Jump to content

ChristianFuerst

Premium Member
  • Content Count

    465
  • Joined

  • Last visited

About ChristianFuerst

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Wie gesagt, der Unterschied ist riesig, und bei Nacht sind alle Katzen grau, oder rauschen alle Kameras. Aber natürlich ist richtig: format-füllend auf meinem 26" Schirm sieht ein Bild er 100s halt doch erheblich besser aus, als von der X-H1 (bei hoher ISO)
  2. ernstaunlich ist, wie wechselhaft sich die Kamera verhält bei verschiedenen Licht-Arten. Das Rauschverhalten etwa bei 12800 wird shlagartig besser, wenn auch nur eine Lichtquelle im Bild ist, wenn also ein Spot-Scheinwerfer etwa ein tanzendes Paar beleuchtet
  3. Ich habe gestern zweieinhalb Stunden lang durchgehend in einem dunklen Theaterscenario der Hamburger Staatsoper Ballett forografiert. Als ich die ersten Bilder zuhause bei 12800 ISO zuhause bei 100 Prozent betrachtete, war ich doch sehr enttäuscht, denn die ergebnisse schienen da auf das Gesamtergebnis bezogen fast wie bei meinen X.H1ern. Wohlgemerkt, beide bei 100 Prozent. Ich überlege schon seit Tagen (unterwegs mit beiden Kameras), die "Große" wieder zu verkaufen. Aber inzwischen, nach dem Genuß von 1/3 der rund 350 Bilder muss ich sagen, dass die 100s mir die beste Bildqualität von der Büh
  4. Klingt sehr widersprüchlich, ich weiß. Der Unterschied: Zunächst bringt mich das Auto zum Hotel an die Küste. Dort kann ich dann vor Ort entscheiden, welches der beiden Zooms ausreicht, und das andere kann man dann im Hotel lassen. Doppelt schleppen ist also begrenzt, und ich wünschte, das 70-300 plus Konverter könnte reichen
  5. Die direkte Übersetzung gibt es eigentlich nicht. sowohl das englische Wort, als auch die Übersetzung sind halt Notlösungen. Ich dachte mir halt es sei etwas eleganter zu sagen: "Ich fliege zum V nach Rumänien" oder an die Nordseeküste, als wenn man sagt: "Ich fahre zur Vogelbeobachtung an die Nordsee"
  6. Snoopy: Die 100s nehme ich für Landschaften etc mitund einfach grundsätzlich zum austesten, was die Kamera so alles kann. Natürlich ist sie im Prinzip keine Kamera für die Vögel-Fotografie, auch wenn man mit einem Crop die Brennweite ja quasi vervierfachen kann (im Ergebnis) und dann immer noch in etwa die Größe einer X-H1 als Bild heraus bekommt. Ich nehme also im wesentlichen ein X-H1 Gehäuse mit, das 70-300 UND das 100-400. eine lange Festbrennweite von 500-600 ist mir einfach zu schwer , aber die 600/5,6, die mir das APS-C abliefert reichen ja für den Normalfall, und notfalls gehts mit 1,
  7. Snoopy, ich habe das 70-300 bisher nicht in diesem Ausmaß getestet. Mir ging es darum, Eure Erfahrungen zu hören. es geht mir also nicht um den Rat, welches Objektiv etwa die besseren Bilder macht, es geht mir um die beste Entscheidung unter Berücksichtigung des Gewichts, das bei mir mit fast 75 Jahren eben doch schon eine Rolle spielt. Ich schleppe ja insgesamt rund 10 KG Gewicht mit mir rum, und wenn Du den ganzen Tag unterwegs bist, ist die Sache doch eine Überlegung Wert! Nun werd ich eben beide Objektive mitnehmen und die beiden Konverter und gleich am ersten Tag beide intensiv benutzen.
  8. @ Snoopy: Ich bin eigentlich regelmäßig zum Birding unterwegs und übe auch die fliegenden Zweiflügler abzulichten. Ich war u.a. schon vor zwei Jahren zum Fotografieren im Donau-Delta und da fliegt einem ja ständig was vor die Linse. Ich gehe auch davon aus, dass das 100-400 - auch mit TC 1,4 - im AF schneller ist als das 70-300. Vor allem, wenn die Lichtverhältnisse sich verschlechtern. Aber man kann meist ja erst vor Ort herausfinden, welche Brennweite ausreicht. Wesentlich ist halt imer das richtige AF-Einstellfeld zu finden. Für Vögis inm Fliegen empfehlen manche ja sogar , alle AF-Felder z
  9. Oh, eine Tricolor! sind ja recht selten.
  10. Hallo Tommy, genau das habe ich nun vor. zunächst werd ich wohl beide mit zum ersten Tag und zur Beobachtung mitnehmen, da wir dort vermutlich in Beobachtungshütten herumsithen und sich ds Schleppen in Grenzen hält. Das Gewicht hat sich ja vor allem erhöht, dass ich nun auch noch die 100s mit dem 100-200 und dem 32-64 mitschleppe. Die konnt ich einfach nicht zuhause lassen. Daumen drücken, dass das Wetter an der Küste (wie jetzt vorhergesagt) nicht zu verregnet wird LG, Christian
  11. Danke, aber dem Multitasking mit einem Prozessor kann ich nicht ganz zustimmen. Ja, Windows gab ab einer bestimmten Version an, Multitasking zu ermöglichen, aber im Grunde war das nichts anderes, als die Aufteilung der Arbeiten und ein einziges hin- und her schalten. Und gaaaanz oft verschluckte sich der Rechner dabei. Unter echtem Multitasking verstehe ich HEUTE die parallele Arbeit an mehreren Aufgaben. Alles andere ist das, was angeblich unsere Frauen so viel besser können, als wir Männer. Ich sage dazu immer nur: "Ja,Ja, Ihr könnts so gut wie das alte Windows!!"
  12. Möglicherweise läuft es darauf hinaus. Unter Umständen neheme ich halt beide mit, das große dann halt im Rollkoffer , und entscheide jeweils vor ort.
  13. Ich wusste es: Das neue 70-300 stürzt mich in einen Konflikt: am Dienstag fahre ich zum „Vögeln“ (Birding) an die Nordsee und muss nun entscheiden, ob ich das leichte, neue Zoom mitnehme, oder ob ich zum zweieinhalb mal schwereren 100-400 greifen soll, das mich - auch wegen der Gewichtsverteilung mit meinen X-H1 mit meinen fast 75 Jahren ganz schön nerven und belasten kann.. ich bin überzeugt, dass die optische Qualität in den meisten Fällen vergleichbar gut ist. Aber: das 100-400 gibt mir halt mit dem 1,4 konverter rund 200mm mehr Brennweite!!! Zwar komme ich mit meinem 2x konverter beim Klei
  14. Hallo Edgar: paralleles Schreiben wäre ja wohl nur, wenn dier Processor Multitasking beherrschtewozu die Kamera aber mehrere Prozessor-Kerne haben muss. Egal: Ich werd morgen mal etwas Testen und mich dann melden. In jedem Fall ist die Geschwindigkeit ja auch immer von der kürze der Verschlussgeschwindigkeit abhängig
  15. Hallo EchoKilo, das Argument mit RAW plus JPG überzeugt schonUnd natürlich spielt am Ende auch die Schnelligkeit der gewählten SD-Karte dazu. Aber Grundsätzlich: Sollte es schneller gehen, wenn nur ein Format berechnet und abgespeichert werden muss und zwar nur auf eine Karte?
×
×
  • Create New...