Jump to content

Blitz EF-42 oder EF-20


clavis
 Share

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin moin,

 

habe gestern den EF-42 auf die süße Kleine gesteckt und gleich wieder runter genommen. Für alle, die mit der Anschaffung dieses Blitz liebäugeln: Meines Erachtens nach ist der zu fett für eine Kompakte. Die Balance gerät vollkommen aus dem Ruder und das macht keinen Spaß mehr. Auf einer DSLR ist das sicher kein Problem, weil ich da immer eine Hand unter dem Objektiv habe und die 3D-Schwenkfunktionen sind natürlich reizvoll, drum wollte ich den ursprünglich auch haben.

 

Als nächstes werde ich den EF-20 probieren und hier wieder posten.

 

Grüße und schöne Tag an alle

 

clavis

Link to post
Share on other sites

Ja, das denk ich mir auch. Der wirds wohl werden. Ein Anfängerfrage sei gestattet: Besteht die Möglichkeit den EF-20 und den internen parallel auszulösen? Ich denke mir folgendes Szenario:

 

Portrait indoor, Familienfest o. ä., Ich blitze mit der DSLR immer gern an die Decke und wähle eine lange Verschlusszeit um ein schönes Raumlich zu erhalten. Leider habe ich dann auch oftmals unschöne Schatten unter/auf den Augen, die ich theoretisch ja mit dem internen leicht aufhellen könnte. Bei der Nikon hat mich immer schon geärgert, dass das schon mechanisch unmöglich ist, geht das vielleicht mit der X100?

 

Vielleicht EF als Slave konfigurieren?

Link to post
Share on other sites

Ein Anfängerfrage sei gestattet: Besteht die Möglichkeit den EF-20 und den internen parallel auszulösen? ...

 

Vielleicht EF als Slave konfigurieren?

Nein - die Kamera löst immer nur den externen ODER den internen Blitz aus. Ich kenne darüber hinaus keinen Weg, einen Blitz per TTL zu betreiben und zusätzlich einen anderen als Slave manuell anzusteuern.

Link to post
Share on other sites

  • 5 months later...

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich würde mal sagen vor allem die Leitzahl, also die Leistung an sich, ist der entscheidene Unterschied!

Um die Schatten unter den Augen zu vermeiden, Blitze ich gegen eine Wand.

Sprich das der Blitzkopf über meinen Kopf hinweg an eine (möglichst) weiße Wand hinter mir blitzt. Das hat den Effekt einer grossen Softbox, die Resultate sind weit harmonischer als an die Decke.

Link to post
Share on other sites

Bei Portraits drücke ich dem Modell gern eine mittelgroßen Spiegel in die Hand. Den hält das Modell dann angewinkelt vor der Brust mit der Spiegelfläche Richtung Nase fest und die Schatten sind auch weg.

 

Deine Idee mit der Wand werde ich beim nächsten Mal testen, klingt auch gut!

Link to post
Share on other sites

Ich bin in sehr vielen Foren angemeldet. Dieses hier ist auf jeden Fall in den Top 3, was Umgangston und Kompetenz angeht. Ich denke es liegt aber auch am Produkt... die X 100 polarsiert und zieht wahrscheinlich recht ähnliche Typen als Käufer an.

Link to post
Share on other sites

...

Sprich das der Blitzkopf über meinen Kopf hinweg an eine (möglichst) weiße Wand hinter mir blitzt. Das hat den Effekt einer grossen Softbox, die Resultate sind weit harmonischer als an die Decke.

 

Hallo Mefty

 

Ich blitze auch gerne nach hinten, wegen dem von Dir geschilderten Softboxeffekt. Mit dem Ef-20 geht das nicht, nach vorne und bis senkrecht nach oben, dann ist Schluss. Ich habe mir schon überlegt den Blitz zu zerlegen und den Anschlag zu entfernen, falls dies überhaupt geht. Hast Du den Blitz ev. so modifiziert?

 

Gruss, Peter

Link to post
Share on other sites

Hallo Peter,

 

nein das habe ich nicht.

Ich habe weder den einen Blitz noch den anderen Blitz.

 

Allerdings benutze ich für Fotos, wo ich mehr als vorhandenes Licht brauche, meine 5D mit dem 580er. Die x100 ist meine available light Kamera wenn man so will ;)

 

Allerdings würde ich, wenn ich denn bei der x100 unbedingt Blitzlicht brauche, eher zu dem grossen greifen. Wenn dann brauche ich auch power!!

Unabhängig davon würde ich nicht an irgendeinem meiner Blitze "rumfummeln"....hauptsächlich deswegen wohl weil ich es mir nicht zutraue :(

Link to post
Share on other sites

Ich nutze das Canon OC-E3 TTL-Blitzkabel, und setze meinen EF-20 in den Blitzschuh am einen Ende des Kabels; das andere Ende sitzt im Blitzschuh meiner Kamera*. So kann ich den Blitz im TTL-Modus nutzen, und zugleich ohne Einschränkungen nach Gusto verschwenken. Und - wenn ich den Blitz (am Kabel) in der Hand halte, kann ich Bilder im Stil eines Bruce Gilden machen. ;)

 

Unabhängig davon würde ich nicht an irgendeinem meiner Blitze "rumfummeln"....hauptsächlich deswegen wohl weil ich es mir nicht zutraue :(

Das solltest Du mal ausprobieren. Bei Tageslicht können X100 und X-Pro1 einen Fuji-Blitz selbst im Belichtungsautomatik-Betrieb ganz hervorragend aus Aufhellblitz steuern.

 

* Canon nutzt zwar einen Kontakt mehr zur Steuerung seiner Blitze, hat aber alle für Fuji relevanten Kontakte an genau der gleichen Stelle, so dass sich das Canon-Kabel auch für Fuji-Blitze mit TTL-Betrieb nutzen lässt.

Edited by arjay
Link to post
Share on other sites

Ja, das denk ich mir auch. Der wirds wohl werden. Ein Anfängerfrage sei gestattet: Besteht die Möglichkeit den EF-20 und den internen parallel auszulösen? Ich denke mir folgendes Szenario:

 

Portrait indoor, Familienfest o. ä., Ich blitze mit der DSLR immer gern an die Decke und wähle eine lange Verschlusszeit um ein schönes Raumlich zu erhalten. Leider habe ich dann auch oftmals unschöne Schatten unter/auf den Augen, die ich theoretisch ja mit dem internen leicht aufhellen könnte. Bei der Nikon hat mich immer schon geärgert, dass das schon mechanisch unmöglich ist, geht das vielleicht mit der X100?

 

Vielleicht EF als Slave konfigurieren?

 

 

Hallo Clavis,

 

bei meinen Nikonblitzen kann ich eine kleine weiße Karte am Blitzkopf ausziehen. Blitze ich gegen die Decke, steht die kleine Karte senkrecht und reflektiert etwas Blitzlicht direkt nach vorne ins Gesicht. Befestige doch einfach mal ne weiße Karte/Pappe senkrecht hinter dem hochgeschwenkten Blitzkopf. Vielleicht reicht dir das Licht schon.

 

Schönen Gruß,

Holger

Link to post
Share on other sites

......

Das solltest Du mal ausprobieren. Bei Tageslicht können X100 und X-Pro1 einen Fuji-Blitz selbst im Belichtungsautomatik-Betrieb ganz hervorragend aus Aufhellblitz steuern.

.....

 

Das glaube ich Dir aufs Wort! Allerdings bezog sich mein "nicht zutrauen" eher auf das ummodifizieren eines Blitzgeräts.

 

Ich kann mir schon gut vorstellen das ein Fuji-Blitz ähnlich gut mit einer Fuji Kamera zusammenarbeitet, wie ein Canon-Blitz mit einer Canon Kamera, aber das ist mir die Investition im Moment nicht wirklich Wert.

 

Im Moment richtet sich meine (finanzielle) Konzentration eher auf die x-pro ;)

 

Apropos!! Hoffe es ist alles glatt gegangen!!?

 

Beste Grüsse

M

Link to post
Share on other sites

Hallo,

um das Problem zu lösen, beschäftige Dich doch einmal mit dem entfesselten Blitzen. A. Jorns hat dazu ein hervorragendes Buch geschrieben: "Das Blitz-Kochbuch, Kreative Blitzfotografie in der Praxis". Ich habe das Buch durchgearbeitet und bin zu einem begeisterten "Strobisten" geworden. Den entfesselten Blitz kannst Du über einen Funkfernauslöser ("googeln")zünden.( Yongnuo RF 603 ).Damit bist Du völlig frei in der Wahl der Blitzgeräte und hast nicht das Problem der Balance mit Deiner Kamera. Du musst allerdings manuell blitzen, was nach ein wenig Übung kein Problem sein wird. Du lernst in dem Buch , wie man mit einem Blitz und dem Umgebungslicht die Stimmung der Motivumgebung einfangen kann.

Gruß Toni

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...