Jump to content

GGS Display-Schutzglas entfernen: so geht's


Guest Macwiz
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nachdem ich einem Tipp folgend das GGS Display-Schutzglas bestellt hatte, fiel mir bei einem direkten Vergleich im Fotogeschäft auf, dass die Oberfläche (entgegen der Angaben des Online-Händlers) stärker reflektiert als die Display-Oberfläche der X100 ohne Folie/Glas.

 

Als anerkannter Glossy-Hater™ hab ich das Ding für den Urlaub drauf gelassen, aber jetzt liegt hier eine Vikuiti Hartfolie, die als nächstes zeigen muss, was sie kann. Mit harten Folien hab ich auch am iPad beste Erfahrungen sowohl bei der Montage als auch dem Resultat gemacht.

 

Zum Thema: wie entfernt man das GGS-Glas wieder?

 

Benötigt werden

 

- Haarfön

- Bindfaden möglichst reißfest

- Waschbenzin

- Ohrstäbchen oder kosmetisches Reinigungspad

- vier Hände

 

1. Mit dem Fön sollte zunächst vorsichtig das Display erwärmt werden. Nicht stark erwärmen, so dass sich keine "Ölflecken" bilden!

 

2. Bei weiterem Erwärmen wird nun der Bindfaden langsam und gleichmäßig von der Auslöserseite her unter das Display gezogen. Auf beiden Seiten dann ziehen bis zu den linken Bedienknöpfen.

Voilá, das Glas ist schonmal ab.

 

3. Mit dem Reinigungsstäbchen oder Pad wenig Waschbenzin aufnehmen. Beim Arbeiten gut lüften, sonst ist man recht flott beduselt!

Nun vorsichtig die Klebereste an den Rändern entfernen. Mehrfach neues Stäbchen/Pad nehmen, dann geht's besser weg.

Achtung: es sollte nach Möglichkeit kein Benzin an die Okularumrandung des Suchers und auch nicht an die gummierten Bedienknöpfe gelangen!

 

4. Die interessante Information ist die, dass weder der Rahmen, noch die Displayoberfläche Schaden durch das Waschbenzin nehmen. Was zunächst wie eine schlierenartige Beschädigung auf dem Display aussieht ist lediglich verwischter Kleberest.

 

5. Mit Fensterklar (aka Sidolin) und einem Mikrofasertuch nachwischen.

 

6. Fertig.

 

Mal sehen, was die Vikuiti Folie kann.

 

Gr, Mac

Link to post
Share on other sites

Nun ja, ich hatte es aus Gründen des Schutzes und der Entspiegelung angeschafft.

Der Verkäufer hat sich nach der Lieferung für die falsche Angabe bei mir entschuldigt.

Aber Rücksendung auf meine Kosten hatte ich dann keinen Bock zu...

 

Gruß, Mac

Link to post
Share on other sites

An meiner X100 klebt das Teil immer noch. Ich denke, es schützt das Display recht gut.

Es ist schon so, dass es arg spiegelt, allerdings hat mich das noch nie gestört im Einsatz. Ins "Menu" muss ich nicht sehr oft, und wenn die Aufnahmen auf dem Dislay prüfe will, dann beschatte ich das bei Bedarf.

 

Aber gut zu wissen, wie man das Dingens wieder wegmachen könnte.

Danke für das Manual.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also ich habe meins entfernt, weil ein dicker Kratzer drauf war, wobei ich nicht weiß, wie er entstanden ist, aber froh bin, dass das Display nicht zerkratzt ist.

 

Die obige Anleitung verstehe ich nicht ganz.... Ich habe den Schutz einfach abgezogen (mit dem Fingernagel), die Klebereste mit dem Finger "zusammengerollt" und mit Isopropyl-Alkohol die Reste weggewischt. Kein Fön, kein Bindfaden, nur zwei Hände. Und nach dieser Erfahrung mit dem Kratzer kommt das Ding wieder drauf.... eine Vikuti-Folie hätte das nicht abgehalten, wäre aber, das gebe ich gerne zu Reflexfreier (wenn man die Richtige nimmt...)

 

Gruß, Jens

Link to post
Share on other sites

das Glas kann beim Abnehmen brechen und richtig fiese Schnitte verursachen. Zudem war es bei mir richtig fest drauf, selbst mit einem Holzspatel tat sich da rein gar nix.

Klar, die groben Klebereste rollt man einfach so weg, aber der Schmadder, der am Rahmen bleibt, ist schon lästig.

 

Ich hab eine Folie, die ähnlich wie die Vikuiti ist (moshi iVisor) auf beiden iPads und das schon seit über einem Jahr. Kratzer oder sonstige Probleme gibts keine und die iPads werden hier täglich ganz gut beansprucht/benutzt.

 

Gr, mac

Link to post
Share on other sites

Um Kratzer gings ja in meinem Post auch nicht.

Ich pers. halte ein iPad (egal ob 1 oder 2) *ohne* Entspiegelungsfolie außerhalb geschlossener Räume bei Tag für vollkommen unbenutzbar.

Selbiges gilt IMO für Panelfronten (mein großer Dank geht hier speziell an die Firma Apple) an Notebooks, Desktop-All-in-ones und in TFTs.

 

Gr, Mac

Link to post
Share on other sites

  • 2 months later...
doch ich habe ein I Pad mit Kratzer!

 

Meine Frau hat mit einer schnellen Bewegung mein I Pad Display getroffen, mit dem Brillantring.:-)

 

Ein Argument mehr, auf teueren Schmuck zu verzichten ;-)

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Kleiner Tipp w/ Bindfaden - falls sich jemand an die Anleitung im ersten Beitrag hält:

 

Besser ist aus meiner Sicht Zahnseide: Die ist sehr dünn und (fast...) absolut reißfest.

 

Über den Glas-Displayschutz liest man unterschiedliches - die einen sind begeistert, die anderen geblendet.

 

Vielleicht eine doofe Frage: Wäre es nicht hilfreich, auf den Glas-Displayschutz die Vikuti-Folie zu kleben. OK, klingt ein wenig nach Hosenträger und Gürtel - aber bei den Kosten für die Kamera fällt der finanzielle Mehraufwand kaum ins Gewicht und der Schutzfaktor dürfte nicht leiden...

 

ThommyBerlin

Link to post
Share on other sites

Sorgen habt Ihr, ich habe noch nie einen "Displayschutz" verwendent, weil ich den oder das Display nur für Menüeinstellungen brauche. Ich fotografiere 99% mit Sucher, lösche erst am großen PC-Monitor. Und für eine kurze Nachkontrolle reichts immer, ggf. mache ich noch eine 2. Aufnahme mit + / - Korrektur.

 

Hans Hase

Link to post
Share on other sites

Na ja, erste Erfahrungen mit Geräten mit TouchScreen: Da ist das unbedingt nötig.

 

Und dann habe ich mich dran gewöhnt. Hat auch den Charme: Wenn mal etwas scharfes ans Display gerät, ist allenfalls die Folie hinüber. Und die lässt sich für kleines Geld tauschen.

 

Klar kann man auch mit (nach jahrelanger Nutzung) verkratzten Displays arbeiten - aber ich gehe mit meinen Geräte pfleglich um und tausche dann lieber nur mal die Folie, um sie einwandfrei zu erhalten. Macht sich bei einem späteren Verkauf auch durchaus gut, mit gutem Gewissen schreiben zu können, dass das Display immer mit einer Folie geschützt war.

 

ThommyBerlin

Link to post
Share on other sites

Das OTTO Zitat ist herrlich ;-)

 

Ich glaube aber auch daran, dass ein Displayschutz hilft, wenn man die Kamera viel vor der Brust (Knöpfe, Reißverschluss ...) oder in einer Kleidungstasche trägt. Mein erstes Handy hatte blinde Kratzstellen nach nur einem Tag.

Edited by Towy
Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

à propos CGS-Display Schutzglas

 

mir ist gestern dies hier passiert, weiss aber nicht wo und wie.

Ich nahm die x10 aus der Fototasche und ..... :mad:

 

werde den Schutz dann mal abnehmen und gut ist

nein, eine kleine Lackabschürfung am Gehäuse (Ecke, weisser Punkt)

bleibt.

 

ach ja, das sind keine Kratzer oder so, sondern Staub :)

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

  • 2 months later...
Ich fotografiere seit etwa 15 Jahre digital und in der ganzen Zeit ohne Displayschutz. Ich sehe auch keinen Grund, etwas daran zu ändern.

 

Ich hatte mir auch das GCS-Glas bestellt und es passte auch sehr gut. Die – hier und da kritisierten – Spiegelungen fand ich ok: Bei viel Licht benutze ich ohnehin den OVF/EVF und bei weniger Licht spiegelt's auch nicht störend ...

 

Allerdings habe ich das Glas nach ein paar Tagen aus einem eher irrationalem Grund entfernt: Ich habe die "Black Edition" der X100 und was bei den Bildern, die ich zum Zeitpunkt der Bestellung kannte nicht zu sehen war: Das Glas hat einen im Beitrag von "Hermann" gut zu erkennenden silbern glänzenden Rand und ein auffälliges "GCS"-Logo. Das störte mich mich bei dem sonst so reduzierten Design der Kamera. Ich habe das Glas wegen des "Brandings" letztlich immer als Fremdkörper empfunden ... Ein schlichtes Glas hätte ich wohl drauf gelassen.

 

Nun neige ich der Meinung von mjh zu: Die Kamera wird so oder so ihre Kratzer bekommen, warum nicht auch auf dem (bei der X100 ohnehin nicht so wichtigen) Diplay? Ich habe mir meine 4 Jahre intensiv genutzte Lumix LX-3 noch mal angeschaut und die Kratzer hielten sich im Rahmen.

 

Für die (wenigen?) Jahre, die man eine Digi-Knipse heute nutzt, bleibt auch ein Plastik-Display-Glas ansehnlich genug ...

 

PS: Das GCS ließ sich prima entfernen, indem ich einen Faden Zahnseide drunter herzog. Die Klebereste wiederum ließen sich problemlos mit Ballistol entfernen.

Link to post
Share on other sites

  • 1 year later...

Der Tipp mit dem Waschbenzin ist sehr gut. Ich konnte alle Klebereste entfernen.

Das Glas hat sich auch bewährt. Mir ist die Kamera heruntergefallen. Glas gesplittet und verkratzt. Das original Display hat nichts abbekommen. Was will man mehr.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...