Jump to content

silkypix-konverter und raf contra jpeg


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Habe mir -um die Wartezeit zu nutzen- schon mal den Silkypix-Konverter (ist das der beiliegende?) nebst einigen RAFs und zugehörigen ooc-jpegs geladen.

 

Erstaunlich und ein wenig irritierend:

 

Enttäuschend schon mal, daß der Konverter wohl nicht die Kameraeinstellungen komplett auslesen und schon garnicht als Ausgangsbasis umsetzen kann.

 

Und selbst mit viel Gefummel bekomme ich nichtmal gleichwertige Ergebnisse zum ooc-jpeg hin. (mehr Farbrauschen bei gleichzeitig eher schlechterer Textur und weniger Brillianz in der 100%-Ansicht) Auch wenn das natürlich für ein sehr gutes jpeg-Engine der X100 spricht, ist das sehr unschön, weil manche Sachen eben doch ein RAW erfordern.

 

Liegt das nun daran, daß...

 

...ich das neue Programm nocht nicht richtig beherrsche?

...oder das Programm weniger taugt als der wandler der Kamera?

 

Gruß messi

 

PS. Beispiele kann ich wegen UH-Recht leider nicht zeigen.

 

...

Link to post
Share on other sites

Der Konverter kann schon alle Kameraeinstellungen auslesen, aber es ist nun mal eine andere Software (von anderen Entwicklern und einem anderen Unternehmen) als die Firmware der Kamera und verhält sich daher anders. Ich kann mich mit SilkyPix nicht anfreunden, was allerdings weniger an der erreichbaren Bildqualität als an der Benutzerschnittstelle liegt, die ich für eine Zumutung halte. Immerhin ist man ja nicht auf SilkyPix angewiesen; Lightroom, Capture One und RawDeveloper unterstützen die X100 ebenfalls.

Link to post
Share on other sites

Hallo Jens !

Nach Deinem Tip, habe ich Silky Pix gar nicht erst ausgepackt. Nur er Adobe DNG Converter erzeugt jetzt immer noch ein RAW, welches man erst dann einlesen kann. Können die ursprünglichen X100 RAW Dateien eigentlich gelöscht werden ? (Speicherplatz auf der Platte)

LG

Jens

Link to post
Share on other sites

Mit dem DNG Converter kann man andere Raw-Formate in das DNG-Format umwandeln, wenn einem das lieber ist. Die Originaldatei wird dann nicht mehr benötigt. Manchmal akzeptieren Raw-Konverter, die das DNG-Format unterstützen, nach einer solchen Umwandlung die Dateien eigentlich nicht unterstützter Kameras, aber da ja immer noch das an diese Kamera angepasste Profil fehlt, ist das keine völlig befriedigende Lösung. Wie gesagt: Es gibt ja bereits Raw-Konverter, die die RAF-Dateien der X100 unterstützen (Adobe CameraRaw und damit Photoshop und Photoshop Elements, Lightroom, Capture One und Raw Developer – möglicherweise gibt es noch weitere). Die Umwandlung in das DNG-Format hätte allenfalls den Vorteil, dass die umgewandelten Dateien kleiner sein werden, wenn man die verlustfreie Komprimierungsoption nutzt.

Link to post
Share on other sites

Heute bevor meine X100 wieder eingepackt wurde, habe ich aus Neugier doch noch den X100 RAW Converter raufgespielt. Also soooooo schlecht wie erwartet ist er doch gar nicht. Die Vorgaben die als Beispiel gebracht werden sind doch ansprechend.

Das meint Jens, der jetzt wegen des einpackens ein wenig in den Hintergrund geht. Aber aus Neugier regelmäßig hier reinschaut.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...