartmut
  5. Hallo Christian, wenn Du meistens vom Stativ aus fotografierst oder auch wenn Du stabilisierte Objektive benutzt, bringt Dir der IBIS in der X-T4 nicht so große Vorteile. Auch beim Autofokus hat die X-T3 ja durch das letzte Update aufgeholt. Bliebe noch der größere Akku und der leisere und bessere Verschluss, aber dafür lohnt sich der Wechsel kaum. Bei der X-S10 sehe ich als Vorteil gegenüber Deiner X-T3 eigentlich nur den IBIS. Dafür hast Du aber nur noch einen Kartenslot, keine Abdichtung gegen Schlechtwetter, einen schlechterten Sucher und ein anderes Bedienkonzept. Da würde ich nicht
  6. Hallo Fuji-Heinz, 2,2 kg je Eddicam Connection macht 4.4 kg. Soviel schleppe ich nie mit mir herum.
  7. 50 1.0 optisch hervorragend, super freistellend, aber schwer 50 2.0 sehr gute Auflösung, sehr handlich 56 1.2 schon bei Offenblende voll da, sehr gut freistellend Ich habe mich für das 56 1.2 entschieden, da es meiner Meinung nach den besten Kompromiss zwischen Freistellung und Gewicht bietet.
  8. Ich habe auf einen Artikel in der Zeitschrift "Color Foto" hingewiesen, weil ich denke, dass dieser auch für andere Forumsmitglieder interessant sein kann. Dann habe ich die Ergebnisse dieses Tests mit meinen eigenen Erfahrungen verglichen. Ich bin der Meinung, dass meine Darstellung soweit es meine Erfahrung betrifft natürlich subjektiv aber durchaus adäquat und sachbezogen ist. Gegen den Ausdruck "Meckerthread" setze ich mich deswegen ausdrücklich zur Wehr.
  9. Na, das ist doch ein sehr guter Start. Welche Objektive hast Du denn dazu? Und was hattest Du vorher? Ich selbst bin von Nikon zu Fuji gekommen. Auf meiner Homepage https://hartmutburg.myportfolio.com/uber-mich habe ich etwas zu meinen Erfahrungen mit Fuji Kameras und Objektiven geschrieben. Vielleicht hilft Dir das. Grüße, Hartmut
  10. Da hast Du wohl Recht, wenn man Verzeichnung, Vignetierung und CA mit berücksichtigt. Mir kommt es aber vor allem auf die Auflösung an, da ich die durch Nachbearbeitung im Gegensatz zu den anderen Fehlern nicht mehr verbessern kann. Und da lag mein 18-135 im Vergleich zu meinem 16-80 vorn. Klar: Man sieht das nur, wenn man 1:1 rein schaut.
  11. Sicher eine gute Wahl! Ich halte das XF 16-55mm 2.8 für das bei weitem optisch beste Allround-Objektiv in der Fuji-Welt. Gegenüber dem 16-80 hat man zudem eine Stufe mehr Lichtstärke. Dafür muss man allerdings auf einen Bildstabilisator verzichten, was aber mit der X-H1, der X-T4 und der X-S10 nicht schmerzt. Will man einen größeren Brennweitenbereich würde ich das 18-135 dem 16-80 vorziehen.
  12. Die Zeitschrift "Color Foto" bringt in ihrer aktuellen Ausgabe 12/2020 auf Seite 55 einen Test des Fujinon XF 4/16-80mm OIS WR. Sie kommt dabei zu dem Fazit: "In Summe arbeitet der AF sehr schnell, aber die Abbildungsleistung schwächelt zu stark, sodass wir von einer Empfehlung absehen." Nun kann man über Objektivtests in Fachzeitschriften unterschiedlicher Meinung sein. In diesem Fall deckt sich das Testergebnis aber mit meinen eigenen Erfahrungen. Die Auflösung des 18-80 war schlechter als die meines 18-135. Ich habe das Objektiv genau aus diesem Grund inzwischen wieder verkauft. Eigentlich
×
×
  • Create New...