Jump to content

heuerandy

Members
  • Content Count

    89
  • Joined

  • Last visited

About heuerandy

  • Rank
    Benutzer

Contact Methods

  • Website URL
    https://andyheuer.com

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Westfalen
  • Interests
    Fotos | Reisen | Kaffee | Hund | Bücher
  • Beruf
    Fotograf
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Just for fun am Nachmittag. Fuji X-T1 | Echte Liebe & purer Charme
  2. Ggf zu erwähnen: Ich nutze den internen Stabi der Kamera nur, wenn sie nicht auf einem Gimbal sitzt. Jedoch auch erst seit gestern - nachdem ich für ein paar Sequenzen unterwegs war fiel mir auf, dass bei aktiviertem Stabi in der Kamera plus Gimbal eine leichte, ganz minimale Unruhe zu sehen ist. Die Aufnahmen, beim Schwenken, sind nicht 100% flüssig (bei 50fps), selbst wenn ich die Geschwindigkeit auf 50% reduziere, um den Zeitlupen-Effekt zu bekommen. Hingegen sind die Aufnahmen ruhig, deaktiviere ich den Stabi in der Kamera und lasse ausschließlich den Gimbal arbeiten. Es kann auch mi
  3. Zwischenstopp auf dem Weg zu den »Red Rocks« in Sedona, Arizona.
  4. Thanks. Außer der Kamera, bzgl dem von Dir angesprochenen Mikro - da verwende ich ein Rode ViDMic Go. Dieses sitzt auf dem Blitzschuh, für anderweitige Vertonung nehme ich den H1n Recorder. Der ist, quasi, immer in der Tasche, um auch mal spontan einfach nur Geräusche (Wasser, Autos, Zug, Natur ...) aufzunehmen. Um hier, je nach Bedarf, eigene Tonquellen mit in Filme einzubauen - findet aktuell selten statt, ist für anstehende Filmprojekte geplant. Generell würde ich immer eine externes Mikro empfehlen, (1) ist die Klangqualität einfach besser und (2) bin ich mit einem längeren Kabe
  5. Stabilisator IBIS/OIS + DIS, im 'Manuellen Modus' bei 1/50 (Blende entsprechend dem Licht angepasst) und 100Mbps
  6. Danke Dir. Ja, ich hatte in Innenbereichen die Blende auf 1.4-2.0 und den Fokuspunkt nicht immer exakt gesetzt - beschlagene Brille durchs Tuch im Gesicht, das war nicht ideal. Und was den Gimbal angeht, volle Zustimmung. Momentan hab ich noch den Crane M2, jedoch stößt er beim Abwärtsbewegen oben an Sucher, daher hab ich ihn leider nicht verwenden können. Schätze, er geht morgen zu ebay und ich hole mir den DJI RSC 2.
  7. Puh, vielen Dank, das freut mich sehr. Ich arbeite, quasi, täglich an mir. Die etwas kleineren Filme schneide ich mit LumaFusion auf dem iPad Pro, großartiges Programm. Keine Ruckler, selbst nicht bei 4k, wobei ich meist 1080p filme. Das Rendern dauert bei einem 3-Minuten-Video nur wenige Minuten. Im Grunde kann es nahezu alles. Für größere Projekte nutze ich DaVinci Resolve auf dem iMac - die kostenlose Version deckt 80-90% ab,
  8. Ich war gestern mit einem befreundeten Fotografen in Münster unterwegs, um meine x-s10 filmtechnisch zu testen. Und bin komplett überzeugt von ihr. Ein Tag in Münster
  9. Ich hoffe auf eine ähnliche Lösung, wie es zB bei der xt-20 der Fall war. Mit dem Aufstecken via Blitzschuh - das war schon sehr, sehr nah an optimal.
  10. Mein Vater, gestern, an seinem 86sten. Im Grunde ist er jeden Tag gut drauf, gestern noch eine Spur besser. Dieser Haudegen
  11. Danke Dir. Und ja, das ist auf jeden Fall richtig - nur plane ich hinsichtlich der Filme, insbesondere bzgl anstehender Image Filme für Unternehmen auch Interviews ein. Da möchte ich dann mit zwei Kameras und 23mm sowie einem 35mm flexibel & sicher aufgestellt sein.
  12. Moin. Ich habe sie mir geholt, die x-s10 - ich konnte, vielmehr wollte, nicht anders. Primär, weil ich mittlerweile auch zusehends filme, dafür bisher eine Lumix GX9 nutzte. Fürs Fotografieren nehme ich meine x-t2, nur wuchs der Gedanke, zweckmäßig, mit einem System arbeiten zu wollen. Ergo ging die komplette Lumix/Panasonic Ausrüstung via Ebay weg, für den Erlös sprang die x-s10 raus. Nach knapp zwei Wochen, mit ein paar Filmsequenzen und vielerlei Fotos an Weihnachten - ich bin sehr angetan und bereue nichts, im Gegenteil. Die neue Fuji macht mich wirklich glücklich. Vorne dran b
  13. Soweit ich mal gelesen habe, lassen sich via der Remote App nur jpgs übertragen. Bei mir zumindest funktioniert es weder auf dem iPhone, noch dem iPad Pro. Mit dem Lightning Kabel hingegen kann ich die RAFs importieren. Jedoch nur entweder oder - entweder jpgs oder RAWs. Jeweils (bzw zusammen) werden sie mir nicht in der Fotos-App zum Import angeboten.
×
×
  • Create New...