Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'x100s'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 59 results

  1. Hallo, ich suche einen Rucksack, der wie ein typischer Foto-Rucksack über gepolsterte Bereiche für Blitz, Kamera, Konverter, Stativ (außen) etc. verfügt, und der aber überwiegend Platz für Proviant, Jacke, Sonnenbrille, Wasserflasche und dergleichen verfügt. Einsatzbereich: Tageswanderungen "ohne Übernachtung". Bisher hatte ich für meine DSLR mit diversen Objektiven einen Rucksack von f-stop im Einsatz. Dieser war hervorragend geeignet, da sehr viel Platz für oben Genanntes vorhanden war. Mit einer Kompaktkamera benötige ich natürlich viel weniger Platz für die Fotoausrüstung - ich möchte aber einen Rucksack mit "Foto-Features" nicht missen, wie z. B. die Innenisolierung. Wer hat womit gute Erfahrungen gemacht; interessant wäre auch der Einsatz eines "normalen" Tagesrucksacks plus Zukauf eines "Innentaschen-Moduls". Der "Sidepath" von Mindshift sieht interessant aus, hat aber 2-3 Liter zu wenig "Proviantvolumen". Danke euch!
  2. Lohnt es sich immer noch eine der ersten Modelle der X100er Serie zu kaufen? Oder bereiten diese mehr Frust als Lust? Und wenn ja, welche soll es sein? X100 mit dem 12MP Bayer-Sensor oder die X100S mit dem 16MP X-Trans-Sensor? In Zeiten in denen sich die Sensortechnik kaum weiterentwickelt, definieren sich Kameras vor allem durch ihre technischen Finessen, wie schneller Autofokus, Gesichtserkennung, Buffer, Serienbildrate, … Wem das größtenteils egal ist und dessen Geldbeutel gerade nicht ganz so prall gefüllt ist, für den lohnt sich schon mal ein Blick zurück auf die ersten Modelle der Fujifilm X100 Reihe. >>> PREIS <<< Die Preise für beide Modelle können je nach Zustand recht stark schwanken. Insbesondere bei der X100S, da hier sowohl stark gebrauchte, als auch viele neuwertige oder sogar neue Modelle zu finden sind. (1) Fujifilm X100 - 250€ - 400€ (stark gebraucht – neuwertig) (2) Fujifilm X100S - 350€ - 600€ (stark gebraucht – neuwertig/neu) Es gibt durchaus auch Anbieter, die noch mehr verlangen. Deren Preisvorstellungen sind meines Erachtens aber oft überzogen. Mit etwas Glück kann man aber auch noch bessere Schnäppchen machen. So habe ich meine X100S in gutem Zustand inkl. Lensmate Thumbrest, 4 Akkus, original Gegenlichtblende und original Ledertasche für 350€ bekommen. Grund war, dass die Ebay Auktion am Donnerstagvormittag endete, eine sehr unglückliche Zeit eine Auktion auslaufen zu lassen. >>> BILDQUALITÄT <<< Das Wichtigste zuerst. Und da lässt sich gleich sagen, die ist nach 6 (X100) bzw. 4 (X100S) Jahren immer noch absolut super. Doch welche der zwei betrachteten X100er ist besser? In der X100S werkelt ein 16MP X-Trans-Sensor sowie die zweite Prozessorgeneration. Der selbe Sensor und Prozessor arbeitet auch in X-E2(s), X-T10 und X100T. Die X100 nutzt dagegen einen 12MP Bayer-Sensor sowie Fujifilm‘s erste Prozessorgeneration. Den Unterschied in der Auflösung bemerkt man höchstens, wenn man das Bild stark zuschneiden möchte. Die unterschiedlichen Sensortypen sind aber deutlich sichtbar, wobei mich insbesondere die Bildqualität der X100 sehr positiv überrascht hat. Was die Bildaufbearbeitung hier leistet ist absolut phänomental. Zwar ist in den Bildern etwas mehr Rauschen zu erkennen, aber die Zeichnung feiner Details (insbesondere Pflanzen und Bäume) ist super und gefällt mir sogar besser, als bei der X100S. Zudem ist das Rauschen sehr angenehm und feinkörnig, auch bei hohen ISO Werten. Was die X100 mir hier direkt aus der Kamera liefert, bekomme ich bei anderen Kamera mit Bayer-Sensor oft nur in der Nachbearbeitung mit einem RAW-Entwickler. Im Vergleich dazu zeichnet die X100S (und der 16MP X-Trans-Sensor im Allgemeinen) deutlich klumpigere Detail bei feinen Blättern oder anderen feinen und unregelmäßigen Details (z.B. die Maserung von Steinen). Zudem ist der JPEG Output der X100S deutlich gesättigter und kontrastreicher, was den Bildern ein wenig mehr Pep gibt. Die Farbwiedergabe der X100 ist dagegen etwas neutraler. Wie alle 16MP X-Trans-Sensoren leidet auch die X100S an wachsartigen Hauttönen ab ISO 3200 und höher, wodurch man bei Porträts dann entsprechend im Raw-Entwickler nachbearbeiten muss. Bei der X100 hat man dieses Problem frühestens ab ISO 6400. Einen Schärfevorteil der X100S, durch den fehlenden Tiefpassfilter, ist absolut nicht vorhanden. Auch nach etlichen Vergleichsbildern kann ich keinen Schärfe unterschied feststellen. Insgesamt sieht der Output der X100S oft etwas attraktiver aus, mit mehr Kontrast und kräftigeren Farben. Mir persönlich sagt aber die neutralere Bildqualität, mit besserer Detailzeichnung bei feinen und unregelmäßigen Details, der X100 mehr zu. Jeder sollte sich hier am besten selber ein Bild machen und auf einer bekannten Seite für Kameratests Beispielbilder vergleichen (z.B. dpreview.com, imaging-resource.com) >>> AUTOFOKUS <<< Auch hier gibt es Unterschiede zwischen den Kameras. Während die X100 allein auf den Kontrast-Autofokus vertraut, nutzt die X100S eine Kombination aus Kontrast- und Phasenautofokus. Klingt nach einem technischen Vorsprung für die X100S, der sich in der Praxis leider nicht bestätigt hat. Durch einige Firmwareupdates ist der Autofokus der X100 richtig brauchbar geworden. Bei gutem Licht ist er schnell, präzise und konsistent. Bei weniger Licht ist er natürlich langsamer, findet aber fast immer und ausreichend schnell sein Ziel. Nur wenn so dunkel ist, dass man nur noch mit Blitz vernünftige Bilder machen kann, versagt er des Öfteren. Von X100S hatte ich einen Sprung in der AF Leistung erwartet, den es aber nicht gibt. Bei gutem Licht ist der Autofokus schnell, aber auch sehr inkonsistent. Manchmal wird der Fokus sofort festgenagelt und manchmal fährt er deutlich hör- und sichtbar vor und zurück bevor er den Fokus findet, obwohl sich die Lichtverhältnisse nicht verändert haben. So ist die X100S manchmal etwas schneller als die X100 und manchmal sogar etwas langsamer. Bei wenig Licht ist die Leistung sogar sichtbar schlechter, wie bei der X100. Auch nach mehreren Testen muss ich sagen, dass die X100 den Fokusbereich einfach deutlich schneller abfährt als die X100S. Nur wenn es richtig Dunkel wird findet die X100S zumindest noch den Fokus, wohingegen die X100 versagt. Durch die vielen Updates scheint der Kontrast-AF der X100 tatsächlich schneller geworden zu sein, als der der X100S. Die ist nur schneller, wenn sie den Phasenautofokus verwendet, was leider nur bei guten Lichtverhältnissen der Fall ist und selbst dann zu selten passiert. >>> AUF WAS MUSS ICH VERZICHTEN? – SUCHER/FUNKTIONEN/BEDIENUNG <<< Auf fast allen modernen Schnick-Schnack, wie Gesichtserkennung, Intervallfunktion, tiefgreifende Einstellmöglichkeiten, … muss verzichtet werden. Wobei die X100 noch deutlich spartanischer ausgestattet ist, wie die X100S. So hat sie kein Quickmenü und man muss für viele Einstellungen ins Menü abtauchen. Besonders nervig ist der Wechsel zwischen Auto-ISO und manuellem ISO, denn dafür muss ich immer ins Menü, was mindestens 6 Klicks benötigt. Zudem geht die Auto-ISO-Funktion nur bis 3200. Die Taste um in den Verschiebemodus des AF-Feldes zu kommen befindet sich auf der linken Seite, so dass man immer eine zweite Hand benötigt. Zudem dauert es eine gefühlte Ewigkeit bis Bilder abgespeichert sind, insbesondere wenn man JPEG und RAW aufnimmt. Die Liste ließe sich noch fortsetzten, aber wichtiger ist zu sagen, das bei der X100S fast alle offensichtlichen Bedienungsmängel beseitigt wurden. Dadurch bietet die X100S ein deutlich runderes Handling und erlaubt einen wesentlich besseren Workflow. Dazu trägt auch die schnellere Speichergeschwindigkeit sowie die höhere Bildwiederholungsrate und Auflösung des Suchers bei. Zwar wurden bei der X100 bereits einige Verbesserungen der Bedienung durch Firmwareupdates vorgenommen, was zu einem weitgehend schnellen und frustfreien Workflow führt, aber die X100S ist hier in allen Punkten einfach besser und durchdachter. >>> FAZIT <<< Ja, es lohnt sich definitiv auch jetzt noch eine ältere X100er zu kaufen. Die Bildqualität hat sich kaum weiterentwickelt und das 23mm f/2 Objektiv hat sich noch kein bisschen verändert. Natürlich muss man sich der Limitationen bei Autofokus, Arbeitstempo und Funktionsumfang bewusst sein. Ich habe mich am Ende für die X100 entschieden, da mir die Bildqualität mehr zugesagt hat, sie etwas günstiger ist und der Autofokus bei weniger Licht schneller ist. Die X100S ist von der Bedienung her die durchdachtere Kamera und macht in der Nutzung einfach mehr Spaß. Enttäuschend ist leider, dass der Autofokus kein weiteres Firmware-Update bekommen hat. Da wäre sicher noch was drin gewesen.
  3. Hallo Gemeinde, ich habe ein Problem bei meiner X100s. Die SD-Karte bleibt nicht mehr im Slot eingerastet. Anscheinend ist die Feder rausgesprungen. Hatte das schon mal jemand? Kann man das reparieren (lassen)? Beste Grüße Stefan
  4. Ich bin mit der X100s soweit zufrieden. Der Nachführmodus (AF-C) ist zwar völlig unsinnig, aber der AF für Einzelaufnahme (AF-S) mit fixem Feld, ist für mich ausreichend. Allerdings ist dieser halt doch relativ langsam und meistens fährt das Objektiv scheinbar einen ganzen Durchlauf, bis das ausgewählte Kästchen grün leuchtet. Ist dies bei der X100f drastisch besser oder nur ein wenig?
  5. 2015 habe ich ein Projekt mit meiner X100s angefangen und konnte es leider jetzt erst abschließen. Hier genauere Informationen zum Projekt
  6. Gestern habe ich meine X100s noch benutzt. Heute fährt sie nicht mehr richtig hoch. Symptome: Wenn man die Kamera einschaltet, bewegt sich das Objektiv kurz (ist normal so) und man hört das Klacken, wenn der Sucher verdeckt wird. Allerdings wird der Sucher nicht verdeckt. Das Display bleibt schwarz. Wenn ich durch den Sucher schaue, sieht es aus, als wäre die Kamera aus (kein EVF und auch keine OVF-Anzeigen). Kamera reagiert auf keinen Knopf, auch nicht auf den Auslöser oder den Ein-/Ausschalter (Akku muss gezogen werden). Das habe ich bereits versucht: - Akku raus (für einige Minuten), und wieder rein. - Anderen Akku rein. - Speicherkarte raus. Das Einzige, was funktioniert: Ich kann die Kamera im Update-Modus starten (aktuelles Update ist schon lange drauf) und da reagiert sie auch auf Eingaben. Grundsätzlich scheint sie also zu funktionieren. Problem ist für mich echt rätselhaft, da sie ja gestern noch funktionierte und seit dem in einer Tasche verstaut war. Gibt es eine Möglichkeit einen Reset durchzuführen, oder gibt es noch andere Möglichkeiten?
  7. Bin unter anderem immernoch stolzer Besitzer der X100s mit beide Konverter. Habe mir, als die X100T erschienen ist mir Gedanken gemacht ob ein upgrade sinnvoll ist und habe es gelassen. Nun mache ich mir wieder Gedanken ob ein upgrade auf die neue X100F Sinn macht und ich überlege noch. Was mir vor allem sehr gut gefällt ist der Joystick auf der Rückseite. Aber nur deswegen zu wechseln? Ich brauche keine 24MP, denn ich bin mit 16 MP zufrieden. Was mich ein wenig ärgert ist daß die beiden Konverter auf die neue X100F nicht passen. Wieso passen die eigentlich nicht? Ist es wegen den neuen 24MP? Das Objektiv ist doch das gleiche, also müßten die doch passen, bzw. warum sind sie nicht konvertibel? Einen Wechsel von der X100 auf die X100F kann ich nachvollziehen, aber von der X100s...ich weiss noch nicht so recht. Daher würde mich interessieren, wenn mir ehemalige Besitzer der X100s/T mal schreiben würden warum sie zur X100F gewechselt haben. Mal nur interessehalber. Vielleicht kann ich mich da dann auch anschließen und dann doch den Schritt wagen. Bessere Fotos werde ich dann damit aber auch nicht machen.
  8. X100 s Das war meine erste Fuji, überhaupt meine erste Digitalkamera. Ich habe mir außer dem Body noch eine Lederhülle und einen Weitwinkel-Vorsatz besorgt. Ich plane , sie a Verwandte zu verschenken. X T1 Das war ein Kauf mit dem Objektiv 56/1.2. Ich habe damit sehr gute Portrait-Erfahrungen gemacht und mir das Blitzen abgewöhnt. X Pro1 Diese Kamera habe ich mir zusammen mit dem 23/1,4 zugelegt. Seit ich die X Pro2 habe, wird dieses schöne Gerät nur selten eingesetzt. X Pro2 An dieser Kamera verwend ich jetzt die Objektive 56/1.2 und Zeiss Touit 12/2,8. Das 23/1.2 läßt sich nicht auf Autofocus einstellen. Da ich keine Lust auf Einschicken habe, wandert es an die X T1. Der Grund: Ich nehme lieber zwei Kameras mit, als dass ich in Fremder Umgebung Objektive wechsle. Mit X Pro2 und X T1 eperimentiere ich auch mit Fremobjektiven: Leica R, Konika, Minolta MD mit K&FConcept Adaptern. Ich verwende noch Olympus und Sony, letztere vor allem für low Light ( 7s und 7Rii ). Ich habe Spaß daran, je nach Umgebung unterschiedliche Geräte einzusetzen bzw auszunutzen, dass Objektive im Vollformat andere Bildwinkel haben als bei APSC und M4/3. Die Bildstabilisierung fehlt mir bei Fuji, deshab wähle ich diese, wenn ich mit guten Lichtverhältnissen rechne. Ich bin 1940 geboren, habe kein Auto und bin mit ÖPNV & Rollator unterwegs( Rücken-Probleme). Deshalb kann ich nicht viel Gewicht mitnehmen und entscheide mich je nach Ziel für ein oder zwei Kameras, mal Zoom, mal Tele oder WW+Normal-Objektive, kein Stativ.
  9. Alte Menschen in einem bosnischen Dorf, fernab der üblichen Routen.
  10. War zwischen den Tagen ein wenig spazieren. Alle Bilder wurden mit der X100s, sind SOOC und nur fürs Forum verkleinert.
  11. Heute auf einem Plakat gesehen. Man kann zwar nicht sehen, ob es die s ist, oder nicht, aber es ist auf jeden Fall eine X100(s). Der Film sieht auch ganz nett aus. Hectors Reise
  12. Liebe Forumsmitglieder, ich wundere mich jedesmal wieder über den relativ hohen Preis der X100s oder X100t im Vergleich zur X-T10. Sie haben doch den gleichen Sensor und bei der X-T10 kann ich die Objektive auch noch wechseln. Kann mir jemand dieses Preisgestaltung erklären? Würde mich freuen. Danke im Voraus. andreas61
  13. Hallo zusammen, ich bin begeisterter Amateurfotograf aus Bremen und auf der Suche nach einer deutschsprachigen Community zum X-System auf das Forum gestoßen. Ich fotografiere zur Zeit mit einer Canon 7D Mk II und habe mir als "immer-dabei-zweitkamera" vor einiger Zeit eine X100S zugelegt. Da die Kleine mir sehr viel Spaß macht und ich (wie einige andere hier) meinen Rücken schonen möchte, habe ich nun entschieden, mich vom Canon Equipment zu trennen. Ich hatte mich quasi schon für eine X-T1 entschieden, aber durch das Erscheinen der X-Pro2 und die Gerüchte um die X-T2 beschlossen, noch ein wenig zu warten. Viele Grüße Maayan
  14. Ich habe mich nun doch für eine x100 s/t entschieden. Nun meine Frage: Da man eine x100s für 800€ kaufen kann sind die weiteren 400€ zur x100t es wert? Wifi ist mir nicht so wichtig, jedoch hoffe ich das Classic crome in einem späteren Update nachgeliefert werden. Vielen Dank für eure Antworten. Noch eine Frage: welches Buch erklärt am besten die Funktionen der x100s für Anfänger? Einen guten Rutsch. Viele Grüße aus Hamburg Frank
  15. Hallo, das habe ich vor 2 Wochen schon gepostet. Kann mir keiner helfen? Members 1 Beiträge Geschrieben 27. Dezember 2015 - 18:31 Uhr Hallo, ich bin Fuji-Neuling und habe beim importieren in LR permanent Fehlermeldungen. Ich habe zuerst als RAF importiert , dann wieder gelöscht und als DNG importiert. Beidemale hatte ich folgende Fehlermeldung als ich bearbeite Pics als jpeg exportieren wollte : Beim Import erscheint folgende Meldung: Wer weiß mehr? Lieben Dank Zitieren Mehrfachzitat Melden
  16. Hallo zusammen, ich habe gestern eine neue X100s erhalten. Hier sind mir ein paar Kleinigkeiten aufgefallen und wollte mal nachfragen, ob diese Kleinigkeiten "normal" sind, oder ob ich mich mal beim Service melden sollte... Folgendes ist mir aufgefallen: 1) Die Kamera steht auf planem Untergrund nicht stabil, sondern sie kippelt. 2) Der On/Off/Auslöser hat deutlich mehr Spiel als alle anderen Knöpfe der Kamera. 3) Der Blendenring lässt sich ein wenig über die Stellung "A" hinaus verdrehen, hier ist also der Endanschlag nicht bei der Stellung "A", sondern vielleicht 1mm dahinter. 4) Im optischen Sucher ist eine Staubfluse, die bei normaler Nutzung nicht sichtbar ist. Wie sieht es mit diesen Punkten bei euch aus, würden diese Punkte euch bei eurer X100s überraschen, oder sind das für die Kamera ganz "normale" Symptome, die vorkommen? Würde mich über eure Antworten sehr freuen! Grüße Bojan
  17. Hallo an die Runde, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Wenn ich bei der x100s im AF-S modus bin und durch den Sucher schaue, sehe ich den hellen Rahmen. Soweit so gut. Wenn ich im Anschluss den Auslöser halb drücke, springt der Rahmen plötzlich an eine leicht andere Position. Ich habe das auch mal wieder abgestellt, ich weiß leider nicht mehr wo. Kann mir jemand weiterhelfen? Danke sehr. Ümit.
  18. Nachdem so viele meine kleine Bastelei für den Fujifilm EF-X20 so interessant fanden (Video hier) habe ich nun auch meine sehr effektive und kostengünstige Variante für grössere Blitze einmal präsentiert. Viel Spass beim Anschauen - hier geht´s lang
  19. Nachdem nun klar ist dass die X100S kein weiteres Firmwareupdate bekommen wird hab ich da heute mal was vorbereitet...im Prinzip handelt es sich um eine sehr einfache und automatisierte Konvertierungsmöglichkeit der RAF Dateien der X100S (und nur der X100S), mit der in Lightroom dann wie beim Modell X100T die begehrte Classic Chrome Filmsimulation ausgewählt werden kann. Ich versteh ja immer noch nicht was der Hype darum soll, aber... Hier geht´s lang
  20. From the album: Schwarz - Weiss

    © fotolabyrinth.de

  21. Guten Morgen, ich möchte mir einen ND Filter (+10) für meine X100s zulegen. Gibt es hier jemanden der mir vielleicht einen empfehlen kann? Welche Marke? Brauche ich einen Adapter? Gruß Marco
  22. Hallo zusammen, ich heiße Markus, bin 30 Jahre alt und seit zwei Wochen Besitzer einer Fuji X100s Black. Ich fotografiere seit rund 5 Jahren und hatte bis Zuletzt ein Nikonsystem. Da ich die Kamera viel mit mir rumschleppe wollte ich jetzt auf etwas Leichteres umsteigen. Da ich seit gut zwei Jahren fast nur noch mit einer 35mm Festbrennweite fotografiert habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen auf eine x100s umzusteigen. Bis jetzt habe ich den Umstieg noch nicht bereut und bin richtig begeistert von der Kamera. Eventuell hat der ein oder andere saarländische Fujianer ja mal Lust zu einem regen Austausch bei einer Fototour. Bin für so etwas immer zu haben. Hierbei kann man ja immer noch gegenseitig was lernen und sich bei Fragen zum System austauschen. Grüße Markus
  23. Guten Tag liebes X Forum, ich meine mich an eine Fuktion der X100s erinnern zu können, die ich jetzt jedoch leider nicht mehr finde. Und zwar geht es darum, im EVF und LCD quasi "live" die Belichtung beurteilen zu können. Also das ich meinetwegen am Blendenring drehe und bei kleinerer Blende sofort im Display sehe, dass das Bild dunkler wird. Jetzt ist es so eingestellt, dass bei halb durchgedrückten Auslöser eine "Vorschau" der Belichtung angezeigt wird. Das brauche ich eigentlich nicht. Liebe Grüße aus Freiberg Jonas
  24. Hallo miteinander, ein neues Mitglied in der Fuji-Liga :-) . Die meiste meiner Zeit, die ich der Fotografie widme, verbringe ich mit einer Nikon D700 - aber die kleine X100S hat mich schon länger angelacht. Leider ist der Weg zum Glück noch etwas steinig. Der erste Kauf über das Internet kam nie an (wurde vom Händler storniert), der zweite Kauf beim Saturn kam inklusive Fussel auf dem Sensor und der dritte nun - war eine x100S mit ca. 3000 Auslösungen (850Euro) in einem sehr guten Zustand auf eBay von einem Fotohändler. Da meine Kameras benutzt werden und das nicht zu wenig, investiere ich das gesparte Geld lieber in etwas Zubehör und ein Abendessen. Die Kamera kam nun an - soweit auch alles in bester Ordnung, nur leider irritiert mich der Fokusring etwas. Ich strenge mein Gehirn und meine Erinnerungsfähigkeit wirklich an, aber ich kann mich nicht mehr daran erinnern wie "glatt" und leichtgängig der Fokusring der x100s wirklich ist. Ich bin von meinen Nikon Objektiven (habe ein Faible für den goldenen Ring) extrem leichtgängige Fokusringe gewohnt. Bei der x100s, die jetzt vor mir liegt bilde ich mir ein etwas "zuviel Kraft" aufwenden zu müssen um den Fokusring zu bewegen. Neben meiner kurzen Vorstellung nun also bereits auch die erste Frage an Euch: gibt es bei der x100s Unterschiede hinsichtlich der Leichtgängkeit des Fokusringes oder Erfahrungen, dass dieser mit der Zeit etwas träger werden kann. Sollte er SEHR leicht gehen oder mit einem gewissen Widerstand. Vom Gefühl ist es in etwa so, als wäre der Schaumstoff der sich auf der Innenseite des Objektivdeckels befindet auch unterhalb des Fokusringes angebracht. Die Kamera wurde als technisch einwandfrei von einem an sich seriösen Fotohändler verkauft - aber ich habe momentan noch etwas Bedenken. Ich freue mich über jede nette Antwort. viele Grüße Andreas
×
×
  • Create New...