Jump to content

DRS

Members
  • Posts

    2,682
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Reputation Activity

  1. Like
    DRS got a reaction from DD2CV6 in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Vernünftig ist aber in meinen Augen etwas anderes, wenn man darauf besteht auch die nächsten drei Wochen im Stadion zu verbringen. Hier im Land gibt es "Krisengebiete", wo das Virus mehr tobt als im Dortmund, wofür es sicherlich auch Gründe gibt, aber ich halte es trotzdem  für eine durchaus vernünftige Entscheidung, wenn man mal ohne Zuschauer spielt, die Kontakte im ganzen Land beschränkt und auch ein bisschen Solidarität zeigt. Bei vielen Impfwilligen der ersten Stunde lässt langsam der Schutz nach, aber sie dürften noch rein, weil sie ja als Geimpft zählen. Hier kann man sich z. B. momentan nur noch an wenigen Stellen überhaupt impfen lassen, weil das Personal oder der Impfstoff fehlt. 
    Ich kenne mittlerweile eine Menge geimpfter Personen, die mit Corona im Bett liegen, zu Hause bleiben müssen, weil sie mit Corona in Kontakt waren oder aber ihr  Kind betreuen. ich hatte es ja schonmal gesagt, aber ich denke dass diese Menge an infizierten nicht arbeitet, niemanden helfen kann etc. Irgendwann führt das auch zu Ausfällen an der Supermarktkasse, Tankstelle, im Krankenhaus und Altersheim. Das muss man glaube auch beachten, außerhalb der Intensivbettenverfügbarkeit. Mein Bruder macht Doppelschichten und repariert Fahrzeuge von der Bundeswehr und dem Krankenhaus und LKWs, die unsere Supermärkte füllen, meine Schwägerin arbeitet bei diesen Personalmangel auch 7 Tage in der Woche und in Schichten als Altenpfleger, auch dann wenn die Fußballfans abends noch zusammen den Sieg vom BVB feiern, was ja wohl laut unserer Virologen auch ein großes Problem ist, nachdem sie sich im Stadion vielleicht noch nicht angesteckt haben.
    Meine Persönliche Meinung ist, dass diese Zahl runter muss, weil sie einfach viel zu hoch ist und das geht entweder, wenn sich jeder freiwillig beschränkt oder der Staat da etwas macht, falls es geht. So schlimm wie diese Welle empfand ich das letztes Jahr bei weitem nicht und da war schon längst alles geschlossen bei einer Zahl um die 100. Es ist jetzt vielleicht territorial unterschiedlich, aber in so einer Zeit muss man zusammenhalten. Jahrzehntelang hat man doch auch die Ungeimpften toleriert, verboten ist es auch nicht, aber jetzt merkt man dass zwei Drittel eben nicht reichen. Die Notlage nur an den Intensivbetten festzumachen, halte ich zumindest hier in meiner Gegend auch für etwas kurzsichtig, wenn meine Fotoshootings in den Firmen abgesagt werden, weil nur noch die halbe Belegschaft arbeitet, man schon in einem anderen Landkreis sein Auto zulassen muss, weil die Mitarbeiter woanders hintransferiert wurden, die gerade noch verfügbar sind und weil sich die Wirte in der Gastronomie mit 3G angesteckt haben und deswegen ihre Restaurants schließen müssen. Ich würde mich auch hier nicht aufregen, dass niemand kontrolliert, weil einfach keiner zur Verfügung steht, zumindest im öffentlichen Raum. da müssten langsam schon die Helfer aus den anderen Bundesländern kommen. ich würde mal sagen, dass die Lage noch nicht sehr prekär ist, aber es ist so ein schleichender Prozess, den man mit offenen Augen einfach wahrnimmt und der für meine Verhältnisse ein schnelles Handeln erfordert. Wenn nicht, dann hoffe, dass ich mich einfach geirrt habe. ich bin geimpft, habe Home Office, wenig Termine und halte meine Kontakte auf sehr niedrigen Stand. Wenn ich hier vor die Tür gehe stehe ich im Wald und ich habe selbst schon ein paar wirkliche Gegner davon überzeugt, sich impfen zu lassen, auch während der Arbeit, wo mir mal immer wieder solche begegnen. Es ist also nicht zu spät sich mit allen zu beschäftigen.
  2. Haha
    DRS reacted to tomassini in Herbst Jekami   
    Gibt doch ein tolles Kopflicht beim Fotografen.
  3. Like
    DRS reacted to Ankev in Herbst Jekami   
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  4. Like
    DRS reacted to Hediz in Herbst Jekami   
    Vor eineinhalb Wochen noch ein schöner Herbsttag, inzwischen ist dort tiefer Winter eingekehrt.
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!  
  5. Haha
    DRS got a reaction from tomassini in Herbst Jekami   
    Der Reflektor ist nicht ganz so gewinnbringend eingesetzt 😉
  6. Like
    DRS reacted to Werner H. in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  7. Like
    DRS reacted to Allradflokati in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Gestern Abend zwischen Gärten und Wildwiese:

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! X-T1 + 18-135
    Hääte ich die Pro3 dabeihabt, wäre die Ricke etwas größer, denn da hängt das 70-300 dran ...
  8. Like
    DRS reacted to Pathfinder in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Wieder mal am Waldrand gesessen und die vertrocknet Bäume beobachtet. Heute endlich hat sich auch mal ein Gründspecht auf den einen der Äste gewagt, leider nur für wenige Sekunden, und ich habe vergessen die Belichtungszeit auf die Hälfte zu verlängern. Erstmalig habe ich nun in einer Uraltversion von Lightroom mobile mit der Rsuschreduzierung versucht. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben wie ich die Rauschreduzierung steuern soll. DETAILS, KONTRAST, FARBRAUSCHEN, nochmals DETAILS und auch Glättung sagen mir nicht viel..... 
    Hier war viel Crop angesagt. Kamera wieder H1 mit XF 100-400 +TC1.4, ISO 2600, 1/250 sec. Da hätte vieleicht auch 1/60 gereicht. Dann weniger Rauschen, vielleicht beim nächsten Mal..... 

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  9. Like
    DRS reacted to Fetzenberger in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    am Rastplatz

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  10. Like
    DRS reacted to Waldzauber in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Hochmoor / Reh
    X-S10 + 70 - 300 mm + TC 1.4

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  11. Like
    DRS reacted to Ankev in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  12. Like
    DRS reacted to WNausKbeiS in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Eichhörnchen

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! X-H1 mit XF200 und 1,4-fach-Konverter
    mfg Wolfgang
  13. Like
    DRS reacted to -timey- in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Der Rotfuchs hat mich tatsächlich ziemlich überrascht als ich morgens übers Feld gelaufen bin und war sehr neugierig. Die Belichtungszeit von 1/50 Sekunde war leider etwas unglücklich.
    X-T3 mit XC 50-230

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  14. Like
    DRS reacted to -timey- in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Wie oben, XT-3 mit XC 50-230

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  15. Like
    DRS got a reaction from Balthasar in couples   
    Fuji x t30, 1.2 56mm 

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  16. Like
    DRS got a reaction from Funami in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Diese Frage steht jetzt plötzlich im Raum weil die Krankenhauser voll sind, aber das Problem besteht schon immer, diese Impfmüdigeit hat bis dato ja auch kaum jemanden gestört, obwohl es auch bei anderen Infektionen den gleichen Effekt hat, wenn ein Drittel nicht geimpft ist. Da kommen diese Krankheiten halt wieder ans Tageslicht, obwohl sie längst verschwunden waren. Wo will man da die Grenze ziehen? Raucher bescheren dem Staat Milliardeneinnahmen, auf der Haben Seite, weswegen es wohl auch nicht verboten ist. Was ist nicht alles ungesund und wird trotzdem absichtlich gemacht? Dazu kommen dann noch die Dinge die mal ungesund waren, aber jetzt wieder gesund sind, weil man es jetzt besser weiß. Drogen sind sogar verboten und wer sie nimmt, zählt als krank? Wenn er erst einmal in diesem Kreis ist, dann ist er wohl auch für nichts mehr verantwortlich. 
    Dazu kommt dann das auch diese Bezahlidee auf sehr wackeligen Beinen steht, weil es ja viele gibt, die das gar nicht können. Und eine Folgebehandlung heißt doch auch nicht so, weil sie sinnlos oder freiwillig wäre? Die Leute, die lässt man dann einfach im Stich, weil si sich den Spaß nicht leisten können, aber selbst schuld sind? Das ist glaube sehr viel komplizierter als man das sich hier in dieser coronabehafteten Zeit vorstellen kann. Ich arbeitete schonmal auf einen Tumorkongress und nur am Rande bekam ich da mit, dass dreiviertel aller über 70j an Krebs erkranken. Fängt die Verantwortungslosigkeit an der Burgerbude, am Aschenbecher, am Wodka für 3,78€ oder da an wo man sich mit 80 nochmal am Snowboard VERSUCHT? 
    Im Frankreich ziert seit Jahren ein Warnhinweis die Werbung für viele Produkte. Das geht bei Schokolade los, über Bilder von Models, die laut Hinweis in echt gar nicht so makellos aussehen, bis hin zum Alkohol. Nach dieser Liste müsste ja dann fast jeder seinen Arzt bezahlen. 
    Wir sind jetzt wohl eher in der Situation wo jeder vernünftig sein sollte, weil einfach schon viel zu viele krank sind, auch unter den geimpften. Die sind auch in Quarantäne und können auch nicht arbeiten, obwohl sie vielleicht einen in dieser Lage sehr wichtigen Beruf haben. Für mich stellt sich da eher die Frage wie wir das gemeinsam angehen und nicht wer im Endeffekt schuld daran ist. Wenn ich mir hier die schlangen anschaue, vor dem impfzentrum, dann sehe ich auch, dass sich doch viele noch dazu entschieden haben. Es hat zwar lange oder auch zu lange gedauert, aber das gab es auch schon mit anderen Sachen. Die Ursachen für dieses Verhalten liegen in meinen Augen schon lange zurück und jetzt wo es wirklich essentiell ist, macht sich das auf erschreckende Art und Weise bemerkbar. Solange es keine Impfpflicht gibt, müssen wir das wohl auch mit den Ungeimpften durchstehen. An dieser Situation ändert sich nichts mehr, wenn nicht alle vernünftig handeln
  17. Like
    DRS got a reaction from ing in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Vernünftig ist aber in meinen Augen etwas anderes, wenn man darauf besteht auch die nächsten drei Wochen im Stadion zu verbringen. Hier im Land gibt es "Krisengebiete", wo das Virus mehr tobt als im Dortmund, wofür es sicherlich auch Gründe gibt, aber ich halte es trotzdem  für eine durchaus vernünftige Entscheidung, wenn man mal ohne Zuschauer spielt, die Kontakte im ganzen Land beschränkt und auch ein bisschen Solidarität zeigt. Bei vielen Impfwilligen der ersten Stunde lässt langsam der Schutz nach, aber sie dürften noch rein, weil sie ja als Geimpft zählen. Hier kann man sich z. B. momentan nur noch an wenigen Stellen überhaupt impfen lassen, weil das Personal oder der Impfstoff fehlt. 
    Ich kenne mittlerweile eine Menge geimpfter Personen, die mit Corona im Bett liegen, zu Hause bleiben müssen, weil sie mit Corona in Kontakt waren oder aber ihr  Kind betreuen. ich hatte es ja schonmal gesagt, aber ich denke dass diese Menge an infizierten nicht arbeitet, niemanden helfen kann etc. Irgendwann führt das auch zu Ausfällen an der Supermarktkasse, Tankstelle, im Krankenhaus und Altersheim. Das muss man glaube auch beachten, außerhalb der Intensivbettenverfügbarkeit. Mein Bruder macht Doppelschichten und repariert Fahrzeuge von der Bundeswehr und dem Krankenhaus und LKWs, die unsere Supermärkte füllen, meine Schwägerin arbeitet bei diesen Personalmangel auch 7 Tage in der Woche und in Schichten als Altenpfleger, auch dann wenn die Fußballfans abends noch zusammen den Sieg vom BVB feiern, was ja wohl laut unserer Virologen auch ein großes Problem ist, nachdem sie sich im Stadion vielleicht noch nicht angesteckt haben.
    Meine Persönliche Meinung ist, dass diese Zahl runter muss, weil sie einfach viel zu hoch ist und das geht entweder, wenn sich jeder freiwillig beschränkt oder der Staat da etwas macht, falls es geht. So schlimm wie diese Welle empfand ich das letztes Jahr bei weitem nicht und da war schon längst alles geschlossen bei einer Zahl um die 100. Es ist jetzt vielleicht territorial unterschiedlich, aber in so einer Zeit muss man zusammenhalten. Jahrzehntelang hat man doch auch die Ungeimpften toleriert, verboten ist es auch nicht, aber jetzt merkt man dass zwei Drittel eben nicht reichen. Die Notlage nur an den Intensivbetten festzumachen, halte ich zumindest hier in meiner Gegend auch für etwas kurzsichtig, wenn meine Fotoshootings in den Firmen abgesagt werden, weil nur noch die halbe Belegschaft arbeitet, man schon in einem anderen Landkreis sein Auto zulassen muss, weil die Mitarbeiter woanders hintransferiert wurden, die gerade noch verfügbar sind und weil sich die Wirte in der Gastronomie mit 3G angesteckt haben und deswegen ihre Restaurants schließen müssen. Ich würde mich auch hier nicht aufregen, dass niemand kontrolliert, weil einfach keiner zur Verfügung steht, zumindest im öffentlichen Raum. da müssten langsam schon die Helfer aus den anderen Bundesländern kommen. ich würde mal sagen, dass die Lage noch nicht sehr prekär ist, aber es ist so ein schleichender Prozess, den man mit offenen Augen einfach wahrnimmt und der für meine Verhältnisse ein schnelles Handeln erfordert. Wenn nicht, dann hoffe, dass ich mich einfach geirrt habe. ich bin geimpft, habe Home Office, wenig Termine und halte meine Kontakte auf sehr niedrigen Stand. Wenn ich hier vor die Tür gehe stehe ich im Wald und ich habe selbst schon ein paar wirkliche Gegner davon überzeugt, sich impfen zu lassen, auch während der Arbeit, wo mir mal immer wieder solche begegnen. Es ist also nicht zu spät sich mit allen zu beschäftigen.
  18. Like
    DRS got a reaction from Rica in Heimische Wildtiere - JEKAMI   
    Blindschleiche,  Fuji X-S10, 80mm,

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  19. Like
    DRS got a reaction from Sargecke in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Vernünftig ist aber in meinen Augen etwas anderes, wenn man darauf besteht auch die nächsten drei Wochen im Stadion zu verbringen. Hier im Land gibt es "Krisengebiete", wo das Virus mehr tobt als im Dortmund, wofür es sicherlich auch Gründe gibt, aber ich halte es trotzdem  für eine durchaus vernünftige Entscheidung, wenn man mal ohne Zuschauer spielt, die Kontakte im ganzen Land beschränkt und auch ein bisschen Solidarität zeigt. Bei vielen Impfwilligen der ersten Stunde lässt langsam der Schutz nach, aber sie dürften noch rein, weil sie ja als Geimpft zählen. Hier kann man sich z. B. momentan nur noch an wenigen Stellen überhaupt impfen lassen, weil das Personal oder der Impfstoff fehlt. 
    Ich kenne mittlerweile eine Menge geimpfter Personen, die mit Corona im Bett liegen, zu Hause bleiben müssen, weil sie mit Corona in Kontakt waren oder aber ihr  Kind betreuen. ich hatte es ja schonmal gesagt, aber ich denke dass diese Menge an infizierten nicht arbeitet, niemanden helfen kann etc. Irgendwann führt das auch zu Ausfällen an der Supermarktkasse, Tankstelle, im Krankenhaus und Altersheim. Das muss man glaube auch beachten, außerhalb der Intensivbettenverfügbarkeit. Mein Bruder macht Doppelschichten und repariert Fahrzeuge von der Bundeswehr und dem Krankenhaus und LKWs, die unsere Supermärkte füllen, meine Schwägerin arbeitet bei diesen Personalmangel auch 7 Tage in der Woche und in Schichten als Altenpfleger, auch dann wenn die Fußballfans abends noch zusammen den Sieg vom BVB feiern, was ja wohl laut unserer Virologen auch ein großes Problem ist, nachdem sie sich im Stadion vielleicht noch nicht angesteckt haben.
    Meine Persönliche Meinung ist, dass diese Zahl runter muss, weil sie einfach viel zu hoch ist und das geht entweder, wenn sich jeder freiwillig beschränkt oder der Staat da etwas macht, falls es geht. So schlimm wie diese Welle empfand ich das letztes Jahr bei weitem nicht und da war schon längst alles geschlossen bei einer Zahl um die 100. Es ist jetzt vielleicht territorial unterschiedlich, aber in so einer Zeit muss man zusammenhalten. Jahrzehntelang hat man doch auch die Ungeimpften toleriert, verboten ist es auch nicht, aber jetzt merkt man dass zwei Drittel eben nicht reichen. Die Notlage nur an den Intensivbetten festzumachen, halte ich zumindest hier in meiner Gegend auch für etwas kurzsichtig, wenn meine Fotoshootings in den Firmen abgesagt werden, weil nur noch die halbe Belegschaft arbeitet, man schon in einem anderen Landkreis sein Auto zulassen muss, weil die Mitarbeiter woanders hintransferiert wurden, die gerade noch verfügbar sind und weil sich die Wirte in der Gastronomie mit 3G angesteckt haben und deswegen ihre Restaurants schließen müssen. Ich würde mich auch hier nicht aufregen, dass niemand kontrolliert, weil einfach keiner zur Verfügung steht, zumindest im öffentlichen Raum. da müssten langsam schon die Helfer aus den anderen Bundesländern kommen. ich würde mal sagen, dass die Lage noch nicht sehr prekär ist, aber es ist so ein schleichender Prozess, den man mit offenen Augen einfach wahrnimmt und der für meine Verhältnisse ein schnelles Handeln erfordert. Wenn nicht, dann hoffe, dass ich mich einfach geirrt habe. ich bin geimpft, habe Home Office, wenig Termine und halte meine Kontakte auf sehr niedrigen Stand. Wenn ich hier vor die Tür gehe stehe ich im Wald und ich habe selbst schon ein paar wirkliche Gegner davon überzeugt, sich impfen zu lassen, auch während der Arbeit, wo mir mal immer wieder solche begegnen. Es ist also nicht zu spät sich mit allen zu beschäftigen.
  20. Thanks
    DRS got a reaction from Photoweg in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Vernünftig ist aber in meinen Augen etwas anderes, wenn man darauf besteht auch die nächsten drei Wochen im Stadion zu verbringen. Hier im Land gibt es "Krisengebiete", wo das Virus mehr tobt als im Dortmund, wofür es sicherlich auch Gründe gibt, aber ich halte es trotzdem  für eine durchaus vernünftige Entscheidung, wenn man mal ohne Zuschauer spielt, die Kontakte im ganzen Land beschränkt und auch ein bisschen Solidarität zeigt. Bei vielen Impfwilligen der ersten Stunde lässt langsam der Schutz nach, aber sie dürften noch rein, weil sie ja als Geimpft zählen. Hier kann man sich z. B. momentan nur noch an wenigen Stellen überhaupt impfen lassen, weil das Personal oder der Impfstoff fehlt. 
    Ich kenne mittlerweile eine Menge geimpfter Personen, die mit Corona im Bett liegen, zu Hause bleiben müssen, weil sie mit Corona in Kontakt waren oder aber ihr  Kind betreuen. ich hatte es ja schonmal gesagt, aber ich denke dass diese Menge an infizierten nicht arbeitet, niemanden helfen kann etc. Irgendwann führt das auch zu Ausfällen an der Supermarktkasse, Tankstelle, im Krankenhaus und Altersheim. Das muss man glaube auch beachten, außerhalb der Intensivbettenverfügbarkeit. Mein Bruder macht Doppelschichten und repariert Fahrzeuge von der Bundeswehr und dem Krankenhaus und LKWs, die unsere Supermärkte füllen, meine Schwägerin arbeitet bei diesen Personalmangel auch 7 Tage in der Woche und in Schichten als Altenpfleger, auch dann wenn die Fußballfans abends noch zusammen den Sieg vom BVB feiern, was ja wohl laut unserer Virologen auch ein großes Problem ist, nachdem sie sich im Stadion vielleicht noch nicht angesteckt haben.
    Meine Persönliche Meinung ist, dass diese Zahl runter muss, weil sie einfach viel zu hoch ist und das geht entweder, wenn sich jeder freiwillig beschränkt oder der Staat da etwas macht, falls es geht. So schlimm wie diese Welle empfand ich das letztes Jahr bei weitem nicht und da war schon längst alles geschlossen bei einer Zahl um die 100. Es ist jetzt vielleicht territorial unterschiedlich, aber in so einer Zeit muss man zusammenhalten. Jahrzehntelang hat man doch auch die Ungeimpften toleriert, verboten ist es auch nicht, aber jetzt merkt man dass zwei Drittel eben nicht reichen. Die Notlage nur an den Intensivbetten festzumachen, halte ich zumindest hier in meiner Gegend auch für etwas kurzsichtig, wenn meine Fotoshootings in den Firmen abgesagt werden, weil nur noch die halbe Belegschaft arbeitet, man schon in einem anderen Landkreis sein Auto zulassen muss, weil die Mitarbeiter woanders hintransferiert wurden, die gerade noch verfügbar sind und weil sich die Wirte in der Gastronomie mit 3G angesteckt haben und deswegen ihre Restaurants schließen müssen. Ich würde mich auch hier nicht aufregen, dass niemand kontrolliert, weil einfach keiner zur Verfügung steht, zumindest im öffentlichen Raum. da müssten langsam schon die Helfer aus den anderen Bundesländern kommen. ich würde mal sagen, dass die Lage noch nicht sehr prekär ist, aber es ist so ein schleichender Prozess, den man mit offenen Augen einfach wahrnimmt und der für meine Verhältnisse ein schnelles Handeln erfordert. Wenn nicht, dann hoffe, dass ich mich einfach geirrt habe. ich bin geimpft, habe Home Office, wenig Termine und halte meine Kontakte auf sehr niedrigen Stand. Wenn ich hier vor die Tür gehe stehe ich im Wald und ich habe selbst schon ein paar wirkliche Gegner davon überzeugt, sich impfen zu lassen, auch während der Arbeit, wo mir mal immer wieder solche begegnen. Es ist also nicht zu spät sich mit allen zu beschäftigen.
  21. Like
    DRS got a reaction from TommyS in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Vernünftig ist aber in meinen Augen etwas anderes, wenn man darauf besteht auch die nächsten drei Wochen im Stadion zu verbringen. Hier im Land gibt es "Krisengebiete", wo das Virus mehr tobt als im Dortmund, wofür es sicherlich auch Gründe gibt, aber ich halte es trotzdem  für eine durchaus vernünftige Entscheidung, wenn man mal ohne Zuschauer spielt, die Kontakte im ganzen Land beschränkt und auch ein bisschen Solidarität zeigt. Bei vielen Impfwilligen der ersten Stunde lässt langsam der Schutz nach, aber sie dürften noch rein, weil sie ja als Geimpft zählen. Hier kann man sich z. B. momentan nur noch an wenigen Stellen überhaupt impfen lassen, weil das Personal oder der Impfstoff fehlt. 
    Ich kenne mittlerweile eine Menge geimpfter Personen, die mit Corona im Bett liegen, zu Hause bleiben müssen, weil sie mit Corona in Kontakt waren oder aber ihr  Kind betreuen. ich hatte es ja schonmal gesagt, aber ich denke dass diese Menge an infizierten nicht arbeitet, niemanden helfen kann etc. Irgendwann führt das auch zu Ausfällen an der Supermarktkasse, Tankstelle, im Krankenhaus und Altersheim. Das muss man glaube auch beachten, außerhalb der Intensivbettenverfügbarkeit. Mein Bruder macht Doppelschichten und repariert Fahrzeuge von der Bundeswehr und dem Krankenhaus und LKWs, die unsere Supermärkte füllen, meine Schwägerin arbeitet bei diesen Personalmangel auch 7 Tage in der Woche und in Schichten als Altenpfleger, auch dann wenn die Fußballfans abends noch zusammen den Sieg vom BVB feiern, was ja wohl laut unserer Virologen auch ein großes Problem ist, nachdem sie sich im Stadion vielleicht noch nicht angesteckt haben.
    Meine Persönliche Meinung ist, dass diese Zahl runter muss, weil sie einfach viel zu hoch ist und das geht entweder, wenn sich jeder freiwillig beschränkt oder der Staat da etwas macht, falls es geht. So schlimm wie diese Welle empfand ich das letztes Jahr bei weitem nicht und da war schon längst alles geschlossen bei einer Zahl um die 100. Es ist jetzt vielleicht territorial unterschiedlich, aber in so einer Zeit muss man zusammenhalten. Jahrzehntelang hat man doch auch die Ungeimpften toleriert, verboten ist es auch nicht, aber jetzt merkt man dass zwei Drittel eben nicht reichen. Die Notlage nur an den Intensivbetten festzumachen, halte ich zumindest hier in meiner Gegend auch für etwas kurzsichtig, wenn meine Fotoshootings in den Firmen abgesagt werden, weil nur noch die halbe Belegschaft arbeitet, man schon in einem anderen Landkreis sein Auto zulassen muss, weil die Mitarbeiter woanders hintransferiert wurden, die gerade noch verfügbar sind und weil sich die Wirte in der Gastronomie mit 3G angesteckt haben und deswegen ihre Restaurants schließen müssen. Ich würde mich auch hier nicht aufregen, dass niemand kontrolliert, weil einfach keiner zur Verfügung steht, zumindest im öffentlichen Raum. da müssten langsam schon die Helfer aus den anderen Bundesländern kommen. ich würde mal sagen, dass die Lage noch nicht sehr prekär ist, aber es ist so ein schleichender Prozess, den man mit offenen Augen einfach wahrnimmt und der für meine Verhältnisse ein schnelles Handeln erfordert. Wenn nicht, dann hoffe, dass ich mich einfach geirrt habe. ich bin geimpft, habe Home Office, wenig Termine und halte meine Kontakte auf sehr niedrigen Stand. Wenn ich hier vor die Tür gehe stehe ich im Wald und ich habe selbst schon ein paar wirkliche Gegner davon überzeugt, sich impfen zu lassen, auch während der Arbeit, wo mir mal immer wieder solche begegnen. Es ist also nicht zu spät sich mit allen zu beschäftigen.
  22. Like
    DRS got a reaction from MEPE in Das Forum in Zeiten von Corona   
    Vernünftig ist aber in meinen Augen etwas anderes, wenn man darauf besteht auch die nächsten drei Wochen im Stadion zu verbringen. Hier im Land gibt es "Krisengebiete", wo das Virus mehr tobt als im Dortmund, wofür es sicherlich auch Gründe gibt, aber ich halte es trotzdem  für eine durchaus vernünftige Entscheidung, wenn man mal ohne Zuschauer spielt, die Kontakte im ganzen Land beschränkt und auch ein bisschen Solidarität zeigt. Bei vielen Impfwilligen der ersten Stunde lässt langsam der Schutz nach, aber sie dürften noch rein, weil sie ja als Geimpft zählen. Hier kann man sich z. B. momentan nur noch an wenigen Stellen überhaupt impfen lassen, weil das Personal oder der Impfstoff fehlt. 
    Ich kenne mittlerweile eine Menge geimpfter Personen, die mit Corona im Bett liegen, zu Hause bleiben müssen, weil sie mit Corona in Kontakt waren oder aber ihr  Kind betreuen. ich hatte es ja schonmal gesagt, aber ich denke dass diese Menge an infizierten nicht arbeitet, niemanden helfen kann etc. Irgendwann führt das auch zu Ausfällen an der Supermarktkasse, Tankstelle, im Krankenhaus und Altersheim. Das muss man glaube auch beachten, außerhalb der Intensivbettenverfügbarkeit. Mein Bruder macht Doppelschichten und repariert Fahrzeuge von der Bundeswehr und dem Krankenhaus und LKWs, die unsere Supermärkte füllen, meine Schwägerin arbeitet bei diesen Personalmangel auch 7 Tage in der Woche und in Schichten als Altenpfleger, auch dann wenn die Fußballfans abends noch zusammen den Sieg vom BVB feiern, was ja wohl laut unserer Virologen auch ein großes Problem ist, nachdem sie sich im Stadion vielleicht noch nicht angesteckt haben.
    Meine Persönliche Meinung ist, dass diese Zahl runter muss, weil sie einfach viel zu hoch ist und das geht entweder, wenn sich jeder freiwillig beschränkt oder der Staat da etwas macht, falls es geht. So schlimm wie diese Welle empfand ich das letztes Jahr bei weitem nicht und da war schon längst alles geschlossen bei einer Zahl um die 100. Es ist jetzt vielleicht territorial unterschiedlich, aber in so einer Zeit muss man zusammenhalten. Jahrzehntelang hat man doch auch die Ungeimpften toleriert, verboten ist es auch nicht, aber jetzt merkt man dass zwei Drittel eben nicht reichen. Die Notlage nur an den Intensivbetten festzumachen, halte ich zumindest hier in meiner Gegend auch für etwas kurzsichtig, wenn meine Fotoshootings in den Firmen abgesagt werden, weil nur noch die halbe Belegschaft arbeitet, man schon in einem anderen Landkreis sein Auto zulassen muss, weil die Mitarbeiter woanders hintransferiert wurden, die gerade noch verfügbar sind und weil sich die Wirte in der Gastronomie mit 3G angesteckt haben und deswegen ihre Restaurants schließen müssen. Ich würde mich auch hier nicht aufregen, dass niemand kontrolliert, weil einfach keiner zur Verfügung steht, zumindest im öffentlichen Raum. da müssten langsam schon die Helfer aus den anderen Bundesländern kommen. ich würde mal sagen, dass die Lage noch nicht sehr prekär ist, aber es ist so ein schleichender Prozess, den man mit offenen Augen einfach wahrnimmt und der für meine Verhältnisse ein schnelles Handeln erfordert. Wenn nicht, dann hoffe, dass ich mich einfach geirrt habe. ich bin geimpft, habe Home Office, wenig Termine und halte meine Kontakte auf sehr niedrigen Stand. Wenn ich hier vor die Tür gehe stehe ich im Wald und ich habe selbst schon ein paar wirkliche Gegner davon überzeugt, sich impfen zu lassen, auch während der Arbeit, wo mir mal immer wieder solche begegnen. Es ist also nicht zu spät sich mit allen zu beschäftigen.
  23. Thanks
    DRS got a reaction from dajaba 0211 in Das wöchentliche Fotothema   
    Guten Morgen allerseits,
    Zählt man mal alles bisherige zusammen, dann haben wir heute schon die hundertste Ausgabe des Wochenthemas in diesem Thread überschritten. Das ist schon beachtlich, aber glücklicherweise hält die deutsche Sprache ja noch einiges bereit, was man sehr gut, wie auch letzte Woche geschehen, ins Bild setzen kann. Ich empfinde das auch immer noch als willkommene Abwechslung und Aufgabe, auch in dieser Zeit, wo die allgemeinen Wochenthemen, natürlich auch verständlicherweise, nahezu auf eins geschrumpft sind.
    Hier war gestern das absolute Schneechaos, die LKW s hatten es geschafft, nahezu jede Straße zu blockieren, selbst die Tankstelle bei mir war nicht erreichbar, weil scheinbar einer quer an die Zapfsäule fahren wollte. Wohl dem, der wie ich noch dieses Relikt eines Reservekanisters sein Eigen nennt. Die armen Brummifahrer haben schon  einen sehr harten Job, gerade bei diesen Bedingungen. Abgesehen von diesem Chaos sah es natürlich malerisch aus. Für die einen zum Glück für die anderen nicht, hat es heute Nacht getaut, regnet in Strömen und dazu gibt's auch noch Wind. Der Schnee ist wieder so weg, wie gestern Abend das Internet und ich muss dann erst mal zur Motorsäge greifen und den umgefallenen Baum entfernen, der seit heute Nacht bei mir im Garten liegt. Da meine Fototermine in dieser Woche ja fast alle abgesagt sind, kann ich mich der Sache dann in Ruhe widmen.
    Genug geschwafelt von diesen schweren Zeiten und zurück zum Thema. Entgegen aller Vorzeichen nehmen wir in dieser Woche mal: leicht
    Nachdem ich ja seit geraumer Zeit penibel Listen führe (entgegen meiner Natur), was wir schon hatten und was nicht, konnte ich zwar das Gegenteil finden, aber dieses kleine Wort haben wir noch nicht fotografisch umgesetzt. Dabei bietet es doch eine Vielzahl an Möglichkeiten.
    Ich wünsche euch viel Spaß bei der Umsetzung eine schöne Adventswoche und bleibt gesund. Auch noch mal von mir Gute Besserung an @Ankev. Nun haben wir ja schon zwei Verletzte in unserem Thread. 
    Vg Marko
  24. Like
    DRS reacted to lichtschacht in Das wöchentliche Fotothema   
    X-S10 mit 70-300
    Klick ins Bild...

    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
  25. Like
    DRS reacted to Karl-Otto in Das Fotothema des Monats   
    Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!
×
×
  • Create New...