Jump to content

Rückabwicklung X100 nach 3 erfolglosen Reparaturen


Guest Macwiz

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Nach meinen Erfahrungen mit den vielen Reparaturversuchen meiner X100, habe ich nun die Rückabwicklung des Kaufs/Wandlung eingeleitet.

 

Gut nachgedacht habe ich über das hier:

 

Ich möchte potentielle Käufer einer Fuji vor dem Geschäftsgebaren der xxx [edit durch den admin] GmbH warnen!

 

Da man bei xxx [edit durch den admin] die Wandlung nicht fristgemäß durchgeführt hat, habe ich nach der Einräumung einer Nachfrist von einer Woche heute einen Anwalt beauftragt, die Wandlung ggfs. mit rechtlichen Schritten durchzuführen.

 

1.000 EUR sind kein Pappenstiel und damit auf diesen unseriösen Laden nicht noch mehr Leute reinfallen, überlegt Euch einen Kauf bei denen vorher gut!

 

Ich wünsche allen, die eine Rückabwicklung ihrer defekten Fuji bei ihrem Händler durchführen müssen, dass sie nicht so über den Tisch gezogen werden.

 

Grüße, Mac

Link to post
Share on other sites

Gut nachgedacht habe ich über das hier...

 

Da hast Du aber einen wichtigen Aspekt ausgelassen:

Nämlich dass wir als Forenbetreiber für deinen Beitrag haftbar gemacht werden können.

 

Ihr agiert hier nach außen hin anonym, so dass jemand, der sich beleidigt fühlt oder Beiträge wie deine unterbinden will, erstmal den Personen eine strafbewehrte Abmahnung inkl. Kostennote schickt, die im Impressum stehen.

 

Wir haben dann die Wahl,

1. zu zahlen, den Mund zu halten und uns verpflichten nie etwas böses über XXX zu schreiben (oder schreiben zu lassen) oder andernfalls Strafen in fünfstelliger Höhe zu zahlen

oder

2. der Abmahnung mit allem drumrum zu widersprechen, vor Gericht zu gehen und einen Kampf durchzufechten, der nicht unserer ist.

 

Wohlgemerkt: Bis hierhin ist es komplett unabhängig davon, ob Du Recht hast oder nicht...

 

Dies ist auch kein theoretisches Szenario, sondern ist genau so im DSLR Forum passiert.

 

Versteh mich nicht falsch:

Ich kann natürlich deinen Ärger verstehen und glaube dir persönlich gerne, dass sich der Händler massiv falsch verhalten hat.

Mit deinem gut gemeinten Beitrag (mit dem du andere warnen willst) setzt du aber uns einem erheblichen juristischen und finanziellen Risiko aus.

 

Daher: Bitte bei solchen Beiträgen bitte noch ein bisschen besser nachdenken.

Danke.

 

Andreas

Link to post
Share on other sites

Guest pilobulus

und ich wollte gerade von einem positiven ggbeispiel schreiben, jüngst erlebt bei einem "auch online-händler" mit einigen fillialen im rhein/main-gebiet ;-)

da lief in sachen rückabwicklung alles glatt.

daher kaufe ich kameras und sonstige hochpreisigen artikel immer nur "im geschäft"!

 

auch wenn's mal weiter weg ist (+150km), dann versuch ich halt was drumherum zu organisieren.

Edited by pilobulus
Link to post
Share on other sites

Ihr habt als admins die Möglichkeit, Beiträge zu löschen. Sofern das schlüssig begründet ist, habe ich damit kein Problem.

Zudem gibt es Händler-Bewertungsfunktionen in Prisvergleich-Portalen und richtige reine Shop-Bewertungsportale.

 

Diese Möglichkeiten habe ich natürlich nicht ungenutzt gelassen. Da es aber hierbei auch um eine X100 geht und sich einige gemeldet haben, die ebenfalls bei xxx [edit durch den admin] gekauft haben, bzw. es vor haben/-hatten, hab ich hier auch gepostet.

 

Wie gesagt: ist auch das Eisen zu heiß, müsst ihr den Beitrag löschen.

 

Gr, Mac

 

Da hast Du aber einen wichtigen Aspekt ausgelassen:

Nämlich dass wir als Forenbetreiber für deinen Beitrag haftbar gemacht werden können.

 

Ihr agiert hier nach außen hin anonym, so dass jemand, der sich beleidigt fühlt oder Beiträge wie deine unterbinden will, erstmal den Personen eine strafbewehrte Abmahnung inkl. Kostennote schickt, die im Impressum stehen.

 

Wir haben dann die Wahl,

1. zu zahlen, den Mund zu halten und uns verpflichten nie etwas böses über XXX zu schreiben (oder schreiben zu lassen) oder andernfalls Strafen in fünfstelliger Höhe zu zahlen

oder

2. der Abmahnung mit allem drumrum zu widersprechen, vor Gericht zu gehen und einen Kampf durchzufechten, der nicht unserer ist.

 

Wohlgemerkt: Bis hierhin ist es komplett unabhängig davon, ob Du Recht hast oder nicht...

 

Dies ist auch kein theoretisches Szenario, sondern ist genau so im DSLR Forum passiert.

 

Versteh mich nicht falsch:

Ich kann natürlich deinen Ärger verstehen und glaube dir persönlich gerne, dass sich der Händler massiv falsch verhalten hat.

Mit deinem gut gemeinten Beitrag (mit dem du andere warnen willst) setzt du aber uns einem erheblichen juristischen und finanziellen Risiko aus.

 

Daher: Bitte bei solchen Beiträgen bitte noch ein bisschen besser nachdenken.

Danke.

 

Andreas

Link to post
Share on other sites

Ihr habt als admins die Möglichkeit, Beiträge zu löschen. Sofern das schlüssig begründet ist, habe ich damit kein Problem.

 

Das ist ja nett, dass wir das dürfen, (sofern wir das nach Deinen Maßstäben schlüssig begründen)

Es gibt da ein entscheidendes Missverständnis auf Deiner Seite:

- Wir gehen als Admins und Moderatoren erstmal davon aus, dass unsere User verantwortungsvoll posten (speziell, wenn sie "gut nachgedacht" haben)

- Wenn wir eingreifen, versuchen wir zu erklären, warum wir dies tun, um für die Zukunft vorzubeugen

 

Wir sind jedenfalls nicht die Putztruppe, die alle Beiträge auf Regelwidrigkeiten durchflöht.

 

Wie gesagt: ist auch das Eisen zu heiß, müsst ihr den Beitrag löschen.

Und nochmal GANZ deutlich von mir gesagt:

Wenn ich Länge mal Breite erkläre, warum ich einen Beitrag editiere, ist das eine ganz beschissene Idee, den Namen des Händler auch nur andeutungsweise wieder reinzusetzen.

 

Um dir mal klarzumachen, welche Konsequenzen das haben kann:

Ich habe nach ca. 12 Jahren Forenmoderation heute das erste Anschreiben eines Rechtsanwalts auf den Tisch bekommen, in dem er einen Urheberrechtsverstoß aus dem Jahr 2006 (!) moniert und mich - völlig zu Recht - auffordert den entsprechenden Beitrag zu löschen und alle gespeicherten Daten des Users herauszugeben, weil ich sonst als sog. Mitstörer in Haftung genommen werde.

 

Frage an Dich:

Wenn mich der RA des Händler anschreibt: Soll ich dann deine Daten rausgeben? Oder soll ich für deine Äußerungen die Haftung übernehmen?

 

Es ist mir klar, dass euch als "normale" User eines Forums so etwas nicht präsent ist.

Wenn ich das aber ausführlich erkläre (übrigens vor allem in EUREM Interesse), erwarte ich, dass das respektiert wird.

 

Andreas

Link to post
Share on other sites

<Eigene Meinung>

 

Ein Urheberrechtsverstoß ist was anderes, als ein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrzunehmen, sofern keine Beleidigung oder sonstige rechtlich relevante Äußerung darin vorkommt.

Da hast Du Äpfel und Birnen miteinander verglichen. Und ja, Du darfst meine Daten gern rausgeben, wenn Du vom Anwalt dazu verpflichtet wirst.

 

Warum Du allerdings so hochgehst, anstatt den Beitrag einfach ohne weiteren Kommentar zu löschen, kann ich nicht nachvollziehen.

Professionell finde ich das nicht. Nach den von Dir angegebenen 12 Jahren Forenmoderation sollte man sowas doch etwas distanzierter betrachten können.

 

Gr, Mac

 

</Eigene Meinung>

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ein Urheberrechtsverstoß ist was anderes, als ein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrzunehmen, sofern keine Beleidigung oder sonstige rechtlich relevante Äußerung darin vorkommt.

Da hast Du Äpfel und Birnen miteinander verglichen. Und ja, Du darfst meine Daten gern rausgeben, wenn Du vom Anwalt dazu verpflichtet wirst.

 

Willst Du es nicht verstehen oder warum verdrehst Du das jetzt so? Natürlich ist ein Urheberrechtsverstoß etwas anderes. Andreas wollte Dir die Konsequenzen aufzeigen, die in der Folge die Gleichen sind. Es geht hier in der Folge darum, Deine Daten heraus zu rücken, oder selbst den Kopf hinhalten. Und wir werden bestimmt nicht für Dich den Kopf hinhalten und die Kosten eines Prozesses übernehmen.

 

Warum Du allerdings so hochgehst, anstatt den Beitrag einfach ohne weiteren Kommentar zu löschen, kann ich nicht nachvollziehen.

 

Hoch gehen? Bitte? Man sagt Dir, dass Du etwas lassen sollst. Darauf hin machst Du es wieder. Was erwartest Du? Streicheleinheiten?

 

Professionell finde ich das nicht. Nach den von Dir angegebenen 12 Jahren Forenmoderation sollte man sowas doch etwas distanzierter betrachten können.

 

Du erwartest vom Wirt, dass er den Kunden, der ihm gerade zum zweiten mal auf die Theke kotzt, nicht rauswirft? Soso.

 

Ansonsten merkst Du Dir bitte folgendes: Andreas und ich haben hier Hausrecht und definieren die Regeln. Und wer sich nicht an die Regeln hält, fliegt raus. Genau wie in einer Kneipe. Klar? Ich hoffe, das verstehst Du jetzt und wir müssen hier nicht wieder den Namen eines Händlers lesen.

 

Jens

 

P.S.: Und wenn Du der Meinung bist, Dein "Recht auf freie Meinungsäusserung" stünde über jedem anderen Recht, dann mal Dir ein großes Schild, auf dem draufsteht, was Du von dem Laden hätlst, und stell Dich vor das Geschäft. Dann kannst Du ja mal schauen, was passiert und Dir hinterher vom Deinem Rechtsanwalt erklären lassen, warum das jetzt so teuer ist.

Link to post
Share on other sites

Die ist dir natürlich unbenommen.

 

Ein Urheberrechtsverstoß ist was anderes, als ein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrzunehmen, sofern keine Beleidigung oder sonstige rechtlich relevante Äußerung darin vorkommt.

Das ist mir klar.

Ich habe zwei Beispiele genannt, um verschiedene Aspekte zu verdeutlichen:

1. DSLR Forum durfte sich mehr als ein Jahr vor Gericht mit einem Händler rumschlagen, weil der einen Rechtsverstoß sah.

Diesem Risiko hast Du uns mit deinem Beitrag ausgesetzt.

 

2. Die Urheberrechtsverletzung aus 2006 ist ein anderes Rechtsgebiet, das Verfahren ist aber das gleiche:

Der RA der Gegenseite schreibt mich an, droht damit MICH haftbar zu machen und setzt mich unter Druck, die Daten des entsprechenden Users rauszugeben.

 

Und ja, Du darfst meine Daten gern rausgeben, wenn Du vom Anwalt dazu verpflichtet wirst.

Nehme ich so gerne zur Kenntnis, denke aber, dass da viele andere User nicht so locker wären.

Zu Recht - falls sich rausstellt, dass ich das gar nicht dürfte (sondern nur nach Aufforderung z.B. durch Staatsanwalt oder Richter), hänge ich wiederum am Fliegenfänger wegen Verstoß gegen das Datenschutzrecht.

 

Warum Du allerdings so hochgehst, anstatt den Beitrag einfach ohne weiteren Kommentar zu löschen, kann ich nicht nachvollziehen.

Ich habe mir einfach zu oft Zensur-Vorwürfe anhören müssen: "Hier wird einfach gelöscht, die Admins sind willige Schergen des XY-Marketings" etc. etc.

 

Professionell finde ich das nicht. Nach den von Dir angegebenen 12 Jahren Forenmoderation sollte man sowas doch etwas distanzierter betrachten können.

Da magst Du Recht haben (mit der notwendigen Distanz).

Ich finde es von uns allerdings sehr NETT, FÜRSORGLICH, PROFESSIONELL und GEDULDIG, wenn wir bei Regelverstößen behutsam moderieren und unsere Handlungen ausführlich erläutern.

Und zwar, um sowohl Dir als auch dem Forum (das du ja auch schon etwas länger und aktiv nutzt) Ärger zu ersparen.

 

Andreas

Link to post
Share on other sites

Ich gebe euch Recht zu eurem Standpunkt...und verstehe/akzeptiere ihn...

 

Leider zeigt es aber nur wie es heute ist.....besonders im Internet....Lob ist erwünscht(und oft genug selbst erstellt oder im Auftrag erstellt worden) aber negatives wird mir dem Rechtsanwalt verboten...

 

Vielleicht sollte man das Forum auf die Caymans verlegen.....das klappt das mit der Rechtsersuchen so schlecht :-)

Link to post
Share on other sites

Komisch, dass das so schwer zu verstehen ist, was Andreas da in aller Ruhe, Sachlichkeit und Ausführlichkeit beschrieben hat. Es ist auch deutlich professioneller und hilfreicher auf diese Art zu agieren, als einfach einen Beitrag zu löschen. Letzteres sollte in einem guten Forum nun wirklich nur der letzte Schritt sein.

 

Was die Anonymität anbelangt - ich habe bewusst auf diese verzichtet. Mit ein ganz wenig Recherche findet man meinen Namen, Anschrift - selbst Mail und Handy-Nummer. Ich habe damit kein Problem und bemühe mich persönlich in den Beiträgen niemanden zu verletzten oder jemanden in Schwierigkeiten zu bringen. Aber das ist ja jedem hier selbst überlassen - und das ist auch gut so.

 

Vielen Dank für dieses Form und die gute Arbeit der Administratoren/Moderatoren, die sich vielleicht am deutlichsten darin zeigt, dass man sie so selten bemerkt ;-)

 

LG, Jens

Link to post
Share on other sites

Guest pilobulus

ohne mich zu sehr einmischen zu wollen, aber macwiz hatte doch soweit ich das kurz mitverfolgt habe, in seinem zweiten beitrag nur die anfangsbuchstaben des o.gelöschten händlers geschrieben.

das wiederum läßt ja nicht eindeutig auf die firma xy schließen, oder?

ich würde das hier aber jetzt nicht löschen wollen, ist ein interessanter fred auch für die anderen user!

Link to post
Share on other sites

Danke für Euer Feedback!

 

Der User Macwiz hat darum gebeten, seinen Account zu löschen, da er mit unserer Reaktion nicht einverstanden war.

Bevor hier Gerüchte auftauchen, wir würden Diskussion abwürgen, indem wir User sperren/löschen...

 

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Die ganze Problematik fängt ja schon dort an, wo wir als Betreiber des Forums nicht beurteilen können, ob eine Beschwerde/Warnung etc. zurecht geäussert wird. Im Notfall sind wir immer die Dummen, die als Erste ihren Kopf hinhalten müssen, weil wir die Haftungsnächsten sind.

 

Gruß,

 

Jens

Link to post
Share on other sites

ohne mich zu sehr einmischen zu wollen, aber macwiz hatte doch soweit ich das kurz mitverfolgt habe, in seinem zweiten beitrag nur die anfangsbuchstaben des o.gelöschten händlers geschrieben.

das wiederum läßt ja nicht eindeutig auf die firma xy schließen, oder?

 

Wer schlau ist, weiß trotzdem um welchen Händler es geht und wer das Ganze nicht richtig mitverfolgt hat, kommt vielleicht auf die Idee das ein anderer Händler gemeint ist. Im Notfall haben wir dann 2 Abmahnungen auf dem Tisch liegen? Keine gute Idee.

 

Gruß,

 

Jens

Link to post
Share on other sites

macwiz hatte doch [...] in seinem zweiten beitrag nur die anfangsbuchstaben des o.gelöschten händlers geschrieben. das wiederum läßt ja nicht eindeutig auf die firma xy schließen, oder?

Das ist in der Tat so.

Ich habe aber auch keine Lust, vor Gericht klären zu lassen, ab wann der Name eines Händlers zu erkennen ist.

Offen eingestanden: In diesem Fall ging es mir auch um das Prinzip.

Wenn ich deutlich erkläre, dass die Namensnennung für uns ein echtes finanzielles und juristisches Risiko darstellt, reagiere ich extrem allergisch, wenn direkt im nächsten Beitrag auch nur eine Anspielung auf den Namen drin ist.

 

ich würde das hier aber jetzt nicht löschen wollen, ist ein interessanter fred auch für die anderen user!

Nein, wir lassen das stehen...

 

Gruß

Andreas

Link to post
Share on other sites

Das heißt aber im Umkehrschluss wir(die Formsteilnehmer)dürften nix negatives über die Kamera X-X00 sagen, weil der Forums-Betreiber nicht nachvollziehen kann ob es gerechtfertigt ist oder nicht

und weil somit ja auch die Gefahr besteht das der Hersteller der X-X00 den Forums-Betreiber verklagt wegen Geschäftsschädigung....

 

 

Ich finde alle Kameras klasse, toll und Super......und ich liebe alle Geschäftsgebaren...!!!!!!

Link to post
Share on other sites

wenn ich denn als alter Journalist noch was dazu sagen darf.......

 

Die Berichterstattung über einen Sachverhalt und ein Erfahrungsbericht ist die eine Sache.

Die "Warnung vor einem Händler oder einer Person" eine ganz andere - die meistens in die Hose geht. (Man kann nicht grundsätzlich unterstellen, dass ...etc. ..etc...)

 

Dann noch: Starke Medien hauen schon mal kräftig auf den Pudding und nehmen auch eine Klage oder Abmahnung in Kauf . (O-Ton unter Kollegen mit einem der größten "denn haben wir jetzt angeschossen und lassen ihn ausbluten...)

 

Genau wie Händler mit riesigem Filialnetz leichter eine abmahn-fähige Werbung mit hohem Werbewert riskieren (....das zahlen wir aus der Portokasse.)

Link to post
Share on other sites

ja, darf ich denn überhaupt (m)eine negative meinung zu irgendetwas öffentlich zum ausdruck bringen?

 

Gute Frage, hier und in anderen Foren gibt es ja jede Menge Threads, wo User beispielsweise über Fuji schimpfen, den miesen Service, die vermurkste Reparatur etc.

 

Ich sehe da jetzt auch nicht, wo der Unterschied sein soll, ob man über den Service von Fuji oder Canon oder den eines Händlers schimpft. Würde mich schon interessieren, wo da die Grenze liegen sollte.

 

Es gibt ja Foren, die leben nur von den (meist schlechten) Erfahrungen ihrer User mit Unternehmen und Anbietern. Ganz zu schweigen von Sites wie Tripadvisor oder Holidaycheck.

Link to post
Share on other sites

Große Unternehmen werde wegen so einer Kritik selten etwas unternehmen...

kleine Unternehmen, je kleiner desto eher, sind stark da hinter her, haben ja auch sonst nicht so viel zu tun....

 

Erfahrungsbericht, wie auch BEO angedeutet hat sind das eine, Warnung/Beleidigungen sind das andere....

 

Und wie oben schon geschrieben große Unternehmen mit entsprechenden Rechtsabteilungen können das gut auseinander halten, kleine scheinbar weniger.

 

Große Foren lassen es auch drauf ankommen, weil sie eine entsprechende Verbreitung und Medien-Wirksamkeit haben, kleine scheuen den Konflikt.

Link to post
Share on other sites

und ich wollte gerade von einem positiven ggbeispiel schreiben, jüngst erlebt bei einem "auch online-händler" mit einigen fillialen im rhein/main-gebiet ;-)

da lief in sachen rückabwicklung alles glatt.

daher kaufe ich kameras und sonstige hochpreisigen artikel immer nur "im geschäft"!

 

auch wenn's mal weiter weg ist (+150km), dann versuch ich halt was drumherum zu organisieren.

 

das problem war ja damals (als sie neu herauskam) daß viele geschäfte die kamera nicht hatten (so war es auch bei mir) dann bestellt man übers internet. im grunde genommen kauf ich solche sachen auch immer bei meinem händler aber bei der x100 war es eben anders

bin gespannt wie das bei mir läuft wenn es so weit ist (erste anzeichen für ein 3. blendenproblem sind schon bemerkbar)

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...