Jump to content

Fritz-Gerasdorf

Members
  • Content Count

    14
  • Joined

  • Last visited

About Fritz-Gerasdorf

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 12/07/1961

Profile Information

  • Gender
    Männlich
  • Location
    Gerasdorf b. Wien
  • Wohnort
    Gerasdorf bei Wien
  • Beruf
    Zoologe
  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Ja

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich bewahre meine ganzen Analog-Ausrüstungen sorgsam auf, inklusive Dunkelkammer. Einige Filmschätzchen lagern im Tiefkühler. Ein erster Neuversuch in SW war aber wenig sinnvoll. Wenn früher die Duka-Arbeit am Vergrößerer flüssig lief, so musste ich feststellen, dass ich in Sachen Abwedeln und Nachbelichtn wieder fast von vorne beginnen muss. Aber sowie einmal ausreichend Zeit ist, dann ...
  2. Die Fuji-Scans auf Flickr sehen super aus. Verwendest Du die Scans auch für Druckausgabe in A4 oder A3 ?
  3. Ich habe mit meinem Scanner (ja, ist älter und schlechter als der Epson) auch mit MF bessere Ergebnisse erzielt, als mit KB (MF: 6x6, Mamiya C330). Verwendest Du beim Epson das Zubehör fürs Nass-scannen ? Ich denke, dass das eine ziemliche Pantscherei, viel Aufwand ist. Bei KB hab ich das Gefühl, dass ich da mit Balgengerät, Diaduplizieraufsatz und Makrooptik bessere fahre als mit dem CanoScan 8800F + Silverfast.
  4. Besten Dank für die guten Anregungen. Im Laufe des Frühjahrs werd ich mich entscheiden. Richtig zum Abraten ist ja keine der "Telelösungen".
  5. Auf das 90er schiele ich hin. Wäre das Gegenstück zum von mir geliebten 135er aus früheren Zeiten. Oder das 80er ? Ist aber teuer und schwer.
  6. Mein "Lieblingsbaum" nach Sonnenuntergang XT-2 2,0/35mm WR
  7. Danke für die Willkommensworte und die Tipps. Eigentlich will ich beim Tele auch bei einer FB bleiben. Bin aber noch unschlüssig. Altglas: Da wäre ein Canon EF L IS 100mm Makro im Haus. Eventuell adaptiere ich das fürs erste.
  8. Dann will ich mich auch vorstellen: Vom Alter bin ich Ende 50. Meine Photoerfahrungen reichen weit in die Analogiezeit hinein. Da ha ich in KB und auch MF gearbeitet, in SW, Dia und Farb-Negativ - alles auch in der DUKA, die es immer noch gibt. Heuer will ich SW-Analog wieder einmal angehen. In Digital bin ich zunächst mit Canon gestartet und die 6D verwende ich immer noch. In mft habe ich eine PANA mit ein paar Optiken. Fuji hat mich schon länger interessiert und deshalb habe ich seit mehreren Monaten mitgelesen. Seit kurzem bin ich nun aktiv bei Fuji: eine gebrauchte XT-2
  9. Wann warst Du dort ? Aktuell ? ich war im November 2019 in Patagonien und diese Landschaft bleibt einem immer in Erinnerung.
  10. Heute am Morgen am Marchfeldkanal, XT-2, 35mm/2,0 WR,
  11. Auch wenn es jetzt nicht XT4-spezifisch ist: Gerade im Normal- und leichten WW-Bereich erlaubt der IBIS, dass man z.B. einen Vortragenden mit einer Belichtungszeit photographiert, die ansonsten gerade schon zu Verwacklungsunschärfe führt. Wenn man da etwas Erfahrung hat, schafft man lebendige Bilder mit scharfem Gesicht und durch das Gestikulieren schön unscharfen Händen. Ähnlich kann man auch bei Tierphotos vorgehen und Bewegungsunschärfe im Kontrast zur ruhigen Umgebung nutzen.
×
×
  • Create New...