Jump to content

london at night (x100)


Fantomas

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Zurück aus London habe ich mir meine Bilder mal genauer angesehen.

Leider bin ich entäuscht über die Ausbeute. Irgendwie gefallen mir meine Bilder nicht.

Sie sind flach und trostlos. Wird wohl eher an mir als an der Kamera liegen.

Mußte meinen Frust mal loswerden... Nix für ungut

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Meinst du die gezeigten Bilder, oder allgemein, auch am Tag? London kann ja sehr wolkenverhangen sein, und dann werden die Bilder kontrastlos und ohne Farben. Da kommen nur trostlose Motive gut.

 

Bei den Nachtaufnahmen hätte ich eine Belichtungsreihe gemacht, und zusammengerechnet. Ist einfach zuviel Kontrast in der Szene. Die Geisterbilder machen das Ganze nicht besser. Daher lieber höhere ISO und kurze Belichtungszeiten, oder warten bis die Leute weg sind (es sei denn, du wolltest die so aufnehmen).

Link to post
Share on other sites

Das "Geisterbild" war tatsächlich so gewollt.

Ich habe es mir einfach zu einfach gemacht. Der Autofokus sitzt Nachts oft daneben.

Man muss sich einfach mehr Mühe geben um entsprechendes zu erreichen. So nebenbei mal was knipsen ist halt nicht und mit der x100 schon mal gar nicht.

Ich musste einfach mal meinen Frust loswerden.

Link to post
Share on other sites

hallo Meister Petz,

wenn du über Belichtungsreihe und zusammenrechnen schreibst dann meinst du sicherlich "HDR" oder?

- welches Programm benutzt du dafür?

 

Ja, ich meine HDR, aber nicht mit Tonemapping. Das wird oft als das Gleiche angesehen, hat aber ganz unterschiedliche Ergebnisse. HDR erweitert dir den Dynamikumfang, Tonemapping führt zu den als dramatisch angesehenen, künstlichen Bildern. Früher habe ich das mit Photomatix gemacht, da gab es eine Freeware, und später auch mit FDRTools, die auch Freeware sind, experimentiert. Da man dazu ein Stativ braucht, mache ich das kaum, aber in dem Fall war ja die Kamera für Langzeitaufnahmen statisch montiert.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...