Jump to content

XFujigraf

Premium Member
  • Content Count

    176
  • Joined

  • Last visited

About XFujigraf

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Heidelberg
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Sehe ich auch so. Wobei sich der O-Ring sicherlich problemlos ersetzen lässt. Für wirklich häufige Filterwechsel ist die originale Streulichtblende (oder der entsprechende JJC Nachbau) mit dem Bajonettanschluss sicher am besten geeignet.
  2. So ist das. Geht nicht ganz so leicht wie mit einer normalen Verschraubung, ist aber glaube ich in der Praxis gut machbar. Zumindest braucht man keinen Schraubenzieher o.ä.
  3. Heute kam das Ding - erster Eindruck: Sehr gut! Lässt sich ganz einfach gerade richten und sitzt trotzdem gut fest. Bin normalerweise überhaupt kein Freund von China-Nachbauten, aber das hier ist m.E. besser gelöst als beim Original Squarehood mit der fummeligen Schraube. So lässt sich jederzeit ohne Umstände der Filter einsetzen.
  4. Wie heißt es doch immer so schön: Klappern gehört zum Handwerk! 😉 Eines meiner absoluten Lieblingsobjektive und an der T4 ist der AF auch wirklich flott. Trotzdem wäre ein Update natürlich enorm wichtig, um Neueinsteiger zu gewinnen und ich bin daher der festen Überzeugung, dass die neue Version kommen MUSS! Ich hoffe nur, dass das Neue diesen einzigartigen analogen Look behält.
  5. Hallo Hendrik, herzlich Willkommen! Deinem Minolta kommt m.E. das 23/1.4 am nächsten - eine optisch besonders tolle Linse (nicht wenige sagen eines der besten Fujinone) mit einem leicht analogen Bildlook. Nicht zu vergessen der Fokusring mit Anschlägen und Schärfentiefe-Skala. Das 23/2 ist kleiner, leichter, hat WR, ist aber mehr softwaremäßig korrigiert und hat für mich einen digitaleren Look. Im Nahbereich offenblendig schwach. Preislich dafür deutlich angenehmer. Zum 27/2.8 kann ich nicht viel sagen, das hatte ich nur ganz kurz und habe es gleich wieder verkauft, weil es
  6. Zur Zeit finde ich bei Ebay nur welche für 50-60€ + Versand - scheint sich gut zu verkaufen, das Ding. Habe meine vor ca. 3 Wochen bei AliExpress bestellt - 32€ (ohne Deckel, aber inkl. Versand). Absolut gruseliger China-Onlineshop - aber mein Sohn kauft dort regelmäßig und das scheint zu funktionieren. Bin mal gespannt...
  7. Vielen Dank für‘s Teilen - wirklich traumhafte Bilder! 👏🏻 Wie gut, dass sich (zumindest die großen) Fujis auch gut mit Handschuhen bedienen lassen. Obgleich bekennender Bearbeitungsmuffel, würde ich bei diesem Bild hier oben links die Äste wegstempeln. Viele Grüße Bernhard
  8. Danke für die Rückmeldung - wieder was gelernt! 💡
  9. Hmmm... 🤔 Funktioniert das mit jpg bei dir? Ich dachte erst, dass der Konverter evtl. nicht verfügbar ist, wenn NUR raw eingestellt ist. Ist aber nicht der Fall, hab ich gerade probiert: geht mit FW 2.0 auch nur mit raw. Das Handbuch sagt hierzu lediglich etwas nebulös, die Konverter stünden bei manchen Modi nicht zur Verfügung. Hast du irgendwas Spezielles eingestellt?
  10. Apropos... X-T4 | 16/1.4 | f5.6 | 1/550s | ISO 200
  11. Das ist m.E. schlicht unscharf fotografiert.
  12. Zu Analogzeiten habe ich fast ausschließlich mit 50mm an KB fotografiert - hauptsächlich, weil das Budget sehr schmal und die Zooms allesamt mehr oder weniger 💩 waren. Heute erscheint mir mein 35/1.4 an der T schon recht eng - für vieles zu lang. Eine große Kamera hat der TO ja bereits. Und zwischen einer X100V (1.400€)und einer Pro 3 mit 23/2 (aktuell bei Foto Koch für 2.150€) liegen über 50% Mehrpreis. Das 23/2.0 ist im Übrigen im Vergleich zu dem in der 100V verbauten sichtbar schwächer und im Nahbereich m.E. kaum verwendbar. Doch wie sagt dieser (wie ich finde wen
  13. Ich habe auch zu meiner X100V den Weitwinkelvorsatz WCL. Der gibt dir bei Bedarf 28mm KBE, ist optisch hervorragend, sieht auch noch super an der Kamera aus und ist nur etwa halb so groß wie z.B. das 23/2 (und somit - je nach Wetterlage - sogar HANDtaschentauglich 😜). Oft, gerade bei Cityscapes, ist ein wenig mehr Bildwinkel gut, allerdings hat die V auch eine sehr gute Panoramafunktion. Den optischen Telekonverter hatte ich auch mal, allerdings war mir der zu klobig, sodass ich da lieber mit den digitalen Konvertern arbeite oder halt näher ran gehe. Für wirkliche Portraitfotografie habe
  14. F = XTrans III, V=XTrans IV, also aktuellste Technik. Im Vergleich zur F ist der AF der V erheblich schneller und präziser, vor allem bei wenig Licht. Auch der Gesichts- / Augen-AF ist sehr gut nutzbar, was ich insbesondere bei Familienfotos mit bewegten Objekten (Kinder) sehr zu schätzen gelernt habe. Zur E-Serie kann ich nichts sagen.
  15. ...und dann stehst du dann wieder während deine Familie schon wartet und grübelst, was du alles mitnimmst: das 18, das 35 oder das 27? Warum nicht alle drei? Oder vielleicht doch das Zoom? 🤔 Und dann wird doch wieder die Fototasche gepackt und einige Zeit später bleibt sie im Schrank und du nimmst wieder das Handy. So ging mir das jedenfalls. Nicht zu vergessen in dieser Überlegung sind die anderen einzigartigen Features der X100 wie der Blitz, mit dem man Dank Zentralverschluss wirklich was anfangen kann, der ND-Filter und der ebenfalls wirklich ausgezeichnete digitale Telekonverter.
×
×
  • Create New...