Jump to content

Adobe Lightroom jetzt mit X10 Support


Recommended Posts

X10 in LR funzt nun endlich, aber ist nicht ganz einfach zu handeln wie ich bei ersten Tests feststellte.

 

Die Rohdateien zeigen einen hohen Rauschlevel mit ziemlich markantem Muster.

Vielleicht hat das was mit dem speziellen Bayer-Pattern der X10 zu tun (die Farbfelder sind wegen der EXR-Funktion mit Kombination von nebeneinenderliegenden Pixeln anders angeordnet, als üblich) ?

LR hat ganz schön Mühe, das Rauschen zu beherrschen - man darf nur sehr sanft scharfen (ganz anders, als bei der X100).

Ich werde mir wohl für die X10 ein eigenes Importprofil basteln.

 

Objektivprofil ist (wie von Fritzeken erwähnt) noch nicht vorhanden und das der X100 zu nehmen macht natürlich keinen Sinn.

Viel Korrektur braucht das Zoom nach meinem Eindruck allerdings auch nicht - Ca´s z.B. sind vergleichsweise gering.

Na mal sehen, ob irgendwann ein fleißiger User eins in den LensProfileDownloader einstellt...

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe heute mal die ersten X 10 Rafs mit LR 3.6 entwickelt und kann einen rel.hohen Rauschlevel auch bestätigen. Die Jpegs lassen sich (bei Kamerainterner niedriger Schärfung) später besser schärfen und bearbeiten als wenn man das mit den Rafs macht. Also mein erstes Fazit bei ISO 800 heißt....auch hier wie bei meiner X 100

scheint sich die Raw-Entwicklung nicht wirklich zu lohnen. Ist aber prima für mich...denn der Jpeg Workflow ist einfacher...bzw. man kann oft aus den unbearbeiteten Dateien schöne Bilder printen.

Grüße

Ulli

Link to post
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Die Lightroom 3.6 Rauschreduzierung mit dem "Prozess 2010" scheint noch Probleme mit dem EXR Sensor der Fuji X10 zu haben. Bis zu einer Adobe-Fehlerbeseitigung habe ich in der Kamerakalibrierung des Lightroom Entwicklungsmoduls für die Fuji X10 den alten Prozess 2003 eingestellt. Damit funktioniert die Rauschreduzierung ganz ordentlich!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Das Rauschen ist ziemlich deutlich, das stimmt, aber mein subjektiver Eindruck ist, daß mit dem Prozeß 2010 das Rauschen mehr ein monochromes mit der Anmutung von Filmkorn ist (weiß nicht, wie ich es besser beschreiben sollte) und den Schärfeeindruck verbessert, während bei 2003 das bekannte matschige Farbgemisch dominiert. Allerdings scheint es mir bei niedrigen ISOs insgesamt ungewöhnlich hoch zu sein, wenn auch nicht unbedingt störend.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...