Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'X-T1'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Tauschangebote
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 94 results

  1. Hallo Leute, ich sehe vielleicht auch nur Gespenster, aber in letzter Zeit habe ich vermehrt den Eindruck, dass immer mal wieder Fotos dabei sind welche links in einem begrenzten Bereich eine leichte Unschärfe zeigen. Da ich rechts im Bild nichts dergleichen feststellen kann, gehe ich nicht von Verwacklung o.ä. aus. Entwickelt sind die Fotos mit Lightroom CC, den Rest könnt ihr ggf. den Exifs entnehmen. Ich habe hier ein paar Bilder hochgeladen: https://www.dropbox.com/sh/9eeo4k1b1g8suw8/AADJDPCiJMP9zKH0pn2SLXcua?dl=0 Vor allem bei den Fliegern finde ich z.B. den Bug leicht unscharf, während das Heck schärfer rauskommt. Die Entfernung ist dabei ja annähernd gleich. Bei den Hamburg-Fotos am besten zu sehen bei Nr. 02 und 05. Wäre super, wenn sich jemand der Sache annehmen kann, bevor ich womöglich voreilig mein Equipment zu Fuji schicke. Danke vielmals bereits im Voraus und viele Grüße aus Mittelfranken Thomas
  2. Hallo zusammen, vor meinem Umstieg auf Fuji hatte ich eine EOS 5D. Den Sensor habe i.d.R. ausgeblasen. Bei hartnäckigem Schmutz habe ich den Sensor 2~3 Mal im Jahr mit Discofilm gereinigt. Danach war der Sensor blitzeblank und ich hatte dann Ruhe für einige Monate. Das hat immer prima geklappt. Da das Zeug sehr ergiebig ist, ist noch fast die gesamte Tube aus der 5D-Zeit vorhanden. Falls ihr von dieser Reinigungsmethode noch nichts gehört habt, gibt es Infos dazu hier http://www.gletscherbruch.de/foto/sensor/sensorreinigung.html und im Nachbarforum http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=63207 Discofilm funktioniert aber nicht auf allen Sensoren. Bei neueren Sensoren mit spezieller Beschichtung zieht sich Discofilm wohl zusammen anstatt ihn komplett zu benetzen. Dafür gibt es etwas ähnliches namens Sensorfilm bzw Sensorfilm fluoride. Für Sony beispielsweise wird Sensorfilm gar nicht empfohlen https://www.sensor-film.com/de/version.html Nun zur Frage: Funktioniert Discofilm auch auf dem X-Trans-Senor? Hat jemand bereits Erfahrung damit gemacht?
  3. Moin, mein XF50-140 neigt neuerdings zu komischem Verhalten. Es fokussiert im AF wie gewohnt schnell und punktgenau, allerdings "läuft" der Fokus hin und wieder weiter, spricht er verlässt den fokussierten Punkt. Darüber hinaus ist bei diesem Vorgang im Objektiv ein zusätzliches Rauschen akustisch wahrzunehmen (zu dem ohnehin schon vorhandenen Rauschen). Seltener tritt dieses Rauschen auch ohne Eingabe durch den Fokusdruckpunkt am Auslöser in den Vordergrund - blicke ich dann durch Sucher oder auf den Monitor, sehe ich wie das Objektiv den Fokus wie von Geisterhand verstellt. Die Entnahme der Batterie aus der Kamera behebt dieses Phänomen kurzfristig, nach einigen Fokussiervorgängen tritt es jedoch wieder auf. Kamera ist eine X-T1 mit aktueller Firmware. Für den Autofokus benutze ich AF-S wobei der PRE-AF abgeschaltet ist. Ebenfalls ist das kleine Fokusfeld angewählt. Gibt es für dieses Objektiv eine besondere Einstellung, die ich übersehen habe? Gruß Ralf
  4. Hallo liebes Forum, Ich bin der Jan aus München und habe seit einem Jahr die Leidenschaft - Fotografie für mich entdeckt. Da ich ziemlich aktiv auf Instagram bin und den größten Teil meiner Bilder selbst schieße, will ich mir ein neues Set-Up / System zulegen da die aktuelle Kamera keine Wi-Fi Funktion hat und ich mega viel Zeit mit dem Einrichten der Motive brauche was mich hart langweilt. (Aktuell: Sony A 58 / 50mmf1.8) Durch einen guten Freund, Fujifanatiker, habe ich mich jetzt intensiv 2 Monate mit dem Thema Fuji auseinander gesetzt und bin richtig begeistert, deshalb soll die neue auch eine Fuji werden. Die Teile sind so geil! Budget - 1000 € Einsatzgebiet - Street / Fashion / Portrait (Viele Bilder mit dem Stativ und in Bewegung - "Momentaufnahme") Nach etlichen Forenbeiträgen, wirklich etlichen Forenbeiträgen und Videos habe ich mich für folgendes Set-Up entschlossen. X-T1 mit dem 35mmf2 (Oder doch X-T2?) Nun brauche ich eure Hilfe, da ich leider nichts genaues, bzw. nur ältere Beiträge zu meiner Frage gefunden habe... Eine der Hauptfunktionen ist für mich die Steuerung der Kamera mit meinem iPhone (7) und die nachträgliche Übertragung der Bilder - Out of Cam. Die Fuji Remote App hat leider keinen guten Stand bei den Bewertungen und viele Nutzer berichten von Problemen. Ist es zum heutigen Stand (Mai 2018) sinnvoll mit diesen Anforderungen (Zuverlässigkeit / Schnelligkeit der WiFi Übertragung) eine X-T1 zu kaufen? Gibt es die Möglichkeit von meinem iPhone aus das Bild per Liveview einzurichten und dann eine Serienaufnahme auszulösen (10 Bilder +) ? Ich freue mich auf eure Antworten. Beste Grüße, Jan
  5. Mein erstes Mal in Schottland, meine erste Reise mit dem Fuji-X-System. So ganz warm geworden sind wir noch nicht, aber wir verstehen uns immer besser... Eine Reise im April diesen Jahres mit viel Regen und ein bisschen Sonnenschein. Die Bilder in der Chronologie der Reise. Rubha Hunish by C.J. D., auf Flickr Neist Point Lighthouse by C.J. D., auf Flickr Neist Point Lighthouse by C.J. D., auf Flickr Harbor seal - Phoca vitulina - Seehund by C.J. D., auf Flickr Harbor seal - Phoca vitulina - Seehund by C.J. D., auf Flickr
  6. Hallo ins Forum, ich bin vor etwa 3 Monaten von Nikon (zuletzt D7200) zur Fuji X-T1 gewechselt. Anfangs hatte ich meinen Nikon Boddy noch behalten, aber nach etwa 2 Wochen war klar, ich steige komplett um. Die Schärfe die ich mit der Fuji erziele, macht ihre geringere Auflösung gegenüber der D7200 mehr als wett. Außerdem hat mich bei Nikon die permanente Unsicherheit genervt, ob die Kamera bei irgeneinem Objektiv einen Front- oder Backfokus hat. Ein Riesen Manko an der X-T1 ist für mich aber nach wie vor der kontinuierliche Autofokus (AF-C). Vor allem beim Verfolgen des Motivs. Dieses permanente Pumpen im Sucher nervt kollossal. Außerdem produziert die Kamera im AF-C relativ viel Ausschuss und das trotz Hochleistungsmodus und der Beschränkung auf die mittleren AF-Felder. Meine Hauptmotive für den AF-C sind wilde Tiere bei schlechten Lichtverhältnissen. Oder genauer gesagt, meine Kinder beim Rennen und Toben in der Wohnung. Manchmal auch bei gutem Licht in freier Wildbahn, aber da finde ich den AF-C auch nicht wesentlich besser. Meine Objektive sind das 18-55, das 55-200 und das 35 f2. Nun überlege ich die X-T1 wieder zu verkaufen und mir die X-T2 zu holen. Da ich die X-T1 in vielen Details für mich aber besser finde als die Nachfolgerin, tue ich mir noch etwas schwer mit der Entscheidung. „Nachteile“ X-T2: Ich brauche keine 24 MP Die X-T1 ist minimal kleiner und leichter Den zusätzlichen Joystick für die AF-Feld-Wahl habe ich nie vermisst. Ich komme mit den Steuerkreuztasten der 1er prima klar. eine höhere Serienbildgeschwindigkeit brauche ich eigentlich auch nicht. Wenn bin ich eh nur auf CL. Mehrinvestition von 700 bis 800 Euro Und der größte Nachteil der X-T2, wenn auch stark subjektiv: Der Batteriegriff verunstaltet die ganze puristische Optik der Kamera, da er viel zu klobig ist. Dann lieber nur einen Akku im Griff, statt diesem Klotz da unten dran. Bei der X-T1 bleiben die ausgewogenen, harmonischen Proportionen trotz des Griffs erhalten. Damit kann ich mich nur sehr schwer anfreunden, da ich die X-T1 mit Griff wunderschön finde. Ich hab sogar schon gegoogelt, ob man den XT1-Griff auf die XT2 umbauen kann. Geht aber nicht. Vorteile X-T2: eigentlich nur die Treffsicherheit des kontinuierlichen Autofokus Der AF bleibt also mein einziger Grund auf die X-T2 zu wechseln. Um Enttäuschungen zu vermeiden, will ich daher sicher sein, dass meine Erwartungen diesbezüglich auch nicht enttäuscht werden. Nun meine Frage an diejenigen, die beide Kameras hatten. Ist die AF-Performance der X-T2 wirklich so viel besser gegenüber der X-T1 im Hochleistungsmodus? Eventuell hat ja jemand sogar den Vergleich zu einer Nikon D7200, D500 o.ä. Leider habe ich hier keinen Laden in der Nähe, wo ich die X-T2 mal für länger testen kann. Ist der Unterschied eher „Ja, die Neue is wirklich 'n bischen schneller als die Alte.“ oder eher „Wow. Das gibt es ja gar nicht, da is ja kein Unterschied mehr zur Profi-DSLR!“ Würde mich sehr über die Schilderung euerer Erfahrungen freuen. Gerne auch eure Einstellungen und euren Workflow für mehr scharfe Bilder beim verfolgen des Motivs mit AF-C. Danke schon mal.
  7. Zunächst: Schön, dass es dieses Forum gibt! Das Niveau scheint hier wesentlich angenehmer als in anderen Markenforen zu sein... :-) Ich arbeite seit vielen Jahren als Fotojournalist für Magazine und inzwischen auch für Firmen und habe vor über 20 Jahren mit der analogen Fotografie angefangen (Minolta & Canon), dann folgte die erste Digitalkamera von Canon bis hinauf zur 1Dmk2, später der Umstieg auf Nikon (D3/D700) und vor drei Jahren wieder zurück zu Canon (5Dmk3 & 70D). Mein Portfolio findet ihr hier: www.simonsen.photo Tja, und wie bin ich nun zu Fuji gekommen? Eigentlich so wie z.B. Bert Stephani oder Zack Arias es in ihren Videos beschreiben... Im letzten Jahr hatte ich mir zunächst die X100T als Hobbykamera und für den Urlaub zugelegt, weil ich keine schwere DSLR-Ausrüstung mitschleppen wollte, habe damit dann aber tatsächlich auch schon einige Reportage-Aufträge damit fotografiert, weil sie schön handlich und unaufdringlich ist. Vor einigen Monaten bin ich dann von meinem Fotohändler (ich unterstütze lieber den Fachhandel vor Ort statt Amazon) mit der X-T1 angefixt worden, die für mich vom Autofokus her zwar noch nicht für meine Bilder mit oft schnellen Objekten in Frage kam - aber mit dem 18-135 und 10-24 eine wunderbare Kamera für Reisen und meinen Stadtblog auf Instagram wurde und mich Fotografie hat neu entdecken und genießen lassen. Schließlich hat mich ein Agentur-Kollege noch vor Erscheinen der Nachfolgerin an seinen bisherigen Erfahrungen mit der Vorserien-X-T2 teilhaben lassen - und nun ist sie auch in meinem Besitz. Der Plan: Kompletter Umstieg in den nächsten Wochen von Canon auf Fuji. Dazu wird noch das 50-140, das 56 1.2, das 23 2.0 und irgendwann auch das 100-400 seinen Weg in meine Ausrüstung finden ;-) Der Grund für das alles: Knackscharfe Objektive, grandiose Farbwiedergabe, nahezu halbes Gewicht (!) und ein sehr vertretbarer Preis gepaart mit unglaublichem Spaß am Fotografieren ;-) Mir ist schon immer relativ wurscht gewesen, welcher Name auf der Kamera steht. Ich muss damit verlässlich arbeiten können und die bestmöglichen Ergebnisse herausholen, die im Verhältnis zu einem realistischen Preis stehen und trotzdem dabei für mich Handling und Qualität nicht auf der Strecke bleiben. Und mit der X-T2 scheinen die letzten beiden Punkte nun ohne Kompromisse erfüllt zu sein - wenn nicht sogar neue Maßstäbe zu setzen... Jedenfalls machte mir die Fotografie mit der X-T1 auf eine ganz neue Art Spaß und ich hoffe, dass sich das nun fortsetzt ;-) Also, euch allen allzeit gut Licht und auf nette Diskussionen (obwohl ich meist eher der stille Mitleser bin) LG Stefan
  8. Hey zusammen, ich weiß nicht ob jemand von euch das Problem schonmal hatte aber heute ist mir folgendes passiert: Ich wollte ein Video mit meiner X-T1 aufnehmen und dachte mir ich steuer das über die App, da es angenehmer ist bezüglich Bildausschnitt wählen usw (wollte keine Schwenks haben sondern von einem Stativ filmen). Habe auch alle Einstellungen an der Kamera vorgenommen (Blende, Belichtungszeit sowie 1080p mit 60fps). Als ich mir die Aufnahmen dann am PC angeschaut habe habe ich gemerkt alle Aufnahmen die ich mit der App gestartet habe sind in 720p mit 30fps aufgenommen worden. Die Aufnahmen die ich aus der Hand gemacht habe aber mit den eingestellten 1080p und 60fps. Habe danach extra nochmal in der App geschaut es gibt dort meiner Ansicht nach keinerlei Möglichkeit die Framerate oder die Qualität zu verändern. Hatte das Problem schonmal jemand? Oder ist das einfach ein krasser Fehler seitens Fujifilm, sodass es sich nichtmehr wirklich lohnt die App zu benutzen? Vielen Dank schonmal im voraus! Viele Grüße s_nacker
  9. Moin. Kann man nach dem aktuellen Firmware-Update die Belichtungskorrektur aufs vordere Einstellrad legen?
  10. Hallo zusammen Ich such ein Objektiv für Landschafts- und Tierfotografie. Das FUJINON XF55-200mm F3.5-4.8 R LM OIS ist bei mir in der engeren Auswahl. Habe auch noch das 100mm-400mm angeschaut, was mir etwas zu gross erscheint. Möchte das Objektiv vorwiegend für Landschaftsfotos verwenden, aber ab und zu auch für Wildtiere. - Was denkt ihr, ist das eine gute Wahl? Meine Ausrüstung: X-T1, 18-55 Objektiv + FUJINON XF 60mm f2.4 R Macro - Was ist der Unterschied von XC zu XF beim Objektiv? - Wäre ein Weitwinkel mit Festbrennweite noch sinnvoll? Wenn ja, welches? Besten Dank für eure Meinung und eure Hilfe. Liebe Grüsse Remo
  11. Hallo zusammen Ich bin auf der Suche nach Objektivfiltern, ich möchte damit meine Landschafts- und Naturaufnahmen noch etwas professionalisieren. Ich kenne mich bei Filtern nicht besonders gut aus, deshalb stellen sich folgende Fragen: Welches Filtersystem könnt ihr mir empfehlen (Vor- Nachteile) Welche Filter sind für was geeignet (Möchte Landschaften, Wasser etc. aufnehmen) Meine Ausrüstung: X-T1 XF 18-55mm Objektiv XF 50-200mm XF 10-24mm (möchte ich mir noch anschaffen) Ich danke euch für eure Tipps. Remo
  12. Eine kurze Vorstellung - und Danke Andreas für die Aufnahme! Vor 6 Jahren war ich noch intensiver Canon Fotograf (EOS, 5D MkIII) und kam dann zum Schluss vor die Entscheidung: Etwas Leichteres und Besseres? Nach einer Weile hab ich dann das Canon Equipment komplett gegen eine Fujifilm X-E1, dann X-T1 und jetzt X-T2 ausgetauscht. Linsen habe ich von 16-55, 35, 55-200. Da ist also noch etwas Luft nach Oben. Die Bild-Qualität, die Firmware-Updates, das Handling haben mich bisher überzeugt. Hauptsächlich bin ich bei Events, Produkt- und Reisefotografie unterwegs. Die Highlights bisher: 2 mal mit dem Motorrad die USA bereist und mit Fuji Equipment live in einem Blog über die Reise berichtet. Wenn ihr also was z.B. über Route-66 wissen wollt? Her damit ;-) Michael www.mibfoto.com www.facebook.com/Mibfoto
  13. Hallo zusammen Ich habe eine X-T1 Kamera mit 3 Objektiven. Bei jeder Hardware habe ich die aktuelle Firmware eingespielt. Frage: - Gibt es ein Newsletter oder ein News Feed, sobald eine neue Firmware erscheint? - Wie macht ihr das, das ihr immer die aktuelle Firmware drauf habt? Ich habe keine Lust immer alles ab zu checken, ob ich nun die neuste Firmware eingespielt habe. Dies ist etwas Mühsam. Merci für eure Tipps. Remo
  14. Hallo zusammen Ich habe eine X-T1 Kamera mit 3 Objektiven. Bei jeder Hardware habe ich die aktuelle Firmware eingespielt. Frage: - Gibt es ein Newsletter oder ein News Feed, sobald eine neue Firmware erscheint? - Wie macht ihr das, das ihr immer die aktuelle Firmware drauf habt? Ich habe keine Lust immer alles ab zu checken, ob ich nun die neuste Firmware eingespielt habe. Dies ist etwas Mühsam. Merci für eure Tipps. Remo
  15. Moin. (Wie) kann ich auf der X-T1 ein Profil – also ein Einstellungssetting – festlegen, das automatisch von der Kamera aktiviert wird, wenn entweder ein bestimmtes Fujinon XF oder ein Fremdobjektiv mit Adapter mit der Kamera verbunden ist? Es wäre also insbesondere wichtig, dass die Einstellung AUFN. OHNE OBJ. auf so eine Benutzereinstellung gelegt und die Einstellungen für den manuellen Fokus vorausgewählt werden könnten. Und es wäre sinnvoll, wenn man diesen Benutzereinstellungen aussagekräftiger Namen geben könnte als »Benutzerdefiniert 1«. Was ist möglich?
  16. Ich würde mich nicht wundern, wenn meine Frage schon vor drei Jahren ausführlich diskutiert wurde..., aber immerhin gibt es ja immer wieder Firmware-Upgrades, so dass sich da vielleicht was geändert hat. Viele von euch haben wahrscheinlich schon genau verstanden, worum es geht. Also: Wenn man man mit "Raw+Jpeg" fotografiert und z.B. gerade bei Bild Nr. 2361 ist, dann werden zwei Dateien erzeugt, die "2361" im Namen haben. Später konvertiert man das Bild in der Kamera noch mal, um eine Kleinigkeit im Jpeg zu ändern, und das neu erzeugte Jpeg wird ganz hinten hinter das dann letzte Bild geklatscht und bekommt z.B. den Namen "...2407.JPG". (Nebenbei entsteht dabei ein falscher Eindruck vom Shuttercount der Kamera, der ja nicht auslesbar ist). 1) Kann man die Kamera irgendwie dazu bringen, die Nummer der Raw-Datei beizubehalten und durch irgendeinen Zusatz zu ergänzen? Oder - als Alternative: 2) Gibt es irgendeine Software (für Mac), die in einem Ordner die Exifs ausliest und auf dieser Grundlage allen Dateien (egal ob Raw oder Jpeg) einen (neuen) Namen gibt, der dann alle auf denselben "Klick" zurückgehende Dateien bei alphabetischer Reihenfolge zusammenhält? (P.S.: Es geht um eine X-E1 (Firmware 2.61 vom letzten Sommer))
  17. Hallo zusammen Ich habe eine X-T1 und habe mir ein Filterset "ND Graufilter PHOREX by #Jaworskyj 72mm mit 8x/64x/1000x ND 0.9/1.8/3.0" bestellt. Bisher habe ich fliessend Wasser bei Tageslicht mit 4/100 oder 8/100 und F22 fotografiert. Ich habe jeweils den Autofokus eingestellt. Was gibt es zu beachten wenn ich bei schönem Wetter mit dem 1000x Filter fotografieren will? - Kann ich immer noch mit dem Autofokus fotografieren? Wenn nein wie stelle ich am besten scharf? - Wie hoch sollte die Blendezahl in etwa sein F13 ? - Wie lange sollte man ungefähr belichten, denke so ohne auszuprobieren 30sek? Wäre froh für ein paar Kennzahlen, damit ich von Beginn weg ein gutes Ergebnis habe. Beispiel Bild ohne Filter Vielen Dank für eure Tipps. Remo
  18. Guten Tag allerseits Ich habe mir das Graufilter Set von #Jaworskyj für das Objektiv XF 10-24mm F4.0 R OIS gekauft. Habe am Wochenende fliessende Wasser fotografiert und bin mit dem Ergebnis super zufrieden. Nun möchte ich noch ein paar Details hervorheben und Fotos machen wo weniger drauf ist als beim Weitwinkel Objektiv. Beispielsweise einzelne Steine im Wasser fotografieren, was mit dem 10-24mm nicht gut klappt. Ich habe noch das 18-55 + das 55-200 Objektiv. Für welches Objektiv würdet ihr noch Graufilter kaufen? Ich denke mit dem Tele kann ich mehr Details hervorheben. Vielen Dank für eure Tipps. Remo
  19. Adamus

    Fuji Velvia

    Hallo aus Berlin, es wird zeit sich hier mal vorzustellen. Angemeldet bin ich ja schon seit August 2016 und schaue immer wieder mal ins Forum rein. Angefangen hat es bei mir ende der 80er Jahre mit einer Praktika und einem 50mm Objektiv, diese wurde später durch eine Nikon FM mit 50mm und 28mm Objektiven ersetzt. Damit wurde ja so ziemlich alles geknipst und im Urlaub mussten immer mindestens 10 Fuji Velvia Filme mit ins Gepäck. So vergingen die Jahre und man hatte irgendwann einfach weniger Zeit für sein Hobby. Dann irgendwann kam das Digitale Zeitalter und ich hatte noch alle meine Linsen von Nikon die sich im laufe der Zeit angesammelt hatten. Nun musste ich mich also neu orientieren. Schnell war klar das es eine Fuji S5 werden muss. Ich dachte natürlich das die Fuji Kamera die Bilder auch gleich in den Velvia Farben ausspuckt aber weit gefehlt. Es begann also eine schwere Zeit des Lernens für mich, Digitale Bildbearbeitung. Es wurde natürlich auch weiter Fotoequipment eingekauft. Alles war bestens nur der Rucksack wurde immer schwerer. Wahrscheinlich liegt es ja auch am alter wenn der Rucksack immer öfter daheim bleibt. Es musste also etwas kleineres und vor allem leichteres her. Eine Olympus OM-D EM5 mit Griff war bei meinem Foto Händler als Gebrauchte im Schaufenster aber nicht lange. Ich hatte nun die Olympus und war schwer begeistert. Dieses kleine Ding konnte irgendwie mehr und war auch gefühlt nicht schlechter als Nikon. Es gab nur das Problem das ich mit der ISO nicht wirklich über 1600 gehen konnte. Es kam wie es kommen musste und heute bin ich stolzer Besitzer einer Fuji X-T 1 und X-T10 mit diversen Objektiven. Gruß aus Berlin Adam
  20. Hallo zusammen, leider bin ich noch nicht wirklich dazu gekommen, meine Neuanschaffung richtig zu testen. Ich habe diverse Kameras. In letzter Zeit habe ich hauptsächlich meine Olympus OM-D E5 verwendet. Immer öfters kam aber auch meine Fuji X-E1 zum Einsatz. Die schlichte E1 ist mir sympathischer als die Olympus. Im Alltag ist die Olympus aber sehr oft der Fuji überlegen. Bei Hundespaziergängen und bei MTB-Touren ist die X-E1eigentlich immer überfordert. Der schnelle Autofokus der Olympus ist da immer wieder eine Freude. Seit gut einer Woche habe ich jetzt zusätzlich eine Fuji X-T1. Etwas vereinfacht gesagt, hatte ich die Hoffnung, dass dieses Modell die positiven Eigenschaften meiner beiden anderen Systemkameras vereint. Wie gesagt: So richtig testen konnte ich sie noch nicht. Kann deshalb noch nichts fundiertes zur Kamera sagen, möchte hier aber trotzdem kurz meine ersten Eindrücke schildern. Vielleicht bekomme ich ja auch ein paar hilfreiche Tipps. Die letzten Tage habe ich ein paar Aufnahmen mit der X-T1 am Rhein gemacht. Heute hatte ich beim Hundespaziergang im Wald die X-E1 und die X-T1 dabei. Zunächst hat mir die X-T1 mit ihren vielen Einstellrädern richtig gut gefallen. Aber irgendwie ist mir die X-E1 diesbezüglich doch lieber. Sehr reduziert und kompakt. Wobei das Klappdisplay und der Sucher um Längen sind. Bei schlechten Lichtbedingungen war der Autofokus ebenfalls viel besser. Beim Hundespaziergang heute hat er allerdings doch sehr enttäuscht. Der rennende Hund wurde fast nie korrekt fokussiert. Bei Serienbildern kam der Autofokus ebenfalls nicht hinterher. Eigentlich kann ich alle Bilder mit rennendem Hund gleich löschen. Muss die T1 demnächst noch in Ruhe mit der Olympus testen und mir auch nochmal die AV-Einstellungen richtig anschauen. Aber so wie es scheint, wird die X-T1 eher bei Landschaftsaufnahmen zum Einsatz kommen. Und dafür ist die X-E1 eigentlich ebenfalls bestens geeignet. Wie sind eure Erfahrungen mit dem Autofokus? Gruß Pinu'u
  21. Hallo zusammen Gibt's eine Regel bis zu welcher Verschlusszeit das Foto Freihändig noch scharf ist? Mich dünkt so 1/60 geht noch gerade so ... Was habt ihr für Erfahrungen gemacht damit?
  22. Hallo zusammen Gibt's eine Regel bis zu welcher Verschlusszeit das Foto Freihändig noch scharf ist? Mich dünkt so 1/60 geht noch gerade so ... Was habt ihr für Erfahrungen gemacht damit?
  23. Hallo zusammen Ich habe eine X-T1 Kamera und möchte meine Fototouren mittels GPS aufzeichnen. Ich nutze für die Fotoverwaltung Lightroom 6. Ich habe die Garmin Forerunner 235 Uhr im Visier, womit ich die GPS Daten sammeln könnte. Nun habe ich einige Fragen: - Eignet sich eine Uhr um die Tour zu tracken? - Wie kann ich dann die Daten mit dem Foto verknüpfen? Was sind eure Erfahrungen und eure Workflow zu diesem Thema? Vielen Dank für eure Hilfe
  24. Moin. Ich brauche Ende April/Anfang Mai ein Objektiv für die X-T1, das zumindest in etwa eine Nikon D90 mit Tamron 90/2.8 (Kleinbild) ersetzt, was also umgerechnet einem 135er Makro entspricht. Welche Linse für die X-T1 könntet Ihr empfehlen? Gruß. Friedrich
  25. Ein herzliches Hallo aus Leipzig an das Forum. Über ggl bin ich hier in diesem, für mich sehr interessanten Habitat gelandet und habe mich hier als unangemeldeter, aber nicht ungebetener Gast vor dem Kauf der X-T1 mit zunächst mal XF18-135 umgesehen, informiert und bestärken lassen. Danke dafür, hier habe ich mich gleich wohlgefühlt. Ich fotografiere hobbymäßig vor Allem zur Dokumentation, beim Stadtbummel, im Urlaub und aus dem Wanderkajak. Letzteres war ausschlaggebend für die X-T1 mit der guten Eignung für Draußen und deren Robustheit und Wetterbeständigtkeit. Seit ich 5 bin, betrachte ich die Welt gern mal durch den rechteckigen Sucher und konserviere damit ein bisschen Zeit. Chronologisch ging es 1971 meiner Beirette SL100 los, dann kamen die Certo SL110, die Altix meines Vaters, die Exa 1a, die Practica B200, die EOS analog und zuletzt 2006 die Canon 400D. Alle wurden nicht geschont, aber immer gepflegt. Und nun war der Zeitpunkt zum Wechsel. Ich bin gespannt, was die Kamera mit mir und ich mit ihr mache. Ich spüre, dass es viel zu erfahren gibt und bin sicher, bei Fragen hier richtig zu sein. Ich freu mich drauf. Jörg
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy