Jump to content

Und bist Du nicht willig, so brauch' ich Gewalt


luci e ombre
 Share

Recommended Posts

Aurelius: Weit und breit kein Schuhgeschäft. Rechts um die Ecke kommt ein Restaurant, ein Esoterikbuchladen, ein Coiffeursalon, ein Münz- und Briefmarkengeschäft, eine Krankenkasse, die Kathedrale. Links geht's zurück in die Altstadt mit Kneipen und was so Männer interessieren könnte. Auch diverse Anwaltskanzleien sind hier angesiedelt.

Link to post
Share on other sites

Also:

 

Für mich brauchts da zu viele Titel & Erklärungen um "die Geschichte des Bildes" zu verstehen. (z.B. das Bierglas: selbiges ist nur neckisch, wenn es als solches erkennbar ist ... ob es dann zum Rest des Bildes bzw. zur Geschichte des Paares passt ist dann wieder eine andere Frage)

Zudem gefallen mir die vielen "fallenden" Linien (bei diesem gewählten Ausschnitt) nicht wirklich.

.

Die Gestik / Haltung der zwei hat was, aber eben nicht sehr viel (mit Verlaub).

Evtl. könnte man enger beschneiden um den Fokus deutlicher aufs (divergierende) Paar zu richten. (Zweifle aber, obs dann "besser" wird.)

 

wie immer: meine Meinung (eine von vielen)

Link to post
Share on other sites

Watcher24: Danke für Deine Meinung. Titel "Altstadtbummel" hätte gereicht und hätte dem Bild wahrscheinlich besser getan. Hinweis auf das Bierglas ist ebenfalls zuviel (wer's sieht, der sieht's und kann es neckisch finden oder eben nicht. Ich will ja niemanden etwas aufzwingen, am allerwenigsten meine Bilder). Das Bierglas ist eine kleine Nebengeschichte, hat mit den zwei Personen nichts zu tun. Das mit den fallenden Linien verstehe ich jetzt noch nicht (kommt schon noch). Enger beschneiden möchte ich nicht. Nochmals: bin froh um Deine Meinung.

Link to post
Share on other sites

Watcher24: Danke für Deine Meinung. Titel "Altstadtbummel" hätte gereicht und hätte dem Bild wahrscheinlich besser getan. Hinweis auf das Bierglas ist ebenfalls zuviel (wer's sieht, der sieht's und kann es neckisch finden oder eben nicht. Ich will ja niemanden etwas aufzwingen, am allerwenigsten meine Bilder). Das Bierglas ist eine kleine Nebengeschichte, hat mit den zwei Personen nichts zu tun. Das mit den fallenden Linien verstehe ich jetzt noch nicht (kommt schon noch). Enger beschneiden möchte ich nicht. Nochmals: bin froh um Deine Meinung.

 

Ich wäre ja dann, wenn das Pärchen verschwunden gewesen wäre, nochmal zum Bierglas hin und hätte davon eine Nahaufnahme gemacht.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...