Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×
FUJI_ANDY

lightroom x pro support ist da - bin gerad am downloaden

Empfohlene Beiträge

einfach grandios. Gute Qualität mal angenommen! Ein schöner Tag!

Dann weiss ich ja, was ich heute abend schönes tun kann, endlich meine RAWs aus der Fuji entwickeln!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast pilobulus
einfach grandios. Gute Qualität mal angenommen! Ein schöner Tag! Dann weiss ich ja, was ich heute abend schönes tun kann, endlich meine RAWs aus der Fuji entwickeln!

 

ja, mensch ich war hier schon am verzeifeln wann auch ich endlich die vielen raws meiner xp-probierphase ans tageslicht befördern kann.

das was ja bisher ohne vernüftigen entwickler überhaupt kein zustand!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erster eindruck:

1. wirklich gut - besser als ich erwartet hatte

2. congrats to Fuji für die 'out of the camera' jpgs (jetzt sieht man wie gut die sind)

3. bitte, bitte: lens profil für das 18er

cheers

andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast pilobulus

ja, tipptopp, hab mir ja schon einmal nur wegen einer software die passende kamera gekauft, aber jetzt ärgere ich mich doch die xp wieder zurückgegeben zu haben.

zum glück hab ich noch was auf der hohen kante, also am we darf sich ein händler wieder das händchen reiben.

da frag ich mich aber, was der surfer, lichtschacht und die anderen bisher gemacht haben, denen werden die augen aufgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

 

im Vergleich zu Silky... und allen OpenSource Alternativen (alles noch Beta, mal sehen was da noch kommt) sehr gute Qualität. Bei mir vielfach besser als die JPGs aus der Kamera.

 

Was fehlt:

-Objektivprofile fehlen noch gänzlich. Es wird die X100 zur Wahl gestellt

-Eine Wahl, in welchem Bildformat ich die RAW's importieren will.

Hier meine ich die Bildgröße.

Beispiel:

-Ich stelle Raw/JPG Fine zum Speichern ein

-Ich stelle 1:1 als Bildformat ein

-Ich stelle Schwarzweiß mit Gelbfilter als Filmsimulation ein

 

Die Kamera speichert das JPG wie eingestellt. Die Raw Datei aber im vollen Sensorformat und in Farbe. Raw eben.

Was macht Lightroom nun damit:

Ich importiere/kopiere die Raw Dateien als DNG in einen neuen Ordner. Dabei erkennt Lightroom das Format der JPGs, aber nicht die Filmsimulation und Speicher nun ein farbiges DNG im 1:1 Format.

Ich weiss noch nicht genau, wie ich das finde und wünsche mir, dass ich das zukünftig beim Import wählen kann:

-DNG mit den Kameraeinstellungen Filmsimulation und Bildgröße oder eben als Raw, wie es die Kamera liefert

 

Ich werde mal vor einem Import die JPGs aus einem Ordner entfernen. Mal sehen was dann passiert.

 

Grüsse

Ishana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
....

Die Kamera speichert das JPG wie eingestellt. Die Raw Datei aber im vollen Sensorformat und in Farbe. Raw eben.

Was macht Lightroom nun damit:

Ich importiere/kopiere die Raw Dateien als DNG in einen neuen Ordner. Dabei erkennt Lightroom das Format der JPGs, aber nicht die Filmsimulation und Speicher nun ein farbiges DNG im 1:1 Format.

Ich weiss noch nicht genau, wie ich das finde und wünsche mir, dass ich das zukünftig beim Import wählen kann:

-DNG mit den Kameraeinstellungen Filmsimulation und Bildgröße oder eben als Raw, wie es die Kamera liefert

 

Ich werde mal vor einem Import die JPGs aus einem Ordner entfernen. Mal sehen was dann passiert.

 

Grüsse

Ishana

 

???

Na, das ist doch eben genau die Aufgabe von LR bzw. dem RAW-Konverter!

Du müsstest wenn dann die Entwicklungseinstellungen beim Import in den LR Katalog vorgeben, aber nicht in der Kamera....da nimmt LR immer das RAW.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was fehlt:

-Objektivprofile fehlen noch gänzlich. Es wird die X100 zur Wahl gestellt

-Eine Wahl, in welchem Bildformat ich die RAW's importieren will.

Hier meine ich die Bildgröße.

Beispiel:

-Ich stelle Raw/JPG Fine zum Speichern ein

-Ich stelle 1:1 als Bildformat ein

-Ich stelle Schwarzweiß mit Gelbfilter als Filmsimulation ein

 

Die Kamera speichert das JPG wie eingestellt. Die Raw Datei aber im vollen Sensorformat und in Farbe. Raw eben.

Was macht Lightroom nun damit:

Ich importiere/kopiere die Raw Dateien als DNG in einen neuen Ordner. Dabei erkennt Lightroom das Format der JPGs, aber nicht die Filmsimulation und Speicher nun ein farbiges DNG im 1:1 Format.

Ich weiss noch nicht genau, wie ich das finde und wünsche mir, dass ich das zukünftig beim Import wählen kann:

-DNG mit den Kameraeinstellungen Filmsimulation und Bildgröße oder eben als Raw, wie es die Kamera liefert

 

Ich werde mal vor einem Import die JPGs aus einem Ordner entfernen. Mal sehen was dann passiert.

Da erwartest Du eindeutig zu viel. LR nutzt auch bei der X100 nicht die Einstellungen für die Filmsimulation, und Formateinstellungen schon gar nicht. Das mag man beklagen, das war aber bei LR noch nie anders.

 

Wer aktuell eine Verzeichnungskorrektur benötigt, möge sich mal das Programm PTLens ansehen. Der Programmautor ist sehr kooperativ und erstellt sehr schnell neue Korrektur-Presets, wenn man ihm Testaufnahmen zuschickt (Anleitung auf seiner Website).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ja, tipptopp, hab mir ja schon einmal nur wegen einer software die passende kamera gekauft, aber jetzt ärgere ich mich doch die xp wieder zurückgegeben zu haben.

zum glück hab ich noch was auf der hohen kante, also am we darf sich ein händler wieder das händchen reiben.

da frag ich mich aber, was der surfer, lichtschacht und die anderen bisher gemacht haben, denen werden die augen aufgehen.

 

Wie kann man auch nur so eine Kamera wieder verkaufen?

Wahnsinnsknabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast pilobulus

verkaufen konnte ich sie nicht, nur wieder "zurückgeben"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da erwartest Du eindeutig zu viel. LR nutzt auch bei der X100 nicht die Einstellungen für die Filmsimulation, und Formateinstellungen schon gar nicht. Das mag man beklagen, das war aber bei LR noch nie anders.

 

Wer aktuell eine Verzeichnungskorrektur benötigt, möge sich mal das Programm PTLens ansehen. Der Programmautor ist sehr kooperativ und erstellt sehr schnell neue Korrektur-Presets, wenn man ihm Testaufnahmen zuschickt (Anleitung auf seiner Website).

 

Das war vielleicht etwas missverständlich:

Die Filmsimulationsmodi nutze ich eigentlich nur für eine bessere Einschätzung des Ergebnisses, wenn ich z.B. SW im 1:1 Format fotografiere. Anschließend nehme ich die RAW Dateien, die aber im 3:2 Verhältnis in der Kamera gespeichert werden. Insofern entspricht LR dem, was ich eh tue.

 

Wenn ich nun ein RAW in Silkypix öffne, ist das RAW Format 3:2 und nicht 1:1 wie das JPG aus der Kamera.

 

Lightroom muss aber eine Information auswerten, dass die Einstellung der Bildgröße 1:1 ist und wendet das auch auf die RAW Datei an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ishana

"Wenn ich nun ein RAW in Silkypix öffne, ist das RAW Format 3:2 und nicht 1:1 wie das JPG aus der Kamera.

 

Lightroom muss aber eine Information auswerten, dass die Einstellung der Bildgröße 1:1 ist und wendet das auch auf die RAW Datei an."

 

Ich vermute, du hast nur "Minimale Vorschauen" rendern lassen. Dafür benutzt LR die Vorschaudateien, die die Kamera-SW erzeugt hat, und die deine Einstellungen widerspiegeln. Sobald du Standardvorschauen rendern läßt, zeigt LR die RAFs im Sensorformat (und in Farbe) an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bitte Bilder posten

 

Es gibt in LR 4 über 20 verschiedene S/W-Filtervorgaben, die auch noch individuell angepasst bzw. verändert werden können. Zusätzlich können die Filter natürlich mit anderen Filtern, die bei der S/W-Fotographie weit verbreitet sind (z.B. Rauschfilter, Vignettierung etc.), kombiniert werden.

 

Vermutlich wird es da schwer allgemeingültige S/W-Bilder zu posten, aus denen man die Qualität der s/w-Umwandlung aussagekräftig beurteilen kann. Der persönliche Geschmack ist ja doch - zum Glück - individuell verschieden.

 

Es ist aber auch für mich beeindruckend, wie gut man Bilder in LR 4 in s/w umwandeln und anpassen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Funktioniert soweit recht gut bei mir, idiotensicher zu bedienen (selbst ich komme damit annähernd zurecht), nahezu identische Ergebnisse beim Rendering von DR100%/-2 EV/ISO 200 und DR400%/0 EV/ISO 800 RAWs, allerdings nicht so scharf/detailreich wie Silkypix 4. Insofern alles wie erwartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsächlich produziert das Schärfen in LR ungewohnte "Stukturen" (weiß nicht wie ich das sonst beschreiben soll) bei 100% bzw. größerer Ansicht.

 

Verglichen mit meine 5D MKII RAW's....yuup! Passt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... allerdings nicht so scharf/detailreich wie Silkypix 4. Insofern alles wie erwartet.

 

Aha interessant, d.h. Silkypix hat hier die Nase vorn.

Bleibt die Frage ob sich das in den Folgeversionen noch ändert ( konnte es leider noch nicht ausprobieren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lightroom schärft schon immer sehr konservativ. Deshalb gehört das "capture sharpining" zum Standardworkflow und wird am besten schon beim Import vorgenommen. LR bringt hierfür 2 Presets mit, die grob als "Schärfen für detailreiche Bilder", z. B. Landschaften, und "Schärfen für detailarme Bilder", z. B. Porträts, beschrieben werden. Laut Jeff Schewe, der maßgeblich an den Schärfungsfunktionen von LR mitgearbeitet hat, stellen auch diese Presets nur einen Einstieg dar und können nach individueller Geschmackslage angepaßt werden. Die Schärfung/Rauschunterdrückung läßt sich auch so anlegen, daß LR in Abhängigkeit vom ISO-Wert die geeigneten Einstellungen als Standardeinstellungen verwendet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×