Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'minolta'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 15 results

  1. Hallo zusammen, ich muß mal eine 'dumme' Frage zu den Grundeinstellungen bei Altglasnutzung stellen. Habe div. ältere Objektive die mittels Adapter angeschlossen werden (an der XE 3). Klar ist die Vorwahl 'Auslösen ohne Objektiv'. Was mir noch nicht 100 % klar ist sind die Einstellungen die vorzunehen sind um die BW einzustellen. Bei einem 24 mm Konica gibt es 2 Überlegungen. Es ist ein Vollformatobjektiv, müßte effektiv bei 36 mm liegen. Stelle ich nun auf den Einstellung bei Adapter 24mm ein oder 36 mm oder etwas anderes. Hatte woanders gelesen dies mache keinen Unterschied da es nur um den EXIFeintrag ginge. Habe aber festgestellt das sich der Bildausschnitt wohl auch ändert. Wäre ein 50 Minolta jetzt ein 50 mm oder ein 75 mm ? Bitte nicht schmunzeln.. Michael
  2. Angeregt durch einen Neuzugang und den Vergleichstest von Chris_MS in dem ein Pentax Objektiv gegenüber einem Minolta den kürzeren gezogen hat (sich jedoch auch als stark Pilzbefallen herausstellte), habe ich einen eigenen Vergleich durchgeführt und die Stärken und Schwächen meiner alten Linsen besser einschätzen zu können. Bei mir sind also folgende Gläser gegeneinander angetreten: Carl Zeiss Planar 1.4/50mm mit C/Y Bajonett aus der älteren AE Serie Carl Zeiss Planar 1.7/50mm mit C/Y Bajonett aus der jüngeren MM Serie SMC Pentax-M 1.4/50mm, PK Bajonett Minolta MC Rokkor PF 1.4/58mm , Minolta MD Bajonett und (mehr zum Spaß versteht sich) Meyer Görlitz Domiplan automatic 2.8/50mm, M42 Alle Objektive sind in gutem, gebrauchten Zustand und frei von Pilzbefall und ähnlichem Siechtum. Mir ging es bei diesem Test vor allem um die optische Auflösung bei Offenblende, aber natürlich auch um die überhaupt durch moderates Abblenden erreichbare Qualität. Es ist kein Bokeh Vergleichstest (vielleicht mache ich den später noch einmal) und ich habe mich auf einen Entfernungsbereich von ca. 75cm (das etwas längere Minolta angepasst bei etwa bei 85-90cm) beschränkt. Aus dem "Test" sind also vermutlich keine Ableitungen zur Qualität auf große Distanzen zu machen. Ebenso habe ich die Gegenlichtempfindlichkeit nicht untersucht. Auch erhebe ich keinen Anspruch auf wissenschaftliche Genauigkeit, habe mich aber bemüht "sauber" zu arbeiten. Die Aufnahmen entstanden mit der X-H1 mit ausgeschaltetem IBIS. Die Kamera war auf einem vernünftigen Stativ montiert und wurde über Selbstauslöser mit 2 Sek. Vorlauf ausgelöst. Aufgezeichnet wurden die Bilder für den Vergleich als JPG in maximaler Größe und Qualität mit den Standardeinstellungen für die Provia Filmsimulation bei Basis-ISO. Die Fokussierung erfolgte relativ mittig, rechts neben dem PostIt mit der Objektivbezeichnung. Eine nachträgliche Schärfung oder Kontrastbeeinflussung fand nicht statt, wohl aber (soweit erforderlich) eine geringfügige Helligkeitsanpassung (max. +/- 0.25 EV) und eine Umbenennung der Dateinamen zwecks leichter Zuordnung. Ein paar Einzelbilder habe ich beispielhaft auf Forengröße angepasst, in voller Größe sind die Bilder für eigene Vergleiche 14 Tage herunterzuladen. Ich muss gestehen, dass mich einige Ergebnisse doch etwas überrascht haben, aber macht euch selbst ein Bild. Hier der Downloadlink: https://fromsmash.com/50er
  3. Hallo, mich würde mal interessieren, was ihr mit den alten Kameras macht ... die analogen aus der eigenen Jugend, die geerbten, oder die vom Flohmarkt/eBay, die an dem begehrten Altglas-Objektiv dranhingen ...? Verkaufen ist nahezu sinnlos, für den 1-5 € den man vielleicht noch bekommt lohnt sich die Mühe kaum, Bilder machen etc. Wegschmeißen? Aufheben? Hoffen, daß die doch noch mal wertvoll werden? Also ich persönlich kann mir nicht vorstellen, daß ich jemals wieder analog fotografieren möchte ... Ich bin gespannt auf Eure Sichtweisen dazu ... Liebe Grüße Tim
  4. Hallo ihr Analogiker, ich würde gerne meine Minolta X300 reaktivieren. Frische Batterien sind drin, Auslösung funzt, Dioden leuchten. ABER leuchten sie auch korrekt, oder besser, ermittelt der Selen Belichtungsmesser die richtige Zeit? Ich habe zum Vergleich die X-T10 genommen. Beide Kameras auf ISO 400 eingestellt. Beide Objektive auf Blende 4 35mm an der Fuji 50mm an der Minolta Kann ich so die Werte vergleichen oder habe ich da noch einen Denkfehler? Müsste ich die Blende auch anpassen, wie es bei einer digitalen Vollformat sein müsste, also z.b. 1,8 an Minolta und 2,8 an der Fuji wählen? Am Ende würde ich gerne einfach wissen, wie die korrekte Einstellung sein muss. Nicht, ob der Belichtungsmesser defekt ist. Wenn ich am Ende z.B. ISO 200 einstellen müsste, um einen 400er Film korrekt zu belichten, wäre das o.k. Über sachdienliche Hinweise würde ich mich freuen
  5. Hallo Ich darf demnächst mal eine Frau in tollen Gotik Klamotten ablichten . Da es zu verschiedenen Orten geht ( Ruinen Kirchen Plätze ) und Ich neben freigestellten Porträt mit schönen Bokeh , auch welche mit eingebunden Hintergrund machen will , wird die große Fototasche gepackt . Natürlich wird es auch nicht übertrieben ( obwohl mit dem Auto unterwegs ) und ich zum Set nur mit max. drei Linsen aufbreche und der Rest in der Fototasche bleibt , bis wir bei nächsten Platz sind . Da wird dann wieder neu gewählt . Gesetzt sind : 12mm 2f Samyang ; 18mm 2f XF Futji ; 35mm 1.4f XF Fuji ; 90mm 2f XF Fuji & 105mm 2.8f Takkumar . Wie ihr seht fehlen mir die 50 mm , das 135er und größer bleibt daheim . Meine enger Auswahl ist nun : Platz 1 : Canon FD 50mm 1.4f Platz 2 : Takkumar 55mm 1.8f Platz 3 : Helios 58mm 2f Platz 4 : Minolta 50mm 1.7f Das sind meine vier Favoriten in meiner bisherigen reihen folge . Welches würdet ihr mir empfehlen . Portät bin ich noch sehr unerfahren . Geblitzt wird nicht ( erst recht keine Ahnung und keine Ausrüstung ) , Schwarz weiß ist gesetzt . Ich bekomme dafür kein Geld und der Frau macht es spass sich Fotografieren zu lassen , sie mag meine bisherigen Bilder und setzt hoffentlich nicht zu hohe Erwartungen in mir . Gruß Oli
  6. Ich habe nichts Spezielles zu den Minolta AF-Objektiven gefunden und deshalb diesen Thread eröffnet. Ich finde, auch Diese können sehr gut auf Fuji adaptiert werden, und der Sensor kommt sehr gut zurecht damit.... X-E1 Minolta AF 2/100mm 1/500 / f2,0
  7. Hallo, liebe Fuji Freunde :-) Mein Vater hat mir ein Kiste mit alter Fotoausrüstung aus der Analogzeit gegeben... (Leider waren die ganz alten Kameras aus den 60er/ 70er Jahren nicht dabei, er sagt, er hätte diese weggeschmissen) Drei Minolta Kleinbild Kameras aus der Dynax Serie (80er/90er Jahre), vier Objektive, plus diverses Zubehör: Blitze, Balgengerät, Nahlinsen, Stative etc. Die Objektive sind alles AF Objektive ohne Blendenring. Eines davon - Minolta 35-200 - kann nicht manuell fokussiert werden. Soligor AF 100mm F3,5 Macro (für Sony/Minolta) + Matched Macro Adapter für 1:1 Gewicht 217g | Baulänge 75mm | Filter 49mm Sigma AF 70-300mm APO Tele Zoom F4,0-5,6 Macro DL (für Sony/Minolta) Gewicht 574g | Baulänge 120mm | Filter 58mm Sigma AF 28-105 F4,0-5,6 UC Zoom (für Sony/Minolta) Gewicht 330g | Baulänge 73mm | Filter 58mm Minolta AF 35-200 F4,5-5,6 Zoom xi (für Sony/Minolta) Gewicht 487g | Baulänge 92mm | Filter 62mm Ich habe mir also einen Minolta AF Adapter mit Blendenring von Kiwifoto besorgt für 30 €. (Novoflex war mir definitiv zu teuer, da ich ja noch gar nicht weiß ob die Linsen was für mich sind ...) Der Adapter hat einen guten Sitz an der Kamera und auch am Objektiv. Man kann auch problemos die Objektive am Adapter wechseln, ohne den Adapter von der Kamera zu lösen. Der Blendenring von dem Kiwifoto Adapter ist relativ schwergängig - für mein Gefühl etwas zu schwer. Er hat keine Einrastfunktion, man blendet also "nach Gefühl" ab, bzw. kann sich an der von der Kamera ermittelten Belichtungszeit im Vergleich zu der Zeit bei Offenblende orientieren - was mit Rechnerei verbunden ist :-) Alles in allem scheint der Adapter ganz gut zu funktionieren, soweit ich das nach 1-2 Stunden beurteilen kann. Meine Frage: a) Hat schon mal jemand die gelisteten Linsen getestet? Hat jemand Empfehlungen, wie man Objektive sinnvollerweise testet und vergleicht? Worauf sollte man achten? Es gibt ja in der Fotografie so viele Faktioren ... Stativ, Licht, Motiv, ISO etc. ... Gibt es vielleicht sogar irgendwo ein Tutorial dazu? Ich freue mich auf Eure Meinungen, Anregungen, Tipps, Fragen, etc. ... :-) ... und sage schonmal Danke! :-) Viele Grüße Tim
  8. Hi, ich überlege mir eine XT-20 zu kaufen und würde gerne einige alte Minolta Objektive per Adapter daran nutzen. Funktioniert dann die automatische Belichtungsmessung noch? (d.h. Zeitautomatik) Bei meiner Nikon D5100 geht das leider nicht, was sehr stört. LG, Jan
  9. From the album: Meine X-Pro1 Fotos

  10. Für alle Classic Fans, habe bei ebay eingestellt: http://www.ebay.de/itm/142184121879?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1555.l2649 http://www.ebay.de/itm/142183993587?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1555.l2649 Ansehen lohnt sich!! Lg Reinhard Haider
  11. Hallo Fotofreunde, seit einigen Tagen besitze ich eine Fuji XE-1 und habe mir, da ich gerne Makroaufnahmen fotografiere, ein Minolta Rokkor MD 50mm, f 3,5 Makro ( +1:1 Adapter) zugelegt. Inklusive Adapter Minolta MD/MC auf Fuji X natürlich. Meine Frage nachdem ich beim durchsuchen des Forums nichts gefunden habe: Gibt es Erfahrungen mit diesem Glas und wenn ja, wie sehen die aus? Sollte es bereits einen Thread geben der diese Thematik behandelt sagt es mir und ich schaue dort weiter nach Infos. Besten Dank, Gerhard
  12. Hallo Forensiker Der Nachbarthread über die Minolta Rokkore hat mich angemacht, Ausschau nach einem 135/3.5 MD-II oder III zu halten. Diese sollen angeblich besser sein als nur das MD. Leider finde ich nichts. Es werden immer nur MD-Versionen angeboten. Ist die Version II (oder III) nicht auf dem Objektiv markiert? Oder kann man die Versionen nur an Hand der Seriennummern unterscheiden? Grüsse Andreas
  13. Hallo! Ich wollte gerne mein MC Rokkor 55 f/1.7 an die X-T1 anschließen. Dazu habe ich mir bei Amazon den billigsten MD-FX-Adapter für €15 bestellt. Wurde innerhalb von 4 Wochen aus China geliefert. Weil ich dann doch nicht so lange warten wollte, hab ich mir noch im örtlichen Photohandel den teuersten (und einzigen) Adapter von Novoflex für €119 gekauft. Hier mein kurzer "Vergleichstest": MD-FX Adapter von Philipp Janssen auf Flickr Gemeinsamkeiten: - Mit beiden Adaptern kann man das Minolta-Objektiv auf der Fuji befestigen Novoflex: MD-FX Adapter von Philipp Janssen auf Flickr - glattes Äußeres, bildet eine Flucht mit Objektiv und Gehäuse - von innen mit matter Farbe und tiefen Graten(?) entspiegelt - Objektiv rastet manchmal nicht sofort ein - sitzt montiert ohne jedes Spiel an Objektiv und Kamera - Unendlichfokus auf Anschlag "China-Adapter" MD-FX Adapter von Philipp Janssen auf Flickr - Kegelförmiges Äußeres, passt weder an Objektiv, noch an Kamera so genau - innen glänzend schwarz lackiert mit ein paar Rillen - Objektiv und Adapter haben ein wenig Spiel - Unendlich liegt ein Stück vor dem Anschlag Resümee: Man merkt dem Novoflex seine höhere Qualität durchaus an. Ich kann mir vorstellen, dass das spiegelnde Innere des billigen Adapters nicht direkt für besseren Kontrast sorgt. Was benutzt ihr denn so für Adapter? Philipp
  14. Grüsse aus dem sonnigen Baden. Möchte mich kurz hier im Forum vorstellen. Habe seit gestern meine X Pro und bin BEGEISTERT !! Es ist schon interessant, wie sich mit dieser Kamera ein Kreis schließt, mit dem man zu den eigenen forografischen Ursprüngen zurückkehrt. Mein Weg fing vor über 40 Jahren mit einer Olympus 35RC an, gefolgt von diversen Minoltas SRT, XE, XD und einem halben Dutzend heiss und innig geliebter Objektive. Dann kam die Zeit der Ödnis: Digital. Schlechte Kameras, miserable Auflösung, noch grausamere Optiken, immer weniger gescheites Filmmaterial auf dem Markt, kaum noch Chemikalien und Papier, schlechte Abzüge etc. Daher ruhte die Fotografie auch für eine Weile, bis dann endllich brauchbare DSLRs erschienen. Ich hatte mich dann für eine SONY Alpha mit einer Zeiss Optik entschieden, mir der ich dann auch recht ordentliche Ergebnisse erzielen konnte. Aber irgendetwas passte nicht so wirklich: War es die Haptik, war es das Gewicht des Klotzes, war es der fehlende Blendenring oder was sonst...? Ich kam dann drauf, als ich bei B&H eine X100 anschaute und irgendetwas vor mich hinmurmelte das "da nur noch eine Wechseloptik fehlt", woraufhin der Verkäufer kurz verschwand und mir ein vorläufiges Datenblatt der X Pro 1 brachte. Was für eine Erlechtung ! Endlich wieder eine Kamera, wo Zeit und Blede an der "richtigen" Stelle sitzen, wo man nicht über ein kryptisches mehrfachbelegtes Rädchen alles mögliche einstellen muss. Wo endlich die Dinge einer inneren Logik und Ordnung folgen. Trotz Euphorie wartete ich noch eine ganze Weile, um bewerten zu können, wie sich das X-Mount Konzept etabliert und weiterentwickelt. Das war nämlich in der Vergangenheit eines meiner Frusterlebnisse als Minolta auf AF umstellte und die alten Optiken über Nacht imkompatibel und damit obsolet waren und duch eine wesentlich schlechtere Produktlinie ersetzt wurden. Bei der Fuji scheint genau diese Sorge unberechtigt: die Roadmap sieht prächtig aus, Zeiss hat auch schon zwei Linsen auf dem Markt, aber was das genialste ist: Novoflex hat vernünftige Adpater auf den Markt gebracht, auch für die Minolta MD-Bajonette, so dass ich endlich meine Alten Gläser wieder verwenden kann. Und das war der zweite Akt nach dem Auspacken gestern: 85mm 1.7 aufgeschnallt - absolut genial. 500mm Spiegeltele drauf - Hammer. 58mm 1.2 - Irrsinn. Das Fuji 35mm 1.4 - spektakulär. Ich glaube, das ist der Anfang einer langen Freudschaft ...
  15. Hallo, biete hier ein absolutes Sahenstück / Seltenheit an: Minolta MC Rokkor 58mm f/1.2, auch bekannt als das "Bokeh-Wunder". Habe es an meiner Fuji X-E1 verwendet, nutze es aber zu wenig und verkaufe es daher. Zustand: Minimaler Staubeinschluss. Blenden rasten ordentlich ein, Fokussierring lässt sich satt drehen. Minimale Farbabschürfungen am Filtergewinde, minimale Gebrauchsspuren am Gehäuse. Am Fokussierring befindet sich eine ca. 2x3mm kleine, wenig tiefe Delle nahe des roten Punktes (siehe Bild), die auf die Funktion des Objektivs keinerlei Einfluss hat. Keine Kratzer oder Putzspuren auf den Gläsern. Preis: VHB EUR 450 - über den Preis können wir reden. Gruß, Echodyne
×
×
  • Create New...