Jump to content
Timecatcher

Streetfotografie

Recommended Posts

vor 14 Stunden schrieb fujimoritz:

@Macmodus Klasse Foto. Ich schwanke immer noch zwischen der 1.4 und 2 Optik. Bei solchen Fotos gewinnt die Optik mit der Lichtstärke 2.

Wieso meinst Du, dass das Bild mit dem 35/1.4 anders ausgesehen hätte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hoffe das zählt auch als Streetphotography?

Fast nicht bearbeitet. Ein klein wenig beschnitten, rechts oben etwas abgedunkelt und einige wenige kleine, helle Punkte rechts unten im Schatten beseitigt. Das hätte vielleicht auch in  Schwarz-weiss funktioniert, aber mir haben das rote Rücklicht und die gelblichen Reflexionen auf der Straße gefallen.

T2, 18-55@33mm, Blende 3,6, 1/125s, ISO 3200

Nachtrag:

Wenn man sich die Beträge ansieht, mit denen ich in diesem Forum bisher meine Bilder zeige, kann man feststellen, dass ich gerne etwas Geschwätz mitliefere😊. Das liegt mit daran, dass ich selbst gerne etwas über das Drumherum von Bildern erfahre und meine, anderen könnte es ebenso gehen. Deshalb will ich das etwas ausbauen und bei meinen Bildern immer eine kleine Making-of Geschichte mitliefern. Schwerpunkt wird mehr sein, wie ist es zu dem Bild gekommen und nicht, welche technischen Parameter wurden verwendet. Wen sowas nicht interessiert, der kann nach der Zeile Making-off aufhören zu lesen😊.

Making-off

Einige der hannöverschen Fujibenutzer hatten sich in Hannover im Freizeitheim Linden getroffen, um sich die Ausstellung unseres Mitforenten @Hannover 69 anzusehen. Der Meister war selber anwesend, da er ja sozusagen zu uns gehört😊.

Als wir uns gegen 21 Uhr trennten, beschloss ich nicht in die nächste Straßenbahn zu steigen, sondern ein oder zwei Stationen zu Fuss zu gehen, um ein paar Bilder zu machen. Leider sah ich nichts interessantes.

In meiner Verzweiflung😊 fotografierte ich die glänzenden Schienen und die regennasse Strasse.  Nach ein oder zwei Bilder fuhr das Auto, das auf der gegenüberliegenden Straßenseite stand und mit seinem Scheinwerfer das Glitzern erzeugt hatte,  weg und die Straße war fast schwarz. Kurz vorher war mir aber ein Fahrradfahrer durch das Bild gefahren, den ich aber nicht drauf hatte. Da ist aber die Idee zu dem Bild entstanden. 

Leider waren in der Nähe keine weiteren Autos zu sehen, die von der gegenüber liegenden Straßenseite losfahren wollten.  Albern, aber das waren tatsächlich meine Gedanken. Nach wenigen 10m kam auf der gegenüberliegenden Seite ein Supermarkt, der die Straße dauerhaft mit genügend Licht versorgte. Jetzt musste ich nur noch auf Fahrradfahrer warten. Gegen 21 Uhr sind das nicht mehr so viele, ich musste also wirklich warten 😊. Beim ersten habe ich festgestellt, dass es nicht leicht ist,  im richtigen Moment auszulösen. Also habe ich auf das sonst wenig benutzte Dauerfeuer gestellt und auf den nächsten Radfahrer gewartet. Ein kurzen Chimpen zeigte, dass der Radfahrer sehr unscharf war. Deshalb habe ich die Verschlusszeit von 1/60s auf 1/125s verkürzt. Wie man sehen kann, gibt es immer noch eine große Bewegungsunschärfe. Ich habe es aber bewusst dabei belassen, weil ich den Eindruck hatte und noch habe,  dass es gut zur flüchtigen Stimmung passt.

Wie oben beschrieben habe ich nur wenig nachbearbeitet.

 

Edited by Jürgen Heger

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Taikido:

warum sollte das nicht zählen? Ich finde es ansprechend 👍

Nach meinem Verständnis ist Streetphotograpy im Prinzip Reportage über das Leben von Menschen. Mein Bild sagt aber fast nichts darüber aus. Die einzigen Informationen, die es preisgibt sind:

- es gibt schon/noch Straßenbahnschienen. Das grenzt den Zeitraum, zusammen mit der Information, dass das Bild in Hannover gemacht wurde, auf die letzten 150 Jahre ein😊.

- es gibt Fahrräder. Das Rücklicht an der Sattelstange grenzt die Zeit für mich, ich bin kein Fahrradexperte, auf grob die letzten 50 Jahre ein. Außerdem sieht es so aus, als wäre am Lenker ein Fahrradcomputer, was die Zeit etwas enger auf ungefähr die letzten 30 Jahre eingrenzt.

- es gibt eine große Lichtquelle auf der anderen Straßenseite. Das ist vielleicht in 100 Jahren ein Hinweis darauf, dass das Bild vor der großen Resourcenkrise der Welt aufgenommen wurde.

Insgesamt sind das alles sehr vage Informationen, die wenig über das Leben in Hannover am 17. September 2019 aussagen. Deshalb meine Unsicherheit. 

Edited by Jürgen Heger
Rechtschreibung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy