Jump to content

MHFoto

Members
  • Posts

    419
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Interessen
    Fotografie, Radfahren
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Naja, offensichtlich muss man Nazis totschweigen und darf sie nicht als Beispiele nennen nur um nicht "Godwin Law" heraufzubeschwören. Nenne mir ein genehmes Beispiel und ich werde das zukünftig verwenden wenn es ums eigene Gewissen geht.
  2. Das muss jeder wohl selbst mit seinem Gewissen vereinbaren. Wie man enden kann, wenn man sich auf die "Pflicht" beruft, sollte die Biografie von Rudolf Höß lesen (die Autobiografie von ihm selbst mit Vorsicht lesen).
  3. Wobei man (zumindest in Bayern) bei Johnson schon nach 4 Wochen eine Boosterimpfung bekommen kann. Ich hatte mal bei einem Impfzentrum nachgefragt und da hat man mir gesagt, dass wer vorbei kommt einen Pieks bekommt auch wenn man die 6 Monate nicht voll hat. Mittlerweile allerdings nur noch per Termin über die Impfzentren-Seite.
  4. Dass es der Fotograf evtl. nicht träumerisch haben möchte? Das meine ich ernst, wenn man anfängt, als Hobbyfotograf für andere zu fotografieren, sollte man aufhören.
  5. War auch nur als Anmerkung gemeint, weil YouTube halt von Clickbait überschwemmt wird und Großschreibung ein Stilmittel davon ist. Wenn man die Suche nutzt, muss mal halt irgendwie filtern um nicht irgendwelchen Müll reinzuziehen. Das Viedo im obersten Beitrag würde ich mir bei Nutzung der Suche z.B. auch nicht ansehen (so auch nicht).
  6. DIeser Aquarell-Effekt bei Blättern ist doch nichts neues, das ist mir auch aufgefallen, als ich parallel mit einer EOS 6D fotografierte. Einen direkten Vergleich hatte ich jedoch nie gemacht. Die 6D hat da halt nur noch ein flächiges Grün angezeigt, die X-T3 eine zusätzliche Farbebene wie beim Malen oder wenn man in LR den Betrag-Regler zu weit (wobei 40 schon zuviel sind) hoch zieht. Ich denke, es tritt weniger auf, wenn man den Focus besser legt (bei WW halt auch nicht unbedingt möglich). Mit Detail-Verbessern wird das Problem jedoch deutlich minimiert.
  7. Wobei ich als Anmerkung schreiben möchte: Videos, welche ich über die Youtube-Suche finde und wo Wörter oder der ganze Titel nur in Großbuchstaben geschrieben sind, schaue ich mir nicht an. Das geht mir mittlerweile so auf den Geist, dass ich halt verzichte.
  8. Wieso Autsch, die werden sich wohl alle schon irgendwie "näher" gekannt haben. 😁
  9. Selbst wenn es eloxiert/anodisiert wird bekommt man das nicht dauerhaft gegen harten Kontaktabrieb geschützt. Da bewegt man sich in einer Schichtstärke von 2-3 100stel mm. Die halten zwar Schläge besser ab, weil nichts abblättern kann (50% im Material, 50% trägt auf) wie bei Lack, aber Abrieb durch Bewegung ist auch da möglich. Da müssten die Blitzschuhe eher durch Gummis geschützt werden.
  10. Der Glühwein schmeckt im stehen sowieso am Besten. 😁
  11. Als ich anfing, war ich von der Thematik begeistert. Meine Tante arbeitete in einem Fotoladen und fotografierte dort auch im Studio. Soetwas wollte ich auch machen. Mangels Geld halt nur im kleinen Stil. Mit der Zeit änderte sich jedoch auch meine Lebenseinstellung. Mehr in der Natur unterwegs (Zu Fuss oder per Rad) und da war es für mich naheliegend, die Kamera einfach mit zu nehmen. Später mit der Digitalfotografie konnte man ja auch einfach mal abdrücken ohne sich Gedanken machen zu müssen. Für mich ist Fotografie heute eine Möglichkeit einfach mal an etwas anderes zu denken, ohne großartig zu schwitzen (im Gegensatz zum Radsport). Solange man nicht in die Spirale kommt, zu denken man müsse liefern (Instagram und Co.), ein sehr entspanntes Hobby. Ich fotografiere deshalb hauptsächlich für mich. Abundan kommt ein Bild zu Flickr und Instagram, den Rest wird kaum jemand sehen ausser vielleicht mal jemand, dem ich einen Extra Kalender mache.
  12. Nein, ich meine schon die erste 6D, weil ich die hatte. Bei meiner X-T3 konnte ich durchaus stärker die Tiefen hochziehen, bei der 6D resultierte das in starkem Farbrauschen. Das Problem gab es natürlich nicht bei jedem Bild, aber wenn es manchmal nötig war, hat es das Bild durchaus versauen können. Bei der X-T3 war Farbrauschen kein Thema.
  13. Bei dieser Logik müsste mir die Werbung eine Lottogesellschaft vorschlagen. 🤣
  14. Du kannst Dir ja mal z.B. eine EOS 6D (oder ähnlich alte Canon) kaufen, unter belichten und dann im RAW-Konverter die Tiefen wieder hoch ziehen. Das ist bei Motiven mit hohen Helligkeitsunterschieden gar nicht mal so unüblich um die Highlights zu schützen. Das Ergebnis nehm ich dir vorweg, da wird nicht nur das Rauschen erhöht, sondern es entsteht ein richtig übles Farbrauschen, welches man später so gut wie nicht mehr weg bekommt.
×
×
  • Create New...