Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'Objektiv'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-T4
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2 / Fuji X-Pro 3
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Tauschangebote
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 34 results

  1. Damit alle mal ihre Testbilder von Mauern, Mickey Mouse Figuren, Death Valley, Models usw. irgendwo unterbringen können...
  2. Hallo zusammen, habe hier ein paar Seiten durchsucht - aber keinen Thread zum XC 16-50 gefunden. Daher beginne ich hier einfach mal mit diesem Bild, das den Triberger Galgen bei Nacht vor dem Sternenhimmel inkl. eines Teils der Milchstraße zeigt. Daten zum Bild: Kamera: X-A1, F3.5, 16mm, 15 Sek. bei ISO6400. Der Vordergrund wurde einige Sekunden mit der LED vom Handy angeleuchtet. Das Bild wurde kräftig in Lightroom bearbeitet, damit die Sterne besser rauskommen. Außerdem habe ich die stürzenden Linien korrigiert und das Rauschen etwas reduziert. Viele Grüße
  3. Nach einiger Erfahrung mit (nahezu) sämtlichen XF-Objektiven möchte ich mit diesem Thema dem Mauerblümchen XF 60mm eine öffentliche Würdigung erstellen. Vielleicht auch einige Kollegen und Kolleginnen dazu animieren, sich etwas mit dieser ganz hervorragenden Linse zu befassen. Und letztlich - vielleicht möchten ja noch mehrere in diesem geschätzten Forum von Ihren 60er-Erfahrungen berichten oder ein paar Tipps geben. Das Objektiv ist es jedenfalls wert. Nicht nur jeden Euro, den es kostet und auch ungeachtet des - noch vor dem XF 27 - einsam an der Spitze stehenden Preis-Leistungs-Verhältnisses. Nein, es ist ganz einfach die optische Qualität und die Verwendbarkeit sowohl in der Portrait- als auch in der Makrofotografie, die dieses unscheinbare, an ein Referenzobjektiv der 60er Jahre erinnernde Teil so auszeichnet. Sein Edel-Bruder, das 56er, muss (hoffentlich neidlos) anerkennen: Makro konnte ich noch nie, und wir liegen - außer preislich - insgesamt auf Augenhöhe. Naja, ein bisschen mehr Licht und (Fokus-)Zeit braucht das 60er eventuell, aber ehrlich, wen stört denn so etwas? Für diese eher seltenen Fälle gibt es Stative, Tageslichtlampen oder die Möglichkeit, eben entsprechend längere Belichtungszeiten einzustellen. Selbst Fujifilm gibt zu, daß diese Linse das Schärfste der XF-Reihe darstellt. Ich hab so fast den Eindruck, daß dies die Fuji-Leute selbst wundert. Vielleicht war es ja zufällig so ein großer Wurf, denn alles kann man schließlich auch nicht vorher berechnen. Bauweise und optische Eigenschaften harmonieren ganz offensichtlich. Aber es ist nicht nur die Schärfe. Es ist die Atmosphäre, die man damit einfangen kann. Dezent ein paar Schritte zurücktretend. Inklusive Bokeh. Hey, ich bin so richtig glücklich mit dem 60er. So glücklich, daß ich nachts manchmal wachliege. Manchmal... blicke ich in das Gesicht meines Gegenübers und fühle mich selbst wie ein 60mm-Objektiv. Ruhig, selbstsicher, klar und das Sichtbare vollkommen annehmend. Danke, Fujifilm. Danke, Fotografie. Vielleicht folgen in den nächsten Wochen auch ein paar Bilder. Grüße an das Forum.
  4. Liebe Fujifilm-Freunde Mich irritiert bei der mich sonst extrem lockenden Marke «Fujifilm» etwas ziemlich heftig: Das Liebäugeln auf die bald kommende X-T2 wächst in mir zwar zusehends Aber – als Street- und Landschaftsfotograf bei jedem Wetter, gerne bei Dämmerung und dazu als Ästhet schaue ich auf folgendes (bzw. bin ich auf folgendes angewiesen): Die Kamera soll/muss, zusammen mit dem Objektiv (also als gesamtes Arbeitsgerät) sein: – wetterfest (Witterung) – bildstabilisiert (Dämmerung) – harmonisch und ausgewogen (Ästhet) Nun sind die Kombinationen Kamera & Objektive bei Fujifilm so, dass das Gesamtpaket entweder nicht wetterfest ist (und sagt: was nützt eine wetterresistente Kamera, wenn das Objektiv keinen Regen erträgt?), nicht bildstabilisiert (Stativ bereits ab Verschlusszeit > 1/(Brennweite * Cropfaktor) ahoi!!) oder dann nicht ausgewogen (kleine Kamera, recht riesiges Objektiv) … Wohlverstanden: ich weiß: alles kann man nie haben, und die Fujifilm-Kameras sind hervorragend. Schade doch nur, dass Fuji nicht Bildstabis in das Gehäuse verbaut, Objektive nicht konsequenter wetterresistent herstellt – und zur Größe … ja, da sage ich nichts; ist halt physikalisch logisch und nicht veränderbar … Meine Frage nun aber an Euch: Arbeitet jemand mit z.B. Fujifilm X-T1 und dem Objektiv 23mm f/1.4 zusammen und machte Erfahrungen bei Regenwetter, Nebel, Kälte, Staub und Sand? Sind die nicht-wetterfesten Objektive sehr anfällig auf widrige Umwelteinflüsse – oder ist «ein wenig Regen» und «Sand vorhanden» sowie «extrem kalter, nebliger Abend» noch kein Grund, ein Projekt abzubrechen? … Und – gibt es Gründe zur erfreulichen Annahme, dass neue Objektive mit Wetterrobustheit gebaut werden, in absehbarer Zeit; oder die X-T2 gar mit einem Bildstabilisator versehen sein könnte? – Danke für Eure Antworten bzw. für Meinungen dazu! – Ich bin übrigens nicht stänkernd – ich bin fasziniert von Fujifilm – und kann meine Begeisterung aber natürlich nur dann ungehindert entfalten, wenn ich die Kamera für meine Art zu fotografieren letztlich auch effektiv einsetzen kann … Herzliche Grüße Martin …
  5. Hallo 50mm f3 objektiv bei vollformat ist bei apsc 75mm f3 mit den gleichen objektiv. Soweit habe ich verstanden. Aber 50mm f2 objektiv bei vollformat und bei apsc mit eine 35mm f2 objektiv. Gleiches bild, gleiche Abstand und gleich blende. Haben die beide objektive auch die gleiche tiefenschärfe? Ich denke ja, bin mir aber nicht 100% sicher. Ob die cropfaktor da auch eine Rolle spielt. Was meint ihr? Gruß Han
  6. Hallo zusammen mich würde mal interessieren wie Ihr eure Linse reinigt, allerdings an der Innenseite. Sprich, wo man sich an dem Body anschliesst. Meine Linse hätte das bald mal nötig, habe dies aber noch nie gemacht und möchte nur ungern irgendwas verschlimmern Macht man das genau wie an der Vorde rseite? Freu mich auf eure Antworten.
  7. Hallo Zusammen, ich glaube, mein Wechsel von Nikon zur Fuji ist beschlossene Sache. Ich habe da noch ein sehr gut erhaltenes Telezoom und zwar folgendes: AF-S NIKKOR 80–400 mm 1:4,5–5,6G ED VRDas Teil hat einen Blendenring und einen Bildstabilisator (VR). Die Frage ist jetzt, verkaufen oder behalten und per Adapter an die X-Pro1 ? Wenn behalten, dann welcher Adapter? Gibt es Erfahrungen mit so einem Brocken an der X-Pro1? Gruß Sheilena
  8. Hilfe! Ich habe mir jetzt das 34er 1.4 bei Amazon bestellt (siehe Thread "Welches Objektiv gegen 34er tauschen"). Das Objektiv ist heute angekommen und macht auf den ersten Blick einen blitzsauberen Eindruck. Allerdings hatte ich beim ersten Ausprobieren das Gefühl, das Objektiv tut sich mit der Scharfstellung schwer. Bei der manuellen Fokussierung dreht sich der Fokusring m.E. nicht ganz sauber. Er scheint sich bei der Drehung zu reiben. Dreht man weiter, läuft er rund und weich und man hat den Eindruck er schwimmt ganz berührungslos. Wieder etwas weiter gedreht, scheint er sich wieder zu reiben, als wäre feiner Sand dazwischen. Bin ich jetzt einfach zu empfindlich als Newbie oder hat das Teil vielleicht doch einen Fehler. Bei weiteren Bildern sieht das jetzt auch beim Autofokus ziemlich scharf aus. Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Gruß Sheilena
  9. Nabend zusammen Ich habe hier ein Tokina 75-260mm f4.5 für Konica AR Bajonett. Das Filtergewinde ist 62mm Kann mir jemand eine Stativschelle empfehlen mit der ich die Schnellwechselplatte des Stativs am Objektiv statt an der Kamera befestigen kann ? Bitte etwas was Schnellwechselplattensystem unabhängig ist. Und nein ich traue mich nicht so ein Objektiv an meine X-M 1 zu montieren und dann die Kamera auf das Stativ zu schrauben.
  10. Moin zusammen, ich muss mal etwas Werbung für dieses Tolle Glas machen! Die 85mm f/1,4 sind auf 35mm gerechnet, insofern ist die Bildwirkung an den Fujis echt enorm. Das manuelle Fokussieren ist mit dem Split- Screen der T1 echt eine wahre Freude! Und das zum halben Preis eines XF 90
  11. Hallo zusammen, kann mir jemand schreiben, welche Fujinon-Objektive wirklich leise arbeiten? Am meiner T1 schätze ich nicht zuletzt den völlig geräuschlosen elektronischen Verschluss, inbesondere bei Kammerkonzerten, Lesungen usw. Meine beiden Zooms (18-55 und 55-200) sind zwar leise, aber nicht so lichtstark. Mein 18er und das 27er machen einen ziemlichen Radau, und auch das 14er ist nicht wirklich leise. Wie hören sich die die anderen Festbrennweiten bei der Arbeit an? Welche sind wirklich leise? Ich sitze beim Fotografieren manchmal in sehr leisen Veranstaltungen sehr nah bei Zuschauern, die viel Geld für ihre Karten gezahlt haben, und da stört schon das kleinste Summen und Klacken. Schönen Gruß foodji
  12. Habe meinem Handballverein am Anfang des Jahres eine X-M1 mit 35er F1,4 Festbrennweite verkauft. Im Grunde genommen sind sie damit zufrieden. Jedoch manchmal hat sie jemand in der Hand der sich gerne einen Zoom wünschen würde und mit der Festbrennweite nicht zufrieden ist. Der Verein möchte nicht viel Geld ausgeben, daher will ich denen das Fuji XC 16-50mm vorschlagen, da das 18-55er mit besserer Lichtstärke zu teuer ist. Ich habe das 18-55er und Gruppenfotos und Portraits gelingen mir in der Halle damit gut. Die Frage ist, ob das Fuji XC 16-50mm in der Sporthalle brauchbare Bilder abliefert wie das 18-55er. Was meint Ihr? Soll ich das Objektiv vorschlagen? Im Moment gibt es hier im Gebrauchtmarkt eines für 149€.
  13. Hallo zusammen, bin absolut neu hier und auf dem Weg zur Neuanschaffung einer TX-1. Alles, was ich bisher über diese Kamera weiß, begeistert mich. Mag jetzt vielleicht blöd klingen, aber mich störten in der Vergangenheit immer "stürzende" Häuser und deshalb wollte ich Euch fragen, ob Ihr mir zum Body ein Objektiv empfehlen könnt, was dieses Problem nicht aufzeigt bzw. wenigstens stark minimiert?? Hoffe, Ihr schmunzelt jetzt nicht über meine Frage und wenn doch, sehe ich das ja auch nicht... Tschüs.
  14. Hallo, ich habe nun seit 2 Wochen eine X-E2 mit den 18-55er und 55-200er Objektiven. Eine tolle Kamera, mit der ich sehr viel unterwegs bin. Ich habe noch eine X10, die mir auch sehr gut gefällt, besonders der Supermacro-Modus, bei dem man schon mit der Linse ans abzulichtende Objekt stoßen kann, wenn man das will... Für einen Städteurlaub letzten Sommer war mir der Zoom der X10 dann doch zu wenig und ich hatte mir noch schnell eine Lumix G6 mit 14-140er "Reisezoom" geholt. Nach dem Urlaub zu hause am Bildschirm merkte ich aber schnell, daß die Bildschärfe dieses Objektives nicht meinen Vorstellungen entsprach :-/ Also ging ich wieder auf die virtuelle Suche, schaute x Testvideos und alles so was... bis ich mit der X-E2 und den 2 Objektiven gefunden hatte, was ich suchte: top Bild- und Verarbeitungsqualität wieder von Fuji (die X10 hatte mich voll überzeugt) und Brennweite insgesamt von 27- 300. Ihr ahnt es: ich kannte die Umständlichkeit des dauernden Objektivwechsels noch nicht... Kaum hat man ein Foto mit dem einen gemacht, soll das nächste Motiv gleich mal ordentlich rangezoomt werden - also Wechsel angesagt usw... Wie oft hält denn die Mechanik der Kamera und der Objektive das aus?? Ich bin wirklich überrascht, wie oft ich in den 2 Wochen die Linsen geschraubt habe... Ich dachte darum sogar schon an ein 18-135er :-/ Was sind eure Erfahrungen, hält das Material, oder ist eher Vorsicht und Zurückhaltung geboten (ich gehe natürlich sorgsam mit den Teilen um ...) ? Danke im Voraus!
  15. Ich besitze ein XF 18-55 mm (aus dem Kit mit der X-E1). Ich verwende es nicht häufig, da ich eher ein Festbrennweitentyp bin und weil ich das Gefühl hatte, dass die Bildqualität eher mäßig ist. Doch überall lese ich, wie toll das Objektiv sein soll. Also machte ich mal einen Vergleich mit meinem XF 35mm f/1.4 und dem XF 56mm f/1.2 (ja, de fehlt ein mm, aber besser kann ich es nicht vergleichen). Alle Aufnahmen wurden auf Stativ und Fernauslöser, mit den gleichen Einstellungen an der X-T1 gemacht: ISO 200, f/5,6, DR100, Belichtungszeit der Brennweite angepasst. Fotografiert habe ich eine Mauer aus ca. 3 Metern Entfernung. Fokussierung erfolgte per Autofokus auf immer den selben Fokuspunkt. XF 18-55 mm bei 34,3 mm (genau 35 mm ist nicht so einfach zu treffen) XF 35 mm XF 18-55 mm bei 55 mm XF 56 mm Für mein Empfinden ist da ein ziemlich großer Unterschied. Defekt oder normal so?
  16. Hallo an alle, ich suche eine Alternative zum Fuji XF27mm F2.8. Das gefällt mir eigentlich sehr gut, nur vermisse ich den Blendenring. Gibt es ein vergleichbares, flaches(!) Objektiv mit Blendenring im Bereich 24-28mm von anderen Herstellern, wo der Adapterring entsprechend flach ausfällt? Ich bin bis dato nicht so recht fündig geworden. Evtl. ein älteres Obejktiv von Leica, da diese auch ein flaches Auflagemaß haben? Schöne Grüße
  17. Hallo an alle, ich suche eine Alternative zum Fuji XF27mm F2.8. Das gefällt mir eigentlich sehr gut, nur vermisse ich den Blendenring. Gibt es ein vergleichbares, flaches(!) Objektiv mit Blendenring im Bereich 24-28mm von anderen Herstellern, wo der Adapterring entsprechend flach ausfällt? Ich bin bis dato nicht so recht fündig geworden. Evtl. ein älteres Obejktiv von Leica, da diese auch ein flaches Auflagemaß haben? Schöne Grüße
  18. Liebe Fuji Jünger Ich bin auf der Suche nach einer Street und Portrait Objektiv. Ich habe bereits das Standard Objektiv 18-55mm, sowie das Macro Objektiv 60mm. Ich habe eine X-T1 Kamera. Ich habe folgende Objektive im Auge: Fujifilm Fujinon XF 23mm f/1.4 R CHF 765.00 Fujifilm Fujinon XF 35mm f/1.4 R CHF 489.00 Fujifilm Fujinon XF 14mm f/2.8 R CHF 765.00 Fujifilm Fujinon XF 23mm f/2 R WR CHF 459.00 -> Kleine Frage: Für was steht der "R" in der Bezeichnung? -> Welches könnt ihr mir empfehlen und wieso? Vielen Dank für eure Hilfe.
  19. Guten Abend Zusammen, ich bin seit ein paar Monaten stolzer Besitzer der X-T10 mit dem Kit-Objektiv 16-50mm und auch sehr zufrieden. Nun möchte ich aber meine Möglichkeiten etwas erweitern und mir ein neues Objektiv zulegen. Den Fokus meiner Fotografiere lege ich auf die Reisefotografie bzw. Momentaufnahme. Ich möchte gerne die Momente einfangen wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin. Also meistens nahe Motive. Zoom brauch ich eigentlich nicht, deswegen Suche ich eine Festbrennweite. Wichtig ist mir dabei, dass ich eine gewisse Tiefenunschärfe erzeugen kann (ähnlich wie bei dem angehängten Bild). Ich liege ja richtig wenn ich mir also Objektive anschaue, die eine hohe Blende haben, richtig? Näher angeschaut habe ich mir Bereits die folgenden Objektive: XF 18mm 1:2 XF 14mm 2,8 R XF 16mm F1.3 R WR XF 23mm 1,4 Aber bei dem Wust der ganzen Objektive blicke ich als Einsteiger noch nicht ganz durch und konnte mich noch für keins entscheiden. Ich würde mich über Empfehlungen, Tipps und Erfahrungsberichte sehr freuen. Liebe Grüße Niklas
  20. Hallo Forumsmitglieder, bisher habe ich immer großen Wert auf lichtstarke Festbrennweiten gelegt und bin mit meiner Canon 50d mit 50mm/1.4 für Portraits und einer kleineren Fuji X-T 10 mit 35mm/1.4 für Street sehr zufrieden. Nur möchte ich auch mal gerne ein Detail in der Stadt oder einen Tierkopf heranzoomen können und stoße natürlich dann an meine Grenzen. Ich bin auch der totale Objektivwechselhasser und Brennweiten bis 135mm reichen irgendwie nicht aus. Nun habe ich folgende Optionen durchdacht: 1. Tamron 18-300 für die 50d, um alle Bereiche abzudecken. Pro: Preis / immerdrauf Contra: soll optisch wirklich nicht gut sein / Kombi schwer 2. Sony DSC RX III oder IV Pro: deckt alles ab. Contra : noch ne Kamera/Preis/ kleiner Sensor/ geht die Kamera kaputt ist alles futsch, sonst jeweils nur der Body (Objektive bleiben). 3. Fuji mit weiterem Objektiv Pro: Sensor gut, System beibehalten Contra: es gibt kein Objektiv das 18/24 bis 300 abbildet. Wie würdet Ihr entscheiden? Eure Meinungen wären mir sehr hilfreich. Wer hat Erfahrungen? Danke für eure Rückmeldungen. Viele Grüße andreas 61
  21. Hallo Forumsmitglieder, bisher habe ich immer großen Wert auf lichtstarke Festbrennweiten gelegt und bin mit meiner Canon 50d mit 50mm/1.4 für Portraits und einer kleineren Fuji X-T 10 mit 35mm/1.4 für Street sehr zufrieden. Nur möchte ich auch mal gerne ein Detail in der Stadt oder einen Tierkopf heranzoomen können und stoße natürlich dann an meine Grenzen. Ich bin auch der totale Objektivwechselhasser und Brennweiten bis 135mm reichen irgendwie nicht aus. Nun habe ich folgende Optionen durchdacht: 1. Tamron 18-300 für die 50d, um alle Bereiche abzudecken. Pro: Preis / immerdrauf Contra: soll optisch wirklich nicht gut sein / Kombi schwer 2. Sony DSC RX III oder IV Pro: deckt alles ab. Contra : noch ne Kamera/Preis/ kleiner Sensor/ geht die Kamera kaputt ist alles futsch, sonst jeweils nur der Body (Objektive bleiben). 3. Fuji mit weiterem Objektiv Pro: Sensor gut, System beibehalten Contra: es gibt kein Objektiv das 18/24 bis 300 abbildet. Wie würdet Ihr entscheiden? Eure Meinungen wären mir sehr hilfreich. Wer hat Erfahrungen? Danke für eure Rückmeldungen. Viele Grüße andreas 61
  22. Wie auch andere Nutzer vom Forum überlegte ich vor Reiseantritt (Kiel - Göteborg - Oslo - Lillehammer), welche Objektive in das Reisegepäck sollen. Seit dem Wechsel zu Fujifilm war ich auf Reisen mit der X-E1 und dem 27er Objektiv unterwegs und damit sehr zufrieden. Vor allem das Gewicht spricht für sich. Manchmal sind mir die 27mm einen Tick zu lang. Gerade dann, wenn ich Gebäude fotografieren will, muss ich schon sehr weit entfernt stehen, um diese in ihrer vollen Größe ablichten zu können. Bei Spaziergängen durch meine Heimatstadt war zuletzt meistens das 35mm F2 dabei. Hier konzentriere ich mich jedoch eher auf Details, da die einzelnen Gebäude inzwischen schon mehrmals von mir fotografiert wurden. Es war mir klar, dass ich auf der Reise nur mit dem 35er nicht auskommen werde. Die Brennweite ist zum fotografieren von Gebäuden in Städten einfach zu lang. Unendlich weit zurück gehen kann ich oft nicht, da dann andere Gebäude oder Menschen die Sicht verdecken. Nach langen Überlegungen packte ich das 10-24er in den Rucksack und da ich ungern Objektive wechseln möchte, die X-T2 gleich mit. Schon irgendwie seltsam. Ich Wechsel vor 2 Jahren zu Fujifilm, weil mir die DSLR Ausrüstung zu schwer geworden ist und schleppe jetzt wieder ähnlich viel Gewicht mit. Schon am Bahnhof schien ich alles richtig gemacht zu haben. Instinktiv griff ich zur X-T2 mit dem 10-24er um im Weitwinkelmodus den einfahrenden Zug und die wartenden Menschen auf dem Bahnsteig abzulichten. Ähnlich war die Situation bei kommenden Motiven. Ich fotografierte weniger Details mit dem 35er, sondern wollte eher einen großen Bereich ablichten. Dennoch stellte ich fest, dass mein 10-24er für die klassische Straßenfotografie nicht unbedingt geeignet ist. Das Objektiv in der Verbindung mit der X-T2 und Batteriegriff ist groß und auffällig. Dadurch neigen vorbeilaufende Personen zu untypischen Körperhaltungen, zum Beispiel die Hand vor das Gesicht halten, am Auge kratzen, umdrehen. Zwischendurch griff ich doch hin und wieder zur X-E1 mit dem 35er. Einerseits wegen Gewicht und Größe, anderseits um mich selbst zu limitieren und zu schauen, welche Motive mit dieser Kombination entstehen. Da ich selten in dunklen Räumen fotografierte, spielte die Lichtstärke eine untergeordnete Rolle. Fazit, mir macht es mehr Spaß, mit dieser kleinen leichten Kamera zu fotografieren. Allein Gewicht und Unauffälligkeit sind unschlagbar. Nach dem Aussortieren der Fotos schaute ich, wie oft welche Brennweite genutzt wurde. 10mm = 30% 24mm = 30% Der Bereich dazwischen 14 bis 18mm = 15% 35mm = 25% Die 35mm laß ich mal außen vor, denn ich werde sie bei einer reinen Städtereisen nicht mehr mitnehmen. Genauso wie eine zweite Kamera. Will ich mich nur auf ein Objektiv beschränken, wird es eher das 10-24er sein. Allerdings merkte ich auch, dass mich der Zoom in der Bildgestaltung eher behindert. Zu oft konzentrierte ich mich nicht auf das Motiv, sondern war mit dem Zoom beschäftigt. Ganz klar, ich werde auf eine Festbrennweite zurück greifen. Auch wegen Gewicht sowie Unauffälligkeit. 10mm hätte es vielleicht gar nicht oft gebraucht und so denke ich eher an 14, 16 oder 18mm. 14 fällt wohl raus, es ist zu nah an den 10mm und wenn ich bedenke das 30% der Bilder bei 24mm entstanden sind, auch zu weit von dieser Brennweite entfernt. Das 16er ist eine großartige Linse. Brennweite und Lichtstärke gefallen mir sehr gut. Über das 18er lese ich geteilte Meinungen. Mich spricht vor allem die Größe an. Zusammen mit der X-E1 eigentlich Optimal. Was könnt ihr euch aus meinen Gedankengängen für Städtereisen mitnehmen? Bei nur einer Kamera mit Objektiv, würde ich etwas weinwinkliges empfehlen. 23mm, im besten Fall sogar weniger. Wer noch ein zweites Objektiv einpacken will, sollte auf eine längere Brennweite zurück greifen. Hier bietet sich das 56er, 60er oder gar mehr an. Nachfolgend eine kleine Auswahl meiner Fotos. Über 200 weitere findet ihr mit EXIF Daten bei Flickr. https://www.flickr.com/photos/pixilla/sets/72157684773528885
  23. Hallo kollegen, Ich suche eine festbrennweite mit ca. 50mm f 1.2 -1.8 für portraits. Leider kann ich mir die fuji objektive nicht leisten. Kann jemand ein objektiv eines fremherstellers empfehlen (evtl. Mit passendem adapter) Preis ca. Bis 250 €. Danke euch
  24. Im Grunde genommen habe ich ja ein 23mm Objektiv an meiner Fuji X100s, ist jedoch fest verankert. Meine Fuji X-T2 ist momentan ohne Alltagsobjektiv, wenn ich mal das spezielle XF 50-140mm F2,8, was ich mit der X-T2 für Sportaufnahmen nutze, weglasse. Könnte natürlich auch ein anderes Objektiv meiner anderen Kameras nehmen und einfach umstecken, aber das mache ich nicht so gerne. Mein Augenmerk liegt dem XF 23mm F2,0. Könnte es auf ebay für 385€ neu erwerben. Meine Frage die ich mir stelle, ist aber dann: Wird denn dadurch meine Fuji X100S nicht überflüssig, wenn ich mir das XF 23mm F2,0 kaufe? Zudem, wie ist es im Vergleich zum Fuji X100s Objektiv? Gibt es da schon Vergleichtests?
  25. Hallo, ich hätte da mal ein Vorschlag, vor allem an das Forenteam, bei dem es mich interessiert, ob das möglich ist und ob es euch gefallen würde. Im Sony Userforum gibt es eine Objektivdatenbank, wo alle Objektive aufgeführt sind, die mit Sony A und E-Mount lieferbar sind, aufgeführt sind. Zudem kann jeder eine Beurteilung über ein aufgeführtes Objektiv eintragen, das er selbst hat. Dies setzt natürlich ein gewisses Maß an Objektivität und Ehrlichkeit voraus. Doch das scheint ganz gut zu klappen und als grobe Übersicht und zur Orientierung finde ich das sehr gut. Bei Fuji ist der Markt ja eher übersichtlich, doch ich fände es interessant, wenn alle Objektive an einem Zentralen Ort auffindbar und mit Beurteilung versehen auffindbar wären. Ich würde so etwas auf jeden Fall sehr begrüßen. Die erste Frage die sich stellt ist, wäre das hier im Forum möglich und wie wäre das Interesse von eurer Seite. Ich wäre auch dazu bereit, die einzelnen Objektive einzufügen, etwa nach dem Vorbild im Sony Userforum. Leider kann ich das nicht verlinken, weil es nur für angemeldete sichtbar ist. Es ist so grob unterteilt. Weitwinkel Objektive Weitwinkel Zoomobjektive Standard Objektive Standard Zoomobjektive Tele Objektive Tele Zoomobjektive Makro Objektive Konverter und Adapter Vielleicht könnte man noch Blitzgeräte Zubehör mit aufnehmen. wir haben zwar die Übersicht, dort kann man als User leider keine Beurteilung abgeben. Aber genau das fände ich interessant. Auch wenn, und darüber bin ich mir im klaren, man genau zwischen den Zeilen lesen muss, so wie bei jeder anderen Beurteilung bei Amazon, Chip oder sonst wo auch. Gruß Wolfgang
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy