Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'x20'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Willkommen im Fuji X Forum
    • Über das Fuji X Forum
    • Newbies / Anfänger
    • Vorstellung
    • Usertreffen
    • Small Talk
  • Fuji X System aktuell
    • News, Ankündigungen und Gerüchte
    • Tests & Erfahrungsberichte
    • Software und Digitale Nachbearbeitung
    • Filmen mit Fuji X
    • Fuji X Secrets
  • Fuji X Systemkamera Diskussionen
    • Fuji X-H1
    • Fuji X-T3 / Fuji X-T30
    • Fuji X-T2 / Fuji X-T20
    • Fuji X-Pro 1 / Fuji X-Pro 2
    • Fuji X-T1 / Fuji X-T10
    • Fuji X-T100
    • Fuji X-E3 / X-E1 / Fuji X-E2 / X-E2s
    • Fuji X-A1 / Fuji X-A2 / Fuji X-A3 / Fuji X-M1
    • Fuji X Objektive
    • Fremd-Objektive an Fuji X Kameras
    • Fuji X Zubehör
  • Fuji GFX Forum
    • Fuji GFX Forum
  • Fuji X100 / X70 Diskussionen
    • Fuji X100 / X70 - Kamera & Technik
    • Fuji X100 / X70 - Zubehör
  • Fuji X10 / X20 / X30 Diskussionen
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Kamera & Technik
    • Fuji X10 / X20 / X30 - Zubehör
  • Fujifilm Instax Forum
    • Fujifilm Instax Kameras
    • Andere Sofortbild Kameras
    • Fujifilm Instax Drucker
    • Fujifilm Instax Bilder
  • Fuji X-S1 Diskussionen
    • Fuji X-S1 - Kamera & Technik
    • Fuji X-S1 - Zubehör
  • Fotoforum
    • Menschen
    • Landschaft
    • Architektur
    • Tier & Natur
    • Reisen, Länder, Städte, Regionen
    • Sonstiges
    • Bildkritik ausdrücklich erwünscht!
  • Anonyme Analogiker
    • Analoge Kameras
    • Filme, Entwickeln, Scannen
    • Analoge Bilder
  • Archiv
    • photokina 2016 - Produktneuheiten und Live-Berichte
  • Gebrauchtmarkt
    • Pinnwand

Categories

  • Fuji X Kameras
  • Fuji X Objektive
  • Fuji X Zubehör
  • Fremdobjektive
  • Fuji GFX
  • Suchanzeigen
  • Sonstiges

Blogs

  • Fuji X Blog

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 22 results

  1. Hallo zusammen, ich beobachte seit kurzem folgendes Verhalten meiner X20: In unregelmäßigen Abständen, und nur wenn ich im Modus SR+ bin, öffnet sich das Menü zur Belegung der FN-Taste (siehe Bild). Ich dachte erst, dass sich vielleicht ein Sandkörnchen unter eine der Kameratasten verirrt hat und sich deshalb manchmal das Menü öffnet. Aber soviel ich weiß, ist diese Funktion mit keiner Kamerataste verknüpft, erst recht nicht im SR+-Modus. Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem einkreisen kann?
  2. Ich möchte von meiner X20 auf die X Pro2 umsteigen und hab eine Frage zu den Brennweiten und Kleinbildäquivalenten. Versuche die Brennweiten der X20 und den XF Objektiven zu vergleichen, um mich zu entscheiden, welche Objektive ich brauche, da ich 3 Festbrennweiten kaufen möchte. Die X20 geht von 28mm zu 112mm. Das weitwinkligste XF ist 14mm bzw. KB 21mm. Ist das korrekt? Danke euch
  3. Hallo, ich habe meine Frage schon unter der Rubrik X100-X70 gestellt, aber da passt sie ja nur halb hin, deshalb stelle ich sie hier noch einmal. Vielleicht kann mir jemand helfen, der sowohl Erfahrung mit der X20 und der X70 hat. Ich habe die x20 und liebäugle nun mit der x70. Ich habe mir zwar vor einiger Zeit vorgenommen, niemals eine Kamera ohne Sucher anzuschaffen, aber das ist kein Schwur. Jedenfalls gefällt mir der Sucher der x20. Doch als alter Analogist habe ich 50 Jahre an Blenden- und Zeitringen gedreht und an Entfernungsringen mit Meter- oder feetskala. Das vermisse ich an der x20 natürlich, obwohl ich mich ein bisschen dran gewöhnt habe. Die Vollautomatik-Einstellung verachte ich aber immer noch. Die x70 käme mir entgegen, obwohl ich die Art der manuellen Entfernungseinstellung mit elektrischer Übertragung ohne Skala auch verachte. Immerhin könnte ich einen optischen Aufstecksucher an der x70 benutzen. Mich würde an der x70 auch reizen, dass sie etwas kompakter ist als die x20. Durch den Aufstecksucher wird das natürlich verdorben, aber man muss den ja nicht immer drauf haben. Meine Frage: Lohnt sich der Aufstieg von der x20 zur x70? Die Tests der Zeitschrift "Chip" bescheinigen der x20 sogar höhere Auflösung als der x70, und schneller als die x20 ist die x70 angeblich auch nicht (wer weiß, wie die testen). Sind die Unterschiede in der Bildqualität den Aufstieg wert? Und da die x70 kein Zoom hat, würde ich wohl auch manchmal oder sogar oft eine Ausschnittvergrößerung machen müssen; bleibt da noch etwas von dem Qualitätsvorteil übrig? Und ist die x70 wirklich spürbar kompakter? Ja, ich weiß, das kann ich selbst ausprobieren, ich werde wohl demnächst zum Elektronikmarkt touren. Aber vorher wollte ich Euch um Rat bitten. Ich trau Euch eben was zu! Sicher kann es keine objektiven Antworten geben, aber ich bin auch für subjektive Antworten dankbar. Vielleicht kann jemand von seinen Erfahrungen berichten? Herzliche Grüße aus dem kühlen Norden! Volker = Silvester
  4. Hallo allerseits, erst seit kurzem habe ich eine X20 - mit "angeblich" 12MP und Bildern mit 4000 x 3000 Pixeln... D.h., wenn man die von der Kamera generierten JPGs heranzieht. Wenn ich RAW-Aufnahmen in Capture One öffne erst mal auch. Wenn ich dann allerdings in den Cropbereich gehe, sehe ich, dass 4000 x 3000 Pixel anscheinend ein etwas kleinerer Ausschnitt der eigentlichen Sensorgröße zu sein scheint. Diesen "Ausschnitt" kann man dann nämlich auf 4301 x 3132 Pixel aufziehen. An alllen Seiten des Bildes erscheint dann also noch etwas, was vorher nicht zu sehen war. Ist dieses Thema vielleicht schon bekannt, und ich bin hier der einzige, der es als X20-Neuling erst jetzt entdeckt? Es sieht so aus, als würde man bei jedem Auslösen in Wirklichkeit Fotos in 4301 x 3132 Pixel machen, womit der Sensor auch nicht 12MP, sondern eben 13,47MP hätte. Könnte mich jemand aufklären bzw. ggf. das Entdeckte bestätigen?...
  5. Hallo, Kann man bei der x20 im c2-Modus dauerhaft auf raw einstellen? Bei mir springt die Kamera nach jedem Ausschalten wieder zurück auf jpeg, was sehr nervig ist, wenn man in raw fotografieren möchte.
  6. Ich habe neuerdings ein "Stuck Pixel" bei meiner X20 in der Bildmitte. Ich fotografiere in RAW und entwickle die Fotos mit Lightroom 4. Ich lese überall im Netz, dass Lightroom solche Pixel in RAWs automatisch erkennt und maskiert. Bei mir funktioniert das nicht. Ist das vielleicht ein generelles Problem mit Fuji-RAWs? Im Moment helfe ich mir mit einer Bereichsreparatur, die ich per Copy/Paste auf die Bilder anwende, doch eigentlich sollte Lightroom die störenden Pixel ja automatisch entfernen...
  7. Hallo Fuji & Forum, am Fuji-Stand auf der Photokina wurde mir gesagt, dass Fuji zwar keinen direkten Ansprechparter für Verbesserungsvorschläge hat, aber entsprechende Einträge in den Foren aufmerksam liest. In der Hoffnung, dass dieses Forum eines von denen ist, auf die Fuji achtet: Ich hätte da eine Idee für meine X20 und entsprechend für die X10. Diese Kameras sind ja unter anderem so beliebt, weil sie die einzigen ihres Typs mit so gutem Sucher sind. Aber mit einer echten Bildkomposition durch diesen Sucher tue ich mich trotzdem schwer, weil auf dem Bild am Ende ja viel mehr "drumherum" drauf ist. Ich verstehe natürlich, dass der Sucher aufgrund der Parallaxe nicht exakt das gleiche sieht wie das Objektiv, und dass er deshalb sicherheitshalber nur 85% Sucherabdeckung hat. Aber dieses Problem ließe sich eigentlich mit den vorhandenen Bordmitteln lösen: Die Kamera kennt die Brennweite, bei der ein Bild aufgenommen wurde. Welcher Ausschnitt des Bildes bei einer gegebenen Brennweite im Sucher sichtbar war, ergibt sich aus der Gehäusegeometrie und anderen einfachen, festen Parametern von Objektiv und Sucher. Und die Kamera weiß über ihren "Augensensor", dass ich beim Auslösen durch den Sucher geschaut habe. Dann wäre es doch eigentlich recht einfach, eine Option anzubieten, die das Bild automatisch auf den im Sucher eingestellten Ausschnitt zuschneidet? Entweder direkt beim Speichern der Datei (natürlich nur, wenn der Nutzer das aktiviert hat). Oder zumindest als Raw-Bearbeitungsoption (Crop-Funktion vorbelegt). Oder wie bei den HDR-Aufnahmen am iPhone: einfach beide Versionen speichern (ungecroppt + gecroppt). Wenn das ginge, würde ich bestimmt fast nur noch durch den Sucher fotografieren, verschenkte Pixel hin oder her :-) Was haltet ihr von der Idee? snorri
  8. Hallo zusammen, auch ich bin neu in dieser Community - und wie einige andere Nikon (zur Hälfte) abtrünnig. Dazu später mehr. Seit 1989 bin ich eigentlich Nikonianer. Angefangen mit der 801, die bis zum Beginn des digitalen Zeitalters mein Hauptarbeitsinstrument war. Dann kam der digitale Schwenk zur D70 um später zur D200 und D300 zu wechseln. Gearbeitet habe ich mit den "klassischen" Objektiven 50/1.8, 85/1.8, 17-55/2.8, 70-200/2.8 alle Nikon sowie zwei Fremdobjektiven (einem Sigma Makro und einem Tokina Weitwinkel). Meine fotografische Leidenschaft lag lange Jahr in der Landschafts- und Tierfotografie. DIes liegt sicher stark an meiner anderen Leidenschaft Namibia und Südafrika (zur Zeit undenkbar aufgrund der enorm gestiegenen Flugpreise und der Tatsache, dass wir heute zu viert fliegen und nicht mehr zu zweit) In letzter Zeit finde ich aber die Themen People- und Streetfotografie sehr spannend, traue mich aber in letzter Konsequenz noch nicht Menschen konkret anzusprechen. Mit Fuji bin ich durch einen Zufall in Kontakt gekommen. Eine Freundin von mir fragte mich vor ca. 4 Monaten um Rat, da sie sich eine neue Kompaktkamera kaufen wollte. Ich konnte Ihr zu diesem Zeitpunkt keine Kamera von Nikon empfehlen, die ich in diesem Segment als nicht gut aufgestellt erlebe. Außerdem ärgerte ich mich schon lange über die Philosophie von Nikon keine Kompaktkamera mit einem größeren Sensor und einem vernünftigen Zoomobjektiv auf den Markt zu bringen, die gleichzeitig auch über eine gute Bildqualität verfügt. Mag sein, dass andere da anderer Meinung sind aber ich erlebe es so. Des Weiteren spiele ich gerne mit Tiefenschärfe und das funktioniert nun mal mit einem größeren Sensor besser. Meine Freundin bekam dann von einem weiteren Freund einen Tipp sich die X10 oder X20 anzuschauen. Sie gab mir die Info und ich hatte nichts besseres zu tun, als selber los zu rennen, mir beide Kameras anzuschauen und auch Probeaufnahmen zu machen. Kurze Zeit später war die erste X20 mein Eigen. Es machte wirklich Spaß damit zu arbeiten. Als dann jetzt das Angebot zur Fuji E1 kam (mit den beiden Objektiven) langte ich zu. Nach den ersten Bilder mit den beiden, habe ich inzischen das gesamte NIKON APS-C Equipment verkauft. Wenn ich Vollformat fotografiere nehme ich nach wie vor eine Nikon. Aber ansonsten ist Fuji inzwischen mein ständiger Reisebegleiter. Im Anhang findet Ihr einige der ersten Bilder mit Angabe der Kamera. Nichts Besonderes - aber der Stolz des Neulings ;-)). Beide wurden mit der X20 gemacht. Ich habe aber auch gleich eine Frage an die Community. Ich suche eine Plattform, wo ich Bilder präsentieren kann. Alle Welt redet von Flickr. Gibt es da noch (vielleicht sogar) bessere Alternativen oder ist das die optimale Plattform. Möchte gerne die Bilder präsentieren - mall allen, mal nur einem ausgewählten Kreis über die Bilder mit anderen diskutieren (man lernt immer dazu) ggf. das ein oder andere zum Verkauf anbieten Da ich die Fotografie als leidenschaftlicher Hobbyfotograf lebe und meine Arbeit genau so intensiv, habe ich mir bisher keine Zeit genommen mich darum zu kümmern. Wer hat eine Empfehlung? Freue mich auf Eure Rückmeldungen und den Austausch
  9. Als Brillenträger stört mich manchmal die Größe des Suchers an meiner X10. Und die Abdeckung. Jetzt habe ich in einem Review gelesen, dass derjenige einfach noch einen optischen Sucher auf den Blitzschuh gesteckt hat. Ich mochte den 35mm Bildwinkel an der X100 ganz gern, deswegen würde so einer in Frage kommen. Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Lohnt sich so eine Anschaffung? Oder sollte man dann gleich auf upgraden, sagen wir auf eine X-E1?
  10. Hallo Leute. Ich würde Euch um eine Empfehlung für Zubehör für eine neue X20 bitten. Zubehör gibt's ja viel - sinnvolles und sicher auch nicht so sinnvolles. Aber was ist denn das "Must Have" oder "Should Have" von Anfang an für einen X20 - Neuling? Hier gleich eine Zusatzfrage: Stichwort Gegenlichtblende. Ich hab im Leben noch nie eine verwendet (Ja, steinigt mich...) und würde vermutlich (noch) nicht erkennen, ob ein Foto mit oder ohne geschossen wurde. Wie sinnvoll ist die bei längerer Praxis? Ich seh als Erstes mal den Nachteil, daß der "Look" gestört wird und die Originalabdeckung nicht mehr paßt... UV-Filter - Notwendig oder nur Schnickschnack? Was braucht man davon und ggf. weiteren Utensilien möglichst bald bei/nach Kauf? Das Buch von Ralf Spörer ist sicher Pflichtlektüre?! - würd ich mal sagen - und steht schon auf der Liste. Danke Euch für Eure Tips! Viele Grüße fotofan
  11. Hallo, ich möchte meine X20 auch gerne zum Filmen verwenden. Dabei ist es mir wichtig, dass sich die Belichtung innerhalb einer Aufnahme nicht ändert. Wenn ich z.B. eine Straße Filme (viel Licht) und plötzlich ein formatfüllender LKW durchs Bild fährt (wenig Licht), soll die Kamera die Belichtung nicht selbständig ändern. Nur: ich kriege diese gewünschte Einstellung nicht hin. Ich habe schon recht viel rumprobiert, speziell mit der AEL / AEF-Taste, aber ohne Erfolg. Die Verwendung der AEL/AFL Taste hat keine Funktion beim Filmen, sehe ich das richtig? Ich filme mit der Einstellung AF-S, habe sowohl Gesichts-, als auch Objekterkennung ausgeschalten. Kann mir jemand genau sagen, mit welchen Einstellungsparametern ich arbeiten muss, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen? Danke und viele Grüße, Chris
  12. Hallo zusammen, bin seit gestern stolzer X20-Besitzer; als Brillenträger finde ich den großen optischen Sucher spitze, allerdings bin ich doch etwas verwirrt ob des Objektivs, das ich im rechten unteren Teil des Gesichtsfeldes sehe (allerdings nur bei geringen Zoom-stufen, geschätzt 28-35mm); bei höheren Zoom-stufen sieht man das X20-Objektiv aufgrund des geringeren Bildausschnitts nicht mehr. Ist das per default so? Liegt das einfach an der Konstruktion der Kamera? Ich denke nicht, dass ein Fehler vorliegt, da Ausschnitt im Sucher und Ausschnitt auf dem Display bei unterschiedlichen Zoom-Stufen überein stimmen - insofern glaube ich nicht, dass der Sucher "dejustiert" ist. Aber ich dachte mir, fragen kost' ja nix :-) Vielleicht gibt es dafür ja einen triftigen Grund... Danke und schönen Abend noch, Flo
  13. Servus zusammen, ich versuche den Yongnuo 468 ii (Canon-Modell) auf der X20 zu verwenden (auf den Blitzschuh aufgesteckt, natürlich im manuellen Modus). Wenn ich den Blitz komplett aufstecke, bis er "einrastet" wird der Blitz nicht ausgelöst, sondern lediglich das AF-Hilfslicht des Blitzes . Dieses wird aber zeitverzögert zum fokussieren ausgelöst, sprich das Hilfslicht geht "zu spät" an und bleibt dann z.T. auch während der Aufnahme aktiv (und wird mit aufgenommen!). Jetzt habe ich durch ein wenig ausprobieren herausgefunden, dass wenn ich den Blitz im Blitzschuh nicht ganz einrasten lasse, ihn also nicht ganz aufstecke, normal auslöst. Allerdings bleibt das AF-Hilfslicht des Blitzes dann dauerhaft aus. Wer kennt sich mit Blitzen aus? Wird das AF-Hilfslicht auch über den Mittelkontakt ausgelöst? Liegt ein Defekt am Blitzschuh der X20 vor? Ich habe leider keinen anderen Blitz zum testen. Am Yongnuo scheint's aber nicht zu liegen, dieser funktioniert an der Canon DSLR problemlos. Bin über Erfahrungen und Denkanstöße sehr erfreut! VG P.S.: Ich fotografiere in den Kreativprogrammen (Av, Tv, M) und der externe Blitz ist in den Einstellungen aktiviert.
  14. Hallo, ich trenne mich nun doch wieder von meiner X20, weil ich so viele Ideen habe, was ich noch alles brauchen kann, das finanziert werden will... Gekauft wurde sie im April 2013 und die Rechnung kommt Original mit Sie ist in einem einwandfreien Zustand, wurde mit Echtglasdisplay geschützt (das bleibt natürlich drauf) und wird geliefert mit sämtlichen Originalteilen in OVP, plus der Tasche auf dem Foto, sowie 2 Ersatzakkus. Ich stelle mir 390,00 Euro plus Versand - oder natürlich Abholung Nähe Pforzheim - vor. Wenn es Fragen gibt, immer raus damit.
  15. Hallo, seit ein paar Tagen bin ich (stolzer) Besitzer einer Fuji x20. Vorher war ich i.d.r. mit ner Canon 30D, und vielen versch. analogen Krams (KB,MF,GF) unterwegs. Die x20 soll soll jetzt die »Immer-Dabei« werden – für skizzen usw, leider gibts nen – aus meiner Sicht – großes Problem, der Akku. Nachdem ich die Kamera bekommen hatte, und den Rest-Akku leergespielt, habe ich ihn direkt komplett aufgeladen um die Kamera am nächsten Tag zu testen. Alles so weit, so gut – dann bei ca. 110 Bilder versagt der Akku komplett. Für mich als, der DSLRs gewohnt ist, ein Schock. Laut der Beschreibung war mir klar, dass ich keine DSLR Maßstäbe ansetzen kann/darf, aber 100 Bilder ist etwas arg wenig. Nun die Frage, ist das normal so, denn ich hab schon öfter etwas von 330–600 Bildern gelesen? Oder kann es sein, dass mein Akku (war Orginalverpackt) einfach nur grad nen Montagsmodell ist? Einstellungen waren: Blendenautomatik, Display: alles an was geht, »Silentmodus«, kein Energiesparmodus, ca 110 Fotos (fine - kein Raw) — LG
  16. Hallo liebes Forum, ich besitze seit einigen Monaten eine Fuji X20 und bin recht zufrieden. Allerdings ist mir aufgefallen, dass viele Automatikmodi offenbar ein Problem bei sehr hellem Sonnenlicht haben. Viele meiner Bilder waren komplett überbelichtet. Besonders in Verbindung mit Wasserflächen (Strand o.ä.) kam es zu vielen unbrauchbaren Bildern. Im Anhang ein Beispielmotiv. Das erste, überbelichtete Bild wurde mit der Blendenautomatik A aufgenommen, ISO 100 (auto), 8,3mm 0EV f/2,2 1/1.000 Das zweite (unterbelichtete) Bild dann mit der Vollautomatik-Einstellung, ISO 100 (auto), 8,3 mm, 0 EV, f/9 1/900 Beide Ergebnisse sind, wie man sieht, sehr mangelhaft. Bei dunkleren oder sehr dunklen Lichtverhältnissen macht die Kamera in den besagten Einstellungen sehr gute Bilder. Daher wundert es mich, dass bei starkem Sonnenlicht solche Patzer passieren. Ich habe mir die Kamera sehr früh nach Erscheinen auf dem deutschen Markt gekauft, ich hoffe ich habe kein defektes Modell erwischt. Ich habe auch schon die Firmware auf 1.02 aktualisiert, ohne Besserung. Fragen: Sind diese Fehler der X20 bei hellem Sonnenlicht bekannt? Kennt jemand einen guten Fix? Falls nein, kennt jemand einen Workaround, mit dem Fotos bei hellem Sonnenlicht bei Automatik-Einstellungen besser gelingen? Ich danke euch für Eure Hinweise!
  17. Hallo, habe gestern meine neue X20 erhalten . ich glaube da funktioniert die OVF/LCD Umschaltung nicht , ich habe im Menu "OVF-/LCD-EINST." --> AUGENSENSOR eingestellt, der OVF funktioniert, aber es wird nie auf LCD umgestellt, auch wenn ich die Kamera weg vom Auge halte ... was kann das sein ? kann mir jemand Helfen ? oder hab ich da etwas falsch verstanden ? vielen Dank und Grüsse Andi
  18. Hallo, bin seit 1 Woche stolzer neuer Besitzer einer X20 und habe das Problem, dass die Kamera - per USB am Laptop - nicht im Finder angezeigt wird. Weder iPhoto noch die Demo von Lightroom mounten die X20 automatisch. War bei meiner alten Olympus mju400 nie so, die wurde immer richtig gemountet und im Finder angezeigt. Wenn ich die SD-Karte aber in den, im Laptop eingebauten Card-Reader stecke, wird die SD angezeigt und iPhoto öffnet sich. Lightroom öffnet sich nicht. Wisst ihr eine Lösung dafür, wie die X20 Kamera die SD-Karte als Wechseldatenträger/USB-Stick/SD-Kamera im OS X 10.8 Finder anzeigt? PS: OS X ist auf dem aktuellsten Stand. Vielen Dank! cj
  19. Hallo liebe Fuji-X-Gemiende, ich lese schon länger mit und bin nun aktiv geworden! Meine erste Fuji war ein X100, die hatte ich nun 2 Jahre und bin auf die X20 "zurückgewechselt", weil ich ein kleines Zoom schon nützlich finde! Daneben betreibe ich noch eine kleine D-Lux als "Schnappschuss-und-immer-dabei-Kamera", die "große" Canon EOS benutzt hauptsächlich meine Tochter. Nun zur X20: da ein optischer Sucher für mich ein "Muß" ist, war der Griff zur X20 naheliegend. Die X100 war mir ein bißchen zu schwerfällig für das "Tagesgeschäft" geworden. Ich habe die X20 gleich mit dem Daumengriff "Thump's Up" nachgerüstet, der, obwohl sehr teuer natürlich, absolut seinen Zweck erfüllt und für mich die Kamera erst bedienbar macht. Ebenso immer aufgeschraubt: Original Geli-Blende mit Schutzfilter (LHF-X20). Erstaunt war ich über die kontroversen Diskussionen hier im Forum über die Gegenlichblende: Mein Modell hat keine "Schlitze" im Adapter - den gibt es nämlich gar nicht mehr. Es gibt den Filter (optisch eher funktionslos, nur als Linsenschutz), der direkt auf das Objektiv geschraubt wird und die Schraub-Gegenlichtblende mit Sehschlitzen. Wobei die Schlitze das nächste diskutierte Thema sind: Das die Blende bei WW-Einstellung das Sucherbild abschattet, stört mich überhaupt nicht - das ist ja bei allen Meßsucherkameras mehr oder weniger so. Man gewöhnt sich schnell daran und kann durch Mikrobewegungen der Kamera schnell erkennen, was in der abgeschatteten Ecke an Motiv noch lauert... So langsam werde ich jetzt mal die optimale Einstellungen für mich finden. Die Menüführung und die "Quick"-taste finde ich schon mal etwas besser als bei der X100. Ich freue mich auf die Community und hoffe, gelegentlich ein paar nützliche Beiträge liefern zu können...
  20. Hatte heute mal wieder meine X20 dabei und nach ca. 50 Bildern mit einem Patina Zubehör Akku hat sie sich abgeschaltet. Bei einem VHBW Akku habe ich auch das Gefühl, daß er nicht allzu lange hält. O.k. man kann ja sagen: billige Zubehörakkus und so.. Bei meiner X10 hatte ich auch einen billigen Alternativakku und kein Problem damit. Vielleicht könnte mein Powermanagement etwas optimiert werden. Wie sind denn bei Euch die Einstellungen? Habe gesehen, daß es noch mal einen speziellen "High Power" Modus und einen Stromsparmodus gibt. Wenn ich auf Stromsparen gehe, ist die AF-Geschwindigkeit deutlich niedriger? Abgesehen davon: bringt das dann überhaupt so viel? Oder ist die X20 im Vergleich zur X10 einfach nur ein "Akkukiller"? Ach ja: ich nutze fast ausschließlich den OVF und habe die automatische Bildvorschau ausgeschaltet. Bin auf Eure Erfahrungen gespannt?
  21. Hallo X20-Fans, ich habe mir im Fotogeschäft eine X20 angeschaut. Dabei ist mir aufgefallen, dass die AF-Abstandsanzeige genau so unzuverlässig funktioniert wie bei der X10, die ich mal für eine kurze Zeite hatte. Wenn man bei den Einstellungen die AF-Abstandsanzeige aktiviert hat und die Bildschrimanzeige auf C gestellt hat, erscheint unten auf dem Display ein Balken von 0,1 m bis Unendlich. Der rote Balken markiert den Scharfpunkt und der weiße Balken den Schärfentiefenbereich. Das ist doch eine wunderbare Sache. Jedoch habe ich festgestellt, dass man sich auf diese Anzeige nicht verlassen kann. Wenn ich mit Weitwinkel-Zoom (kurze Brennweite) auf ein Motiv mit Abstand von ca. 10 m fokussiere, dann zeigt der rote Balken (Fokusentfernung) ca. 2 m an. Zoome ich dann auf das Motiv heran (max. Tele), dann zeigt der rote Balken auf ca. 10 m bis Unendlich. Die X20 war auf P-Modus eingestellt und der Autofokus auf Modus AF-S. Ist das so auch bei Euren X20-Kameras bzw. X10 ? Ich hatte letztes Jahr mal mit dem Fuji X10-Support gesprochen, doch denen war dieses Problem nicht bekannt, bzw. konnten es nicht nachvollziehen. Es grüsst ein alter Fuji-Fan, der immer noch seine Fuji F30 hat und sich mit einer X20 verbessern möchte. G. Kohler
  22. Erst mal ein Hallo an alle, [wer keinen Bock auf meine Vita hat springe gleich zu "Soweit das Vorwort"] ich bin der Andy, ungefähr ein halbes Jarhundert alt und beschäftige mich seit über 30 Jahren immer wieder mal mit der Fotografie aber nie so intensiv, dass es mein Haupt Hobby gewesen wäre. Ich denke, dass ich die Grundlagen des Fotografierens behersche da ich mit analogen Minox 35 angefangen und später lange mit analogen Canon EOS SLR Kameras Erfahrungen auch im experimentellen Fotografieren gesammelt habe. Nach dem Wechsel zu Digital habe ich nur noch halbherzig Fotos gemacht. Meine jetzige Kamera ist eine Fuji E900 die nun mit ca. 7 Jahren nicht mehr auf dem Stand der Technik ist. Seit kurzem mache ich wieder mehr Fotos insbesondere weil wir seit kurzem auf den Hund gekommen sind und dadurch auch wieder mehr in die Natur raus kommen. Gesagt getan - eine neue Kamera sollte her. Ich überlegte schon länger mir wieder eine SLR zuzulegen. Aber zwei für mich schwergewichtige Gründe führten mich wieder zu einer anspruchsvollen Kompakten. Größe/Gewicht - Ich brauch nichts zum Protzen aber ich will sie auf Wanderungen und Fahrradtouren dabei haben. Der Preis - für eine Komplettausrüstung hab ich mal überschläglich 1300,- für eine Einsteiger SLR mit Objektiven externen Blitz etc. als absolute Untergrenze angesetzt. Zusätzlich wahrscheinlich einen neuen Computer um 18MP vernünftig bearbeiten zu können. Die X20 hatte es mir sowohl von der Ausstattung als auch vom Design her sofort angetan. Understatement ist auch etwas mein Steckenpferd . Eine immer dabei Kamera mit der ich trotzdem Bilder machen kann die denen der Standard SLR ebenbürtig sind. Eigentlich sollte die Kamera schon längst da sein aber man hatte mir die Schwarze statt der Silbernen geschickt. Dabei ist mir das Retro Design der Silbernen wichtig. Liefertermin für die Silberne: in 2 Wochen. Nun gut dann lese ich solange im Internet was denn andere so mit der X20 anstellen. Soweit das Vorwort... Dann lese ich hier, allerdings meist auf X100 bezogen, dass die Fuji X Kameras nicht für Action Fotografie geeignet sind. Dabei möchte ich gerne unseren Hund im vollen Lauf oder beim Springen festhalten. Action Fotos machen für mich sicher nur einen kleinen Teil aus, aber es sollte doch möglich sein. Die Bilder die hier von X10 und X20 gezeigt werden sind aber fasst ausschließlich "Standbilder". Ist die X20 wirklich so schlecht für Action Fotos? Was sind eure Erfahrungen? Habt Ihr Beispiele von Action Fotos mit X10 oder X20? Andy
×
×
  • Create New...