Jump to content

TTL-Blitz?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Vielleicht weiß es jemand:

 

Hat Fuji für die Blitz-TTL-Steuerung ein eigenes System entwickelt oder anderes 'adoptiert'?

 

Ein Gerücht, dessen Quelle ich nicht mehr weiß, lautete einmal: Nikon.

Von den Kontakten im Blitzschuh her könnte auch Olympus möglich sein.

 

Gruss CharlyR

Link to post
Share on other sites

Es ist ein eigenes System. Wenn jemand von Nikon-Kompatibilität geredet haben sollte, muss er die X100 mit Fujis älteren DSLRs durcheinander gebracht haben. Die DSLRs S1 Pro bis S5 Pro basierten ja auf Nikon-Chassis und waren vollwertige Komponenten des Nikon-Systems. Die Kooperation mit Nikon ist aber schon länger Geschichte.

Link to post
Share on other sites

hi, ich soll meine x100 nächste woche bekommen - weiß einer schon, wie ich meinen mecablitz 44 mz-2 sca adaptieren kann? vorhanden sind manuell, minolta md und leica m9/panasonic ---- die werden wohl alle nicht passen. danke für ne info!

Link to post
Share on other sites

inzw. bekam ich ne antwort von herrn lämmermann/metz:

 

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass nach wie vor kein spezieller Adapter für den Blitzbetrieb mit der Digital-Kamera Fuji FinePix X100 erhältlich ist. Nach derzeitigen Stand ist auch kein Adapter geplant. Das Blitzgerät mecablitz 44 MZ-2 kann deswegen tatsächlich nur mit dem Standardfuß 301 an die vorgenannte Kamera angeschlossen werden.

 

Der bisherige Adapter für Nikon/Fuji kann auch nicht für die vorgenannte Kamera genutzt werden.

 

da heißt es wirklich: abwarten:eek:

Link to post
Share on other sites

nichts genaues weiss man nicht?!

vielleicht ist's ja doch nikon-ttl-technik und nur die pins wurden anders angeordnet.

immerhin sind es ebenfalls nur 3 pins und x-kontakt.

gibts denn genauere infos zu den blitzen?

leitzahlen, modi, features, abbrennzeiten, etc.?

Link to post
Share on other sites

vielleicht ist's ja doch nikon-ttl-technik und nur die pins wurden anders angeordnet.

immerhin sind es ebenfalls nur 3 pins und x-kontakt.

Bei Pentax sind es auch drei zusätzliche Kontakte zum Mittenkontakt … Wenn Fuji Nikons Blitztechnologie lizensiert hätte, dann wäre der Anschluss identisch.

 

Fuji hat den EF-42 und EF-20 angekündigt (für die X100 und die HS20EXR); genauere technische Daten gibt es meines Wissens noch nicht.

Link to post
Share on other sites

Bei Pentax sind es auch drei zusätzliche Kontakte zum Mittenkontakt …

ja, und? es gibt noch andere mit 3 plus mitte.

 

Wenn Fuji Nikons Blitztechnologie lizensiert hätte, dann wäre der Anschluss identisch.

ich sprach nicht von "lizensiert". ;-)

 

nikon und contaxkabel kann man auch fuer leica blitze (volle funktionalitaet) nehmen.

 

es koennte elektronisch kompatibel sein und mechanisch nicht.

 

schau dir mal an, was sigma aus dem pentax bajonett gemacht hat, oder samsung.

die hersteller machen meist nur soviel wie noetig.

fuji baut keinen dieser angekuendigten blitze, das sind sunpak-blitze:

ToCAD America Inc.

oder weiss ich was fuer fernost-hersteller.

im x100forum.com hab ich die aussage gefunden,

dass der fuji-x100-commander-mode nur ein abschalten des vorblitzes ist.

vielleicht ist ja alles ganz einfach.

ich trau denen zu, das/ein (altes) blitzprotokoll zu uebernehmen

und nur die mechanische schnittstelle zu aendern.

 

und da es nun sunpaks sind, wissen wir schon viel,

nur nicht wie eigenstaendig das protokoll ist.

und bei alter naehe zu nikon ...

 

aber alles nur vermutungen!

wir werdens bald herausfinden. ;-)

Link to post
Share on other sites

ja, und? es gibt noch andere mit 3 plus mitte.

Eben das war mein Argument. Von drei Kontakten auf eine Verwandschaft mit Nikons System zu schließen, wäre gewagt.

 

ich sprach nicht von "lizensiert". ;-)

Ohne Lizenz würden sie es nicht tun. Aber wie auch immer: Nikons Technologie zu klauen und dann durch eine Änderung bei den Kontakten zu verhindern, dass irgendjemand einen Nutzen davon hätte, das wäre schon ziemlich irre.

 

es koennte elektronisch kompatibel sein und mechanisch nicht.

Mechanisch sind alle Blitzanschlüsse miteinander kompatibel – nur die von Sony/Minolta bleiben außen vor. Elektronisch sind die Blitzsysteme der verschiedenen Hersteller nur in Bezug auf den Mittenkontakt und damit die eigentliche Blitzsynchronisation kompatibel; für die übrige Kommunikation zwischen Kamera und Blitz verwendet jeder Hersteller andere Kontakte und auch sein eigenes Protokoll.

 

und bei alter naehe zu nikon ...

Es gibt keine Nähe zu Nikon; die Zusammenarbeit endete mit der S5 Pro.

 

aber alles nur vermutungen!

Keine Vermutungen: Fuji hat ein eigenes System, das wie alle TTL-Systeme zu keinem anderen System kompatibel ist. Was es kann, wird sich zeigen.

Link to post
Share on other sites

ich hab fuer den nikon-sunpak (EF-42) ein datenblatt gefunden, da steht nikon i-ttl UND d-ttl.

siehe auch ebay: Sunpak PZ42X Flash Unit for Nikon i-TTL D-TTL New | eBay

 

und beim kleinen nikon-sunpak (EF-20) steht kompatipel zur d100 - die hat noch kein i-ttl:

BLITZ SUNPAK RD2000 Nikon D7000 D5000 D3100 D300 i-TTL | eBay

 

und d-ttl ist das, was die nikon-fujis konnten. (okay, die s5pro kann auch i-ttl.)

wenn jetzt fuji den vorblitz abschaltbar macht, dann haben wir das, was die x-100 kann.

 

aber alles nur vermutungen!

wir werdens bald herausfinden. ;-)

Link to post
Share on other sites

Mechanisch sind alle Blitzanschlüsse miteinander kompatibel – nur die von Sony/Minolta bleiben außen vor. Elektronisch sind die Blitzsysteme der verschiedenen Hersteller nur in Bezug auf den Mittenkontakt und damit die eigentliche Blitzsynchronisation kompatibel; für die übrige Kommunikation zwischen Kamera und Blitz verwendet jeder Hersteller andere Kontakte und auch sein eigenes Protokoll.

 

nein michael, machs nicht komplizierter als es ist.

sony/bleibt aussen vor, weill der "steckfuss" nicht passt,

aber die anderen koennen gesteckt werden.

nur decken sich die pin-kontakte nicht bei nikon, pentax, canon.

aber duchaus zb. bei nikon, contax und leica,

oder canon, olympus und sigma.

ich kann also ein nikonkabel an einer leica benutzen,

oder ein canonkabel an olympus.

 

weiteres beispiel: samsung und pentax.

da sind nicht nur die blitze komplett kompatibel,

sondern gleich das ganze system - offiziell wurde das aber nie gesagt.

 

so viele eigene sueppchen koennen die gar nicht kochen.

Edited by microbi
Link to post
Share on other sites

Es gibt keine Nähe zu Nikon; die Zusammenarbeit endete mit der S5 Pro.

na, du liest auch nur was du lesen moechtest, oder?!

ich schrieb ja bei "alter" naehe.

 

Keine Vermutungen: Fuji hat ein eigenes System, das wie alle TTL-Systeme zu keinem anderen System kompatibel ist.

ich weiss, dass ich nur vermutungen anstelle,

aber wenn du weisst, das du wissend bist, dann vermutest du natuerlich nicht.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Übrigens haben die Fuji Guys in ihrem FAQ-Video ja noch einmal bestätigt, dass Fujis Blitzsystem zu keinem anderen System (Canon und Nikon wurden explizit genannt) kompatibel ist – den Mittenkontakt natürlich ausgenommen. Die Blitzgeräte für die X100 sind ansonsten nur mit der HS20EXR kompatibel. Sie haben auch erklärt, dass der Messvorblitz der X100 im Commander-Modus ausgeschaltet ist, damit man Servoblitzgeräte mit dem internen Blitz fernauslösen kann. Eine über die Synchronisation hinaus gehende Steuerung nach Art von Nikons Advanced Wireless Lighting gibt es hingegen nicht. Man muss sich damit abfinden, dass in der X100 nichts Nikon-kompatibles steckt; die Kooperation mit Nikon ist Geschichte.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Habs mit Canon mal ausprobiert.

Der externe 430erII läßt sich montieren und zündet - aber offenbar ohne Meßfunktion von TTLII -> Aufnahmen wurden total überbelichtet - wahrscheinlich muß man alles manuell einstellen, was ich aber nicht mehr ausprobiert habe.

 

Interessanter war, ob sich Canons System entfesselt anfunken läßt.

Funzt nicht.

Der 430IIer als Slave reagierte (erwartungsgemäß) gar nicht.

Dann habe ich den Transmitter ST-E2 auf den Blitzschuh gesteckt (externen Blitz angeschaltet) und damit versucht, den 430IIer als Slave anzufunken.

Ergebnis war seltsam: Der Slave löste zwar aus; aber verzögert (so wie ein Testblitz, der bei Canon gruppenweise nacheinander zündet) und somit nicht während des geöffneten Verschlusses.

Fazit: das ganze Canon-Geraffel funzt erwartungsgemäß nicht sinnvoll - höchstens als ungesteuerter Blitz mit voller Leistung und wahrscheinlich manueller Einstellung.

 

Gruß von Ingo

Link to post
Share on other sites

Ich habe mal der Neugierde wegen meinen kleinen Leica CF von der Minilux zoom aufgesetzt, auf Auto 2 gestellt, bei der X100 auf 400 ISO eingestellt und im Menü auf externen Blitz. Und. was soll ich sagen, tadellos ausgeleuchteter Innenraum. Ist zwar nicht die schnellste Version, aber eindeutig die preiswerteste. Pfeif auf TTL... Wenn ich beim Innenraum einen Blitz brauche, was 5 Mal im Jahr vorkommt, reicht mir dieses vorläufig aus. Ach ja, man muss halt ein bisschen mitdenken und das mit den Leitzahlen und Messbereichen richtig einstellen.

Link to post
Share on other sites

lange rede, kurzer sinn - keiner weiß was genaues!

kann mir jemand sagen, welchen adapter ich für ne rein manuelle benutzung über den sensor des blitzgerätes eines mecablitz 44mz-2 benutzen muss? muss ich unbedingt den universaladapter des mecablitzes aufstecken oder geht das auch mit panasonic/leica bzw. minolta? wie wird die x100 synchronisiert? muss ich die uralte 1/60 einstellen?

 

konkret: was muss man einstellen, wenn man einen blitz mit internem sensor anschließt; blende ist klar (wird vom blitz vorgegeben); wie lautet die verschlusszeit? jm

Link to post
Share on other sites

Hallo, ich habe einfach bLende 5,6 eingestellt bei ISO 400, die Zeit wurde eingesteuert, die beim Blitz auch relativ egal ist ob lang oder kurz. Die Kamera hat ne 30stel eingesteuert. Wenn ich Zeit hab, probier ich noch ein bisschen rum. Vermutlich kann man manuell auch was kurzes wählen, denn es ist ja ein Zentralverschluss.

Link to post
Share on other sites

Hallo, ich habe einfach bLende 5,6 eingestellt bei ISO 400, die Zeit wurde eingesteuert, die beim Blitz auch relativ egal ist ob lang oder kurz. Die Kamera hat ne 30stel eingesteuert. Wenn ich Zeit hab, probier ich noch ein bisschen rum. Vermutlich kann man manuell auch was kurzes wählen, denn es ist ja ein Zentralverschluss.

 

Ich kann mit dem Nikon SB800 ohne Probleme mit einem 1 /1000 oder kürzer Blitzen. Natürlich alles nur manuell

Link to post
Share on other sites

  • 1 year later...
Ich kann mit dem Nikon SB800 ohne Probleme mit einem 1 /1000 oder kürzer Blitzen. Natürlich alles nur manuell

 

Habe gestern meinen Nikon SB900 auf meiner Fuji X10 ausprobiert. Der Blitz zündet aber nur manuell. TTL ist leider nicht möglich. Schade.

Link to post
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Habe gestern meinen Nikon SB900 auf meiner Fuji X10 ausprobiert. Der Blitz zündet aber nur manuell. TTL ist leider nicht möglich. Schade.

 

Was hast Du anderes erwartet?

 

E-/I-TTL ist schon immer ein proprietäres Protokoll des Herstellers und noch nie untereinander kompatibel gewesen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...