Jump to content

X100 Portfolio von Ian Berry


KlausCR
 Share

Recommended Posts

teils-teils

 

Die meisten Fotos haben einen nichtssagenden Inhalt, der nicht so schnell sich verändert. Es gibt aber Tricks, um ohne Vorfokussierung mit Blendenunterstützung schnell zu sein:

 

Viele Leica Objektive haben die angesetzte Fingermulde am Fokussierring. Man weiss, dass in den einzelnen Stellungen wie bei einem Stundenzeiger der Uhr eine bestimmte Entfernung eingestellt ist. Alles Andere ist Training.

Link to post
Share on other sites

Wenn man wie er (Berry) auf die Strasse geht und man sieht etwas und hat nur diesen einen Augenblick, dann funktioniert das doch nur hyperfokal oder ist da genügend Zeit zum Fokussieren?

Eine hyperfokale Fokussierung wäre für diese Art von Fotos denkbar ungeeignet. Allerdings könnte man auf die Entfernung, in der man seine Motive erwartet, vorfokussieren, und hinreichend weit abblenden, um genug Spielraum zu haben. An eine Freistellung vor unscharfem Hintergrund ist natürlich nicht zu denken.

Link to post
Share on other sites

Ich glaube, die Antwort liegt darin, dass die technische AF-Geschwindigkeit sehr oft hoffnungslos überbewertet wird! "Schnappschuss-Fotografie", Reportage, Street oder wie auch immer man es im Einzelfall bezeichnen will, bedeutet ja nicht, dass man irgendetwas gerade mal sieht, die Kamera hoch reißt und ein Foto schießt.

 

Leute wie Berry gehen mit offenen Augen, häufig vorausschauend - durchaus im engeren Sinne des Wortes - und mit sehr viel Erfahrung an ihre Motive heran. Es geht darum eine mögliche Motivsituation rechtzeitig zu erkennen, den richtigen Standpunkt einzunehmen und dann sein Bild zu machen. Dazu muss man dann natürlich auch ausreichend schnell scharf stellen, hyper- oder superschnell ist i. d. R. nicht erforderlich.

 

Natürlich sind Kameras, die für Fokussierung und Auslösung Sekunden lang rödeln eher nicht zu gebrauchen, auf die X100 trifft das aber nicht zu.

 

Was die hyperfokale Distanz und M-Leicas respektive Objektive angeht: Wer mit einer M8 oder M9 nicht vernünftig scharf stellt, der bekommt das in seinen Bildern später gnadenlos vor Augen geführt. Ich habe hier eigene Erfahrungen. Es macht darüber hinaus auch ökonomisch keinen Sinn, sich Leica-Objektive für mehrere tausend Euro zu kaufen und sie dann auf das Bildniveau einer Kompaktkameralinse aus den frühen 80er herunter zu fokussieren. Aber das nur so am Rande...

Link to post
Share on other sites

Viele der von Ian Berry gezeigten Bilder lassen Zonenfokus vermuten.

 

Andererseits sollte man auch nicht vergessen, dass man beim Fotografieren gar nicht so sehr unauffällig sein muss - wenn man nur die richtige Strategie verwendet:

 

Nachdem die Kamera so leise ist, können die Fotografierten meist nicht mitbekommen, wann man eigentlich fotografiert hat. Also, Kamera ans Auge und nicht mehr absetzen, und im richtigen Moment abdrücken. Nach dem Schuss nicht absetzen!! Wenn man das eine Weile gemacht hat, beachten einen die Leute bald nicht mehr.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...