Jump to content

MHFoto

Members
  • Posts

    407
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Interessen
    Fotografie, Radfahren
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nein, ich meine schon die erste 6D, weil ich die hatte. Bei meiner X-T3 konnte ich durchaus stärker die Tiefen hochziehen, bei der 6D resultierte das in starkem Farbrauschen. Das Problem gab es natürlich nicht bei jedem Bild, aber wenn es manchmal nötig war, hat es das Bild durchaus versauen können. Bei der X-T3 war Farbrauschen kein Thema.
  2. Bei dieser Logik müsste mir die Werbung eine Lottogesellschaft vorschlagen. 🤣
  3. Du kannst Dir ja mal z.B. eine EOS 6D (oder ähnlich alte Canon) kaufen, unter belichten und dann im RAW-Konverter die Tiefen wieder hoch ziehen. Das ist bei Motiven mit hohen Helligkeitsunterschieden gar nicht mal so unüblich um die Highlights zu schützen. Das Ergebnis nehm ich dir vorweg, da wird nicht nur das Rauschen erhöht, sondern es entsteht ein richtig übles Farbrauschen, welches man später so gut wie nicht mehr weg bekommt.
  4. Der Zettel ist echt. Edit: eigentlich ist das sogar verbessert als bei den Ur-X-T3, denn da gab es diese Plastikclips noch nicht.
  5. Hallo, zuallererst gibt es in DE (gehe einfach mal davon aus, du kommst aus DE) keine "gesetzlich vorgeschriebene Garantie", du scheinst das mit der Gewährleistung zu verwechseln (Kein Sachmangel beim Kauf, Ansprechpartner ist der Händler). Eine Zusatzgarantie von Fuji gibt es so nicht, Fuji unterscheidet für welches Land/Region eine Kamera gebaut wurde. Da sind es dann meist 1, bzw. 2 Jahre Garantie (DE 2 Jahre, IMHO). Manche Händler bieten jedoch eine Garantieversicherung an.
  6. Zuerst in DxO entrauschen und dann das DNG nach C1. Läuft IMHO bei LR auch nicht anders als über DNG.
  7. Hallo, hast Du das schon mal durchprobiert: https://support.captureone.com/hc/de/articles/360002400597-Offline-images-explained
  8. Wobei der Unterschied bei 1:1 gar nicht sooo relevant ist, wenn ich sowieso stacke. Wenn man nicht stackt, reicht die Schärfentiefe bei 1:1 sowieso nicht für "alles scharf". In der Praxis fotografiere ich z.B. selten 1:1, weil ich einfach etwas von der Umgebung drauf haben möchte. Bei Makro finde ich die Pixelanzahl relativ wichtig, um etwas croppen zu können. Das kaufbare Zubehör liest sich alles nett, ist in der Natur meist aber das reinste gefrickel.
  9. Am Samstag Morgen doch mal etwas früher los. Bodennebel in den wunderbaren Hassbergen, vom Aussichtsturm auf der Schwedenschanze. EOS R5; RF 35mm/f1.8, Blende 7.1
  10. Ich finde, dass ein Programm wie C1 oder LR gar nicht "alles" können muss. Für den Kunden wäre es vielleicht besser weil günstiger, aber Spezialprogramme sind in ihrer Spezialdisziplin meist besser, als die Grundfunktionen in einem RAW-Konverter. Selbst wenn ich wenig Panoramem machen würde, würde ich mich wohl nicht komplett auf eine Automatik ohne großartigen Einflussmöglichkeiten verlassen wollen.
  11. Bei uns gibt es nun eine neue Strategie, um die Arbeitsbehinderungen durch die Maske zu reduzieren. Grüne Zonen: Maskenpflicht entfällt, wenn sich a) nur 1 Person darin aufhällt (nur selten der Fall) oder b) Alle sich darin befindenden Personen geimpft sind. Punkt b) ist Brisant, weil auch die Geimpften Maske tragen müssen, wenn sich jemand nicht impfen lassen möchte oder kann. Gibt entsprechend schon Stunk, weil eigentlich alle die Maske loswerden wollen.
  12. Ehrlich gesagt, würde ich sowas auch nicht "kaufen", wenn sich der Händler vertan hat und ich dann auf die übliche Rechtsprechung pochen. Das hat bei mir was mit Anstand zu tun.
  13. Nachdem eine sehr gute Bekannte heute im Laden übelst von einem Kunden beschimpft wurde, kam gerade das perfekte Lied meiner Lieblingssängerin dazu in der Wiedergabeliste:
  14. Da der Sensor angeblich einen Kratzer hat (laut MBP, ich kann nichts erkennen) möchte ich mir das nicht antun. Allerdings hat sich inzwischen etwas ergeben. Zwar keine Sozialeinrichtung, jedoch eine junge Künstlerin. Weitere Details sind zu persönlich. :-)
  15. Hi, bei uns im Ort habe ich mich schon umgehört, vor allem in Sozialeinrichtungen (Sozialpsychatrisch, Wohngruppen, usw.). Bei einer Einrichtung gibt es zwar grundlegend Interesse, jedoch aktuell keinen Bedarf und rumliegen soll die Kamera auch nicht. Es läuft noch eine Aktion in Verbindung mit einer Künstlergruppe, da kam aber auch noch nichts relevantes heraus. Ich werd jetzt mal ein paar private Einrichtungen, bzw. Kliniken abklappern.
×
×
  • Create New...