Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'blende'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 20 results

  1. Hallo wehrte Fuji X Gemeinde, ich habe vor knapp 2 Jahren eine X-T2 mit dem Kit 18-55 gekauft. Alles was man darüber liest und erfährt ist positiv. Über die Zeit habe ich meine Ausrüstung mit dem 23er 1.4 und dem 55-200 erweitert. Ebenso habe ich ein recht gutes Stativ von Serui mit gutem Kopf. Obendrein nutze ich zum Blitzen den Godox 685. Diese Ausrüstung ist mein Einstieg in das Hobby Fotografie. Ich habe viel gelesen, etliche YouTube Videos geschaut und bin im grafischen Bereich bewandert. Jetzt meine eigentliche Frage: Ist eine Fuji-X zu kompliziert für einen Anfänger? Braucht man vorher Erfahrungen mit DSLR Systemen, um auf Fuji umzusteigen? Ich frage, weil ich mit meinen bisherigen Ergebnissen nur selten zufrieden bin. Natürlich weil ich nicht die nötige Erfahrung habe. Dennoch würde ich von meinem Equipment mehr erwarten, selbst wenn ich im Automatik Modus schieße. Ich habe einige fantastische Bilder, bei denen man merkt, was die Kamera kann. Aber der überwiegende Teil meiner Ausbeute ist oft enttäuschend. Entweder unscharf, überbelichtet und oft das Gefühl, das die Bilder selbst auf einem Stativ verwackelt wirken. Die größte Enttäuschung hatte ich auf der Hochzeit meines Neffen auf Teneriffa. Ich wollte anschließend ein Fotobuch erstellen und trotz des guten Wetters war die Ausbeute der guten Bilder so mager. Wie gesagt, frage ich nach Eurer Meinung, ob ohne Erfahrung ein Einstieg in die Fuji-X Serie sinnvoll ist? Aus den ganzen Video "Anleitungen" auf YT kommt mir schon der Gedanke, alles zu verkaufen und auf Sony umzusteigen. Mittlerweile sieht man aber immer mehr, dass andere (gewerbl. Fotografen) genau den umgekehrten Weg gehen. Sicherlich lauten die meisten Antworten "üben, üben, üben", was ja richtig ist. In einem Fall habe ich sogar gelesen, dass die Kamera nicht in Ordnung war und nach einem Tausch wieder alles im Lot gewesen ist. Da ich aber einige perfekte Bilder habe, schließe ich das aus. Ist diese X-T2 für Einsteiger zu kompliziert, oder bin ich zu blöd? Ob ich zu blöd bin, könnt Ihr natürlich beurteilen und ich glaube es auch nicht. Würde dennoch gerne mal Eure Meinung hören, ob Ihr sagt: Ja, der Einstieg in die X-T2 ist ohne Erfahrung und nur mit Wissen aus Lektüre und Videos schon schwerer, als mit einer DSLR Kamera! Freue mich sehr auf Eure Antworten bzw. Tipps zum Durchhalten, oder auch für Links oder Workshops, die den Einstieg erleichtern. Vielen Dank im Voraus.
  2. Ich habe zwei Fragen die mich interessieren zu der ich noch keine Antwort gefunden habe. Wenn man ein Objektiv auf einen Punkt in der näheren Entfernung (1-10m) scharfstellt, ist der Schärfebereich (nicht die Tiefe) eine Ebene oder eine Kugel mit dem Radius der Entfernungseinstellung oder etwas dazwischen? Ist das auch Objektiv, bzw. Bauart abhängig? Wenn ja, habt ihr konkrete Beispiele für die Fuji Objektive? Die zweite Frage betrifft die maximale Blendenöffnung eines Objektives und den diesbezüglichen Durchmesser des Frontglases. Die größte Blende definiert sich ja durch die Teilung der Brennweite durch die Eintrittspupille. Nun hat die Eintritspupille nicht unbedingt was mit dem Durchmesser des Frontglases des Objektives zu tun, aber indirekt dann aber doch. Ich wundere mich deshalb, weil wenn ich den riesigen Durchmesser des Frontglases des XF16-55 betrachte und das Objektiv hat nur f 2.8 (wenn auch im WW Bereich etwas weniger) und das klitzekleine Frontglass des 60er Makros mit maximale Öffnung von 2.4, wundert mich das ein wenig. Kann das jemand erklären? Peter
  3. Unterwegs an einem schönen April Abend mit meiner fuji xt2 und dem 23mm 1.4
  4. Hallo liebe Community, ich bin nun zeit ca 2 Wochen stolzer Besitzer der X H1 und bin absolut begeistert von der Kamera. Ich nutze die Kamera mit dem 16-55mm f2.8 Objektiv. Zwei Probleme habe ich mit der Kamera jedoch und ich hoffe, dass mir hier jemand helfen kann. Wenn ich mit der Kamera heran zoome, ist zu sehen, dass das Bild stufenweise heller wird. Natürlich ist dabei keine Belichtungsautomatik eingestellt. Ich habe zunächst gedacht, das dies nur von dem Display so dargestellt wird, doch auch in der Aufnahme ist der Sprung in der Helligkeit zu sehen. Woran kann das liegen? :/ Der zweite Punkt hat mit der Videoaufnahme zu tun. Ich war vor kurzer Zeit das erste Mal mit der XH1 an einem größeren Projekt beteiligt. Die Kamera war dabei über drei Tage und ca. 8 Stunden Pro Tag in Aktion. Ich nutze zwei SanDisk Extreme Pro 64GB Speicherkarten. Die einzelnen Aufnahmen waren jeweils ca 3 Minuten lang. Dabei kamen auf 100 einzelne Aufnahmen ungefähr 5, die die Kamera automatisch abgebrochen hat (Es erschien nur die Anmerkung: "Speichern" auf dem Display). Nach den ersten beiden Malen dachte ich zuerst, ich wäre auf den Auslöseknopf des Batteriegriffs gekommen, der noch nicht gesperrt war. Ich habe ihn dann gesperrt doch es hatte nichts damit zu tun. Auch hier also: Kann mir jemand einen Tipp geben? Ganz, ganz vielen Dank schon Mal Alec
  5. Hallo an alle, ich suche eine Alternative zum Fuji XF27mm F2.8. Das gefällt mir eigentlich sehr gut, nur vermisse ich den Blendenring. Gibt es ein vergleichbares, flaches(!) Objektiv mit Blendenring im Bereich 24-28mm von anderen Herstellern, wo der Adapterring entsprechend flach ausfällt? Ich bin bis dato nicht so recht fündig geworden. Evtl. ein älteres Obejktiv von Leica, da diese auch ein flaches Auflagemaß haben? Schöne Grüße
  6. Hallo, seit ein paar Tagen bin auch ich in der Fuji X-Welt angekommen und vermissen zwei Dinge von meiner Nikon D700 schmerzlichst. Ich habe schon einige ältere Diskussionen zu dem Thema durchgelesen, jedoch ohne Erfolg. Vielleicht hat sich ja durch die Firmwareupdates etwas geändert. Ich würde die Blende total gerne wie bei meiner Nikon gewohnt am hinteren Einstellrad der Kamera verändern. Das funktioniert ja anscheinend bei Objektiven ohne Blendenrad, bei meinem 18-55mm finde ich es jedoch ziemlich lästig, diese nur am Objektiv verändern zu können. Zumal ich bei einem Zoom die linke Hand doch gerne zum Ändern der Brennweite zur Verfügung hätte . Das war bei Nikon meiner Meinung nach viel praktischer gelöst. Hat sich denn das was getan oder gibt es irgendeine Möglichkeit, das im Menü umzustellen? Und die zweite Frage: kann ich das Steuerkreuz so programmieren, dass ich den AF Punkt direkt per Tastendruck nach oben/unten/rechts/links verschiebe? Standardmäßig muss ich ja erst nach unten und kann dann den AF Punkt verschieben. Danke euch im Voraus! Daniel
  7. Hallo Forum, ich habe mir ein gebrauchtes XF 1.4 35 zugelegt. Die Linse ist zwei Jahre alt und macht vom Zustand her einen sehr guten Eindruck, erste Testaufnahmen lassen keine Probleme erkennen. Nun zu meiner Frage, insbesondere an die Besitzer dieser Linse: Mir fiel beim Fokussieren ein Geräusch auf (Klicken) das ich so nicht recht zuordnen konnte und das mir von meinen Fuji Zoomobjektiven so unbekannt war. Ich hatte vorher gelesen, dass das alte 35er im Ruf steht nicht den leisesten und schnellsten Antrieb zu haben, aber das Klicken war irgendwie etwas anderes und trat auch nur auf wenn ich abblendete (und auch dann nicht immer). Mit Blick von vorn in das Objektiv ist zu erkennen, dass die Blende beim Antippen des Auslösers manchmal in zwei Stufen abblendet. Also erst in etwa auf die Position (ca.) 2.8, dann weiter auf die gewählte Blende, zB. 8. Ist das ein normales Verhalten oder ein Indiz für einen Defekt? Falls normales Verhalten, könnt ihr mir erklären warum? Gruß Andreas Anmerkung: Ja ich habe die SuFu benutzt und nein ich habe nichts gefunden
  8. Hallo Ihr, habe mir ein XF10-24 zugelegt - habe bisher nur die beiden XC-Standard-Zooms und wähle die Blende über das hintere Daumenrad, oder die Zeit über das vordere Rad und die XT10 stellt automatisch die Blende ein. Bei dem neuen XF gibts ja ein Blendenrad am Objektiv - das funktioniert soweit manuell wunderbar. Wenn ich am Objektiv "A" gewählt habe (=automatik), dann bin ich aber immer gleich im "P"-Modus. Ich kann die Blende nicht über das Daumenrad wählen (sollte doch gehen?) - was aber viel hinderlicher ist: Wenn ich die Zeit am oberen Zeitdrehrad ändere, bleibt die Blende FIX auf 4.0 stehen, einzige Ausnahme, Stellung "T". Hier kann ich gewohnt über alle Zeitbereiche mit dem vorderen Daumenrad die Zeit wählen. NUR dann wird die Blende durch die XT-10 geändert. Ist das normal? ist das bei allen XF-Objektiven so? das ist schon hinderlich irgendwie. Firmware ist 1.10 beim XF10-24 und 1.20 bei der X-T10 Grüße, Markus
  9. Hallo 50mm f3 objektiv bei vollformat ist bei apsc 75mm f3 mit den gleichen objektiv. Soweit habe ich verstanden. Aber 50mm f2 objektiv bei vollformat und bei apsc mit eine 35mm f2 objektiv. Gleiches bild, gleiche Abstand und gleich blende. Haben die beide objektive auch die gleiche tiefenschärfe? Ich denke ja, bin mir aber nicht 100% sicher. Ob die cropfaktor da auch eine Rolle spielt. Was meint ihr? Gruß Han
  10. Hallo Ihr Lieben Erst einmal möchte ich ein herzliches Hallo in die Runde werfen! Ich bin noch ganz neu im Forum und dachte, dass ich hier mit meiner Fuji X-S1 gut aufgehoben bin Mit Fuji bin ich quasi aufgewachsen und seid knapp 3 Wochen besitze ich nun meine X-S1. So einige Test-Fotos konnte ich auch bereits machen und bin an sich wirklich zu frieden mit der Kamera!!! Langsam wachse ich auch mit dem Thema Blende/Belichtung/Brennweite etc. zusammen und konnte schon einige gezielte Bildwirkungen damit schaffen *freu* In der Nahaufnahme ist bisher alles wunderbar! Allerdings habe ich eine Frage... Ich war zuletzt zwei mal im Wald unterwegs um dort mal ein paar Landschafts- / Herbstfotos zu schießen. Allerdings bin ich mit diesen Ergebnissen nicht zufrieden! Di Bilder werden irgendwie alle unscharf oder ich habe Tomaten auf den Augen! Ob ich nun im Modus P oder auch in A fotografiere... es bringt alles nichts... Die ganzen Blätter am Boden und an den Bäumen sind eher verwaschen und einfach unscharf! Die Schärfeeinstellung bei meiner X-S1 steht auf mittelhart... Kann es an der Blende oder auch am Weitwinkel liegen? Sollte man bei solchen Bildern und der Kamera evtl lieber im normalen Brennweitenbereich arbeiten? Liegt es vll daran, das ich kein Stativ benutze? (wobei das sonst auch immer funktioniert hat...) Und wohin legt ihr euren Fokus um ein Bild komplett scharf zu stellen? Im Modus A habe ich die Blende bereits verschieden eingestellt... Bei der kleinsten Blendenöffnung war das Ergebnis am schlimmsten... Bei einer größeren Blendenöffnung (3,6) War das Ergebnis gefühlt besser aber immer noch nicht so wie gewünscht! Oder kann es evtl mit dem EXR Modus zusammenhängen den man, so wie ich gelesen habe, auch automatisch erzwingen kann?! Hat jemand ähnliche Anfangsprobleme gehabt wie ich oder weiß auch so einen Rat? Ok, das war jetzt mehr als eine Frage Aber ich hoffe, ich finde hier einen Tipp! Ganz, ganz lieben Dank schon einmal! Habt noch einen tollen Tag und bald auch einen schönen Feierabend Eure Sommernacht!
  11. Heute ist mir nach langer Zeit endlich klar geworden, was mich an der manuellen Bedienung der Fuji´s stört: o.k. manchmal braucht´s bei mir länger... wenn ich das Zeitenrad nach rechts drehe, wird´s heller, wenn ich den Blendenring nach rechts drehe, wird´s dunkler, wenn ich die ISO nach rechts drehe, wird´s auch dunkler.... Das finde ich unlogisch und es führt immer wieder dazu, das ich mich beim schnellen anpassen verhaue.... bei der M6, von der ich komme, war das (von der ISO abgesehen) logisch gelöst, rechts hell, links dunkel Warum ist das bei den Fuji`s so??? oder hab ich da jetzt einen Knick in der Optik ???
  12. Liebe Community, ich habe mir vor einigen Monaten die X-20 gekauft und bin bisher sehr zufrieden, eine wunderbare Kamera mit guten Bildern als Resultat. Seit einigen Tagen habe ich jedoch Probleme. Die "reale" Anzeige am Zoomring stimmt nicht mit der Anzeige auf dem Display über ein, wenn ich es auf 28 drehe, steht auf dem Display die Anzeige zwischen 28 und 35. Das hat zur Folge, dass im SuperMakro Modus die Anzeige zum Rauszogen weiterhin eingeblendet wird und, dass ich die Bände nicht weiter als 2,2 öffnen kann. Mein erster Ansatz war zu versuchen, die Kamera auf Werkseinstellungen zurückzusetzen, was aber meiner Recherche nach nicht möglich ist. Habt ihr Lösungsideen/-vorschläge oder schonmal ähnliche Probleme gehabt ? Vielen Dank, Lukas
  13. Hallo liebe Forumexperten, als X100T-Neuling habe ich eine weitere Frage zum Verhalten meiner Kamera: Bei den Einstellungen Verschlusszeit=A, Blende =2 (ISO: Auto) verändert die Kamera permanent die Blendenöffnung, wenn ich die Kamera von dunkel zu hell schwenke. Man sieht das, wenn man von außen auf das Objektiv schaut und hört zugleich das leichte mechanische Rattern der Anpassung. Wenn ich den Auslöser halb durchdrücke bleibt die Blende fixiert. Ist das normal? Kann ich diese Einstellung verändern, weil sie doch einen unnötigen mechanischen Verschleiss produziert, so lange die Kamera an ist? Gruß Dietmar
  14. Hallo, weiss jemand, welche Blende bei der Programm- bzw. Blendenautomatik von der Kamera eingestellt wird? Danke im Voraus
  15. Hallo, ich fotografiere noch nicht so lange.. also es kann auch sein, das ich grundsätzlich etwas falsch mache. Aber ich frage mich, warum ich bei Blende f/2 keine scharfen bilder mit manuellen fokus (Nahaufnahmen) hin bekomme. Mit f/4 klappt es dann aufeinmal.. Habe unten 2 Beispielbilder angehängt. Bild 1: f/4 ISO 800 (Verschlusszeit AUto) so ein Ergebnis ist nicht mit f/2 möglich? Bild 2: f/2 ISO 400 (Verschlusszeit Auto) man sieht hier wie eine art glow und alles ist sehr matschig.
  16. Liebe X100 Community, mir ist bei meiner X100 aufgefallen, das bei gleichbleibendem Motiv/Licht zum einem sich die "Messwerte" (Integral) ändern, bzw. bei gleichbleibender Einstellung 1/125 f/5.6 ISO 200 bei 3 aufeinander folgenden Aufnahmen, 3x anders belichtet wird. Auch zeigt das Display hin und wieder eine überbelichtete Darstellung, obwohl den Messwerten nach zu urteilen "richtig Belichtet" wird, was sich im Nachhinein (Abbildung) auch bestätigt. Nachher habe ich die Kamera ausgeschaltet und das selbe noch einmal wiederholt (Integral, Spot, Mehrfeld). Das Ergebnis war ohne nennenswerte Auffälligkeiten, als ob nie etwas gewesen wäre. Mir ist dies schon zuvor hin und wieder aufgefallen... Die Kamera funktioniert tadellos und dann "verarscht" sie mich für ne kurze Zeit. Sagt mir bitte nicht d d ein Blendenfehler oder ähnliches ist... Ist ja fast schon wie in einer Ehe
  17. Hallo zusammen, vorgestern habe ich meiner X-100 das neue Update spendiert und bin von dem verbesserten AF begeistert! Doch heute, als ich auf Fototour war, ist mir ein Problem aufgefallen. Folgende Situation: schattiger Wald, das Foto soll eine größere Tiefenschärfe bekommen, also schließe ich die Blende, stütze die Kamera gegen Verwacklung ab und das Ergebnis ist total überbelichtet. Hin und her probiert, mit ISO-Auto ein und aus, nicht nur manueller Blende, sondern auch manueller Verschlusszeit. Das Problem bleibt! Bei geschlossener Blende (>4), mäßigen Lichtverhältnissen, überbelichtet die Kamera total. Das bekannte Blendenproblem konnte ich schon ausschließen. Außerdem ist das Problem jetzt erst nach dem Update auf FW 2.0 aufgetreten. Hat jemand das gleiche Problem? Bzw. hat jemand vielleicht noch einen Tipp für mich, was es noch sein könnte? Besten Gruß und einen guten Start in die Woche.
  18. Hallo Forum! Ich bin auch seit zwei Wochen im Besitz einer X100 und mit der Bildquali hoch zufrieden. Probleme habe ich nur bei der Auslösegeschwindigkeit und bin nicht sicher, ob meine Cam in Ordnung ist. Folgendes Problem: Die Kamera steht auf MF. Die Blende ist - egal welcher Wert eingestellt ist - halb geschlossen. Drücke ich nun zum fokussieren die AF-L/AE-L Taste öffnet die Blende komplett, schließt komplett und öffnet wieder auf den mittleren Wert. Nach dem Scharfstellen drücke ich den Auslöser halb um Belichtungszeit zu messen, dann passiert das gleiche nochmal: Blende öffnet, schließt und öffnet wieder. Danach kann abgedrückt werden. Jeweils beim ersten Schließen der Blende gibt es auch noch eine kurze Verzögerung. Das öffnen uns schließen der Blende dauert jeweils ca. 0,77 sec. (ich habe es gemessen), inklusive Fokussierdauer bin ich ja dann je nach Helligkeit bei fast 2 sec. Auslöseverzögerung!? Ist das bei euch auch so? Habe ich an der Kamera etwas falsch eingestellt? Bin ich etwa auch vom ominösen Blendenfehler betroffen? Die Bilder sind aber bis jetzt (480 Bilder) korrekt belichtet. Gruß, Peter
  19. Es ist erstaunlich was uns heute die Kameratechnik alles bietet, aber viel erstaunlicher ist wo die Wurzeln liegen und was in den dreißiger Jahren geboten wurde. Auch wenn es nicht Fuji war, so wurde doch anscheinend hier ein Grundstein gelegt. Eine Betrachtung der etwas anderen Art!
  20. Hi, heute Sonne, Samstag hab Zeit, Frau geschnappt und ab zum Alex. Schnellen Parkplatz bekommen, die Fuji raus, schussbereit gemacht und losgelegt. Die ersten Aufnahmen gut, dann der Schreck: Bild völlig falsch belichtet! was tun? Kontrolle der Einstellungen - aha ISO - Einstellung auf Auto ISO, aber die Bilder alle mit ISO 200. Verdammt woran kann es liegen? In allen Modi A,P,T - überall das Gleiche. Menu durchforsten 1x , 2x , 3x , die Unruhe steigt! Testaufnahmen, ins dunkle, ins helle, Bilder fast immer ok aber ISO 200! Langsam werd ich verrückt. Reset der Kamera - Grundeinstellungen vorgenommen, Testaufnahmen, ISO fix bei 200. Genug, Kaffee trinken, Ruhe bewahren, eine Zigarette, nochmals Menu Kontrolle und siehe da : Dynamik auf Auto ! Ich werd verrückt! Dynamik auf 100% - Testaufnahmen alles OK ! ISO stellt sich je nach Lichtverhältnissen autom. ein. Glücksgefühle steigen auf - ich liebe sie doch, nun schnell bezahlt auf ins Getümmel und weiter gehts. Ich hoffe Ihr leidet nicht dermassen. Aber eine gute Woche ist sie meine, aber es reicht eben nicht sie zu beherschen und Ruhe zu bewahren! Nachtrag: Die ersten Tage war Auto ISO ok. Wahrscheinlich habe ich irgendwann mit der Dynamik gespielt und auf Auto belassen!
×
×
  • Create New...