Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'X-T10'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 69 results

  1. Ich habe aktuell das Problem, dass sich meine X-T10 (von 2016) nicht mehr dauerhaft einschalten läßt. Sofort nach dem Einschalten wird gemeldet: "Akku leer" und die Kamera wird heruntergefahren. Allerdings sind die Fuji Akkus voll geladen und funktionieren auch in einer anderen Kamera (W126). Auch andere volle Akkus (W126s) werden als "leer" gemeldet. Das Verhalten ändert sich nicht, wenn kein oder ein anderes Objektiv an der Kamera ist, sie geht weiterhin aus. Auswechseln der Speicherkarte auch ohne anderes Ergebnis. Die Kamera läßt sich rel. dauerhaft im FW-Modus anschalten, aber der Test auf aktuelle FW (1. Schritt zum Update) zeigt sofort: "Akku nicht vollgeladen. Kamera ausschalten!" Die Kamera war längere Zeit verborgt. Halte aber einen Unfall oder Fehlbedienung (Außer "Kamera einschalten, anvisieren, auslösen, Akku wechseln, Speicherkarte wechseln") für unwahrscheinlich. Hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt und es selbst lösen können? Sonst werde ich schon mal den Original-Karton für Kleve suchen... Danke!
  2. Hallo zusammen, normalerweise fotografier ich nur in RAW. (Landschaftsfotografie) Heute habe ich eine Kommunion fotografiert und dafür zum ersten mal RAW und JPEG als Aufn. Format eingestellt. Beim Importieren nach LR6 traten ein paar Fragen auf 1. einige jpgs fehlen d.h. nur das RAW Foto ist vorhanden 2. manche RAWs sind doppelt vorhanden bzw. auch so benannt. z.B. DSCF0000 und DSCF0000-2 Weis jemand woran das liegt? Foilgende Einstellungen an der Cam - RAW und JPG Fine - WB AUTO - Dynamikbereich AUTO - AUTO ISO - keine Filmsimulation (Standart) Thomas
  3. Guten Abend Zusammen, ich bin seit ein paar Monaten stolzer Besitzer der X-T10 mit dem Kit-Objektiv 16-50mm und auch sehr zufrieden. Nun möchte ich aber meine Möglichkeiten etwas erweitern und mir ein neues Objektiv zulegen. Den Fokus meiner Fotografiere lege ich auf die Reisefotografie bzw. Momentaufnahme. Ich möchte gerne die Momente einfangen wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin. Also meistens nahe Motive. Zoom brauch ich eigentlich nicht, deswegen Suche ich eine Festbrennweite. Wichtig ist mir dabei, dass ich eine gewisse Tiefenunschärfe erzeugen kann (ähnlich wie bei dem angehängten Bild). Ich liege ja richtig wenn ich mir also Objektive anschaue, die eine hohe Blende haben, richtig? Näher angeschaut habe ich mir Bereits die folgenden Objektive: XF 18mm 1:2 XF 14mm 2,8 R XF 16mm F1.3 R WR XF 23mm 1,4 Aber bei dem Wust der ganzen Objektive blicke ich als Einsteiger noch nicht ganz durch und konnte mich noch für keins entscheiden. Ich würde mich über Empfehlungen, Tipps und Erfahrungsberichte sehr freuen. Liebe Grüße Niklas
  4. Ich bin gerne draussen unterwegs, auch in unwegsamem Gelände. Darum mag ich keinen Schultergurt, an welchem die Kamera baumelt oder z.B. gegen die Felswand donnert. Trotzdem möchte ich die Kamera sicher in Griffweite schnell zur Hand haben. An sich mag ich den Rucksack-Clip von verschiedenen Herstellern (für den Traggurt in Brusthöhe), wo man die Kamera sicher befestigen kann. Die dazugehörige Grundplatte muss jedoch für den Batteriewechsel an der X-T10 entfernt werden, was sehr unpraktisch ist. Zudem mag ich den bekannten Handgriff, mit welchem man die Stativaufnahme auch gleich dabei hat. Warum nicht beides kombinieren? Durch Zugriff auf eine Fräsmaschine konnte ich die notwendigen Nuten in den Griff fräsen und nun funktioniert alles wie es sollte. Hier die Fotos zur Inspiration. Ev. weiss ja jemand, wo man so etwas fixfertig bekommt - ich hab eben nichts gefunden.
  5. guten Abend bin momentan etwas überfordert. ich habe eine X-T10 und null Blitzerfahrung. Für Portaits möchte ich mir jetzt ein Blitzsystem anschaffen, habe auch schon einiges gelesen und mit jedem Artikel bin ich noch mehr verwirrt. Vielleicht könnt ihr mir helfen? Ich möchte kein Vermögen investieren, deshalb denke ich, ist Yongnuo eine gute Wahl. Ich möchte mindestens zwei Blitze einsetzen. Jetzt gibts da die Master und die Slaves und die Sender und was weiß ich noch alles (ich hab es ehrlich gesagt nicht sooo mit der Technik. ich kann damit umgehen, wenn ich mich mal aktiv damit beschäftige, aber in der Theorie hab ich da so meine Schwierigkeiten). Neulich konnte ich ein Neewer-Blitzsystem ausprobierem. Das schien aber mit der Kamera nicht sio gut zu harmonieren. Ich bin also so weit: Yongnuo 560 MK III oder IV? (jeweils 2 Stück) Dazu brauch ich dann den Auslöser YN 560-TX... Fehlt mir dann noch irgendwas? Hab ich einen Denkfehler drin? Gibt es bessere oder günstigere Alternativen? ich danke euch schonmal für eure Unterstützung...
  6. Hallo, bei mehreren Fuji-Kameras kann man den Verschluss ja auch auf rein elektronisch stellen. Gibt es dann irgendwelche Nachteile??? Wenn nicht, könnte man den ja quasi immer so belassen.
  7. Hallo zusammen, hiermit möchte ich Euch einmal meine richtig schöne und leichte Fujifilm-Ausrüstung vorstellen. Sie wird sicherlich nicht jedermanns Sache sein, aber für den amibtionierten Hobbyfotografen und Wanderer stellt die Zusammenstellung meines Erachtens eine derzeitige Preis-Leistungs und gewichtsmäßige Spitzenausrüstung dar. Ebenso können diese Angaben hier für den Neuling als guter Anhaltspunkt dienen, welche Möglichkeiten Fujifilm in Sachen Gewicht alles bietet. Beginnen will ich mit der Fujifilm X-T10, die gab es für eineinhalb Jahren zusammen mit dem XC 16-50 und XC 50-230 beim Saturn für 799 €. Mit dieser Kombination lassen sich von Weitwinkel bis zum richtig guten Zoom-Bereich sehr schöne machen. Aktuell ist natürlich im Moment die X-T20. Dazu gesellte sich dann ein gebrauchtes XF 27mm, welches ich sehr gern auf Städtereisen benutze. Diese Festbrennweite hat eine hervorragende, natürliche Abbildungsqualität und besticht durch sein leichtes Gewicht und die gute Handhabung. Der letzte Zuwachs ist das XF 60 Macro-Objektiv, mit dem man sehr schöne Macros aber auch Portraits machen kann. Nutzt man eine große Blende wird ein tolles Bokeh erzeugt. Als weiteres Zubehör für den Nahbereich habe ich mir dann für knapp 24 € die Fotga Macro Extension Tube Zwischenringe in 10 und 16 mm besorgt. Die Fujifilm Originale sind meines Erachtens zu hoffnungslos überteuert. Gleiches gilt für einen Ersatz-Akku von Patona, der zwar nicht ganz die Leistung wie das Original hat aber auch nur knappe 14 € kostet. Hinzugekommen sind dann noch ein Grau-Verlaufsfilter mit 58mm Filterdurchmesser, ein DolDer Slim ND-1000 Filter und ein Amazon Basics Zirkularer Pol-Filter in 58 mm sowie von Fotodiox ein Stepup Filteradapter 39-58, damit die Filter auch auf meine Festbrennweiten passen. Ein Fernauslöser von JJC für 31,49 komplettiert dann die ganze Technik. Der Cullmann 99441 Ultralight-Rucksack fasst dann das ganze Geraffel sehr geräumig. Im oberen Bereich ist noch Platz für eine 700 ml Thermoskanne, 4 Brötchen, eine Wasserflasche und Kleinkram, wie Schlüssel. Außen lässt sich eine weitere Wasserflasche im Netz jederzeit griffbereit lagern. Im Kopfteil hat ein Handy Platz. Falls es regnet führt der Rucksack eine Regenhaube mit sich. Sehr praktisch. Ein schönes, kleines und handliches Stativ von Cullmann (Nanomax 430 T) kann ich dann hinten auf den Rucksack draufschnallen. Bei mehreren Wanderungen konnte ich diese Kombination ausführlich testen und bin dann zum Schluss gekommen, dass es für meine Handhabung etwas besser ist, die Kamera nicht immer im Rucksack sondern separat in einer kleinen Tasche am Gürtel zu befestigen. So gelingen schnell Schnappschüsse, das lästige Aus- und Anziehen entfällt aber ich habe immer alles dabei und durchaus schnell griffbereit. Was mir wichtig ist, sind die Gewichte, und hier kann die Kombination wirklich punkten: X-T10 mit XC 16-50 360 gr XF 27 mm 70 gr XC 50-230 230 gr XF 60 Macro 170 gr Filtergedöns, Ersatzbatterie 100 gr Stativ mit kurzer Mittelsäule 480 gr Insgesamt wiegt der Rucksack dann incl. der Kamera und dem aufgesetzten Stativ und ohne das gefüllte Tages-Fach etwas über 4 kg. Hinten auf dem Rucksack sehr ihr noch ein Stück Trainigsmatte, die ist immer ganz praktisch zum hinknien. Ich hoffe, dass diese Ausführungen einigen Wanderern, die auch gern fotografieren aber auch immer gern alles dabei haben wollen, weiterhelfen oder zumindest ein guter Ansatzpunkt sind. Euer Rainer
  8. Hallo allerseits! Im Internet habe ich gerade nach ganz bestimmten Beispielbildern des 16MP-Sensors gesucht aber keine gefunden. Das suche ich: Fotos in Originalgröße (ooc-Jpegs und Raws) mit hohen ISO-Werten (so 1000 - 6400), die AM HELLICHTEN TAGE gemacht wurden. Es ist ja so, dass bei einem bestimmten ISO-Wert Bilder weniger verrauscht aussehen, wenn die Belichtungszeit besonders kurz war und sie bei viel Licht gemacht wurden - d.h. im Vergleich zu Fotos am Abend mit mehr oder weniger langen Belichtungszeiten. Ich suche solche Fotos, um abszuschätzen, wie es mit dem Rauschen sein wird bei Verwendung von manuellen Teleobjektiven ohne Stabi. Genau in diesem Fall sind ja kurze Belichtungszeiten wichtig. Falls ihr mir also ein paar Links nennen könnte, wäre das super. Vielen Dank schon mal. P.S.: Meine Signatur ist nicht up-to-date. Im Moment bin ich fujilos. Daher kann ich es nicht selbst austesten.
  9. Hallo und viele Grüße in die Runde, ich habe mich nach einer kurzen Odyssee über Fuji x-e1 und Canon 6D nun wieder auf Fuji konzentriert und mich zunächst für eine x-t10 entschieden. Bin da sehr glücklich mit. Finde die Qualität, die direkt aus der Kamera kommt wirklich immer noch beeindruckend. Ich freue mich in diesem Forum interessante Anregungen und hier und da ein paar Hilfestellungen zu finden. Grüße, Daniel
  10. Ich versuche, meine X-T10 so einzurichten, dass es überhaupt nicht auffällt, wenn ich auslöse. Den Verschluss habe ich auf "ES" stehen, den LCD-Monitor habe ich abgestellt. Nun blinkelt nur noch die Kontrollleuchte rechts neben dem Monitor bei der Verarbeitung der Daten. Ich hab noch keine Möglichkeit gefunden, auch dieses Blinken abzustellen. Geht das und wenn ja wie? Schon jetzt herzlichen Dank für zielführende Antworten.
  11. Hallo zusammen, für Macroaufnahmen (speziell Mineralien und Münzen, also ca. 0,5 - 5 cm) suche ich noch eine gute Kombination eines Fremdherstellers an meine X-T10. Vielleicht hat jemand eine tolle Kombination an Adapter / günstiger Macrolinse im Einsatz. Über Tipps würde ich mich sehr freuen! LG Rainer
  12. Bei meiner X-t10 (ca. 3/4 Jahre alt) klappt eigentlich seit beginn der Blitz nur unzuverlässig auf. Manchmal gehts (meine subjektive wahrnehmung wenn es warm ist), sonst muss man mit dem Finger leicht nachhelfen. Da ich durch das "Nachhelfen" nun schon mehrmal günstige Momente verpasst habe plane ich die Kamera einzusenden (wobei ich ungern länger auf die Kamera verzichten möchte). Aber ev. ist das Problem bekannt und jemand hat eine simple Lösung? Erfahrungen? Tipps? Danke im Voraus!
  13. Adamus

    Fuji Velvia

    Hallo aus Berlin, es wird zeit sich hier mal vorzustellen. Angemeldet bin ich ja schon seit August 2016 und schaue immer wieder mal ins Forum rein. Angefangen hat es bei mir ende der 80er Jahre mit einer Praktika und einem 50mm Objektiv, diese wurde später durch eine Nikon FM mit 50mm und 28mm Objektiven ersetzt. Damit wurde ja so ziemlich alles geknipst und im Urlaub mussten immer mindestens 10 Fuji Velvia Filme mit ins Gepäck. So vergingen die Jahre und man hatte irgendwann einfach weniger Zeit für sein Hobby. Dann irgendwann kam das Digitale Zeitalter und ich hatte noch alle meine Linsen von Nikon die sich im laufe der Zeit angesammelt hatten. Nun musste ich mich also neu orientieren. Schnell war klar das es eine Fuji S5 werden muss. Ich dachte natürlich das die Fuji Kamera die Bilder auch gleich in den Velvia Farben ausspuckt aber weit gefehlt. Es begann also eine schwere Zeit des Lernens für mich, Digitale Bildbearbeitung. Es wurde natürlich auch weiter Fotoequipment eingekauft. Alles war bestens nur der Rucksack wurde immer schwerer. Wahrscheinlich liegt es ja auch am alter wenn der Rucksack immer öfter daheim bleibt. Es musste also etwas kleineres und vor allem leichteres her. Eine Olympus OM-D EM5 mit Griff war bei meinem Foto Händler als Gebrauchte im Schaufenster aber nicht lange. Ich hatte nun die Olympus und war schwer begeistert. Dieses kleine Ding konnte irgendwie mehr und war auch gefühlt nicht schlechter als Nikon. Es gab nur das Problem das ich mit der ISO nicht wirklich über 1600 gehen konnte. Es kam wie es kommen musste und heute bin ich stolzer Besitzer einer Fuji X-T 1 und X-T10 mit diversen Objektiven. Gruß aus Berlin Adam
  14. Hallo, ich schenke meiner Frau eine T10 und nutze selbst gern half cases, mit dem Fuji-Half case an der x-e1 war ich sehr zufrieden. Kann man das mega-gear-Teil für die t10 empfehlen? Danke schon mal für Tipps und Erfahrungen!
  15. Hallo, ich bin noch ein ziemlicher Neuling und verstehe meine X-T10 noch nicht so ganz. Ich möchte mithilfe des manuellen Modus eine Stelle scharf stellen und den Hintergrund unscharf/ verschwommen haben. Wenn ihr durch den Sucher sehe sieht alles so aus wie ich es möchte. Doch leider stellt die Kamera immer wenn ich den Auslöser halb drücke den kompletten Hintergrund scharf. Hab schon vieles ausprobiert aber nichts scheint zu helfen. Ich verwende das Standart Objektiv XC 16-50mm Es schön schnelle Antworten zu erhalten, da ich übermorgen bereits in Urlaub gehe und ich es dafür gerne wüsste LG Thomas
  16. Hallo Zusammen! Der Bursche ist ja parallel schon bei den Portraits-für-jedermann aufgetaucht... Dieser Aufnahme hier zeigt wir uns "innig verbunden". Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nur eine ablenkende Spielerei ist oder ob ich die Idee zukünftig weiter verfolgen sollte... Was meint Ihr, bringt das Soft-Bondage 'was? Michael | X-T10 | Agfa Color 50 1.4 | ƒ2 | 1/100s | ISO 320
  17. Hallo Zusammen, ich möchte mit Euch folgende kleine Serie teilen und würde mich über Euer Feedback freuen... Billy, Ivo und Katja wurden mit der X-T10 und dem XF23 (ƒ1.4~ƒ1.8 | 1/80s | ISO 1600) aufgenommen.
  18. Hallo, ich benutze die X-T10 (am häufigsten) mit dem Kit-Objektiv XC 16-50mm, meist mit dem Singleshot AF. Den guten Ratschlägen in Pfirstingers X-T10 Buch folgend habe ich den Großteil der elektronischen Infomationen im Sucher eingeblendet, auch die Entfernungsskale: Mir fällt auf, daß der durch den AF ermittelte (angezeigte) Entfernungswert meist zu kurz ist. Ich bin zwar kein Experte im Entfernungsschätzen, aber das ein Totale in der Stadt auf ca. 2-3m scharf gestellt wird, erscheint mir unrealistisch. Im Übrigen ist mir heute aufgefallen, daß der Fokus (mittels AF-L festgehalten) im Weitwinkel bei ca. 1.5m ermittelt wurde und beim Heranzoomen bei ca. 8m (Motiv irgendwelche Baukräne standen aber deutlich weiter weg. Fokusmesspunkte lagen jeweils beim gleichen Bereich). Im Weitwinkel-Anblick waren diese 8m aber nicht in der Tiefenschärfe von Fokus 1.5m enthalten... Am entstandenen Bild fand ich jetzt keine deutlichen Unterschiede (Fokus bei 1.5m oder 8m - im Bild waren Details für mich ausreichend scharf) - das ist nicht das Problem meiner Frage, der Autofocus scheint gute Ergebnisse zu liefern. Meine eigentliche Frage: Kann man der elektronischen Entfernungsskale vertrauen? Irgendwann will man ja vielleicht im Dunkeln irgendwie blind die Entfernung manuell einstellen (Nachtaufnahme, Sterne, etc.) und da will ich mich darauf verlassen können (oder entsprechend gegensteuern) - daß das Objektiv keinen Anschlag bei Unendlich hat, daran habe ich mich schon gewöhnen müssen. (Mit dem manuellen Fokus-Peaking komme ich nicht so recht klar: Irgendwie flimmert immer alles und ich weiß nicht so recht, wann das Flimmern "Scharf" bedeutet. Da schiele ich dann doch auf die Entfernungskale oder benutze einfach das vergrößerte normale Bild) Gruß, Edgar
  19. Hallo Fuji-Forum, meine X-T10 lässt sich öfters nicht einschalten. Der Akku ist geladen, und der View-Mode ist auch richtig (Nahrungssensor + LCD). Die Kamera lässt sich nicht einschalten bis ich den Akku heraus- und wieder eingeschoben habe. Meist passiert der Fehler wenn ich die Kamera 30Min - 2-3 Stunden ausgeschaltet in meiner Fototasche lasse. Irgendwelche Ideen? Danke und beste Grüße aus Hessen!
  20. eidos

    Billy

    From the album: Cruise

    © Stefan Schildhauer

  21. eidos

    Ivo

    From the album: Cruise

    © Stefan Schildhauer

  22. eidos

    Katja

    From the album: Cruise

    © Stefan Schildhauer

  23. Guten Abend. Ich habe mir zu Weihnachten eine x-t10 mit dem 18-55mm Objektiv als KIT gegönnt. Nun ist mir nach einigen Fotosaufnahmen aufgefallen, dass der elektronische Sucher (EVF) nach dem Einschalten der Kamera und gleichzeitigem Auge am Sucher, ca 4 bis 5 Sekunden benötigt, bis ich darin ein Bild sehe. Ist das normal? Wäre schade, da ich sehr gerne durch den Sucher meine Fotos aufnehme. Das Display hingegen ist sofort aktiv (Bild sichtbar) nach Einschalten. So würde schmier das auch im EVF wünschen. Wie ist das bei euch? Sollte ich noch mal zum Händler damit gehen und das reklamieren? Herzlichen Dank und frohes Weihnachtsfest.
  24. Hallo zusammen, im Jekami-Thread über Abendstimmungen habe ich ja schon ein paar Bilder gepostet. Auch der NDR hat sich dem angenommen und siehe da, gestern abend hatte ich einen Anruf von der NDR-Redaktion, dass mein Wetterbild gesendet wird. Das finde ich sehr löblich; der WDR macht das so nicht. Schaut selbst: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Hallo-Niedersachsen,sendung518496.html Der Stream ist etwas schwerfällig. Ihr könnt nach etwa 25:40 vorspulen. Auch daserste hat auf ein Bild reagiert: http://www.daserste.de/information/nachrichten-wetter/wetter/wetterfotos/index.html Feedback macht ja schon mal Spaß. Liebe Grüße Rainer PS: Das Nr. 5879 ist mit ND1000 Filter aufgenommen und dem 50-230. 9 Sek, Blende 13, ISO 200 auf Stativ Das 5879 wurde ohne Filter aufgenommen, auch mit dem 50-230, 1/114 Sek, Blende 13, ISO 400 freihand Die JPEGs kommen aus der Kamera und sind völlig unbearbeitet.
  25. Hallo Fuji-Forum! Ich habe heute meine X-T10 via Fachhändler zur Reparatur gegeben. Eigentlich sollten im Rahmen der Garantie nur zwei Kleinigkeiten behoben werden (Daumen-Auflage ist abgefallen / der Augenmuschel-Kunststoff wirft Blasen). Leider hat sich nun ein - für mich nicht nachvollziehbarer Displayschaden - dazu gesellt. Die Kamera wurde umsichtig behandelt, ist nicht "angeeckt", wird stets in einer gepolsterten Kameratasche transportiert und aufbewahrt; Display und Displayrahmen zeigen keine äußerlichen mechanischen Einwirkungen - erst beim Einschalten zeigt sich der Sprung "im Inneren" bzw. hinter dem Display-Glas. Der Händler hat jedoch "schon mal vorsorglich" meine Hoffnung zerstreut, dass der Displayfehler im Rahmen der Garantie beseitigt wird... Meine Frage in die Runde: Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen mit einem Display-Schaden bei den Fujis gemacht? Das Zentrum des Sprungs scheint mir im verdeckt liegenden Randbereich des Displays zu liegen - könnte so etwas auf Grund von z. B. (Temperatur-)Spannungen auftreten? Die Klappfunktion des Displays habe ich dagegen schon längere Zeit nicht mehr benutzt... Ich bin gespannt auf Euer Feeback! Mit besten Dank und Grüßen, Stefan. Tagesaktuelle Fotos anbei: Display aus / Display an
×
×
  • Create New...