Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'lightroom'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 31 results

  1. Da dies mein erster Beitrag im Forum ist, zunächst eine kurze Vorstellung: Ich fotografiere seit etwa 40 Jahren; zunächst analog mit SLR Olympus OM2n und Mittelformat-Rollei, danach hauptsächlich digital mit Canon APS-C DSLRs und einigen Panasonic Reisekameras der TZ-Reihe (zuletzt TZ101). Selbst Physiker, nutze ich die astro-modifizierten DSLRs auch gerne für die Astrofotografie. Allerdings hat Canon in den letzten Jahren insbesondere bei den APS-C Sensoren den Anschluss an die mit Sony-Sensoren bestückte Konkurrenz verloren. Mehr durch Zufall bin ich vor einem halben Jahr auf die Fuji X-A1/A2 gestoßen, die bei sehr günstigem Preis in nahezu idealerweise die Anforderungen an die Astrofotografie, aber auch an die allgemeine Available-Light-Fotografie erfüllt: 1) Sensor mit hoher Empfindlichkeit (nahezu ISO-los), hohem Dynamikbereich und nicht zu hoher Auflösung (die Auflösung wird ohnehin mehr durch die Nachführung bzw. die Stativstabilität bei Wind bestimmt) 2) Hohe Rotempfindlichkeit im Bereich der Halpha-Linie des Wasserstoffs bei 656nm macht einen Sensorumbau obsolet 3) Kompakt und geringes Gewicht (wichtig für Astro-Reisen und die Adaptierung an einen Fernrohrauszug). 4) Tilt-Screen (ein EVF ist hier nicht unbedingt nötig, da er ohnehin den OVF einer DSLR nicht ersetzen kann) 5) Verfügbarkeit hochwertiger, lichtstarker und leichter Festbrennweiten zu akzeptablen Preisen 6) Geringes Auflagemaß erlaubt über die Verwendung von Adaptern auch die Verwendung nahezu aller manuellen Fremdobjektive 7) Video- und AF-Fähigkeiten, sowie IBIS sind für Astro- und Available-Light-Fotografie unnötig und erhöhen nur den Preis bzw. im Fall von IBIS auch das Gewicht und Größe. Außerdem verschlechtert IBIS die thermische Wärmeabfuhr des Sensors und erhöht so bei Langzeitbelichtungen das Rauschen. Viele dieser Eigenschaften erfüllt auch eine Sony A6000, A6300, A7 oder A7S. Allerdings besitzt Sony seit einiger Zeit das Star-Eater-Problem und fällt daher weg. Aufgrund der geringen Restpostenpreise von vor einem halben Jahr, habe ich mir eine Fuji X-A1 für 150 EUR und eine Fuji X-A2 im Set mit XC 16-50 und XC 50-230 für 450 EUR gekauft. Das erste XC 16-50 war dezentriert und musste durch ein zweites Exemplar getauscht werden. Für die Astro- und Available-Light-Fotografie wurde ein Samyang 2.8/8mm und ein Samyang 2.0/12mm für jeweils ca. 250 EUR gekauft. Auch das erste 2.0/12mm Samyang war dezentriert und wurde anstandslos getauscht. Hinzu kam jüngst ein 1.2/35mm von Samyang, das aber am Rand (auch leicht abgeblendet) nicht ganz so scharf zeichnet wie erwartet, obwohl es nicht dezentriert ist. Ein Großteil der Ausgaben wurde durch den Verkauf der analogen Ausrüstung und von Teilen der Canon- Ausrüstung wieder ausgeglichen. Im letzten halben Jahr habe ich wetterbedingt hauptsächlich Available-Light-Fotografie betrieben und bin mit der Hardware, bis auf die eingeschränkte Lupenfunktion des Life-Views und der höheren Blooming- und Ghosting-Anfälligkeit des Sensors zufrieden. Lediglich mit dem beigefügten RAW-Konverter von Silkypix bin ich nicht zufrieden. Von Canon war ich es gewohnt, dass sich die Einstellungen an der Kamera eins zu eins in der Software wiederfinden lassen und auch die resultierenden Bilder praktisch identisch waren. Bei der Fuji ist das JPG aus der Kamera eindeutig besser, als das bei unveränderten Einstellungen entwickelte RAW. In der Kamera Verwende ich normalerweise die Einstellungen Farbe -1, Rauschen 0 und Schärfe 0. Die resultierenden JPGs sind zwar relativ stark entrauscht und geschärft, aber ohne dass das Ergebnis zu übertrieben oder unnatürlich wirken würde. Anders als die bei unveränderter Einstellung mit Silkypix entwickelten RAWs. Diese wirken flau, da im Vergleich zu stark entrauscht und weniger geschärft wird. Trotzdem zeigt sich in manchen Strukturen Moiré. Durch entsprechende Einstellungen im RAW-Konverter lässt sich das Ergebnis zwar verbessern, ohne das Kamera-JPG aber zu erreichen. Außerdem bleibt das Moiré-Problem. Da ich aber bei der Weiterverarbeitung auf ein Datenformat mit hoher Farbtiefe angewiesen bin (16bit TIFF), begann die Suche nach einem entsprechenden RAW-Konverter. Konkret habe ich Lightroom und Capture One 11 in den aktuellen Testversionen ausprobiert. Lightroom zeigt bezüglich der Bildqualität die gleichen Schwächen wie Silkypix. Überzeugen konnte mich bisher lediglich Capture One. Die Ergebnisse sind praktisch identisch mit dem Kamera JPG. Daher werde ich wohl die Testversion nach 4 Wochen kostenpflichtig freischalten. Ich habe ein Beispielfoto mit den entsprechenden 100% Ausschnitten angefügt. (Bilddaten: Fuji XC 16-50mm bei 16mm und Blende 7,1 / 400ASA / 1,3s. Wie sind eure Erfahrungen bezüglich der RAW-Konverter? Ich werde auf jeden Fall bis auf weiteres bei Fuji bleiben. Falls die neue X-A5 den Sensor der Sony A6300 erhält, wäre dies für später eine Option. Andernfalls wäre eine X-T20 oder deren Nachfolger denkbar. Bei der XT-3/30 erwarte ich einen 28MPixel BSI-Sensor, der aber nur dann in Frage kommt wenn er besser als der bisherige 24MPixel Sensor, bezüglich DR und Low-Light ISO ist. Ideal wäre ein RGBW-Farbfilterfeld; aber das wird wohl ein Traum bleiben; vor Allem, wenn Fuji bei den höherwertigen Modellen wie zu erwarten bei der X-Trans-Technologie bleibt.
  2. Hallo zusammen, vorweg: ich hab die Suchfunktion bemüht, aber bin nicht so richtig auf genau die Fragestellung gestoßen, die mich beschäftigt. Sollte es da dennoch einen passenden Beitrag geben, lasse ich mich aber gerne eines Besseren belehren 😉. Hintergrund zur Frage: Ich habe bisher Lightroom 6 für meine Nikon Bilder genutzt und war damit immer zufrieden (kein Abo, gute Bildverwaltung, mit der Verarbeitung bin ich soweit klar gekommen). Leider wird die X-T3, mit der ich seit kurzem fotografiere, dort nicht mehr unterstützt und ich schwanke zwischen Umstieg auf Lightroom Classic CC (dann leider als Abo) oder auf Capture One, das ja für Fuji oft angepriesen wird, v.a. da es beim Schärfen wohl besser arbeiten soll. Nun zu meiner Frage: Ich habe schon vermehrt gelesen, dass in C1 die Farben schöner dargestellt sein und die "unbearbeiteten" (soweit man das so nennen kann, irgendwas wird ja wohl bis dahin auch schon mit dem Bild gemacht - bin da aber bisher kein Experte auf dem Gebiet) Fuji-Raws auf den ersten Blick schon besser aussehen sollen. Beim bisherigen Vergleich kommen mir die Fotos (in RAF bzw. für LR6 konvertiert in DNG) in C1 jedoch oft dunkler und von den Farben her gesättigter (oft schon übersättigt) vor. Gefühlt ist dort sogar mehr Nachbearbeitung notwendig als in LR6. 🤔 Aufgefallen ist mir dies besonders bei Bildern von Menschen. (Da es um Familienfotos geht, die ich nicht online stellen möchte, habe ich grad leider noch kein anderes Beispielbild - ich hoffe es wird auch so deutlich was ich meine.) Geht es jemandem von Euch noch so? Sind die Bilder (RAWs) "unbearbeitet" bei euch in C1 auch gesättigter und dunkler? Oder habe ich evtl. bei den Importeinstellungen etwas ungünstig eingestellt? Habe grad nur die Testversion und dort bisher nichts personalisiert, sondern eigentlich alles auf den Standeinstellungen gelassen. Ich war durch diverse Blog-Artikel und YouTube-Videos schon fast überzeugt zu wechseln, da C1 mit Fuji wohl besser arbeitet, mein erster Eindruck lässt mich aber nun doch zweifeln...🤔 Danke und viele Grüße!
  3. Hi, beim Import aus der X-H1 sieht mein Bildschirm immer wie unten aus. Mit X-T3 oder X100F werden alle Previews einwandfrei angezeigt. "PC-Anschluss-Modus" steht auf "USB-Kartenleser" ("MTP" gibt es ja nicht), Firmware ist aktuell. Irgendwelche Ideen...?
  4. Hi, hier mal ein Bericht über Fuji und Capture One Pro. https://fujifilm-x.com/en-gb/stories/fujifilm-capture-one-pro/ Ich habe mich vor einigen Monaten von Adobe gelöst und bin zu C1 Pro gewechselt. Im Grunde bestätigt auch dieser Bericht meine Erfahrungswerte. Insbesondere nach der veröffentlichten Zusammenarbeit zwischen Fuji und C1. Nun sind auch die Filmsimulationen verfügbar und können im Nachhinein angewendet werden. Um bei einer Software zu bleiben, entwickle ich auch die X-100 F Raw's mit C1 pro 12. Wie sind Eure Erfahrungswerte mit C1 oder was spricht dagegen?
  5. Ich bräuchte bitte mal Hilfe. Aktuell nutze ich LR 6.14 (kein Abo). Nun bietet Adobe bis 31.08. ein Creative Cloud Foto-Abo für 9,90€ im Monat an. Dieses beinhaltet Lightroom CC, 20 GB Cloud-Speicherplatz, Lightroom Classic CC und Photoshop CC. Meine Fragen dazu: 1. Ist das ein gutes Angebot? 2. Wieso sind da zwei LR-Versionen drin? Das eine für Desktop und das andere für mobile Endgeräte? 3. Was ist mit meiner alten LR-Version? Kann der vorhandene Katalog von den neuen Versionen genutzt werden? Lässt sich ggf. nach Beenden des Abos der dann neue Katalog wieder mit der alten LR 6.14-Version nutzen? 4. Ist PS CC eine irgendwie eingeschränkte Version oder steht der volle Funktionsumfang zur Verfügung? 5. Läuft das auf meinem alten MacBook Pro von 2009 unter OS-X 10.11.6? Danke für Tipps und Hinweise!😃
  6. Guten Morgen! Ich fotografiere vor allem Paare mit der X-T2 und bei Bildern im Sonnenuntergang ist mir in Lightroom in letzter Zeit etwas aufgefallen: bei manchen Bildern (nicht allen) entsteht in den dunkelen Tönen zB Haare, so ein „Moire Effect“, sieht aus wie Streifen bzw Struktur, und es nervt. Der Typ im Kameraladen meinte es kann an Lightroom liegen, dass Lightroom die Bilder nicht richtig verarbeitet. Habt ihr da Erfahrung mit? Oder liegts doch am Sensor? (Kamera 4 Monate alt) Oder lieber einen anderen RAW Converter? Zb Capture One oder Affinity oder Photo Mechanic? Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
  7. Hallo zusammen, Ich bin neu im Forum, da ich vor kurzem von Canon-Vollformat auf die Fuji X-T2 umgestiegen bin und nun ein Problem habe: Ich mache Fotos in unkomprimiertem RAW-Format. Anschließend importiere ich die Fotos in Lightroom (nun "Lightroom Classic CC". Bis dahin alles gut. Lightroom zeigt die eingebettete Vorschau an, immer noch alles gut. Dann dreht das Ladesymbol und Lightroom versucht selbst das RAW darzustellen und es wird sehr viel heller. Gefühlt um 1-2 Blenden. Das eine gewisse Abweichung von Vorschau und berechneter Darstellung eintritt ist ja vollkommen normal, aber so krass ist das ein echtes Problem. Da ich nicht wusste woran es genau liegt, habe ich auch die Kamera mal auf RAW + JPEG umgestellt. --> JPEG sieht wie auf dem Kamerabildschirm aus, RAW wieder viel zu hell. Anschließend RAW-Konverter von Silkypix installiert, den es bei FUJI zum Download gibt. Dieser interpretiert die RAWs richtig und erstellt daraus "normal helle" JPEGs. Es scheint also also hätte Lightroom ein Problem mit den Dateien. Zur Verdeutlichung habe ich euch ein Video beigefügt was das Phänomen zeigt. Auch eine beispielhafte RAW-Datei habe ich mal verlinkt. Systeminfos: Fuji X-T2 mit FW 2.11, MacOS 10.12.6, LR Classic CC 7.0.1, Camera RAW 10.0 Beste Grüße und vielen Dank schon mal für eure Antworten, Lars
  8. Hallo zusammen Ich fotografiere im RAW Format und benutze Lightroom V6. Sobald ich die Bilder importiere sehe ich satte Farben, wenn ich aber das Foto anwählen wirken die Farben danach blass. Beispiel im Anhang: Links bereits geöffnet (wirkt blass) - Rechts satte Farben bloss importiert und noch nicht geöffnet. Weiss jemand wieso die Farben so unterschiedlich angezeigt werden? Besten Dank für eure Hilfe.
  9. Seit heute steht ein weiteres update von Adobe für Lightroom zur Verfügung. Neben der Unterstützung einiger neuen Kameras werden dabei angeblich Farbverschiebungen beseitigt, die bei Fuji X-Kameras oder der Hasselblad X1D entstehen konnten. Da sind ja schon einige verzweifelt, was ich hier gelesen habe. mal schauen, ob es jetzt "neutraler" läuft. beten Gruß Herbert
  10. Hallo zusammen Ich habe eine X-T1 Kamera und möchte meine Fototouren mittels GPS aufzeichnen. Ich nutze für die Fotoverwaltung Lightroom 6. Ich habe die Garmin Forerunner 235 Uhr im Visier, womit ich die GPS Daten sammeln könnte. Nun habe ich einige Fragen: - Eignet sich eine Uhr um die Tour zu tracken? - Wie kann ich dann die Daten mit dem Foto verknüpfen? Was sind eure Erfahrungen und eure Workflow zu diesem Thema? Vielen Dank für eure Hilfe
  11. Hallo zusammen Für die Bildbearbeitung verwende ich Lightroom CS6. Bei der Objektivkorrektur -> Profil ist Fuji nicht vorhanden. * Wie macht ihr das, einfach auf automatisch? * Kann man die Fuji Profile importieren, wenn ja wie? Vielen Dank für eure Hilfe.
  12. Hallo, bin ganz neu hier und seit knappen zwei Wochen ein stolzer und begeisterter Besitzer einer x70. Meine erste Fuji. Von meinen bisherigen Kameras bin ich gewohnt, dass die Sterne-Bewertung der RAW-Bilder aus der Kamera in Lightroom übernommen werden. Leider ist dies bei der x70 nicht der Fall. Gibt es dafür eine Möglichkeit? Gruß bastian79
  13. Hallo, das habe ich vor 2 Wochen schon gepostet. Kann mir keiner helfen? Members 1 Beiträge Geschrieben 27. Dezember 2015 - 18:31 Uhr Hallo, ich bin Fuji-Neuling und habe beim importieren in LR permanent Fehlermeldungen. Ich habe zuerst als RAF importiert , dann wieder gelöscht und als DNG importiert. Beidemale hatte ich folgende Fehlermeldung als ich bearbeite Pics als jpeg exportieren wollte : Beim Import erscheint folgende Meldung: Wer weiß mehr? Lieben Dank Zitieren Mehrfachzitat Melden
  14. Hi, immer wieder wird über die verschiedenen Konverter gesprochen. Leider gibt es nirgends eine Aufstellung der Vor - und Nachteile der verschiedenen Konverter. Trifft es nicht zu, herstellerübergreifend, dass der Herstellerkonverter für die Erstentwicklung am besten geeignet ist, da die Hersteller nicht alle Informationen rausgeben? Eine erste Bearbeitung entsprechend im Herstellerkonverter und dann je nachdem in TIF oder JPEG abspeichern und dann weitere Bearbeitung z.Bsp. PS, PSE, LR, usw.? Oder wird die Konverterfrage, welchen, überbewertet? Bei Canon verfahre ich so: zuerst DPP dann weiter in PSE. Liege ich da falsch? Bitte um Eure Kommentare!
  15. Moin Ich habe ein kleines Problem. Seit einiger Zeit, ich meine es ist seit dem letzten LR Update passieren beim Import meiner Bilder seltsame Dinge. Ich importiere meine Bilder immer nach Aufnahmezeit und benenne sie beim Import gleich um. JJJJ.MM.TT_Titel_Index.raf/jpg Soweit hat das alles auch imemr gut funktioniert. Seit kurzem jedoch macht Lightroom was es will, zumindest bei der Reihenfolge. Das erste Aufgenommene Bild sollbei mir mit JJJJ.MM.TT_Titel_001.raf/jpg benannt sein und das letzte eben mit der entsprechenden letzten Index Nummer, Lightroom will mir dies jedoch nicht gönnen. Es nimmt eine seltsame Sortierung meiner Bilder, es scheint die Sortierung "Markierter Status" (was auch immer dies für eine Markierung sein soll??). Ich bekomme nicht heraus woran es liegt. Hat einer von Euch ein ähnliches Problem gehabt und kann eine Lösung anbieten? Ach ja: Ich bleibe bei Lightroom, so oder so. Also ist mir mit Hinweisen doch ein anderes Programm zu nehmen nicht weiter geholfen. Ich sage trotzdem Danke jedem der mir dies anbieten wollen würde, aber "Nein, Danke!" Liegt einfach daran das ich nicht alles umstellen will bei mir. Ich freue mich auf Hinweise. Schönes WE Euch allen!
  16. Es wird ja schon seit einiger Zeit gefragt, wann denn eigentlich Lightroom 6 erscheint. Bisher gab es zu LR 6 noch nicht einmal halbwegs belastbare Gerüchte, geschweige denn eine Aussage oder gar ein Betaversion von Adobe. Seit gestern gibt es zumindest eine offizielle Aussage von Adobe zu LR 6, selbst wenn diese nur begrenzte Informationen liefert. Kurze Zusammenfassung: 1. ja, man arbeitet an LR 6 2. LR 6 wird Mac OS 10.8 oder höher oder Windows 7 oder höher in der 64-Bit-Version benötigen. 32-bittige Betriebssysteme werden nicht mehr unterstützt. Eine Entscheidung, die mMn sehr sinnvoll ist. 3. man will die Betriebssystemkompatibilität auf moderne Betriebssysteme einschränken, um mehr Zeit und Arbeit in die Umsetzung von neuen Funktionalitäten (inkl. neuer, fortgeschrittener Bildbearbeitungstechniken) und die Verbesserung der allgemeinen Performance stecken zu können. Ich bin gespannt, was da kommen wird und hoffe auf weitere Informationen in naher Zukunft
  17. Ich habe neuerdings ein "Stuck Pixel" bei meiner X20 in der Bildmitte. Ich fotografiere in RAW und entwickle die Fotos mit Lightroom 4. Ich lese überall im Netz, dass Lightroom solche Pixel in RAWs automatisch erkennt und maskiert. Bei mir funktioniert das nicht. Ist das vielleicht ein generelles Problem mit Fuji-RAWs? Im Moment helfe ich mir mit einer Bereichsreparatur, die ich per Copy/Paste auf die Bilder anwende, doch eigentlich sollte Lightroom die störenden Pixel ja automatisch entfernen...
  18. Hallo! Seit ein paar Wochen habe ich die X-E2 als Zweitkamera für meine Canon Spiegelreflex. Nun will ich gerade die Urlaubsfotos in Lightroom importieren. Dazu habe ich einen zweiten Katalog erstellt, um die Bilder zu trennen. Mit der Canon fotografiere ich v.a. beruflich in Raw. Jetzt habe ich das Problem, daß die Vorschauen für jpg und raf sehr klein sind. Zoomen geht nicht, dann wird es nur pixelig. Normalerweise schaue ich mir die Bilder in der Vorschau an und wähle dann aus, welche ich importiere und nicht. Aber die sind so klein, daß man das Bild kaum erkennt. Nach den Import ist das Bild in groß verfügbar. Jetzt bin ich mir unsicher, ob ich da irgendeine Einstellung übersehen habe oder ob das einfach so ist. Habe mal zwei Screenshots mit etwas Catcontent angehängt. Noch zu meinem System: LR 5.4 MacBook pro (10.9.2) Vielen Dank im voraus! Katharina
  19. Hallo zusammen! Eben gerade gelesen, von VSCO gibt es jetzt eine sechste Auflage der Filmsimulationen. http://vsco.co/film/06/lightroom
  20. sumi41

    Wales 2014

    Guten Abend zusammen Nachdem ich mir eine Woche vor den Ferien den Meniskus gerissen habe wusste ich nicht ob es mit der Reise nach Wales etwas wird aber ein paar Schmerzmittel haben gereicht und es wurde immer besser und ich konnte fast überall hin gehen. Naja genug der Krankengeschichte, heute beginne ich mit drei Fotos aus Trwyn y Gorlech von der Halbinsel Lleyn. 1. Sonnenuntergang von zanettifoto auf Flickr 2. Sonnenuntergang von zanettifoto auf Flickr 3. Sonnenuntergang von zanettifoto auf Flickr
  21. Hallo zusammen, hat jemand Informationen darüber, wann LR 6 zu haben sein wird? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich mir gerne erstmals LR kaufen möchte und jetzt überlege, ob es Sinn macht, auf LR 6 zu warten oder jetzt noch die derzeit aktuelle Version zu kaufen. LG Norbert
  22. Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und muss vorab sagen, das ich schon eine Weile mitlese und es mir ausgesprochen gut gefällt. Nun mein erster Beitrag, wo ich ein wenig am Verzweifeln mit Lightroom bin! Ich fotografiere seit einigen Wochen mit meiner neuen x100s, vorher hatte ich eine Nikon D90, wollte aber etwas kleineres. Soweit so gut, leider nicht mit Lightroom (5.4). Ich habe das Phänomen, dass immer wieder Bilder falsch in Lightroom angezeigt werden. Da ich immer mit JPEG und RAW fotografiere, sind mir die "Fehler" aufgefallen. Im Anhang ist einmal ersichtlich, wie ein Bild korrekt aussehen sollte und dann wiederum, wo das RAW überbelichtet erscheint. Das kommt alle paar Bilder vor, ohne das ich ein Muster erkennen könnte. Beide sind mit DR400 aufgenommen. Ist hier etwas mit Lightroom nicht in Ordnung oder was mache ich falsch? Beide Bilder sind 1:1 von der Speicherkarte importiert worden. Wenn ich z.B. das ganze in Aperture oder capture one öffne, sieht es übrigens korrekt aus. Viele Grüße Tobi
  23. Klick mich hart! Viele haben es sich gewünscht, Camera Raw und damit bald auch Lightroom werden die Filmsimulationen von Fuji unterstützen.
  24. Hallo Leute, ich bin neu hier und habe mal eine Frage bezüglich der neuen XE 2 an Euch: Leider kann ich meine RAF-Dateien nicht in LR5 importieren, da LR5 die Dateien nicht erkennt bzw. diese mit LR5 nicht kompatibel sind. Könnt Ihr mir hier einen Hinweis geben, ob das daran liegt, dass die XE 2 noch so neu ist und LR noch kein Update rausgebracht hat oder liegt hier ein anderes Problem vor? Gibt es eine andere Möglichkeit des DateiImports in LR5? Ich habe auch die XE 1 und da habe ich überhaupt keine Probleme mit dem RAW-Dateien Import in LR5. Wäre dankbar für eine Info! Danke!
×
×
  • Create New...